Welcher Estrich

Diskutiere Welcher Estrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, demnächst kommt unsere FBH rein und dann der Estrich drauf. Da gibt es ja verschiedene. Welchen sollte man da am besten nehmen für...

  1. #1 odenwald, 20.04.2007
    odenwald

    odenwald

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Odenwald
    Hallo,

    demnächst kommt unsere FBH rein und dann der Estrich drauf.
    Da gibt es ja verschiedene.

    Welchen sollte man da am besten nehmen für FBH mit Fliesen und Laminat.

    Gruß und Danke

    Marco
     
  2. operis

    operis

    Dabei seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    morgen,

    da gibt es verschiedene lösungen, betonestrich, anhydritestrich, gussasphalt..

    wie groß sind denn die flächen, sind unterschiedliche materialstärken der fußbodenbeläge vorhanden? soll der fussboden schwellenlos sein?

    wieviel zeit habt ihr?

    liebe grüße operis
     
  3. #3 planfix, 20.04.2007
    planfix

    planfix Gast

    Meiner Meinung nach eignet sich bei einer FBH immer noch ein Zementestrich am besten.
    Stärke sollte im Plan stehen ....und so manch anderes auch. Wonach baust Du?
     
  4. #4 odenwald, 20.04.2007
    odenwald

    odenwald

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Odenwald
    Zeit haben wir mehr als genug, warum?

    @planfix was meinst du wonach wir bauen?
     
  5. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    weil z. B. Gussasphalt schon am nächsten Tag vollbelstbar und weiterverarbeitbar ist, braucht also keine Trocknungszeit. (muss nur abkühlen)
     
  6. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @ Uwe,

    dafür ist Gussasphalt in Verbindung mit Fußbodenheizung etwa doppelt so teuer als Zement oder Anhydrit.
    Ausdehnungskoeffizient etwa 5x so hoch wie keramische- oder Natursteinbeläge.
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    und

    CAF ist 2 mal so flott aufgeheizt
     
  8. #8 planfix, 20.04.2007
    planfix

    planfix Gast

    @odenwald
    nach eingabeplan 1:100? ...:cool: weil keine Angaben zum Estrich drinne sind
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 20.04.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gussasphalt...

    und FBH geht auch nicht allen Rohrmaterialien.
    Bei 220° C singen die dann:
    "Like ice in the sunshine, i´m melting away.........":p
    MfG
     
  10. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @Robby,

    es gibt ja auch durchaus Leute, die legen sich Laminat oder Parkett auf ihren Heizestrich. Und das schwimmend auf Dämmung.:bounce:
     
  11. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    @Berni und Robby:
    Sollte auch keine Hymne auf Gussasphalt sein, sondern nur eine Erklärung, warum bei der Estrichwahl auch die Zeit eine Rolle spielen kann.

    Ich persönlich bin bei FBH ein Fan von CAF. (hab wir im ganzen Haus)

    Uwe
     
  12. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Und ich bin kein Gegner von Gussasphalt.:D

    Jeder Estrich hat seine Vor- Und Nachteile.
    Allein von CAF gibt es 4 Sorten, und davon noch Mischmasch. Alles mit anderen Eigenschaften. Anhydrit ist nicht gleich Anhydrit.

    Ich bevorzuge auf Fußbodenheizung bei keramischen- und Natursteinbelägen konventionellen synthetischen Anhydrit.
     
  13. #13 jörn v, 24.04.2007
    jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen

    Ich wollte auch in meinem Wohnzimmer Parkett verlegen, aber geklebt mit spez. Kleber auf dem Estrich. Sollte doch gehen?!

    Manch einer rät von Anhydrit im Bad ab, andere sagen "hast doch auch Gipskarton...."

    Also ich will im ganzen Haus FBH machen (außer Keller da kommt dev. Zementestrich rein)

    Gibt es denn nicht auch Zementfließestrich?

    Also Schwellen sollen nicht sein und die Beläge in den Geschossen gleich dick.

    Was soll ich am besten nehmen? Wartezeit ist kein Problem.
     
  14. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Fließestrich gibt's auch auf Zement-Basis. Kann ich aber sonst nichts dazu sagen.
    Zum Thema Anhydrit im Bad: Er ist nicht für Nassräume zugelassen. Häusliche Bäder zählen aber nicht als Nassraum.
     
  15. #15 Ralf Dühlmeyer, 24.04.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hohoho...

    Nun mal langsam. Häusliche Bäder werden mit einer bodengleiche Dusch aber so was von Naßraum!!!!!
    Und das sie´s mit Duschtasse auf dem Papier nicht sind, naja. Das ist ja nur die MINDESTanforderung. Mehr ist durchaus zulässig.
    Fließ-CE ist sauteuer (relativ).
    Und was soll er bringen?? Eben wirds beim guten Estrichleger auch ohne Fließ (mit Fleiß ;) ). FBH-Rohre einschl. Dann lieber Anhydrit - passt besser zur FBH.
    MfG
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mit Bodengleichen Duschen

    hast du natürlich vollkommen Recht.... ABER dann muß ich ja auch noch ein paar andere Dinge beachten oder ;-)
     
  17. Anli

    Anli

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Innenarchitektin
    Ort:
    Kaiserslautern
    Wir haben bei FBH teilweise konventionellen Zementestrich (Bad, Keller) und konventionellen Anhydrit im restlichen Haus.
    Der Anhydrit hat den Vorteil dass er geringere Schwindmaße hat und daduruch weniger Dehnfugen notwendig sind, was bei grossen offenen Grundrissen natuerlich vorteilhaft ist. Auch konventioneller Estrich, also kein Fliessestrich ist bei fachgerechtem Einbringen sehr eben. Ich sehe nicht wirklich eine Notwendigkeit den Mehrpreis fuer Fliessestrich zu zahlen.
     
  18. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    :konfusius Hast Du natürlich Recht!

    sag ich doch ;-)
     
  19. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Was interessiert den Bauherrn bei der Wahl des Estrichs am meisten?

    Eine schöne ebene Fläche.;)
    Und die wird ihm bei Einbau von Fließestrich immer suggeriert.:bounce:
     
  20. #20 Martina72, 06.09.2007
    Martina72

    Martina72

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Augsburg
    Warum passt Anhydrit besser zur FBH?
    (Stehe jetzt auch vor der Entscheidung.)
     
Thema:

Welcher Estrich

Die Seite wird geladen...

Welcher Estrich - Ähnliche Themen

  1. Wie PE-Folie anschließen bei ausgeschnittenem Estrich??

    Wie PE-Folie anschließen bei ausgeschnittenem Estrich??: Kann man eine PE-Folie "auf Stoss" abdichten bzw. geeignet anschließen? Bzw. wie schließe ich bei meinem Vorhaben an die angeschnittene PE-Folie...
  2. Gastherme gestohlen, Trocknung von Estrich und Dämmung

    Gastherme gestohlen, Trocknung von Estrich und Dämmung: Hallo, ich habe eine Frage bzgl. der Trocknung von Estrich und Dämmmaterial. In unserem Haus (noch nicht bewohnt) wurde die Gastherme gestohlen...
  3. Estrich in bodengleiche Dusche

    Estrich in bodengleiche Dusche: Hallo Sanitärprofis, wie der Titel schon sagt, geht es um den Estrich in einer bodengleichen/ ebenerdige Dusche. Ich bin mir nicht ganz sicher,...
  4. Estrich Riss Gefahr für Fußbodenheizung

    Estrich Riss Gefahr für Fußbodenheizung: Hallo zusammen, wir überlegen ein Einfamilienhaus mit Baujahr 2007 zu kaufen bei dem im EG ein feiner Riss in den Fliesen quer durch das...
  5. Unterdämmung Estrich

    Unterdämmung Estrich: Hallo zusammen, wie verlegen gerade die Unterdämmung für unsere Fußbodenheizung aus EPS. Darauf soll dann die Tackerplatte gelegt werden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden