Welcher Fußbodenaufbau / Betondecke ?

Diskutiere Welcher Fußbodenaufbau / Betondecke ? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, leider hat niemand auf mein andere Frage (trotz über 500Betrachtern) geantwortet. Deswegen versuch ich es nochmal, diesmal auch mit...

  1. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo,

    leider hat niemand auf mein andere Frage (trotz über 500Betrachtern) geantwortet.

    Deswegen versuch ich es nochmal, diesmal auch mit Bildern.

    Zur Frage:

    Ich will das Obergeschoss fertig ausbauen.
    -Als Decke liegt eine De**ert DX Fertigdecke.
    -Ich habe vor später Laminat zu verlegen.
    -Fußbodenheizung kommt keine rein.

    Die Decke weißt aber eine sehr raue und teilweise unebene Oberfläche auf (SIEHE FOTOS)
    außerdem gibt es die Fugen zwischen den platten welche ich mit Beton geschlossen habe.

    boden1.jpg boden2.jpg boden3.jpg

    Was muss ich jetzt noch tun ? Ausgleichmasse ? Gar nichts ? Kann es passieren wenn
    ich Ausgleichmasse gieße die Feuchtigkeit durch die Decke zieht und ich im Untergeschoss
    Wasserflecken an der Decke bekomme ?

    Danke im Vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rolf a i b, 3. Juni 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    mach einen schwimmenden estrich drauf. auf die rohdecke kommt die trittschalldämmung 20 mm, darauf eine folie, dann einen estrich mit 45 mm wenn es zement wird. darauf kannst du aufbauen was du willst.

    was im einzelnen zu tun ist und wie die materialzusammensetzung aussieht, sagt dir der beauftragte estrichleger deines vertrauens.
     
  4. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Reicht es auch aus eine Ausgleichmasse gleichmäßig mit einem großen Gummiabzieher aufzutragen ?
    Oder gibt es platten die man selbst verlegen kann?
     
  5. #4 rolf a i b, 3. Juni 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    wie gross sind denn die toleranzen, dass du meinst, dass ein ausgleich gemacht werden muss? anhand der fotos kann ich nichts erkennen.
     
  6. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Na ich dachte ich kann den Estrichleger irgendwie umgehen. Also dünn Ausgleichschicht damit die Oberfläche glatter wird und Trittschall nur direkt unter das Laminat.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wärmeschutz ist offenbar keiner nötig.
    Aber welche Trittschalldämmung möchtest Du haben?
    Was ist unter jener Decke? Welche Nutzung ist oben vorgesehen?

    Man könnte evtl. mit Trockenestrich arbeiten.
     
  8. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Also das Obergeschoss wird als Schlafzimmer & als kleines Büro bzw. Abstellraum genutzt. Im EG befinden sich Wohnzimmer, Küche, Bad und später das Kinderzimmer unseres noch im Bauch befindlichen Nachwuchses.
     
  9. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Was genau ist Trockenestrich ?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vielleicht weil hier niemand irgendwelche DIY Basteleien unterstützen möchte....und erst recht nicht, wenn der TE bereits an grundlegenden Fragen scheitert. (siehe Deine Fragen wegen Feuchtigkeit oder Trockenestrich usw.)

    Wenn Du schon den Estrichleger "umgehen" möchtest, dann solltest Du zumindest ansatzweise wissen was zu tun ist. Das kann man aber über ein Forum nicht lernen.

    Nebenbei bemerkt, auch bei Trockenestrich kann man Einiges falsch machen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Der Hausbau ist fast komplett in Eigenleistung entstanden von daher würde ich schon behaupten das ich mich etwas auskenne und Handwerklich begabt bin.

    Ich hab jetzt gegoogelt was Trockenestrich ist, bis jetzt kannte ich das nur unter dem Name: Estrichelemnt oder Fermacelplatte.

    Ich weiß gar nicht was das hier in diesem Forum ständig soll, das sich hier in jedem Thread jemand herrausnehmen muss über den TE zuurteilen.

    Wenn hier kein Leie was fragen darf dann schreibt das so in die Forenregeln und gut.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Ich kann gar nicht sehen wo Sie Hilfestellung gegeben haben.

    Dennoch danke an die anderen Personen die wenigstens versucht haben zu helfen.
     
  15. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Noch was an den werten Herr R.B.,

    beim kochen eines Ei´s kann man auch sehr viel falsch machen.
    Dennoch finde ich im Internet 1000000 Tipps und Ideen wie man das perfekte Ei kocht, wie man es
    richtig macht oder wie man es kochen könnte.

    Da werden keine blöden Kommentare gegeben das man kein Koch ist und deswegen keine hilfe bekommt.
     
Thema:

Welcher Fußbodenaufbau / Betondecke ?

Die Seite wird geladen...

Welcher Fußbodenaufbau / Betondecke ? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenaufbau Dämmund Trittschall etc.

    Fußbodenaufbau Dämmund Trittschall etc.: Hallo zusammen, bevor ich anfange das Material zu bestellen, wollte ich mir jetzt noch einmal schnell den fachkundigen Rat der Profis bezüglich...
  2. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  3. Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen

    Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen: Hallo, wie Lange sollte eine Betondecke aus WU-Beton C25/30 vor trocknen, bis sie mit Flachdachfolien und Dämmung (EPS oder PUR) gedämmt wird?
  4. Dämmung der obersten Betondecke

    Dämmung der obersten Betondecke: Hallo Bauexperten! ich weiß das dieses Thema bereits vielfach besprochen wurde, dennoch liest man SEHR viel über Schimmel im Spitzboden. Der...
  5. Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich)

    Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich): Hallo, bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir (auf die Sprünge) helfen. In unserem alten Haus (1847) müssen wir das Bad im 1. Stock...