Welcher Innenputz für Unipor T14-24cm

Diskutiere Welcher Innenputz für Unipor T14-24cm im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, nachdem ich mich habe belehren lassen zum Thema Trockenbau vs. Innenputz werde ich nun definitiv die Variante Innenputz nehmen....

  1. SelfMade

    SelfMade

    Dabei seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Landau
    Hallo zusammen,

    nachdem ich mich habe belehren lassen zum Thema Trockenbau vs. Innenputz werde ich nun definitiv die Variante Innenputz nehmen.

    mehr Infos hier zum Thema

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=39947

    ------

    Nun stellt sich die Frage welcher Innenputz geeignet ist für mein Mauerwerk
    (Unipor T14, 24cm, Rohdichte 0,7,WDVS 12cm)

    Mein Baustoffhändler meinte die Thematik "Leichtputz" stellt sich nur bei Außenwänden und man könnte im Inneren auch einen normalen Putz verwenden.

    Mein Frage :

    Muss es wirklich ein Leichtputz sein oder geht auch ein ganz normaler Innenputz (Gips, Gips-Kalk, etc.,...)

    Irgendwelche Empfehlungen ???


    Danke im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EMunch

    EMunch

    Dabei seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Putzer
    Ort:
    Nrw
    Um es Dir ein wenig schwer zu machen :biggthumpup: werf ich nochmal das Wort Kalkputz in den Raum

    Wäre für Dein Vorhabe von der Verarbeitung her sogar ein wenig einfacher: 1te Lage putzen - Putzlehren rausreißen - die entstandenen Fugen schließen - 2te Lage putzen

    ... und da ich eh ein Fan von Kalkputzen bzzgl des Wohnklimas bin :D
     
  4. SelfMade

    SelfMade

    Dabei seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Landau
    Danke für's "schwer machen" aber Kalkputz nehm ich definitv nicht.:28:
     
  5. Holznagel

    Holznagel

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IM/P
    Ort:
    sachsen

    Der Atmet dir wohl zu sehr,dann Zementputz.:e_smiley_brille02:
     
  6. EMunch

    EMunch

    Dabei seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Putzer
    Ort:
    Nrw
    Ein Zementputz für den Innenbereich zu empfehlen ist aber auch gehässig!!!
    Der gehört doch noch unter der Rauhfaser mit Bitumen isoliert :biggthumpup::bounce::bounce:


    Jetzt aber mal wieder zum Thema:
    Ich bin im Innenbereich immer ein wenig zwiegespalten. In meiner Region nehmen die meißten BH einen Gipsputz.
    Ich weiß zwar nicht warum, aber sie machen es halt.
    Da sind die Ösen (hab da lange Jahre Montage "abgesessen":biggthumpup:) einen Schritt weiter als unsereins. Da unten ist ein Kalkputz schon bald Standart.

    Angenommen ICH würd mir ne Hütte bauen wäre wohl meine erste Wahl ein Lehmputz, die zweite ein Kalkputz.
    Der Wohlfühlkarakter ist für mich deutlich spürbar (im Vergleich zum Gips).

    Ich würd da an Deiner Stelle nichts über's Knie brechen und mir erstmal über die Feiertage meine Gehirnwindungen ruinieren :D:D:D
     
  7. #6 Baldbauherr, 23. Dezember 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Sach mal, sollte Fliesenleger sich da nicht ein bischen selbst auskennen oder ist das wirklich soooooo fachfremd?
    (Ich habe mal vor Kurzem nen Fliesenleger beauftragt nen Kalkputz anzubringen, bekommen habe ich Gipsputz.......)
    Hatte gedacht es wäre eine Ausnahme, dass der nicht wusste was er macht :)
     
  8. Holznagel

    Holznagel

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IM/P
    Ort:
    sachsen
    Lehmputz ist auch meine 1. Adresse aber den würde ich nicht auf den Ziegel bringen.Ich würde innen noch ne Lehmziegelvorwand erstellen und darauf Lehmverputz,so hat man auch gleich die Dämmthematik geklärt.Außerdem müßte man ja noch Gewebe auf den Ziegel bringen und das kostet wieder Material und Zeit.Also käme für mich in diesem Fall (Ziegelrohbau) auch nur ein Kalkputz in Frage und das innen wie außen!
     
  9. Holznagel

    Holznagel

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IM/P
    Ort:
    sachsen
    natürlich nur Pauschal gesagt,soll keine allg. Bastelanleitung sein
     
  10. EMunch

    EMunch

    Dabei seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Putzer
    Ort:
    Nrw
    bzzgl Post Nr 6


    Naja, wie definiert man Fachfremd???

    Es gibt ja in jedem Gewerk auch die ein oder andere Feinheit.
    Und natürlich sieht man auch anderen Gewerken bei der Arbeit zu.
    Nur heißt das,
    -das wenn ich nem Klempner beim Dachrinne löten zusehe diese genauso dicht bekomme?
    -das ein trockener Bauer den gleichen Dübel nimmt wie ein Maurer der eine GK Decke abhängt?
    -ich nem Fliesenleger bei der Arbeit zuschaue und genau so gut Fliesen legen kann wie Er???

    Nur mal so als Beispiel (um auch beim Thema zu bleiben):
    Ich hab mal bei nem Fliesenleger zugeschaut wie der Fliesen in Speiß gesetzt hat.
    Sah auch easy aus: Speiß drupp, anne Wand und dann noch zweimal mit dem Kellenstiehl druff und aus die Maus.
    Ein klein wenig Smaltalk mit Ihm. "Natürlich":biggthumpup: hatte ich wieder mal ne große Klappe :D:D
    Und ich kann Dir sagen, soooo simpel ist das auch nicht. Die ersten Fliesen wollten dann doch nicht so wie ich es gerne gehabt hätte.

    Und das ist ja nur ein simples Beispiel. Warum soll ein Fliesenleger sich über Putze auskennen?
    Der muß wissen was er bei nem bestimmten Untergrund machen muß, und dann hört das in Richtung Putz auch schon auf!
    Und das ist ja auch richtig so. Der soll sich um sein Gewerk kümmern und dort gute und fachgerechte Arbeit leisten. Und das reicht ja auch. Denn in allen Gewerken gibt es mittlerweile so viele Sachen, die zu beachten sind, das viele dort nichtmal mehr hinterher kommen....(Resultate kann man hier im Forum nachlesen).

    Außerdem ist es doch besser wenn er vorher hier fragt.Besser als wenn hier hinterher ein Thread a la: "Ich hab da dieses und jenes gemacht. Wie komm ich aus der Scheiße wieder raus", kommt.
     
  11. EMunch

    EMunch

    Dabei seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Putzer
    Ort:
    Nrw

    Ich find die Zeitfrage in diesem Fall zweitrangig, da es Eigenleistung ist.
    Würd ich also hinten anstellen :Brille
     
  12. SelfMade

    SelfMade

    Dabei seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Landau
    wieso fachfremd !

    Ich kann Dir eins sagen, in meinem Beruf macht mir keiner was vor.
    Will hier nicht angeben aber war jahrgangsbester Fliesenleger und mein Vater ist auch schon 47 Jahre in diesem Beruf tätig und erfolgreich selbstständig.

    Ich muss als Fliesenleger wissen, wie ich Untergründe beurteilen und vorbehandeln/grundieren muss.

    Im Bad sollte es kein Gipsputz sein, dass ist mir auch klar.

    Mir geht es in diesem Beitrag nur darum zu wissen ob es wirklich ein Leichtputz sein muss oder nicht.

    Ob ich mich dann letztendlich für Kalk,Kalk-Gips, Gips-Kalk entscheide ist zweitrangig.

    Wichtig ist mir nur, dass ich einlagig arbeiten kann und den Putz filzen und /oder glätten kann.

    Die "allwissenden" Baustoffhändler erzaählen teilweise ganz schön verwirrendes Zeug.

    Da kommen dann Sachen, wie "Du musst Leichtputz nehmen",
    andere " Leichtputz ist Quatsch" oder
    "Kalkputz bringt gar nicht soo viel für's Raumklima und ist viel schwieriger zu verarbeiten "
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    und mein Vater ist auch schon 47 Jahre in diesem Beruf tätig ...

    :mega_lol::mega_lol::mega_lol:
     
  15. SelfMade

    SelfMade

    Dabei seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Landau
    war mir eh klar, dass sowas ein Eigentor ist...hehe!:yikes
     
Thema:

Welcher Innenputz für Unipor T14-24cm

Die Seite wird geladen...

Welcher Innenputz für Unipor T14-24cm - Ähnliche Themen

  1. Innenputz Temperaturen

    Innenputz Temperaturen: Grüße Da es jetzt draußen eisige Temperaturen hat wollte ich mal Fragen wie das ausieht zwecks Innenputz habe eine Große Heizkanone in meinem...
  2. Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen

    Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen: Hallo, bei mir hat sich das Haus im Laufe der Jahre abgesenkt und ein Teil der Betonfertigteile ist vom anderen abgerissen. Über die zwei...
  3. Zimmerwände 'behandeln' vor Innenputz / Spachteln

    Zimmerwände 'behandeln' vor Innenputz / Spachteln: Hallo, nach dem Abkratzen der vorhandenen Tapetenschichten ist bei uns alte Wandfarbe zum Vorschein gekommen - mit Mustern und wahrschl. mal mit...
  4. Innenputz teilweise ausbessern?

    Innenputz teilweise ausbessern?: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Neubau, mineralischer Innenputz auf Gipsbasis (Multigips MP100). Den Putz würde ich zwischen Q2 und Q3...
  5. Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?

    Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?: Hallo, der Projektleiter meines GU teilte mir jetzt (nachdem der Innenputz aufgebracht wurde) mit, dass er die Fensterbänke erst jetzt bündig...