welcher Parkettkleber?

Diskutiere welcher Parkettkleber? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, beim Anstehenden Parkett-Auftrag stellt sich jetzt die Frage welchen Kleber (auf CAF-Estrich mit FBH. Der Bodenleger 1 meint das Beste...

  1. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    beim Anstehenden Parkett-Auftrag stellt sich jetzt die Frage welchen Kleber (auf CAF-Estrich mit FBH.
    Der Bodenleger 1 meint das Beste wäre LM und wasserfreier 2 Kompenentiger PU-Kleber (Kiesel Bakit-PU), der 2. Parkettleger (mit dem günstigeren Angebot) wollte zuerst auch den PU-kleber nehmen meint jetzt aber kurz vor Vertragsabschluss für FBH sei ein elastischerer Kleber wie Kiesel Bakit EK besser (auch LM frei aber mit Wasser).
    Will Parkettleger 2 nur sparen oder hat er recht?

    danke r
     
  2. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    nachtrag kosten VM-Messung?

    Nachtrag: Jetzt, will parkettleger 2 auch auf einmal 35€ pro CM-MEssung haben, vielleicht tue ich ihm unrecht aber ich bekomme das Gefühl er will sein niedriges Angebot kompensieren.
     
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Redleb!

    Was für ein Parkett soll denn verklebt werden?

    Gewöhnlicher Weise ist eine CM-Messung "frei", jede weitere ist gesondert zu vergüten.

    Gruß Lukas
     
  4. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen

    Es soll "8mm Mosaikparkett Eiche Natur Würfel" verlegt werden.

    Mich wundert nur, dass er erst für den PU-Kleber einen Aufschlag veranschlagt hat und jetzt aber meint ein anderer wäre besser, zudem kommt er erst jetzt mit den 35€ pro CM-Messung (erscheint mir happig) und wollte auf einmal auch ne Anzahlung (is aber nich) ,
    Änderungen vom AN kurz vor Vertragsabschluss (wenn die Ausschreibung eigentlich gewonnen ist) machen mich immer etwas stutzig ...
    Wenn die Kleber gleichwertig (Preis und Leistung) sind solls mir ja recht sein
    R.
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Sparen willst doch hauptsächlich Du. Der 2K-Kleber ist Kanone auf Spatz.
    Ich arbeite erst gar nicht für Lehrer. :p

    Die Ausschreibung möcht ich sehen. Meist wandert sowas wegen Unsinnigkeit sehr schnell in die Rundablage.:bounce:

    Gruß Lukas
     
  6. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    ???

    Das war die Empfehlung eines Parkettlegemeisters, am besten frage ich wohl den noch mal über die Vor und Nachteile der Kleber...

    Trauma aus der Kindheit?? :shades wenn mans sich erlauben kann.

    der Rücklauf war nahe 100% und in der Ausschreibung des Planers die Art des Klebers nicht enthalten. Da haben wir uns auf die Empfehlung der parkettleger verlassen.


    R.
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Leider nicht. Ich, in meiner Kindheit, hinterließ wohl eher traumatisierte Lehrer.:bounce:

    Das Problem mit den Lehrern ist eher das gefährliche Halbwissen. In der Schule mags reichen - am Bau nicht. Da musste Dich jetzt nicht besonders sorgen, da gibts noch andere Berufsgruppen und glücklicher Weise auch Ausnahmen.:)

    Seit ich 100000 DM auf einen Schlag abgeschafft habe gibts keinen Kredit mehr.
    Ich nehms einfach als Indikator. Wer schon ein Problem mit ner Anzahlung hat, der wird sich auch später nur ungern von seinem Geld trennen wollen.

    Gruß Lukas
     
  8. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    danke für die tollen Tips zum Kleber,Du hast mir echt geholfen :biggthumpup:...

    Anzahlung ist für mich ein Indikator daß ich statt vom AN bald vom Insolvenzverwalter höre und die Anzahlug futsch ist.
    Wenn der AN (als einziger Bewerber, OK Lukas war nicht dabei:Roll) schon 3 Wochen vorher einen Kredit braucht stimmt mich das bedenklich.
    Üblich sind ja wohl Abschlagszahlungen nach Materialanlieferung und Baufortschritt.

    R.

    P.S. Is schon erstaunlich wer hier im Forum alles Probleme mit Lehren hat...
    Vilelicht hätte ich doch sowas unverfängliches wie Spezialist, bauwahn oder Bodenleger angeben sollen.
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    :offtopic:
    Was mich leider nicht erstaunt ist Deine Reaktion. Die ist eben auch lehrertypisch - keine Ahnung, diese aber dozieren und die Ahnung anderer ignorieren.

    Du unterhältst Dich hier mit jemandem, der durch ein Insolvenzverfahren gegangen ist.
    Keiner meiner Kunden hat dadurch auch nur die Spur eines Nachteils erleiden müssen, da ich meine Firma nicht einfach dicht gemacht habe, sondern weiter gemacht habe und mache.

    Es gibt in diesem Land kein Gesetz, welches es unter Strafe stellt, wenn man unbegründet seine Rechnungen nicht bezahlt. Dieses führte dazu, daß ich im Jahr 2000 einen Verlust von 100000DM hinnehmen musste. Meine Firma bestand damals aus drei Mann, inclusive mir.
    Sag mir einen Grund, warum ich einem Wildfremden einen Kredit geben sollte.

    Der blöde selbstständige Bodenleger ist eben kein verbeamteter Lohnsklave, bei dem die Kohle sicher monatlich aufs Konto geflattert kommt. Eine Bank ist er auch nicht, es wird aber verlangt, daß er ungesicherte Kredite ohne Prüfung herausgibt.:irre Ich löse nicht mal mehr die Bestellung fürs Material aus, eh nicht die Anzahlung bei mir eingegangen ist. Dafür gibts auch kein Gesetz. Das ist aber die Lehre, die ich gezogen habe und meine Verpflichtung meiner Familie und meinen guten Kunden gegenüber.
    Es ist wirtschaftlich sinnvoller mal ne Woche nichtstuend zu Hause zu sitzen, als irgend jemandem Material und Arbeit zu schenken.

    Also Herr Lehrer, sprich nicht von Dingen, wovon Du keine Ahnung hast!

    Gruß Lukas
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :offtopic:

    Also ich weiß nicht, hier im Forum kommen die Lehrer doch noch gut weg. :bounce:
    Ich könnte mir vorstellen, daß die an einer GHS in Berlin viel mehr zu leiden haben.:biggthumpup:

    :28: So isses.
    Das nennt sich Risikominimierung. Ich habe bei mir ein System eingeführt, nach dem ich jeden Kunden bewerte. Da gibt es 3 Kategorieren.

    Kat. 1 sind die Kunden die einen Kredit in Höhe xxxxxx bekommen
    Kat. 2 sind die Kunden die nur gegen Vorkasse oder Abschlagszahlung bedient werden
    Kat. 3 sind die Kunden auf die ich gerne verzichte.

    Seit dem muß ich nur noch einen Bruchteil abschreiben, und wenn, dann bleiben die Beträge niedriger.
    Trotzdem hat´s mich Ende des letzten Jahres wieder erwischt, aber Dank meiner Risikominimierung ist der Betrag erträglich.

    Gruß
    Ralf
     
  11. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    :offtopic:
    A) warum diese Schärfe?


    B) Ich habe hier Rat gesucht weil ich von dem technischen Baukram keine Ahnung habe

    C) statt der erhofften Information muss ich mir Schimpftiraden über Lehrer und Beamte anhören.

    D) woher weißt Du wovon ich Ahnung habe?

    E) Zu meiner Erfahrung mit Insolvenz:
    Da gibts 2 Seiten Medaillie:
    Aus meiner Erfahrung kann ich nur jedem Kunden Bauherren raten: niemals überzahlen!!!
    Unser Rohbauer ist insolvent. Da haben wir leider überzahlt obwohl ich ab einem Punkt als es nicht mehr weiter ging alle Baustoffe mit dem Baustoffhandel direkt abgerechnet habe.
    Gerade letzte Woche hatte ich mit dem Insolvenzverwalter Kontakt um unsere Forderungen im 4 stelligen bereich anzumelden, mir ist klar das ich von meinen Forderung nichts widersehe, noch schlimmer sind Subunternehmer vom Rohbauer dran (der Bodenplattenmacher wartet seit dezember auf sein Geld keine Ahnung wo unsere Abschlag dafür versickert ist).

    Rückblickend kann ich sagen, daß ich zu dem Zeitpunkt als nach vielen Märchenstunden endlich rauskam dass es am Bau nicht mehr weiter ging weil der Robauer das Material nicht mehr zahlen konnte (bzw. keinen Kredit mehr beim Baustoffhändler hatte) besser ausgestiegen wäre.
    So haben wir noch jede Menge zeit und Geld verloren.

    F) falls es noch jemaden Interessiert was mit dem Keber ist: der Herr am Telefon bei Kiesel war sehr nett, kompetent und hat auch kein Problem mit Akademikern:
    Beide Kleber Bakit PU und EK sind sehr hochwertig und für den Anwendungsfall geeignet und preislich und anwendungstechnisch gleichwertig.
    Vorteile PU: schubfeste Verbindung --> weniger Fugenbildung
    Nachteil PU: etwas schwieriger in der Vearbeitung (bindet schneller ab), braucht einen besseren Untergrund,enthält isocyanate

    Vorteil EK: -flexiblere Verbindung --> es bilden sich zwar bei trockener Luft Fugen, die sich aber wieder zurückbilden (das Holz kann arbeiten), bei schäden (rissen) im Untergund führt dass nicht zu irreversiblen Schäden am Parkett.
    -leichtere Verarbeitung

    R.
     
Thema: welcher Parkettkleber?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. parkettkleber empfehlung

    ,
  2. welcher parkettkleber

    ,
  3. guter parkettkleber

Die Seite wird geladen...

welcher Parkettkleber? - Ähnliche Themen

  1. Fertigparkett Unebenheit

    Fertigparkett Unebenheit: Hallo, bei meinem vor 3 Jahren von einer Fachfirma verlegten Fertigparkett der verklebt wurde haben sich einige Stellen angehoben, anbei habe...
  2. Schadstoffe im Parkettkleber

    Schadstoffe im Parkettkleber: Hallo zusammen, wir haben in unserem Haus Bj. 1969 einen Parkettfußboden, den wir gerne abschleifen und neu versiegeln wollen. Nun haben wir...
  3. Parkettkleber - giftig? (für schwangere Frau)

    Parkettkleber - giftig? (für schwangere Frau): Hallo, in unserem Neubau stehen in Kürze die Bodenlegerarbeiten an. Wir bekommen im Wohnraum verklebten Fertigparkett. Da sich unser Bau etwas in...
  4. Parkettkleber, PAK

    Parkettkleber, PAK: Hallo zusammen, in dem Haus, das wir gerade renovieren gibt es einen Mosaikparkettboden. Angehängt ist ein Bild von der Unterseite. Ist das...
  5. Parkettkleber mit "integrierter" Dampfbremse

    Parkettkleber mit "integrierter" Dampfbremse: Hallo liebe Forengemeinde, es geht um einen Neubau, in dem ich demnächst Parkett verlegen möchte. Hier die Eckdaten: - Fußbodenheizung -->...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden