Welcher Preis gilt?

Diskutiere Welcher Preis gilt? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, eine Frage an die Experten. Von meinem Bauträger habe ich ein Nachtragsangebot vorgelegt bekommen in Höhe von 5.993 € netto. So habe ich...

  1. JoeMontana

    JoeMontana

    Dabei seit:
    3. November 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Memmingen
    Hallo,

    eine Frage an die Experten. Von meinem Bauträger habe ich ein Nachtragsangebot vorgelegt bekommen in Höhe von 5.993 € netto. So habe ich es auch unterschrieben.

    Normal war ich bisher immer der Meinung, dass der Verweis netto, wie in diesem Fall unzureichend ist und Preisangaben immer als Endpreise inkl. Mwst. auszuweisen oder die Mwst zumindest sep. auszuweisen sind.

    Mein GU sieht dies naturgemäß natürlich anders. Es handelt sich hier im Ganzen um einen BGB Vertrag

    Wer hat jetzt Recht?

    Für ein zeitnahes Feedback danke ich im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Aha, du unterschreibst also ein Nachtragsangebot mit einem Netto-Preis sehenden Auges und hast schon im Hinterkopf, dass du dir die 19% MwSt. als Rabatt nimmst?

    Toller Geschäftspartner! Respekt!

    Was für eine Art Geschäftsführer bist du denn?

    Manchmal kann man nur noch den Kopf schütteln...

    Unabhängig vom Formfehler des BT oder GU. (Was denn nun eigentlich?)
     
  4. JoeMontana

    JoeMontana

    Dabei seit:
    3. November 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Memmingen
    Also,

    eigentlich hatte ich nicht vor, mich hier runter machen zu lassen.

    Der "Nettoausweis" ist mir vorher nicht ins Auge gefallen. Erst später mit der Aufrechnung, wurde diese Betrag erst als Netto ausgewiesen. Erst dann bin ich munter geworden.

    So, und jetzt kannst Du mich wieder runter machen, warum ich als GF das vorher nicht gesehen habe!!!!

    Danke für Deinen konstruktiven Beitrag. Es ist gut zu wissen, dass Leute gibt, die offenbar nie Fehler machen. TOLL!!!
     
  5. feelfree

    feelfree Gast

    Da kann ich nur sagen: Heul doch!

    Im Ernst: Jeder macht Fehler. Aber nicht jeder gesteht sie ein und sucht sie dann bei den anderen. Ich kann saarplaner nur zustimmen.
     
  6. JoeMontana

    JoeMontana

    Dabei seit:
    3. November 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Memmingen
    Ihr seid mir tolle Kameraden.

    Klare Sache, wenn ich einen Fehler gemacht habe, dann stehe ich dafür auch ein.

    Bis jetzt kam dazu noch keine klare Aussage, wer den Hut auf hat ..., leider.

    Ansonsten lasst doch Eure Kommentare!!!!
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Mooooment.

    Nachtragsangebot war netto ausgewiesen (also zB. EUR 5.993 + MwSt....diese aber nicht aufgerechnet).

    Oder einfach Nachtragsangebot für Leistung xy: 5.993 EUR.

    Bitte etwas mehr Input.

    Grundsätzlich interessieren den Kunden die Bruttopreise (also mit MwSt.) und diese sind auch auszuweisen. Außer Du wärst gewerblicher Kunde....
     
  8. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    Ein Nettopreis ist der Preis ohne die eventuell noch hinzukommende Mehrwertsteuer oder Umsatzsteuer:[1]
    Nettopreis = Bruttopreis - Steuern.
    Das Nettogehalt ist das Gehalt (Arbeitsentgelt), das nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben übrig bleibt:
    Nettolohn = Bruttolohn − Steuern − Sozialabgaben.
    Netto ist also immer die steuerbereinigte Version, während Brutto noch steuerbereinigt werden muss.
     
  9. JoeMontana

    JoeMontana

    Dabei seit:
    3. November 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Memmingen
    Hallo Thomas,

    ausgewiesen wurde nach Aufführung der Einzelpositionen die Gesamsumme wie folgt:

    5.993,00 € netto

    Erwähnen sollte ich noch, dass alle Nachtragsangebote zuvor und auch danach als Bruttopreise ausgewiesen worden sind. Lediglich zwischendrin wurde die Maßeinheit einmal plötzlich getauscht.
     
  10. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nach Preisangabeverordnung hätte der AN den Endpreis, also den Preis inkl. MwSt angeben müssen.

    Ergo=Verstoss gegen Preisangabeverordnung

    Ob Du allerdings davon ausgehen durftest, dass es sich um einen Endpreis inkl. MwSt handelt, wage ich zu bezweifeln, da ja der Hinweis "netto" im Angebot enthalten war.

    Ob der Verstoss des AN gegen Preisrecht also gleichzeitig bedeutet, dass der AG nun Anspruch darauf hat, dass aus "Netto" ohne Aufschlag der MwSt "brutto" wird?

    Anwalt fragen.
     
  11. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle

    Das klingt wie der typische Fall an dem nur die Anwälte verdienen.

    Ich würde sagen: beide haben nen Fehler gemacht - einigt euch auf 50:50 - und gut is.
     
  12. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Preisangabeverordnung spielt hier keine Rolle.

    Entscheident ist nur, wie JoeMontana den angegebenen Preis nach §§ 133, 157 verstehen durfte. Wenn im Nachtragsangebot ein Endpreis stand, d.h. kein Hinweis auf den zusätzlichen Anfall von Umsatzsteuer enthalten war, dann war das - auch im Hinblick auf die vorangegangene, gleichartige Handhabung - auch ein Endpreis und der BT kann nicht noch zusätzlich 19 % Umsatzsteuer fordern.

    @saarplaner: Bauchgefühl täuscht oft.
     
  13. JoeMontana

    JoeMontana

    Dabei seit:
    3. November 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Memmingen
    Danach verfahren wir seit einem halben Kleinkrieg so. Nur ist bei mir mittlerweile auch mal der Geduldsfaden am Ende der Belastung angelangt.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was zuerst einmal logisch klingt, muss nicht zwangsläufig logisch sein. Die Frage ist doch, genügt bei einem Angebot an einen privaten Endverbraucher die Angabe "netto" oder muss zwingend, wie in anderen Bereichen auch, der Endpreis (Brutto) genannt werden? Fällt so ein Angebot unter die PangV, dann wären Endpreise zu nennen.
     
  15. JoeMontana

    JoeMontana

    Dabei seit:
    3. November 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Memmingen
    Hallo,

    nachdem ich heute morgen etwas überrollt wurde vom zuständigen Projektleiter, habe ich heute mir das betreffende Nachtragsangebot nochmals genauer angesehen.

    Also unterschrieben habe ich tatsächlich nur 5.993,53 € ohne Veweis auf einen Nettobetrag. Insofern sollte diese Tasse Tee getrunken sein.

    Anhang entfernt .... J.T.
     
  16. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Alle preise für Endverbraucher Endpreise (inkl. MwSt)!!!
     
  17. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Netto ist da beim alten Preis. Nicht heulen, zahlen !
     
  18. JoeMontana

    JoeMontana

    Dabei seit:
    3. November 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Memmingen
    Der alte Preis einschl. der Bezeichnung Netto wurde von mir bewußt durchgestrichen. Warum soll es jetzt trotzdem noch ein Nettopreis sein?
     
  19. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Also hast du doch gewusst was du machst!?

    Ich bleibe dabei, dass das einfach eine Sauerei ist, was du da abziehst!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhh... Wenn xxxxx noch so ist wie vor ein paar Jahren verstehe ich seine Verhaltensweise voll und ganz...
     
  22. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Was soll das Saarplaner?
    Eindeutiger kann doch der Kunde seinen Willen nicht kundtun. Netto wurde klar ersichtlich durchgestrichen, weil Brutto gewollt wird. Wenn der AN das so akzeptiert, ist er doch selbst schuld, schließlich gilt: Vertrach ist Vertrach.
     
Thema:

Welcher Preis gilt?

Die Seite wird geladen...

Welcher Preis gilt? - Ähnliche Themen

  1. Fliesenleger Preise pro qm (100x100)

    Fliesenleger Preise pro qm (100x100): Wir haben eine Fliese gefunden und werden uns nun Angebote von Fliesenlegern einholen. Ich weiss das Preise schwanken je nach Betrieb. Allerdings...
  2. Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz

    Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz: Schönen guten Tag zusammen, ich möchte den aktuellen Stand von Porenbeton vs. Poroton diskutieren. Grundlegend erreichen sowohl Poroton (gefüllt...
  3. garantierte Bauzeit, aber ab wann gilt die?

    garantierte Bauzeit, aber ab wann gilt die?: Wir bauen in BW ein Haus mit einem Generalunternehmer. Im Bauvertrag steht eine garantierte Bauzeit von 40 Wochen zzgl. Bauferien, wenn diese in...
  4. Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage"

    Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage": Hallo, ich bräuchte mal bitte eine grobe Richtung wieviel die Erdarbeiten für einen PKW Stellplatz und Terrasse kosten würden. KFZ...
  5. Preise der Baubranche

    Preise der Baubranche: Hey, ist für Baufirmen oder auch Einzelunternehmer irgendwo einsehbar welche Preise für diverse Leistungen gilt? Es gibt ja für einige Dinge...