Welcher Putz soll da drauf...

Diskutiere Welcher Putz soll da drauf... im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Mein Rohbau steht. Irgendwann demnächst brauche ich Innenputz. Ich bin im Augenblick total verunsichert, denn ich weiss nicht mehr was ich will....

  1. #1 Isolierglas, 21. Februar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Mein Rohbau steht. Irgendwann demnächst brauche ich Innenputz. Ich bin im Augenblick total verunsichert, denn ich weiss nicht mehr was ich will.

    Keller: Beton und KS Mauerwerk. Hier will ich normalen Kalk-Zement Putz ohne Leichtzuschlag verwenden.

    Mir ist klar, dass die übliche Lösung für EG und DG so aussieht:

    - Wohnräume Gipsputz
    - Feuchträume (Bäder, Küche) Kalk-Zement Leichtputz

    Lehmputz will ich nicht.

    Jetzt zum Problem: Mein Vater hat in den 70-ern sein Haus selbst verputzt. Dazu hat er einen Sandhaufen, PM-Binder und Zement verwendet. Der Putz ist mechanisch robust und hat keinerlei Risse (bis heute).

    Meine Frage(n):

    - Ist ein Innenputz ohne Leichtzuschläge auf Poroton T14 Mauerwerk ok?
    - Muss (sollte) Gewebe eingearbeitet werden?
    - Ist eine Aufbrennsperre oder ein Haftgrund erforderlich?

    Falls nein: Ich hätte gerne überall Kalk-Zementputz. Dieser soll nur weiss gestrichen werden. Welche Produkte sind hierfür am besten geeignet?

    Gruss, Dirk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    Laienmeinung:
    Warum willst Du denn Deine Tonsteine mit Gips zuschmieren?
    Weil es alle so machen?
    Ist zwar die kostengünstigste Variante ... werden Dir auch die Experten empfehlen - kannst aber auch 'mal über Luftkalk nachdenken.
    Lies Dich 'mal bei Konrad Fischer ein;-) http://www.konrad-fischer-info.de/

    Ist zwar nicht ganz billig - weil in Deinem Fall möglicherweise 2lagig - so daß Du locker auf 35€/m² kommst... ( ist aber auch eher ne Hausnummer, weil regional sehr unterschiedlich )

    Fischer hat allerdings teilweise schon extreme Meinungen - auch was Zement im Putz betrifft ... dennoch interessant zu lesen.

    Nochwas zu Gips:
    Ich hatte vor einigen Jahren mal nen Wasserschaden ist einem fast neuen Haus - mit Gipsputz - und zwar nen Wasserschaden, der erst sichtbar wurde, als der Gipsputz an der Wand schwarz wurde... üble Geschichte.
    Nun werden die Experten sagen: Sowas ist wie sechs Richtige im Lotto ...
    naja und nochwas:
    Angeblich wird ja fehlerfrei gebaut - wenn Fachfirmen, Fachplaner und Fachexperten das Ruder beim Bau in der Hand haben... so daß Wärmebrücken mit an
    Innenwänden kondensierender Feuchtigkeit und nachfolgender Schimmelbildung nur
    theoretisch vorkommen können.
    Über diese in der Praxis ja so selten vorkommende und fast schon singulären Ereignisse, kann sich jeder staunende Laie im Bekanntenkreis und in diversen Foren ein eigenes Bild machen;-)
     
  4. #3 schwarzmeier, 22. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :yikesKonrad Fischer:yikes , allein die Erwähnung erschaudert ähnlich wie bei Harry Potter mit dem , dessen Namen nicht genannt werden darf ! Die Bautechnik der Biedermeierzeit als Vorbild zu nehmen sollte man im Eigenheim-Neubau aber nicht empfehlen .
    Wenn die Innenflächen mit LUFTKALKMÖRTEL verputzt sind , dann kann man nur noch mit CO2-offenen Beschichtungen darauf arbeiten . Kein Dispersions-System(bei FK als Industriepampe o.Sondermüll bezeichnet),keine moderne Wandbekleidung die das Nachhärten durch CO2-Aufnahmen verhindert ist mehr möglich .Nur noch Kalk-o.andere mineralische Anstrich-o.Putzvarianten sind dann noch anwendbar.
    Was K.F. sonst noch alles für Thesen verbreitet ist mehr als bedenklich und dieser Messias der mittelalterlichen Bautechnik ist selbst im FACHWERK.DE umstritten und hat nur wenige JÜNGER . Also lasst F.K.bei den DENKMÄLERN , da gehört Er hin .Wer aber zeitgemäss wohnen und leben will soll in diesen FK-Seiten nicht das Heil suchen .:winken
     
  5. Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    "Konrad Fischer , allein die Erwähnung erschaudert..."

    Nunja ... ich schrieb ja: " teilweise extrem"...:D

    Aber... es ist immer wieder interessant auch mal Dinge zu lesen, die außerhalb des Mainstreams liegen.

    wg, Kalk:

    "Kein Dispersions-System....,keine moderne Wandbekleidung die das Nachhärten durch CO2-Aufnahmen verhindert ist mehr möglich .Nur noch Kalk-o.andere mineralische Anstrich-o.Putzvarianten sind dann noch anwendbar."

    Das ist sicher richtig ... muß aber nicht unbedingt ein Nachteil sein.
    Ich meine, wer mit Kalk putzen lässt - geht sicher nicht in den Baumarkt und kauft sich
    für 9,99€ den 10l Eimer Wandfarbe "abwaschbar mit Lotus-Effekt"
     
  6. #5 schwarzmeier, 22. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :) Ich weiß nicht , ob Du mich verstanden hast oder überhaupt verstehen willst .?
    Du verputzt Dein Haus scheinbar nur EINMAL .:konfusius
    Wenn Deine Regierung mal den Wunsch o. die Order erteilt , daß sie einen modernen Wandbelag mit Vinyloberfläche , leicht zu pflegen und scheuerbeständig wünscht , was hast Du für ne Antwort ? :wow
    In welchem Baumarkt erhältst Du 10 l Lotusfarbe für 9.99€ ?
    Mir solls ja wuscht sein , ob Du die nächsten 50 Jahre mit Sumpfkalkfarbe Deine Bude in drei Arbeistsgängen rausweisselst .Da muss man dann schon ein FAN sein !:28::28:
    Viel Vergnügen dabei , ich möchts nicht machen .....und dann noch die Regierung ????:respekt
     
  7. Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    also das Regierungsargument ... wäre zu bedenken :28:
     
  8. #7 schwarzmeier, 22. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :28::28:Auf das es Dir wohlergehe und Du glücklich lebest auf Erden ! Es gibt nichts Wichtigeres wenn Du um dein körperliches und seelisches Wohlergehen besorgt bist .:28::28:
     
  9. #8 Isolierglas, 22. Februar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    ok, ich mag keinen gipsputz. Wäre maxit mp17 (kalk/zement) eine alternative? 35Eur/qm geht nicht. ich hab da eher 10Eur/qm für den mp17 im kopf, und nochmal 2 eur weniger für gips.

    der vorteil von mp17 soll sein: robuster
    der vorteil von gips: besserer feuchtepuffer

    ich habe noch die klassische möglichkeit: sand, pm-binder zement...

    hier reichen die aussagen von: beste lösung bis: nicht zugelassen auf t14. Was nun???

    p.s.: k.f.'s meinung ist zumindest bzgl. WDVS schwachsinn...
     
  10. #9 schwarzmeier, 22. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :winken Wie wärs denn mit Kalkgips- o. Gipskal-Putz als Kompromiss ? Da kann ich auch mit CO2-hemmenden -o.dichten Beschichtungen arbeiten und kann ohne aufwändige Glätterei Tapeten aufbringen !
    P.S. KF würde nur Kalkputz und Kalkanstriche dulden . Aber alle wollen nicht in einem Stall-Niveau wohnen .:winken
     
  11. #10 Isolierglas, 22. Februar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Hi Schwarzmeier,

    was sagst Du zu meiner Frage:

    geht nicht Leichtputz (Sand, PM-Binder, Zement) auf T14?

    Pro/Contra Kalk-Zement gegen Gips in Wohnräumen???
     
  12. #11 schwarzmeier, 22. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :mega_lol: Da das nicht mein Fachgebiet ist , werde ich mich hüten mich soweit aus dem Fenster zu lehnen und mir fachfremde Empfehlungen oder Vermutungen aussprechen .
    Dazu sollten die Experten im Forum ihren Kommentar abgeben .
    Allerdings verstehe ich Deine Abneigung gegen Kal-Gipsputze in nicht feuchtigkeitbelasteten Wohnräumen nicht ganz und würde interessiert Deine Begründung dazu erfahren . Die Masse der geputzten Wohnparzellen wird doch mit KP-Putzen ausgebildet .:winken:28:
     
  13. #12 Isolierglas, 22. Februar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Was mich an Gips Putzen stört ist die geringe mech. Festigkeit.

    Ausserdem habe ich in einem Haus mit "selbstgemachtem" Putz sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Leider hat nur niemand Erfahrung mit Kalk-Zement Putz ohne Leichtzuschlag - zumindest traut sich niemand zu einer Aussage.

    Wird dann wohl auf mp17 von Maxit hinauslaufen.
     
  14. #13 schwarzmeier, 22. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :)@Mechanische Festigkeit ? Sag amal , was treibst denn Du dann in Deiner Wohnung ?:mega_lol:
     
  15. #14 Schmidtchen111, 22. Februar 2009
    Schmidtchen111

    Schmidtchen111

    Dabei seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    hi isolierglas

    für innen habe ich von der BayWa einen normalen Innenpuztmörtel mit zement und Kalk ohne Gips verarbeiten lassen. Die Säcke , wo der Mörteltyp drauf war , sind schon weggeschmissen , aber es war etwas normal übliches und war von der BayWa empfohlen worden. Ich bin sehr zufrieden:28:
     
  16. #15 Isolierglas, 22. Februar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Hi schmidtchen111,

    was hast Du für Mauerwerk gehabt?

    Gruss, Dirk
     
  17. #16 Schmidtchen111, 22. Februar 2009
    Schmidtchen111

    Schmidtchen111

    Dabei seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hi isolierglas

    Das ist ein Mauerwerk von1998 also nicht mordern , große Ziegel.
     
  18. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    An welchen Kriterien machst du das fest?
     
  19. #18 Isolierglas, 23. Februar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Shai,

    welchen Putz setzt Du in welchen Räumen ein, und warum...

    Gruss, Dirk
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    hauptsache lagerprogramm baywa .. und in säcken sollt´ der putz sein .. ;)
     
  22. #20 Herr Nilsson, 23. Februar 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Es GIBT ja auch leidglich einen mir bekannten Putz auf dem Markt, der Kalk-Zement UND Gips als Bindemittel hat. Und ein Leichtputz IST auch ein ganz "normaler" und "üblicher" KZP!
     
Thema:

Welcher Putz soll da drauf...

Die Seite wird geladen...

Welcher Putz soll da drauf... - Ähnliche Themen

  1. Putz für Fensterleibungen

    Putz für Fensterleibungen: Guten Tag ich möchte gerne diverse Fensterleibung verputzen. Ein Bild liegt bei. Der Putz wird später nicht mehr sichtbar sein (Holzfassade). Es...
  2. Hausfassade, Putz / Farbe ausbessern

    Hausfassade, Putz / Farbe ausbessern: Hallo, wir haben an einer Stelle unseres Hauses Farbabblätterungen. Viel kam wohl von dem Rolladenpanzer der in der Laibung saß und wo die...
  3. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  4. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...
  5. Mauerwerk komischer Putz ?

    Mauerwerk komischer Putz ?: Hallo, wir haben im Vorgarten eine Ziegelmauer, die bis gerade eben noch verputzt war. Der Putz klang schon an einigen Stellen hohl, also...