Welcher Schließzylinder für Haus- und Nebeneingangstür?

Diskutiere Welcher Schließzylinder für Haus- und Nebeneingangstür? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo alle zusammen, da dies mein erster Beitrag ist, schildere ich vorab einmal kurz meine Situation: Ich habe mir Anfang des Jahres ein...

  1. silencio

    silencio

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bremen
    Hallo alle zusammen,

    da dies mein erster Beitrag ist, schildere ich vorab einmal kurz meine Situation:

    Ich habe mir Anfang des Jahres ein Reihenendhaus von 1909 in Bremen gekauft. Seitdem saniere ich es. Als gelernter Elektriker kann ich hier auch das eine oder andere selber machen. Je weiter es in die "Endphase" geht, treten jedoch immer mehr Fragen auf. Genau der richtige Zeitpunkt, um sich in so einem tollen Forum wie diesem anzumeldem :winken
    Da ich zusammen mit meiner schwangeren Frau möglichst zum 01.10. einziehen möchte, drängt die Zeit nun immer mehr...

    So, nun aber zu der eigentlichen Frage:
    Wir haben uns für komplett neue Fenster und Türen entschieden. Im Erdgeschoß sowie an der Dachterrassentür haben wir uns für Fenster mit dem Sicherheitsstandard WK 2 entschieden. Eingangs- und Nebeneingangstür bestehen aus Alu mit jeweils einer Dreifach- Automatikverriegelung.

    Nun meine Frage, welche Schließzylinder sind hier zu empfehlen? Mir wurde bereits zu dem Keso 4000S Omega 41.228 geraten. Nur möchte ich nichts aufgrund einer Beratung in lediglich einem Sicherheitsgeschäft kaufen. Zumal ich Hersteller wie BKS, DOM oder IKON kenne, von Keso bisher jedoch nichts gehört habe. Der Preis sprach allerdings für sich...

    Nun hoffe ich, dass mir der eine oder andere hier im Forum einen vernünftigen Zylinder empfehlen kann und mir vielleicht auch ein paar Unterschiede der einzelnen Zylindersysteme nennen kann. Außerdem die Frage, welche Sicherheitsstufe ist sinnvoll und was ist vielleicht überzogen?

    Über Antworten auf diese doch recht komplexe Frage würde ich mich freuen!

    Viele Grüße

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ReihenhausMax, 15. Juli 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wir haben uns beim ebenfalls rundrum Austauschen der Türen und Fenster
    Keso 2000S Zylinder einbauen lassen, wohl der kleine Bruder. War auf Empfehlung
    unseres Fenster&Türenbauers, ohne das groß zu hinterfragen. Ist schon ein schönes
    Stück Schweizer Feinmechanik für meinen Geschmack.
    Bei uns sind allerdings auch nur die Beschläge und Griffe "nach WK2", kein VSG, ist ja
    auch kein Altbremer Haus ;-) Ich denke, der Aufwand muß einfach ausgewogen sein.
    Ergänzend haben wir uns noch mit Bremenrabatt das SelectDNA Kit zur Markierung
    von Wertgegenständen und Warnaufklebern zugelegt.
    Das schwächste Glied in der Kette zählt. Die Kripo hat in der Nähe der Stadtbibliothek
    ein Beratungsbüro für Sicherheitstechnik, leider keine arbeitnehmerfreundliche
    Öffnungszeiten. Deren Vorträge auf einschlägigen Messen zum Thema sind recht interessant,
    sicherlich einen Besuch wert.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Suche mal mit Schlagwort KESO hier im Forum. Da gibts reichlich gute Erfahrungen, auch von mir.
    Die 4000er ist die neue Serie, soweit ich weiß, weil für den 2000er der Patentschutz in Kürze abläuft (damit werden unbefugte Nachschlüssel möglich). Aber auch der 2000er ist sicherer als die meisten anderen Systeme der übrigen Hersteller.
     
  5. #4 Karlheinz, 15. Juli 2011
    Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Ich würde eher über einen elektronischen Schließzylinder nachdenken.
     
  6. #5 Hendrik42, 15. Juli 2011
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    KESO ist sicher keine schlechte Marke. Aber in der Beschreibung sehe ich nur Schutz gegen Kernziehen und Aufbohren, was ist mit Bump Keys und Foils? Ich würde eher sowas wie die EVVA MCS Schlösser nehmen, die haben zusätzlich zur mechanischen Kodierung auch noch eine Magnetische. Das passt aus meiner Sicht gut zu einer WK2 Tür :-)

    Gruß, Hendrik
     
  7. silencio

    silencio

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bremen
    Danke erst einmal für die Antworten.

    Ich muss zugeben, dass unser Budget nun langsam auch ausgeretzt ist und bei knapp 400,- Euro für zwei Schlösser auch langsam schluss ist.

    Also kann ich die Keso 4000 Variante ohne große Bedenken nehmen, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Das sagt mir gar nichts, was ist das? Das Anfertigen von weiteren Schlüsseln oder Rohlingen wird zum Großteil durch die Omega-Funktion der Keso Anlage verhindert (gefederter Stift im Schlüssel), so wurde mir das zumindest erklärt.

    Also schau ich nun nicht mehr nach DOM oder BKS oder so, sondern schlage beim Keso 4000 System zu. Wenn jemand noch Einwände hat, möge er jetzt sprechen :D

    Gruß Stefan
     
  8. Wieland

    Wieland Gast

    Oder für immer schweigen.:hammer:
     
  9. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo Gemeinde,

    ich habe zu meiner neuen WK2-Tür (Einbau im August) ebenfalls einen KESO 4000 mit KZS in CRNi geordert. Den Hersteller EVVA kannte ich bis dato nicht. Ist die Technik 3KSPlus vom Sichereitskonzept ähnlich gut wie beim KESO? Die MCS-Variante ist mir nämlich dann doch zu teuer...

    Gruß
    Christoph
     
  10. #9 Bauigel85, 21. Juli 2011
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    Der Keso 4000S Omega dürfte wohl einer der sichersten frei käuflichen Schließzylinder sein. Nur habe ich mir von einem Fachmann sagen lassen, dass die Alltagstauglichkeit bei diesem System nicht so toll sei. Die bewegliche Mechanik steckt bei diesem System ja nicht nur im Schließzylinder, sondern teilweise auch im Schlüssel. Und genau darin liegt das Problem. Wenn man den Schlüssel einfach ungeschützt in der Hosentasche trägt, sammeln sich Textilfasern und Schmutz in dieser Schlüsselmechanik und machen sie schwergängig. Das kann dann wohl im Extremfall dazu führen, dass man das Schloß damit nicht mehr betätigen kann. Deshalb habe ich mich damals auf seine Empfehlung für das KESO 2000 S- System entschieden und ich bin bestens damit zufrieden.
     
  11. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo,

    der Schlüssel vom 4000er unterscheidet sich nur in der Anzahl und Tiefe der Bohrungen. Das bewegliche Teil (Omega-System) ist beim 2000er und 4000er gleich :)

    Gruß
    Christoph
     
  12. Ropi

    Ropi

    Dabei seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aachen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo,

    ich bin seit 5 Jahren zufriedener Benutzer des KESO 2000S. Schluessel ist taeglich in der Hosentasche, bisher keinerlei Probleme damit.

    Gruss,
    Ropi
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Achtung: Soweit ich mich erinnere, gabs das 2000er (früher) ohne OMEGA-System und (später) mit.
    Ich trag mehrere OMEGA-Schlüssel seit Jahren mit mir rum. Die werden manchmal durchaus richtig dreckig (Zementhände...). Bisher keinerlei Probleme.

    Und im Gegensatz zu anderen Systemen mit eckigen oder gar spitzen Schlüsseln (wer bei EVVA hat sich z.B. den Unfug mit der V-förmigen eingekerbten Schlüsselspitze ausgedacht...? Auch die scharfkantigen DOM-Teile sind nicht optimal) sind die abgerundeten Schlüsselspitzen von KESO sehr gut in den Schließkanal einzuführen und machen die Hosentaschen nicht so kaputt!!!

    Und trotzdem ist KESO im Vergleich recht preiswert. Gibt aber zwischen den einzelnen KESO-Fachhändlern SEHR große Preisunterschiede. Bei Interesse kann ich per PN gerne den preisgünstigen Händler meines langjährigen Vertrauens empfehlen.

    Tipp:
    Es gibt mehrere Schlüsselkopfformen und auch farbige Kappen.
    Ggf. über gleichschließende Zylinder oder gar Schließanlage nachdenken.

    Mein persönliches Fazit: KESO bietet ein durchdachtes, praxisgerechtes System hoher Sicherheit und den besten Gegenwert fürs Geld.
     
  14. Sally73

    Sally73

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Julius,

    ich hätte Interesse an einer PN...

    Danke schon mal!
     
  15. loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Hallo Juliuis,

    seit wann sind denn Produktempfehlungen im Forum erlaubt... ? :D

    Ok, im Ernst - ich hätte auch gern den Händler. Dein Postfach ist übrigens voll!

    Gruss
    Christian


     
  16. MGHH

    MGHH

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    HH
    da bekunde ich auch mein Interesse... habe es die letzten Wochen immer mal wieder mit einer PN versucht, aber Du (Julius) scheinst sehr beliebt zu sein...
     
  17. #16 Rudolf Rakete, 17. Dezember 2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Aus aktuellen Anlass grabe ich dieses Thema nochmal aus.

    Ich habe meine Haustüre und zwei weitere Türen vor drei Jahren mit Keso 2000 Schliesszylindern ausgerüstet (auch wegen der guten Beurteilung hier)

    Nur habe ich das Problem, dass die Zylinder im Keller und in der Haustüre bereits nach zwei Jahren hakten und von einem Fachhändler (auf Garantie) die Innenteile erneuert werden mußten. Nun fängt der Zylinder in der Haustüre schon wieder an zu haken.

    Hat jemand ein ähnliches Problem? Der Fachhändler meinte das dürfte bei einem Einfamilienhaus nicht passieren, dort sollten die mind. 10 Jahre halten. Er empfahl mir regelmäßig mit Ballistol zu schmieren. Gebracht hat wenig.
    Gab es vielleicht mal eine schlechte Serie? Ich denke nun müßte ich die Aufarbeitung der Zylinder selber zahlen, wenn dass alle ein bis zwei jahre nötig ist wäre das ein teures Spiel und inakzeptabel.
     
  18. #17 WebMaster, 19. Dezember 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Dezember 2013
    WebMaster

    WebMaster

    Dabei seit:
    27. Januar 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Konformistan
    Mit dem Keso 4000 System machst du sicher nichts falsch. Es ist nicht das günstige aber mir wurde es von meinen Schlüsseldienst auch empfohlen. Es ist hochwertig und soll eine ausgesprochen lange Lebensdauer haben. Wahrscheinlich überlebt es mich auch noch :p
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Da höre ich den Radierer für deinen Link schon kommen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 JohnMcClane, 31. Mai 2016
    JohnMcClane

    JohnMcClane

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    Hi Julius,

    würde gern nochmal auf dein Angebot mit dem KESO-Händler zurückkommen. Habe mir jetzt den EVVA 3KS+ und den KESO Omega 4000S näher angeschaut. Was wäre deine bzw. eure Empfehlung?


    mfg ;)
     
  22. ThoJo

    ThoJo

    Dabei seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ratingen
    Hallo,

    auch ich würde gerne diesen Keso-Händler wissen. Vielen Dank.

    Gruß
    ThoJo
     
Thema: Welcher Schließzylinder für Haus- und Nebeneingangstür?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sicherste schließzylinder

    ,
  2. zylinderschloss test

    ,
  3. welchen türzylinder

    ,
  4. schkieszylunder znterschiede,
  5. Schließzylinder haustüre forum,
  6. nebeneingangstür schließzylinder
Die Seite wird geladen...

Welcher Schließzylinder für Haus- und Nebeneingangstür? - Ähnliche Themen

  1. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...
  2. Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass

    Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass: Hallo Zusammen, ich könnte von meiner Tante ein Haus erwerben, welches im Hang steht. Das Haus ist von 1971 und die hintere Wand zu Hang hin ist...
  3. Hilfe bei Risse im Haus

    Hilfe bei Risse im Haus: Hallo wir haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen , und bemerken seit einiger Zeit immer mehr Risse im Haus. Hinzu kommt das sich auf...
  4. Wärmeverteilung im Haus

    Wärmeverteilung im Haus: Gibt es einen sinnvollen Weg, ein Raumlüftungssystem in eine EFH zu integrieren, dass zentral erzeugte und gefiltere Warmluft in kleinere Räume...
  5. Haus gekauft, Feuchtigkeit in den Außenwänden

    Haus gekauft, Feuchtigkeit in den Außenwänden: Heute haben wir die Schlüsseln von unserem Haus erhalten, es ist ein EFH, gebaut 2001, Massivbau, Stahlbetondecken. Außenfassade verputzt, 3...