welches Buch zum Thema Natursteinpflaster ?

Diskutiere welches Buch zum Thema Natursteinpflaster ? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, Euer bauwütiges Buddelchen geht das nächste Projekt an und sucht noch nach einer schönen Lektüre zur mentalen Vorbereitung. Was...

  1. #1 buddelchen333, 4. November 2007
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Experten,

    Euer bauwütiges Buddelchen geht das nächste Projekt an und sucht noch nach einer schönen Lektüre zur mentalen Vorbereitung. Was empfehlt Ihr mir in der Kategorie preiswert (nicht billig) ?

    angedacht ist:

    granitpflaster 8x8x11 hellgrau ca. 50m² Garageneinfahrt, geschätzte Steigung 5-10%

    Vorgartenwege 40m x 1m Breite = 40qm mit granipflaster 4x4x6 hellgrau oder auch 8x8x11, das steht noch nicht fest

    Unterboden ist Sand, als Tragschicht finde ich preislich recyclingschotter interessant, Bettung aus Edelsplitt oder auch Splitt, Fugen aus Sand (Splitt gefällt mir da nicht so, ist wohl geschmackssache)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 4. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  4. #3 VolkerKugel (†), 4. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  5. #4 wasweissich, 4. November 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hallo unser buddelchen.........

    du wirst aber viel , viel lesen müssen...........

    ein erster tipp : natursteinmassangaben sin von/bis werte also 8/11 oder 4/6

    wenn du in splitt bettest , musst du mit splitt verfugen , hat mit geschmack wenig zu tun .
    (wie ich kürzlich erfahren habe ist splittbettung nicht mehr DINkonform , muss mich hierzu aber noch selber informieren )

    rc unterbau sollte kein grosses problem werden , wenn richtig gemacht , aber du hast ja dein forum.........

    btw
    50m² garageneinfahrt mit bis zu 10% steigung in 8/11 ist ein ordentlicher schluck aus der pulle , ob ich einem anfänger zum üben soetwas zutraue .................eher nein , es sei denn das ergebnis ist unwichtig .

    gute bücher über pflasterkunst kenne ich nur wenige und die sind auch noch sehr spezifisch/fortgeschritten und teuer .
    dazu ein tipp: bei unserem natursteinhändler (grosser steinbruch mit natursteinbearbeitung und steinhandel , fast alles was einem einfällt , kann man bekommen) liegen ansichtsexemplare aus , wenn du aus unserer gegend wärst , würde ich dich dort vorbeischicken damit du dich da grob orientieren kannst........

    j.p.
     
  6. #5 buddelchen333, 5. November 2007
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    Hallo wasweisich,

    zu den größenangaben, jetzt verstehe ich auch, was es bedeuten soll, die kleineren Steine an den Anfang des Segmentbogens, die größeren in die Mitte.

    Mir ist schon klar, daß das eine ziemliche Herausforderung wird und ich wahrscheinlich sehr sehr lange für ein vernünftiges Ergebnis brauchen werde, aber hier geht es fernab einer Welt von Effizienz und Zeitdruck um die Freude an der Sache selbst.
     
  7. #6 buddelchen333, 6. November 2007
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    ich habe gelesen, daß als Unterbau für Verkehrsflächen in letzter Zeit gerne der Mutterboden nur aufgearbeitet und nicht ausgetauscht wird, und das dies auch bei kleinen Flächen rentabel wäre.

    Es wird nacheinander Kalk und dann eventuell zusätzlich Zement in den Boden eingefräst. Ist kein Regen angesagt, gibt man den Bindemitteln etwas Zeit das vorhandene Wasser aufzunehmen, dann wird verdichtet, bei angesagtem Niederschlag wird sofort verdichtet.

    Taug ein solcher Unterbau für ein Pflaster? Die Kosten liegen erheblich unter denen für Entsorgung + Recyclingschotter?
     
  8. #7 wasweissich, 6. November 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    zitat
    als Unterbau für Verkehrsflächen in letzter Zeit gerne der Mutterboden nur aufgearbeitet
    für eine vorübergehende verkehrsfläche soll es in ordnung gehen , und sooooooooo gerne macht man notbefestigungen auch nicht .

    j.p.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. jens

    jens

    Dabei seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Ayent, VS (Schweiz)
    >Mir ist schon klar, daß das eine ziemliche Herausforderung wird und ich wahrscheinlich sehr sehr lange für ein vernünftiges Ergebnis brauchen werde, aber hier geht es fernab einer Welt von Effizienz und Zeitdruck um die Freude an der Sache selbst.

    Ich kenne einen Laien (von Beruf Arzt) der sowas gemacht hat, aber es waren nur etwa 10 m2.
    50 m2 können deprimierend viel sein ...
    Wenn Du so viel Zeit hast, frag doch mal eine Firma die so was macht ob Du einen oder zwei Tage umsonst bei einer solchen Baustelle mithelfen darfst, dann siehst Du wie es gemacht wird.
     
  11. Friedhofen

    Friedhofen

    Dabei seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Ort:
    Langenfeld/Eifel
    Benutzertitelzusatz:
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Natursteinpflastern

    1. Baufachkunde "Straßen- und Tiefbau" Verlag Teubner, Stuttgart
    2. Die Kunst des Pflasterns mit Natursteinen--von Bau-Ing. Siegfried Vogel,
    Herausgegeben von TUSA-Natursteinen 72250 Freudenstadt, 6. Auflage
    3. Pflaster- Kunst, die man mit Füßen tritt---ISBN 3-481-14431-8

    und Besuch eines Crash-Kurses bei Ihrer zuständigen Handwerkskammer

    Bitte kein Informationsmaterial von der Betonindustrie verwenden und Finger weg von Galabauern
     
Thema:

welches Buch zum Thema Natursteinpflaster ?

Die Seite wird geladen...

welches Buch zum Thema Natursteinpflaster ? - Ähnliche Themen

  1. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  2. Thema Fassadendämmung aus brennbaren Baustoffen

    Thema Fassadendämmung aus brennbaren Baustoffen: http://m.focus.de/immobilien/bauen/menschen-hatten-keine-chance-feuerwehr-erklaert-darum-konnten-sich-die-flammen-im-hochhaus-so-schnell-ausbreiten...
  3. Thema Modulhaus

    Thema Modulhaus: Hallo zusammen , jüngst beschäftige ich mich mit dem Thema Modulhaus und sammel Sämtliches an Infos. Diese Art Häuser gefallen mir sehr,...
  4. Leidiges Thema BG Bau

    Leidiges Thema BG Bau: Hallo liebe Leute, wir haben vor 1,5 Monaten mit dem Bau unseres Eigenheims angefangen und diesen netten Brief von der BG Bau erhalten. Mein...
  5. Frage zum Thema Impedanzmessung/Kurzschlussstrom und Absicherung

    Frage zum Thema Impedanzmessung/Kurzschlussstrom und Absicherung: Bei uns wurde im Zuge der Elektroinstallation auch an allen Schuko-Steckdosen eine Messung der Schleifenimpedanz bzw. des Kurzschlussstroms...