Welches Holz für Unterdachkonstruktion?

Diskutiere Welches Holz für Unterdachkonstruktion? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, mein nur im Sommer genutzter Bungalow hat ein Flachdach mit Pappe. Wegen Abriß von 3 Wänden habe ich die Decke von innen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Gartennachbar, 7. April 2009
    Gartennachbar

    Gartennachbar

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,
    mein nur im Sommer genutzter Bungalow hat ein Flachdach mit Pappe. Wegen Abriß von 3 Wänden habe ich die Decke von innen abgenommen, und möchte nun an die Sparren die neue Unterkonstruktion bringen.

    Die 40 Jahre alte Decke bestand u.a. aus Eisenbahnwagon-brettern und Holzbalken, beide waren durch Farbanstrich geschützt. Holz war beim Abriß in einem Top Zustand: keine Näße, keine Pilze... trotz fehlender Hinterlüftung

    Nach Tipps aus einem anderen thread habe ich mich entschieden, eine Hinterlüftung einzubauen: das ist bereits geschehen.

    Direkt nach Montage der Unterkonstruktion soll eine Dämmung von etwa 120mm inkl. Dampfsperre und Gipsplatten montiert werden.

    Nun habe ich mal recherchiert und weiß nicht so recht welche Art von holz ich nehmen soll: Kantholz, Konstruktionsvollholz, Kreuzholz, ... . Dem lokalen Holzhändler fehlen hier die Erfahrungen, ich glaube die Verkäuferin hat noch nie selbst gebaut.

    Auch bei dem Behandlungszustand bin ich mir unsicher. Anbei mal meine gedanken:

    imprägniert:
    + Holzschutz war bisher gut (trotz fehlender Dampfsperre und Lüftung)
    + kein Arbeitsaufwand hinsichtlich eigener Behandlung
    - Feuchtigkeit

    nicht imprägniert:
    + eigentlich für meinen Anwendungsfall geeignet (Damfsperre, keine Zeit zum Trocknen, keine Gefahr bei Zwischenlagerung unter Schleppdach)
    - kein Holzschutz bei defektem Dach oder beschädigter Dampfsperre (ich will auch für den worst case eine Sicherheit)

    nicht imprägniert, geschützt mit Holzlasur:
    + weniger Feuchtigkeit, da nicht getaucht oder "gedrückt"(?)
    - Arbeitsaufwand für mich, bzw. für meine Frau :)
    - teurer als kdi (Aufpreis pro Meter nur wenige cent)

    Ihr seit die Profis, für ein paar Ratschläge wäre ich euch sehr dankbar!

    Viele Grüße,
    der Gartennachbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    1. Glaube ich nicht das das da der Wind nicht an allen Ecken durchgepfiffen ist,
    2. vielleicht ist das Dach nur oben weil die UK weg ist, immerhin (so wie ich es mir gerade vorstelle) fehlen jetzt mehrere Wände,
    3. hast du definitiv den falschen Holzhändler,
    4. ist Imprägnierung in Innenräume absolut Bäh und
    ...
    5. sollte ich wahrscheinlich gar nicht antworten, weil das gebastel ist.
     
  4. #3 Gartennachbar, 7. April 2009
    Gartennachbar

    Gartennachbar

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    vielen Dank für die schnelle AW.

    Also mir wurde hier schon oft geraten den Fachmann ranzulassen. Da sah ich aber erst nach Negativbeispielen ein. So lasse ich jetzt einen Maurer kommen, die Wasserrohre verlegt ein Profi, die Elektrik legt ein Elektriker, die Türen setzt ein Profi...

    Ich fühle mich als Laie aber durchaus in der Lage eine Holzkonstruktion zu dimensionieren und auch zu montieren. Nun, dass mein lokal Dealer hier kein Plan hat ist traurig. "Gebastle" wäre es wenn die Verkäuferin im Holzhandel Hand anlegen würde!

    So zu nun zu deinen Anmerkungen:
    1.) Sicherlich wird es irgendwo einen Spalt von 1-2mm geben, für eine Hinterlüftung ist aber mehr erforderlich!

    2.) ??? Es wurden nur nichtttragende Wände entfernt

    3.) Ja klar, darum bin hier. Einen anderen gibts nicht!

    4.) Innenraum ja, aber was ist im worst case, was also wenn im Winter das Dach undicht wird und ich es erst 4 Monate später merke?

    5.) Bitte, bitte sag(t) es mir! Welches Holz?

    Viele Grüße, Gartennachbar.
     
  5. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    zumindest zur allgemeinen Info:

    Das dachte schon mancher und musste sich eines Besseren belehren lassen. Schon der Gedanke, dass sich ihre Konstruktion durch Holzschutz wirksam "verbessern" lässt, zeigt ein großes Wissensdefizit.

    Kann man von hier nicht beurteilen, daher keine Aussage an dieser Stelle

    kann gut sein, muss aber nicht - Holz ist da zuerst gutmütig - versagt wenn dann aber gründlich
    Ansonsten siehe 1)

    Der Holzhändler kann häufig auch nur so gut sein, wie die Infos die ihm zur Verfügung gestellt werden - kann man auch von hier schwer beurteilen.

    Es ist ein Irrglaube, dass Holzschutz dabei hilft, fehlerhafte Konstruktionen zu retten! Das Sicherheitsniveau wird keinesfalls erhöht!

    Konstrution und Holzauswahl müssen zusammen passen.
    Holzschutz in Innenbereichen sollte nichtmal als Notnagel in Betracht gezogen werden. Dazu kommt, dass Holzschutz nicht gleich Holzschutz ist.

    Mehr geht an dieser Stelle nicht!
    Tipp: Fachmann vor Ort!
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Welches Holz für Unterdachkonstruktion?

Die Seite wird geladen...

Welches Holz für Unterdachkonstruktion? - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Holz mit Aluminium Sandwichplatten

    Holz mit Aluminium Sandwichplatten: Hallo an die Experten Mein Anliegen Möchte ein sichtbares Dach aus Brettschichtholz und es direkt mit Aluminium Sandwichplatten Dämmen auf diese...
  3. unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?

    unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?: Hi Leute, es geht um eine Garage die über die Jahre gewachsen ist. Es gibt einen Steinteil in dem das Auto steht, daran folgt ein Holzanbau. Da...
  4. Fliesen auf Holz erneuern

    Fliesen auf Holz erneuern: In der zu erneuernden Küche waren Fliesen verlegt, 40cm x 40cm. Die sollen raus und tolle 20cm x 20cm rein. Der Freund und Fliesenleger hat...
  5. Terrassenüberdachung aus Holz

    Terrassenüberdachung aus Holz: Hallo erstmal, ich möchte mir eine Terrassenüberdachung aus Holz bauen habe aber bei der Planung ein problem. Eine seite vom Dach ist 2 Meter und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.