Welches Material für Kantenschutz bei Außentreppe möglich?

Diskutiere Welches Material für Kantenschutz bei Außentreppe möglich? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, habe eine dringliche Frage anstehen: Von der neu betonierten Terrasse führt eine zweistufige Betontreppe zur Terrassentür. Diese...

  1. Dibbel

    Dibbel

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemikant
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Hallo zusammen,
    habe eine dringliche Frage anstehen:
    Von der neu betonierten Terrasse führt eine zweistufige Betontreppe zur Terrassentür. Diese zwei Stufen möchte ich jetzt fliesen und als Kantenschutz eine Kantenleiste mit einkleben. Ist es wirklich wegen Frostauswirkungen nicht möglich, eine Leiste aus Alu oder Edelstahl zu verbauen? Diese wären laut Angaben verschiedener Anbieter nur für den Innenbereich. Bleiben also wirklich nur die unansehnlichen Kunststoffleisten zur Auswahl?
    Ach ja, wenn schon dann gleich eine zweite Frage: Fliesenkleber "...auch für den Außenbereich..." verwenden oder besser in Trassmörtel legen?
    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe. Muss aber nach der Nachtschicht erst einmal Augenpflege betreiben. Bis später dann...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Flisen sind in unseren Breiten nichts für den Außeneinsatz!
    Man könnte stattdessen z.B. Natursteinplatten nehmen (überstehend), die brauchen keinen Kantenschutz.
    Oder gleich als Blockstufen.

    Welchen Belag soll die Terrasse bekommen. Jetzt sag nicht - Fliesen...
     
  4. #3 floba arb, 22. April 2014
    floba arb

    floba arb

    Dabei seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Unterfranken
    Wenn es keine passenden Leisten gibt solltest du mal über Formteile nachdenken.
    z.B. Feinsteinzeugfliesen mit gerundeter Kante.

    @Julius
    Was spricht nach deiner Meinung gegen Feinsteinzeugfliesen im Außenbereich in unseren Breiten? Fachgerechte Verlegung ist natürlich die Voraussetzung?
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die landestypische Witterung...?

    Und hier noch das fehlende "e" für die "Flisen" in #2: e
     
  6. #5 floba arb, 22. April 2014
    floba arb

    floba arb

    Dabei seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Unterfranken
    Mit der Witterung muß man umgehen, was aber - wenn auch nicht günstig - lösbar ist.
    Zumindest hatte ich bisher keine Reklamationen wegen gefliesen Terrassen; auch wenn ich die nicht aus Überzeugnung Plane ;)
    Ich rate immer zu Holzdielen oder Terrassenplatten..
     
  7. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich rate mal, was für die Fliese sprechen könnte: fehlende Höhe z.B. für Verlegung von Natur- oder Werksteinplatten auf Drainmatten bzw. in Drainmörtel.
    Ein Argument gegen Fliesen wäre z.B. fehlendes Gefälle auf dem Beton

    Rutschhemmende Kantenwinkel für Treppen gibt es sehrwohl in Edelstahl für den Außeneinsatz, z.B. als Winkelprofile mit geriffelter Oberfläche oder aus Tränenblech hergestellt. Diese müssen aber beim Betonieren schon mit eingebaut werden, da eine nachträgliche Befestigung oft nur sehr aufwändig möglich ist oder gar nicht funktioniert, wenn die Randabstände für die Verankerung nicht eingehalten werden können.
    Kritisch sind die Fugen zwischen den Winkeln und dem Belag.

    Am einfachsten fände ich eine reine Betontreppe mit einbetonierten Kantenschutzwinkeln, geneigter Oberfläche auf den Stufen und entsprechend rauher Oberfläche (z.B. Besenstrich). Optisch nicht so der Bringer - is klar.

    Als Belag gehen auch Natursteinplatten / Werksteinplatten, die eine rutschthemmende Oberfläche durch steinmetzmäßige Bearbeitung aufweisen (Streifen mit rauher Oberfläche, Rillen zur Entwässerung, etc.). Diese müssen dann auch entsprechend dem Merkbllatt "Außentreppen - Treppenpen aus keramischen Fliesen und Naturwerkstein im Außenbereich" des ZDB verlegt werden. Idealerweise auf einer passend dafür geplanten und gebauten Unterkonstruktion...

    Gruß
    Holger
     
  8. Dibbel

    Dibbel

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemikant
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Erst einmal Danke für Eure Antworten.
    Die Entscheidung für Fliesen lieferte mir die 1953 bauseits erstellte Stufe von der Terrasse zur Terrassentür. Eigentlich war es mehr ein Abgrund von ca. 30 cm. Hier bleibt eine max. Aufbauhöhe von 15 mm dann folgt ein Aluprofil zum Türrahmen hin.
    Abweichend zu meiner Frage folgende Daten: Alter Beton wurde weitest gehend abgetragen, dann neu betoniert. Niveau wurde bauseits durch an den Seiten erstelltes Fundament vorgegeben, auf dem die Rundbögen gemauert sind die das herausgezogene Dach tragen. Die Terrasse ist also überdacht und mit Terrassenplatten in ungebundener Bettung verlegt. Bodenplatte wie auch die zwei Stufen sind mit Gefälle ausgelegt.
    Noch einmal zu meiner Frage: Es kennt also niemand einen Fall mit Kantenschutzprofilen (Metall) an einer Außentreppe mit negativen Folgen?
     
  9. #8 Fliesenfuzzi, 24. April 2014
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    "Negative Folgen" an Außentreppen mit Edelstahlprofilen gibts tausende.
    Wenn wir unbedingt einen Eingangsbereich oder einen Balkon fliesen sollen lehnen für gewöhnlich die Gewährleistung ab. Die absolut hohlraumfreie Verlegung ist eine Mär. Irgendwo ist immer eine Blase mit drin.
    Aber: bei mir am Haus habe ich auch so eine blöde Betontreppe die gefliest war. Da sie gleichzeitig Fundament für die Balkonstützen ist war wegreißen keine Option, also das Sch...ding gefliest mit Edelstahl- Antrittskanten (Trep-E TE).

    Laß es fliesen, wenn Du willst mit Edelstahlkanten, achte drauf das die Fliesen Gefälle haben, die Fugen wirklich vollflächig sind und die die Kanten einen Tick unter der Fliesenoberfläche eingebaut werden.
    Rechne einfach damit das es irgendwann wieder gemacht werden muss. Wenns unterm Vordach ist und/oder ewig hält umso besser.
     

    Anhänge:

  10. #9 Gast036816, 24. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    da gruselt es ja mehrfach - ästhetik der treppe mit spitzohrecken, aufständerung der stiele mit unterschiedlichem abstand und die aufständerung selbst.
     
  11. #10 Fliesenfuzzi, 27. April 2014
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    ... offensichtlich nicht von Herrn rolf a i b vor über 30 Jahren perfekt geplant, ausgeführt und danach sachverständig abgenommen.
    Ging es hier um die Ästhetik oder stellte jemand eine Frage zur praktischen Ausführung?
    Das ich nicht ganz glücklich mit dem edlen Teil bin entnehme der Herr mit den sinnfreien Kommentaren bitte aus meinem letzten Posting.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Gast036816, 27. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    sorry, so etwas habe ich auch vor über 30 jahren nicht geplant!

    denk mal praktisch über den abstand holz zu fliese nach!
     
  14. #12 Fliesenfuzzi, 28. April 2014
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    WAR DAS DIE FRAGE HIER?
    Möchte der Herr Allwissend und Allsehend auch noch zum Unkraut auf dem Bild, dem unebenen Pflaster, dem nicht DIN-gerecht gestapeltem Holz, dem unsachgemäß gelagertem Wasserschlauch, etc... seinen Kommentar geben.
    Ein günstig gekauftes Haus mit sonst solidem Zustand wird nie perfekt bis ins letzte Detail sein. Sonst wär es nicht günstig, und ich hätte nix zu werkeln.

    Vielleicht einfach mal die Finger still halten wenns nicht zum Thema passt. Kein Wunder das es zu manchen Anfragen kaum vernünftige, praxisgerechte Tipps hier gibt, außer "Planer beauftragen!"
    Läude jibbet...
     
Thema: Welches Material für Kantenschutz bei Außentreppe möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schutzkanten für Treppen außen

    ,
  2. kantenschutz aussentreppen

    ,
  3. kantenschutz betontreppe

    ,
  4. alukanten für treppenstufen im aussenbereich
Die Seite wird geladen...

Welches Material für Kantenschutz bei Außentreppe möglich? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  3. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...