Welches Sägeblatt für speziellen Zweck?

Diskutiere Welches Sägeblatt für speziellen Zweck? im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; Liebe Forengemeinde, ich bin nicht sicher, ob mein Beitrag hier in der Rubrik richtig angesiedelt ist, aber ich versuche es mal: Ich bin...

  1. #1 MartinaS, 1. Juli 2014
    MartinaS

    MartinaS

    Dabei seit:
    8. Dezember 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Waidhofen
    Liebe Forengemeinde,

    ich bin nicht sicher, ob mein Beitrag hier in der Rubrik richtig angesiedelt ist, aber ich versuche es mal:

    Ich bin gerade dabei, einen wuchernden Bambus aus unserem Garten zu entfernen. Es handelt sich m.E. um einen Phyllostachys, auf jeden Fall über 10 Jahre alt. Von unseren Vorbesitzern wurde eine Wurzelsperre aus Teichfolie (!!) eingebaut, diese hat er längst überwunden und durchzieht nun mit meterlangen Ausläufern unseren Garten.

    Die einzelnen Ausläufer lassen sich gut ausgraben und mit der Astschere abzwicken. Aber der Filz, der sich in der 'Wurzelsperre' befindet ist steinhart und etwa 20 - 25 cm dick. Mit schwerem Gerät ist die Stelle nicht zu bearbeiten, weil sie sich auf einem schmalen Streifen zwischen Teich und Gartenzaun befindet. Mit einem Pickel hat man keine Chance, er federt einfach zurück. Die Grabegabel habe ich ebenfalls schon ruiniert. Meine einzige Chance besteht darin, Quader aus dem Wurzelfilz rauszusägen und diese dann mit dem Pickel auszuhebeln.

    Leider habe ich noch keine Sägeblätter für meine Säbelsäge (Makita) gefunden, die dieser Belastung standhalten! Sobald das Sägeblatt in den Wurzelfilz eingedrungen ist, wird es heiß und ist sofort stumpf. Und dann ist ja auch noch Erdreich im Spiel...

    Gibt es Säbelsägeblätter, die das abkönnen?

    Für einen heißen Tipp wäre ich sehr dankbar!

    Herzliche Grüße
    Martina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 valent1n, 2. Juli 2014
    valent1n

    valent1n

    Dabei seit:
    27. Juni 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bioingenieur
    Ort:
    München
    Mal mit schneiden probiert? Evtl. Mit einem Keramikmesser oder brachial mit einer Axt. Die schneiden könnten stumpf werden wegen der Erde.
    Viel erfolg
     
  4. #3 Stolzenberg, 2. Juli 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Oszillierer eines namhaften deutschen Herstellers mit orangefarbigen Produkten und vier Buchstaben. Dazu eine gerade Klinge in langer Ausführung. Nicht die Modelle namens "Multi..." sondern die mit "Super...", da sich die Klinge dort aufgrund form- und kraftschlüssiger Werkzeugaufnahme nicht verdrehen kann!

    Rekord war bislang ca. 1,7 Kilometer PCB-Fugen zwischen Betonplatten zweiseitig rausschneiden. Dafür brach eine Klinge auch schon bei der ersten Berührung! - Unter Berücksichtigung des Preises von Gerät und Messern vielleicht jemanden finden der so etwas verleiht!

    Dieser Ratschlag ist jetzt gegen meine Natur: Du wirst vermutlich ohne Planer auskommen!
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das Dingen will man nicht ständig leihen... Ich spreche da aus Erfahrung! Von Bosch gibts sowas auch, steht ganz weit oben auf der Wunschliste bei mir...
     
  6. #5 ars vivendi, 2. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Es gibt auch Scheiben für die Flex mit denen man recht gut Wurzeln im Erdreich usw abtrennsägen kann.
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich würd es mal mit einer normalen Diamantscheibe auf einer großen Flex versuchen (230er Scheibe)... Stinkt, aber normal bekommt man da auch Holz mit durch...
     
  8. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Mal über den Einsatz einer Wurzelfräse nachgedacht?

    Unter bestimmten Umständen (Erdreich ohne Steine, Metalle u.ä. harten Gegenständen, Zustand des Arbeitsplatzes etc.) wäre für mich die Kettensäge die erste Wahl.
    Nur bitte auf keinen Fall selbst machen, wenn die erforderliche Ausbildung nicht vorhanden ist.
    Ein erfahrenen Motorsägenführer kann das vor Ort am besten beurteilen.

    Vielleicht auch einmal bei einem örtlichen Gartenbauer nachfragen?
     
  9. #8 MartinaS, 2. Juli 2014
    MartinaS

    MartinaS

    Dabei seit:
    8. Dezember 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Waidhofen
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure vielfältigen Anregungen, ABER: ich denke, ihr könnt euch das Ausmaß der Katastrophe nicht vorstellen...

    Deshalb mal zur Verdeutlichung zwei Fotos:

    [​IMG]

    Im Zentrum ist der Filz hart wie Beton, dazu aber elastisch wie Gummi. Anders ist das schwer zu erklären.

    [​IMG]

    Das Ganze erstreckt sich über eine Fläche von geschätzt 2 - 3 qm und reicht, wie man sieht, etwa 35 cm in die Tiefe. Ich würde schon gerne bis zum Herbst fertig werden :(

    An Wurzelstockfräsen habe ich auch schon gedacht, aber m.E. ist es sinnvoller, den Wurzelstock Stück für Stück rauszuarbeiten und dabei auch gleich die Ausläufer zu verfolgen und mit zu entfernen. Denn aus jedem Rhizomstück, das im Boden verbleibt, kann eine neue Pflanze wachsen!!! Und ich möchte nicht nächstes Jahr wieder anfangen, dort zu graben und zu buddeln, wenn alles neu angelegt ist.
     
  10. #9 MartinaS, 2. Juli 2014
    MartinaS

    MartinaS

    Dabei seit:
    8. Dezember 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Waidhofen
    Hmmm... wieso wird der Html-Code nicht aufgelöst???
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    du kannst dir was zurechtmurksen (erdreich hochdruckspülen,
    wurzel zwicken) - oder du kannst profis ranlassen, die das
    glump mit mobilen hochdruckwasserstrahl rausportionieren ..
     
  12. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Ich helf mal grad mit dem Bilderlinks:

    btw: vergiss meinen Tip mit der Kettensäge - hol Dir Profis, ist besser ;)
     
  13. MartinaS

    MartinaS

    Dabei seit:
    8. Dezember 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Waidhofen
    Der Bambus steht direkt am Teichufer! D.h., ich kann dann hinterher den Teich neu anlegen.
     
  14. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Vielleicht kann Dir jemand im Bambus-Forum weiterhelfen, findest Du über Google
     
  15. #14 Rudolf Rakete, 2. Juli 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Ich sach nur Schweißbrenner!
     
  16. #15 Stolzenberg, 2. Juli 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Schöne Idee! - Mein erster Gedanke dazu wäre: 3-2-1...
     
  17. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
  18. Jacke17

    Jacke17

    Dabei seit:
    19. Februar 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    naturwissenschaftlich vorgeprägt
    Ort:
    Nordfriesland
    such doch mal nach: "Querbeil" oder "Flachdechsel mit gerader Schneide"
    benutze ich gerade zum Wurzelzeugwust entfernen, wenn es schön scharf ist geht das Ding wie durch butter.......aber es bleibt anstrengend

    lg
    jacke
     
  19. MartinaS

    MartinaS

    Dabei seit:
    8. Dezember 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Waidhofen
    Hallo zusammen,

    ich habe mein Posting jetzt auch mal im Bambusforum eingestellt. Vielen Dank für den Tipp und den Link!

    @Jacke:
    Keine Chance! Mit 'normalen' Wurzeln kann man das nicht vergleichen. Es handelt sich um eine kompakte Masse, die sich flächig ausbreitet. Stell Dir vor, da liegt eine 35 cm dicke Schicht aus Dachpappe. Das kommt den tatsächlichen Verhältnissen am nächsten.

    @Holger:
    Minibagger geht nicht, aus diversen, schon genannten Gründen.

    Herzliche Grüße
    Martina
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich hab mal gelernt: Geht nicht, gibt es nicht....
    Oft hilft es scho den Spaten richtig schön anzuschärfen und sich mit etwas Geduld durch das Wurzelwerk zu kämpfen. Kleine Unterstützung mit einem Greifzug und keine Wurzel wird dem Freiheitsdrang wiederstehen können
     
  22. #20 wasweissich, 2. Juli 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    phylostachys ist schon böse .

    für mein dafürhalten ist das problem aber minimalivasiv nicht mit einem sägeblatt an einer spielzeugsäge nicht zu lösen .

    da wird eine OP an der offenen wurzel fällig , wenn es denn auch dauerhaft eine heilung weden soll . wenn nämlich ein stückchen ........
     
Thema: Welches Sägeblatt für speziellen Zweck?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sägeblatt säbelsäge erde

    ,
  2. wurzeln sägeblatt

    ,
  3. Säbelsägeblätter Wurzel

Die Seite wird geladen...

Welches Sägeblatt für speziellen Zweck? - Ähnliche Themen

  1. DHH von 1956: Aufbau Wand zwecks Schallschutz bei geringer Tiefe

    DHH von 1956: Aufbau Wand zwecks Schallschutz bei geringer Tiefe: Hallo, ich habe eine Doppelhaushälfte BJ 1956 (bei denen wohl nur eine Wand als Trennwand vorhanden ist), die ich vor 6 Jahren kernsaniert...
  2. Spezielle Garage mauern

    Spezielle Garage mauern: Wir planen den Bau einer Garage und würden gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag bekommen. Die Planung ist schon weit fortgeschritten,...
  3. Wanddurchbruch zwecks Außengerät der Luft-Wasser-Wärmepumpe

    Wanddurchbruch zwecks Außengerät der Luft-Wasser-Wärmepumpe: Ich bekomme eine Luft-Wasser-Wärme-Pumpe, die nun für das Außenmodul einen Kellerwanddurchbruch benötigt (für 2x Glykosol und 1x Strom). Mein...
  4. geplanter Dachaufbau/Isolierung zwecks Schaffung von weiteren Wohnraum

    geplanter Dachaufbau/Isolierung zwecks Schaffung von weiteren Wohnraum: Hallo nettes Forum, ich bin ein bisschen irritiert und bräuchte Hilfe :mauer Geplant ist eine Vollsparrendämmung (keine Lüftungsebne raumseits...
  5. Gutes Buch für den Ausbau des Dachbodens! (Gipskarton) Speziell des Badezimmers!

    Gutes Buch für den Ausbau des Dachbodens! (Gipskarton) Speziell des Badezimmers!: Gutes Buch für den Ausbau des Dachbodens! (Gipskarton) Speziell des Badezimmers! Ich interressiere mich für den Ausbau des Dachbodens eines...