Wenn Architekten wie Programmierer arbeiten müssten...

Diskutiere Wenn Architekten wie Programmierer arbeiten müssten... im Humor Forum im Bereich Sonstiges; Wenn Architekten wie Programmierer arbeiten müssten ... dann käme das hier, oder etwas Ähnliches dabei raus: Ein fiktiver und witziger Brief...

  1. Musketier

    Musketier

    Dabei seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Sachsen
    Wenn Architekten wie Programmierer arbeiten müssten

    ... dann käme das hier, oder etwas Ähnliches dabei raus: Ein fiktiver und witziger Brief des Bauherrn an seinen Architekten




    Sehr geehrter Architekt!

    Bitte entwerfen und bauen Sie ein Haus für mich und meine Familie. Wir haben zwar noch keine genaue Vorstellung wie es genau beschaffen sein soll, aber das werden wir im Laufe des Vorhabens schon herausfinden. Von daher planen Sie bitte nach Ihrem eigenen Ermessen und bringen Sie Ihre reiche Erfahrung mit ein um mich umfassend zu beraten.

    Das Haus sollte zwischen zwei und 42 Zimmer haben. Achten Sie also bitte beim Erstellen der Pläne darauf, dass es eine einfache Möglichkeit gibt, Zimmer hinzuzufügen und zu entfernen. Sobald Sie mir die Zeichnungen vorlegen, werde ich Sie wissen lassen, was ich wirklich benötige. Um diese Entscheidung auf einer fundierten Grundlage zu fällen, senden Sie mir auch bitte eine detaillierte Aufschlüsselung der Kosten für jede der möglichen Konstellationen.

    Bitte bedenken Sie, dass das Haus, das ich auswählen werde, weniger kosten muss, als das, in dem ich zurzeit lebe. Selbstverständlich erwarte ich dabei, dass keine der Unzulänglichkeiten meiner jetzigen Bleibe in dem neuen Haus vorkommen (der Küchenboden vibriert beim Betreten, die Wände sind ungenügend isoliert).

    Beim Entwurf sollten sie beachten, dass ich die jährlichen Unterhaltskosten minimal halten will. Dies verlangt meiner Meinung nach unbedingt die Verwendung von nicht ganz preiswerten Materialien wie Aluminium und Verbundglas. (Wenn Sie sich dazu entschließen, kein Aluminium zu verwenden, so seien Sie bitte darauf vorbereitet diese Entscheidung detailliert zu begründen). Sollte dies ein Problem darstellen, so kann ich anbieten, das einer unserer Neffen, der gerade im 3. Semester Architektur studiert ihre Arbeit unterstützen könnte.

    Selbstverständlich erwarte ich, dass die modernsten Designtechniken und Baumaterialien bei der Konstruktion des Hauses verwendet werden. Ich wünsche, dass ein beispielhaftes Bauwerk - ein Vorzeigeobjekt für aktuellste Ideen - entsteht, das heutigen Ansprüchen gerecht und Eindruck machen wird. Jedoch möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass die Küche so entworfen sein muss, dass ich darin, unter anderem, meinen - quasi antiken - AEG Kühlschrank (Baujahr 1952) unterbringen kann.

    Es soll ein Haus für die ganze Familie sein, deshalb nehmen Sie bitte mit jedem unserer Kinder Kontakt auf. Auch meine Schwiegermutter hat ziemlich klare eigene Vorstellungen von unserem neuen Haus und da sie uns mindestens einmal im Jahr besucht, muss hierauf Rücksicht genommen werden. Wägen Sie bitte alle Meinungen sorgfältig gegeneinander ab, damit Sie zu einem gelungenen Entwurf kommen. Ich werde allerdings von meinem Recht Gebrauch machen, Ihre Entscheide im Zweifelsfall aufzuheben.

    Bitte belästigen Sie mich zu diesem Zeitpunkt nicht mit kleinen Details. Konzentrieren Sie sich auf die Übersichtspläne, damit ich mir ein Bild machen kann. Es hat keinen Sinn, sich jetzt schon über die Farbe der Tapeten Gedanken zu machen, aber behalten Sie bitte im Auge, dass meine Frau Blau mag.

    Auch kümmern Sie sich momentan bitte nicht um die Verfügbarkeit der Arbeitskräfte zum Bau des Hauses. Ihre höchste Priorität ist, ausführliche Pläne und die genauen Spezifikationen zu entwickeln. Allerdings erwarte ich, dass nach Zustimmung zu Ihren Plänen der Rohbau innerhalb von 48 Stunden unter Dach und Fach ist.



    Obwohl Sie das Haus speziell für mich entwerfen, bedenken Sie, dass ich es früher oder später verkaufen muss. Es sollte daher Anklang bei einem weiten Kreis von potentiellen Käufern finden. Überprüfen Sie bitte, bevor Sie die Pläne beenden, dass die Mehrheit der Bevölkerung unseres Gebiets das Haus schön findet. Stellen Sie auch sicher, dass die potentiellen Hauskäufer, die ja im Einzugsgebiet unserer Stadt wohnen, mit ihren finanziellen Mitteln nicht überfordert sind.

    Ich empfehle Ihnen auch, einen Blick auf das voriges Jahr fertiggestellt Haus unseres Nachbarn zu werfen, da wir es für sehr gelungen halten. Es hat einige Vorzüge, die wir für unser Haus gerne übernehmen würden, besonders das 25 m Schwimmbecken. Ich bin sicher, dass es mit Ihrer Erfahrung und dem Einsatz moderner Konstruktions-Methoden, ein Leichtes sein wird, dieses beim Entwurf unseres Hauses zu berücksichtigen, ohne jegliche Kostensteigerung.

    Erstellen Sie bitte alle notwendigen Zeichnungen. Verbindliche Entwürfe zu machen ist nicht notwendig, da die Zeichnungen nur für das Einholen von Angeboten benutzt werden. Ich mache Sie aber drauf aufmerksam, dass Sie für jegliche Kosten aufkommen müssen, die aus späteren Entwurfsänderungen resultieren.



    Sie sind sicher begeistert, an solch einem interessanten Projekt arbeiten zu dürfen. Es ist nicht alltäglich, dass Sie mit den neuesten Materialien und Methoden arbeiten können und so viel Freiheit bei der Gestaltung haben. Wir weisen Sie aber darauf hin, dass sie nach Fertigstellung des Hauses absolut niemandem sagen dürfen, dass sie an der Planung und Erstellung beteiligt waren.

    Melden Sie sich bitte so schnell wie möglich, damit wir Ihre vollständige Idee vom Haus anhand der fertigen Pläne diskutieren können.



    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen
    Dr. Max Muster-Kunde



    P.S

    Meine Frau hat mir gerade erklärt, dass sie mit einigen meiner Anweisungen in diesem Brief nicht ganz einverstanden ist. Als Architekt ist es Ihre Aufgabe, diese Unstimmigkeiten zu klären. Ich habe es in der Vergangenheit bereits mehrmals versucht, ohne Erfolg. Wenn Sie dies nicht schaffen, muss ich einen anderen Architekten suchen.



    P.P.S

    Vielleicht brauche ich gar kein Haus, sondern einen Wohnwagen. Bitte nehmen Sie so bald wie möglich Kontakt mit mir auf und beraten Sie mich dahingehend.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 19. November 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :mega_lol: :mega_lol:
     
  4. Gast036816

    Gast036816 Gast

    sollte in dem wohnwagen aluminium verbaut sein, ist das von ihnen detailliert zu begründen und zu beschreiben, einschließlich der statisch und konstruktiven erfordernissen.
     
  5. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Und falls das Projekt wirklch zur Realisierung kommt, geht es dann so weiter:

    Softwareentwicklung als Hausbau

    Das Projekt ist der Bau eines Einfamilienhauses mit zwei Stockwerken und Keller mit einer Grundfläche von 100 Quadratmetern. Als Baumaterial werden Ziegelsteine verwendet. Der Architekt kalkuliert wie folgt: Das letzte Bauvorhaben (eine Doppelgarage) hatte eine Grundfläche von 25 Quadratmetern. Verbraucht wurden 1000 Ziegel. Die Baukosten betrugen 10000 Mark, was einen Preis von zehn Mark pro Ziegel bedeutet. Das neue Haus hat die vierfache Grundfläche und die doppelte Höhe - dies bedeutet 8000 Ziegel oder 80000 Mark Baukosten.

    Das Angebot von 80000 Mark erhält den Zuschlag, und der Bau beginnt. Da die Maurerkolonne ausgelastet sein will, wird beschlossen, immer nur ein Zimmer zu konstruieren und gleich anschließend zu bauen. Das hat den Vorteil, dass die Planungs- und die Ausführungsgruppe immer ausgelastet sind. Weiter wird beschlossen, mit den einfachsten Sachen anzufangen, um möglichst schnell in die Bauphase einsteigen zu können. Das Schlafzimmer scheint dafür am besten geeignet zu sein.

    Das Schlafzimmer wird zu schnell fertig und die Planungen für die Küche müssen unterbrochen werden. Da im Zusammenhang mit der Küche bereits am Esszimmer geplant wurde (Durchreiche zur Küche), wird dieses, um die Bauarbeiten fortführen zu können, als nächstes in Angriff genommen. Schritt drei in der Fertigstellung ist das Wohnzimmer. Als auch dieses fertig ist, stellt sich heraus, dass die Planungen für Küche und Bäder doch mehr Zeit in Anspruch nehmen, als geschätzt. Da der Bauherr auch "endlich" mal was Konkretes sehen will, wird eine Seite der Fassade komplett hochgezogen, um den Eindruck des fertigen Hauses zu vermitteln. Um das Dach montieren zu können, wird die andere Seite der Fassade ebenfalls hochgemauert. Da hier noch keine Planung vorliegt, können leider keine Fenster- und Türöffnungen berücksichtigt werden. Man ist aber überzeugt davon, diese ohne größere Probleme später herausbrechen zu können.

    Leider ist damit auch die Grundfläche des Hauses festgelegt. Damit ergibt sich der Zwang, die Küche in den ersten Stock verlegen zu müssen. Statt der geplanten Durchreiche wird nun ein Speiseaufzug eingebaut, was das Projekt erheblich verteuert. Dadurch haben sich trotz beständigen Arbeitens unter Hochdruck die Bauarbeiten verzögert, so dass der Hausherr (der seine alte Wohnung gekündigt hatte) gezwungen ist, in das erst halbfertige Haus einzuziehen. Als besonders nachteilig erweist sich das Fehlen von Elektro- und Sanitäranschlüssen. Letzteres Problem wird durch Anmieten eines Toilettenwagens (Kosten 170 Mark pro Tag) vorläufig endgültig überbrückt.

    Alle anderen Arbeiten werden gestoppt, um vorrangig die Elektroinstallation vorzunehmen, schon allein wegen der fehlenden Fenster. Mit Hilfe externer Kräfte (1500 Mark pro Tag) wird die Elektronik in kürzester Zeit verlegt, allerdings auf Putz, um "saubere Schnittstellen" für die noch nicht geplanten Hausteile zu schaffen. Im Alltagsbereich stellt sich als nachteilig heraus, dass das Wohnzimmer als zuerst gebauter Hausteil als einziges Zimmer zur Straße hin liegt. Damals war dies die einfachste Lösung (kurzer Transportweg der Ziegelsteine), die Haustür hierhin zu legen, so dass das Haus vom Wohnzimmer her betreten werden muss.

    Dies erscheint dem Hausherrn ganz und gar unerträglich; als Lösung wird ein Teilabriss erwogen. Dagegen spricht, dass bereits 250000 Mark verbaut sind und dass der Bauherr samt Familie übergangsweise in ein Hotel ziehen müsste. Die Tür nach hinten zu versetzen, erforderte ein Loch in die Fassade zu brechen. Im Hinblick auf die unsichere Statik wird davon Abstand genommen. So wird das Haus bis zum ersten Stock von außen mit Erde aufgeschüttet. Das ursprünglich geplante Badezimmer wird zum Flur umfunktioniert - die Toilettenwagen-Lösung hat sich inzwischen etabliert. Weiterer Vorteil: auf den Fensterdurchbruch im ehemaligen Erdgeschoss kann verzichtet werden.

    Das Erdgeschoss wird zum Keller, der Dachgarten als Wohnzimmer umgebaut und aus Kostengründen (und um eine endgültige Lösung nicht von vornherein zu verbauen) mit Planen abgedeckt. Kostengründe sind es auch, die das Projekt an dieser Stelle beenden. Alles weitere wird auf eine spätere Realisierungsphase verschoben.

    Fazit: Der Bauherr hat zwar etwas ganz anderes bekommen, als er eigentlich wollte - aber immerhin hat er überhaupt etwas bekommen, auch wenn er statt der geplanten 80000 Mark nun immerhin ganze 440000 Mark hingelegt hat. Der Architekt hat seine Truppe ständig ausgelastet und mit Hochdruck und Überstunden gearbeitet. Wie vorgesehen, wurden 8000 Ziegelsteine verbraucht, was beweist, dass seine Schätzung im Prinzip richtig war. Seine aktualisierte "Cost-Database" weist nun einen Preis von 55 Mark pro Ziegel aus, was bei der nächsten Garage einen Angebotspreis von 55000 Mark ergibt.
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    achtung - hier wird noch in mark gerechnet, aber welche mark, ist nicht erkennbar. die rechen- und arbeitsmethode scheint auf jeden fall sozialistisch zu sein.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ob sozialistisch oder nicht - auf jeden fall sehr realistisch.

    bjoern:
    wo hast´n das ausgegraben? beste zeitgenössische realsatire :respekt
     
  9. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    habe ich unter scheissprojekt.de gefunden...
     
Thema:

Wenn Architekten wie Programmierer arbeiten müssten...

Die Seite wird geladen...

Wenn Architekten wie Programmierer arbeiten müssten... - Ähnliche Themen

  1. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  2. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  3. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  4. Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer

    Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer: Hallo zusammen, wir bauen gerade unser EFH und sind derzeit bei den Innenwänden im Keller. Nun hat sich folgendes Problem aufgetan. Unser...
  5. Trockenbau mit Balken aus Fichte => arbeiten die zu stark?

    Trockenbau mit Balken aus Fichte => arbeiten die zu stark?: Hallo, ich wollte eine Trockenbau Wand in ein altes Bad zum Einbau einer Dusche einziehen; dafür habe ich Balken 74x74mm bis zu 2,5m hoch, aus...