Wer baut unser Haus jetzt weiter?

Diskutiere Wer baut unser Haus jetzt weiter? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo! Wir haben uns im Juli 2005 entschieden ein Fertig Massivhaus über einen Bauträger zu Bauen.Am Anfang lief alles wie es laufen sollte und...

  1. Highstone

    Highstone

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metalarbeiter
    Ort:
    Neuenrade
    Hallo!

    Wir haben uns im Juli 2005 entschieden ein Fertig Massivhaus über einen Bauträger zu Bauen.Am Anfang lief alles wie es laufen sollte und das Erdgeschoß stand auch recht schnell. Dann aber fing der Bauträger an sich nicht mehr an die Preise zu halten und verlangte ständig mehrkosten. Als wir dann etwas später noch erfahren mußten das die Bonität bei diesem Bauträger mangelhaft ist haben wir über einen Anwalt den Bauvertrag gekündigt.Das alles hat sich bis zum 7 September 2006 hingezogen. Doch am Ende ist es gut gegangen und wir haben vor Gericht gewonnen. Jetzt ist meine Frage wer baut uns das halbe Haus weiter ohne das wir wieder reingelegt werden?Wo kann ich mich dran wenden das ich Hilfe und Unterstützung bekomme!?

    Mit freundlichen Grüßen

    Highstone
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nach den umständen funktioniert es wahrscheinlich nur konventionell über: Architekt/Bauleitung, Einzelauschreibung. Und da sollten sie einen erfahrenen Kollegen finden. Und der kann kein Billigheimer sein, auch bei den Ausführenden nicht - Preis-Leistungsverhältnis muß stimmen. Sonst geht das Spiel wieder von vorne los.:think

    Alleine die Schnittstellen zu finden, festzulegen und nicht zu sehr in die Vergütung nach Aufwand zu verfallen wird was Kosten - Mehrkosten werden Sie auf jeden Fall haben. Aber Sie wollten ja raus aus dem Schlamassel.

    Nur so meine Erfahrung (Meinung wäre zu schwaches Argument).

    -------------

    Noch zu Klarstellung: Bauträger? Wie sehen dann die Eigentumsverhältnisse nach der Vertragskündigung aus: Sie haben den Vertrag gekündigt -> was gehört Ihnen dann überhaupt - Teilkauf? Rückabwicklung?

    Oder eigenes Grundstück und Generalunternehmer?
    Und was ist mit der Planung - von wem und wer hat die Unterlagen?

    Fragen über Fragen, aber wenn das nicht sauber aufgedröselt ist, dann fallen Sie ins nächste Loch.
     
  4. Highstone

    Highstone

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metalarbeiter
    Ort:
    Neuenrade
    Hallo!
    Vielen Dank für die Antwort! Grundstück ist schuldenfrei und in unserem Besitz. Was bisher steht ist Bodenplatte,Erdgeschoss und die zwischendecke.Fertigwände für das Obergeschoss sind auch vorhanden aber noch nicht aufgestellt. Das was bisher steht und die Fertigwände für das Obergeschoss sind bezahlt und gehören uns.

    Mit freundlichen Grüßen

    Highstone
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wird

    wohl nur so funktionieren, wie PeMU es im ersten Teil seiner Antwort beschrieben hat. Die Tatsache, dass der Nachfolge BU Fertigteilemente des Vorgängers verbauen soll, macht die Sache noch komplizierter.
     
  6. Highstone

    Highstone

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metalarbeiter
    Ort:
    Neuenrade
    Vielen Dank!
    Denke auch das das die beste Lösung ist und uns nichts anderes übrig bleibt als Konventionell weiter zu Bauen.

    Vielen Dank!!!

    Highstone
     
  7. Highstone

    Highstone

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metalarbeiter
    Ort:
    Neuenrade
    Hallo!
    Mir hat jetzt eine Bauleiterin angeboten den Bau mit mir Konventionell weiter zu Bauen.Diese Frau ist selbständig und gelehrnte Bauzeichnerin.Jetzt zu meiner Frage:Wie sieht es mit dem honorar aus was kann sie dafür verlangen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Highstone
     
  8. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nochmal lesen

    Passt das von PeMu geschriebene zu dem, was Sie jetzt vorhaben?
     
  9. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Die Bauzeichnerin erbringt Leistungen, die in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI beschrieben sind, hier:

    LPh 5 - Ausführungsplanung (teilweise)
    LPh 6 - Vorbereitung der Vergabe
    LPh 7 - Mitwirkung bei der Vergabe
    LPh 8 - Objektüberwachung

    Gemäß geltendem Recht ist deshalb die HOAI anzuwenden, Honorarrechner:
    http://www.archifee.de/honorar/hoai_rechner_euro.html

    Deshalb ist die von Baufuchs aufgeworfene Frage berechtigt:
    Passt das von PeMu geschriebene zu dem, was Sie jetzt vorhaben?

    Oder einfacher: wenn schon das Honorar das gleiche ist wieso dann nicht jemanden beauftragen der die dazugehörige Leistung gelernt hat und zu dessen Berufsbild sie gehört?

    Falls die Zeichnerin es billiger macht, würde mich sehr interessieren was genau sie weglässt. Ich wollte nämlich schon immer wissen:

    - was muss ich nicht planen und bekomme es trotzdem richtig ausgeführt?
    - welche Leistungen muss ich nicht ausschreiben und die Firma muss sie trotzdem im Rahmen ihres Vertrags ausführen?
    - welche Baustellenbesuche kann ich mir sparen und trotzdem geht immer noch alles gut?
     
  10. Highstone

    Highstone

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metalarbeiter
    Ort:
    Neuenrade
    Kostenvergleich

    Hallo!Ja sicher passt das was PeMu geschrieben hat. Es kommt auf die Kosten an. Was kostet mich ein Architekt im durchschnitt?Die Bauleiterin hat mir noch keinen Preis mitgeteilt, da muss ich noch mit ihr drüber sprechen.Nur ist sie meiner meinung nach zu teuer könnte ich einen Architekten nehmen.Nur was kostet der mich?Was ich brauche ist ein Vergleich was kostet wer!?Dann könnte ich sagen Bauleiterin zu teuer wir nehmen uns auf jeden fall einen Architekten.



    Mit freundlichen Grüßen
    Highstone
     
  11. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Wenn es nur um den Preis geht und wie selbstverständlich vorausgesetzt wird, dass eine Bauzeichnerin mit autodidaktischer Ausbildung in Bauleitung genau das Gleiche leistet wie ein Architekt mit Studium und vorgeschriebenen Praktika und Berufsjahren und dieser nur bei Preisgleichheit zum Zug kommt (die Ausbildung ist also 1 Ct wert), dann einfach ein Preisangebot eines Architekten einholen. Ist wegen installierten, für alle gleichen Preisrechts irgendwie unsinnig, aber was solls.

    Mein Angebot würde sich aus der HOAI errechnen, Berechnung siehe vorheriger Beitrag. Man müsste nur noch ausrechnen, welche Anteile der jeweiligen Leistungsphasen schon erbracht sind, weil Teilleistungen nicht mehr ausgeschrieben und überwacht werden müssen.
     
  12. Highstone

    Highstone

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metalarbeiter
    Ort:
    Neuenrade
    Vergleich

    OK!Vielen Dank für die nützlichen Tips.Warte jetzt erst mal ab was sie für Gehaltsvorstellungen hat und wende mich dann eventuell wieder an das Forum!




    Mit freundlichen Grüßen

    Highstone
     
  13. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Mir schwant Übles.:Roll

    Ich fragte mich, ob ich richtig geraten habe - scheinbar leider ja.
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Highstone - Low budget

    Moin!

    Lieber Highstone, es ist natürlich an Dir an den richtigen Stellen zu sparen. Mir scheint aber irgendwie, daß sich kein rechter Lerneffekt bei Dir einstellen will. Enmal billich-will-ich und auf die nase gefallen, schon wird der nächste Billig-mach-ich aus dem Hut gezaubert. Ist das Dein Ernst???:yikes

    Nun muß eine Bauzeichnerin nicht von Natur aus untalentiert sein aber:

    Eine BZ zeichnet Pläne nach Vorgaben durch den Chef (meistens Archi o. Statiker o.ä.)

    Die wenigsten BZ haben häufigeren Kontakt mit Baustellen, sind also per se nicht die allererste Wahl wenn es darum geht solche Dinge zu koordinieren und auch fachgerecht zu planen.

    Ich kenne keinen BZ, der Ausschreibungen macht.

    Ich kenne keinen BZ, der eigenständig Baustellen leitet, handwerker einweist und ggf. in den Senkel stellt.

    Aber, das heißt natürlich nicht, daß es solche nicht gibt.

    Ich wünsche in jedem Falle viel Glück. Wirst Du brauchen. Und vor allem: viel!

    Thomas
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 25. September 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vor allem...

    ich deute mal wieder- scheint es sich um die BT/GÜ Bauzeichnerin zu handeln :yikes .
    Hier bitte auch mal prüfen, was die Gutste so alles darf, nicht darf und was das für Sie bedeuten kann.
    Nicht das Sie heimlich still und leise mit der neuen GF des Nachfolgers einen Vertrag abschliessen.
    MfG
     
  16. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @ Highstone

    Erste Hilfe:
    Nicht auf schöne Worte und kleines Honorar verlassen!
    Lassen Sie sich Referenzadressen von Bauherren geben, für welche die Dame schon als Bauleiterin tätig war. Mit diesen Bauherren über deren Erfahrungen reden.
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    weg von den personalien:
    was heisst das?
    vorhandene massivfertigteile verschrotten und dann aufmauern?
    was ist konventionell?

    was immer konventionell hier bedeuten mag: weist das auf e. technisch richtige und wirtschaftlich passende planung?
    sind planungsnichtkosten wichtiger als bauwerksqualität?
    wie wird sichergestellt, dass nicht planungsdefizite ins desaster führen?
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    @mls: das hatte ich so eingebracht.

    Der Rest wurde schon baufuchs zitiert.

    Über die tatsächlichen randbedingungen kann man nur rätseln.

    Vor allem was war die bisherige Planung und wo ist die? Wenn Bauträger, wieso Werkvertrag und es gehört Ihm das Grundstück? Alles Bruchstücke, die so nicht zusammnepassen.
     
  20. #18 Otto´s Enkel, 26. September 2006
    Otto´s Enkel

    Otto´s Enkel

    Dabei seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister und SV
    Ort:
    S-H
    Die letzten Worte einer Bauzeichnerin: "Was ist das für ein komischer Riss in der Decke, den hatte ich aber nicht in der Zeichn..."
     
Thema:

Wer baut unser Haus jetzt weiter?

Die Seite wird geladen...

Wer baut unser Haus jetzt weiter? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Baugrube absichern wer zuständig?

    Baugrube absichern wer zuständig?: Hallo. Wir haben einen Vertrag mit einem Bauträger für schlüsselfertiges Haus. Dieser hat einen Erd-/Rihbauer beauftragt, nach dem die Baugrube...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  5. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...