Wer berät mich "neutral"? Planung einer KWL im Altbau

Diskutiere Wer berät mich "neutral"? Planung einer KWL im Altbau im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, nun bin ich endlich angemeldet. Seit längerer Zeit verfolge ich schon dieses Forum, ohne jedoch selbst je eine Frage gestellt zu haben....

  1. Trombo

    Trombo

    Dabei seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluglotse
    Ort:
    Osterholz-Scharmbeck
    Hallo,

    nun bin ich endlich angemeldet. Seit längerer Zeit verfolge ich schon dieses Forum, ohne jedoch selbst je eine Frage gestellt zu haben. Wir sanieren nun aber kräftig weiter und ich bräuchte da mal einen Rat zum leidigen Thema KWL.
    Wir besitzen nun seit 3 Jahren ein 150 Jahre altes Bauernhaus. Die Grundfläche beträgt 25x15 Meter. Die Außenwände sind gemauert und das Dach ist wird nun ausgebaut. Es entsteht neuer Wohnraum, wobei auch das Dach sehr verändert wird. Die Statik war nicht ganz die Beste und nun wird das Projekt mit einer PU-Aufsparrendämmung dicht gemacht.
    Bei einem so großen Haus ist die richtige Lüftung bereits im Untergeschoß so gut wie unmöglich. Das Wohnzimmer mit offener Küche hat ca. 130m², bei 3m Deckenhöhe, und die neue Planung sieht offene Räume bis unter den First vor. Eine Dezentrale Lüftung in diesem Bereich scheidet wohl aus. Außerdem heizt hier zusätzlich noch ein Bullerjahn mit 14 kw.
    Nun haben wir Bedenken, daß durch die plötzliche Dichtheit des Hauses die Notwendigkeit einer Belüftungsanlage unerläßlich wird. Ich frage mich aber auch, ob durch die größe des vorhandenen Volumens eine Lüftung überhaupt notwendig ist, bzw. eine dezentrale Lüftung in bestimmten Zimmern wie Bad, Schlafzimmern, Waschraum außreichend ist (geht dies auch an schrägen Wänden?)?
    Da im Moment in den oberen Geschossen quasi nichts ist, könnte man wohl problemlos eine zentrale KWL Anlage installieren.
    Wir sind nur 4 Personen und wollten schon immer ein großes Haus mit hohen Decken. Das dies einen großen Heizbedarf nach sich zieht, ist uns durchaus bewußt und wird von uns als "Luxus" akzeptiert.
    Wir fragen uns, ob sich evtl. die Warme Luft unter dem First stauen wird und wir diese durch eine zentrale Belüftung an dieser Stelle absaugen könnten. Die Zuführung der Frischluft würde dann an anderer Stelle erfolgen können.
    Wer plant nun solche Anlagen? Gehe ich direkt zum Heizungsbauer oder zu wem?

    Vielen Dank für Eure Tips,

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wer berät mich "neutral"? Planung einer KWL im Altbau

Die Seite wird geladen...

Wer berät mich "neutral"? Planung einer KWL im Altbau - Ähnliche Themen

  1. Zentrale KWL

    Zentrale KWL: Angeboten wurde mir eine dezentrale KWL, eine zentrale wird vom Installateur gar nicht erst in Betracht gezogen. Habe den Installateur daraufhin...
  2. Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich)

    Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich): Hallo, bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir (auf die Sprünge) helfen. In unserem alten Haus (1847) müssen wir das Bad im 1. Stock...
  3. Bauherrenhaftpflicht ohne eigene Planung/Bauleitung:

    Bauherrenhaftpflicht ohne eigene Planung/Bauleitung:: Hallo, ich suche eine Bauherrenhaftpflicht. In den Bedingungen der Versicherungen steht eigentlich immer "ohne eigene Planung/Bauleitung" Die...
  4. Dämmung Altbau entfernen oder nicht?

    Dämmung Altbau entfernen oder nicht?: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage bezüglich unserer bestehenden Wärmedämmung. Zuvor muss ich jedoch zum Haus einige Details sagen, damit...
  5. Sockeldämmung angefressen / beschädigt

    Sockeldämmung angefressen / beschädigt: [ATTACH] Guten Tag, Unser Haus liegt am Hang, also ist das EG auf der anderen Seite komplett im Boden. An dieser Steigung wollte ich nun eine...