Wer ist der "Beste" Wärmepumpenhersteller?

Diskutiere Wer ist der "Beste" Wärmepumpenhersteller? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir wollen in unser Haus eine Erdwärmepumpe mit Flächenkollektor installieren. Mit Solarunterstützung. Wer hat Erfahrungen mit den...

  1. Fleischi

    Fleischi

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Merkendorf
    Hallo,

    wir wollen in unser Haus eine Erdwärmepumpe mit Flächenkollektor installieren. Mit Solarunterstützung.

    Wer hat Erfahrungen mit den verschiedenen Herstellern gemacht. Punkten wirklich die Großen wie Viessmann, Stiebel Eltron und co?

    Vielleicht hat ja jemand schon längerfristige Erfahrungen gemacht?!

    Ich denke es hilft vielen weiter. Also, ich hoffe das viele Beiträge kommen!

    Gruß
    Fleischi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hendrik42, 14. April 2007
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Hi Fleischi,

    die Frage ist nicht neu, z.B. hat im Haustechnikdialog auch schon mal diese Frage gestellt:
    http://haustechnikdialog.de/forum.asp?thema=62017

    Es gibt schon eine ganze Menge Wärmepumpenhersteller. Einige Firmen, die WP anbieten, bauen nicht selbst, sondern kleben nur ihr Logo drauf. Ich pflege hier eine kleine (unvollständige) Übersicht:
    http://hendrik42.twoday.net/stories/949472/

    Dort habe ich auch meine Überzeugung zu dem Thema festgehalten: ja, es gibt vielleicht ein paar Hersteller die nicht zu sehr zu empfehlen sind, aber die meisten haben technisch ausgereifte Geräte. Viel, viel wichtiger ist es, ein gutes Gesamtsystem zu bekommen, das zum Haus passt. Also WP, Quelle und FBH sind bestens ausgelegt und passen 110% zum Haus.

    Und damit hat der WP Hersteller nix zu tun, sondern der Planer und Ausführer, also der Heizi oder Kältetechniker. Eine WP mit COP 5 nützt dir nix, wenn die FBH vermurkst ist oder der Heizi aus irgendwelchen Gründen 5 Umwälzpumpen in dem System verbaut... denn dann frisst Dich die Hilfsenergie auf.

    Viessmann und Stiebel Eltron sind übrigens keine "klassischen" WP Hersteller, wobei die S.E. Tochter Tecalor immerhin schon seit Jahren WP baut.

    Und wenn es auf Flächenkollektoren hinausläuft, dann würde ich auch mal über Direkverdampfer nachdenken. Sehr gute Arbeitszahlen, sehr wenig Hilfsenergie. Solarthermie macht in dem Zusammenhang allerdings wenig Sinn.

    Gruß, Hendrik
     
  4. planfix

    planfix Gast

    große namen bürgen nicht unbedingt für qualität, das mußte ich leider selber erfahren.
    such dir einen anlagenbauer der sein handwerk versteht und nicht von einem fabrikat abhängig ist. so einfach ist es eigentlich, wenn man/frau weiß worum es geht. fabrikat x macht gute wasser/wasser anlagen, fabrikat y ist spitze bei luft/wasser, aber direktverdampfer/wasser gibt es von denen nicht, da mußt du hersteller z anvisieren. Z sind alles keine großen deutschen, sondern franzosen, österreicher oder kleine kälte- klima- fachbetriebe die die technik wirklich beherrschen und auch wissen worauf es ankommt.
     
  5. fp.papa

    fp.papa

    Dabei seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm.A
    Ort:
    Hessen
    Hallo,
    wir haben von alphainnoTec unsere Wärmepumpe und sind sehr zufrieden. Alles, was ich bisher über das Thema gelesen habe, sagt mir Vissmann und co. sollen bei ihren Gasheizungen bleiben. Die Österreicher haben schon viel länger als wir Deutschen die Wärmepumpen im Einsatz.

    Noch was wir haben eine Luft/Wasser innen aufgestellte WP Heiz/Warmwasser kosten im ersten Jahr, 550 € Hausgröße 130 qm wir haben ein mildes Klima die Sole hätte sich was die kosten der Bohrung betrifft nicht rentiert.
     
  6. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    Wir haben uns für Waterkotte entschieden

    Wir haben uns aufgrund von Erfahrungsberichten von Leuten aus dem Bekanntenkreis ( über Arbeitskollegen ) auf Grund der Sparsamkeit der Anlagen ( 25 Euro Heizung und WW für 4 Personen im Jahr ) entschieden .

    Wichtig war mir z.B. auch das die Firma in Deutschland Produziert ... dabei ist Waterkotte einer der Führenden , wenn auch der Service nicht soo 100 % sein soll ( Werksseitig ) aber um so wichtiger ist es einen Heizungsbauer zu finden der einem Mit Rat und Tat zur Seite steht ...

    Auch sollte man sich überlegen , welche Art man bevorzugt ..

    Wir zum Beispiel haben Soletechnik gewählt , Luftwärme ist ausgeschieden wegen Garten und Geräuschentwicklung ..

    Brunnentechnik :-) na ja sagen wir aus perönlichen Gründen ausgeschieden ...

    Wohnfläche haben wir 220 qm und auch 220 qm Fußbodenheizung ...

    Bei uns war Architektenseitig eine Brauchwassererwärmung geplant ,
    Was unser Heizungsbauer aber direkt zerpflügt hat .

    Wir haben für unser Haus mit Wärmepumpentarif ca 600 Euro Energiekosten ,für WW und Heizung ...
    Nachdem wir ihn "´festnageln" wollten , legte er sich auf 700 Euro fest ...

    Die Rechnung mit der Solaranlage rechnet er ganz einfach , die Anlage kostet incl. Dacheindeckung und allem drumm und dran sagen wir 3000 Öken ... ( Was unser Architekt auch bestätigt hat ) ..
    Sparen würden wir zwischen 100 und 150 Euro im Jahr an Stromkosten ... Würde heissen das man in ca 20-25 Jahren die Anlage bezahlt hätte :respekt :respekt

    Ob das alles zu zutrifft , werde ich nachdem alles läuft gerne Berichten ... im Moment wird bei uns gerade Fußbodenheizung gelegt ... übernächste Woche Estrich ...

    Also Mach dich schlau und schau dir an was andere vor Ort laufen haben , Erfahrungsberichte sind immer noch die besten Kaufargumente neben Preis und VErtrauen zum Heizungsbauer ...was Wärmepumpentechnik betrifft ..

    Was noch anzumerken wäre , rechne mit dem Imensen Vorlauf was Sondenbohrung oder Brunnenbohrung betrifft , bei uns mittlerweile 1 Jahr Vorlauf von Auftrag bis zur Bohrung !!


    Gruss Stefan
     
Thema: Wer ist der "Beste" Wärmepumpenhersteller?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beste marke in wärmepumpe

    ,
  2. luft wasser wärmepumpe bester hersteller

    ,
  3. deutsche wärmepumpenhersteller

    ,
  4. wärmepumpe bester hersteller
Die Seite wird geladen...

Wer ist der "Beste" Wärmepumpenhersteller? - Ähnliche Themen

  1. Baugrube absichern wer zuständig?

    Baugrube absichern wer zuständig?: Hallo. Wir haben einen Vertrag mit einem Bauträger für schlüsselfertiges Haus. Dieser hat einen Erd-/Rihbauer beauftragt, nach dem die Baugrube...
  2. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  3. Knauf Pocket Kit Schiebetürensystem: Wer hat Ahnung?

    Knauf Pocket Kit Schiebetürensystem: Wer hat Ahnung?: Ich möchte das Knauf Pocket Kit System einbauen, um eine Raumabtrennung mit einer Schiebetür zu erreichen. Hat jemand das System schonmal verbaut...
  4. Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig

    Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig: Hallo, ich habe den Rohbau komplett vergeben. Der Auftrag enthält das Anbringen von Perimeterdämmung EPS WLG 035 an den Stahlbetonkellerwänden....
  5. Niedersachen: Carport mit dem Nachbarn bauen / wie macht man es am besten?

    Niedersachen: Carport mit dem Nachbarn bauen / wie macht man es am besten?: Hallo Leute, wir planen mit unserem Nachbarn gemeinsam ein Carport zubauen. Wir stellen und das so vor, dass die Mittelpfeiler auf der...