Werkstoffe für Fittinge

Diskutiere Werkstoffe für Fittinge im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, für die Erweiterung der Trinkwasserinstallation wurde uns IVT Prineto Verbundrohr angeboten. Für dieses System gibt es drei verschiedene...

  1. #1 Bauherr24, 17.01.2022
    Bauherr24

    Bauherr24

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    44
    Hallo,

    für die Erweiterung der Trinkwasserinstallation wurde uns IVT Prineto Verbundrohr angeboten.

    Für dieses System gibt es drei verschiedene Arten von Fittingen:
    * verzinntes Messing CW 617N nach TrinkwVO
    * PPSU Kunststoff
    * Cuphin 16-32 für bleifreie Trinkwasserinstallation, 100 % bleifrei, entzinkungsbeständig und gegen Spannungsrisskorrosion resistent

    Welchen dieser Werkstoffe sollten wir wählen, wenn uns Qualität wichtig ist?

    @Fred Astair : Hast du eine Empfehlung / Erfahrungen in dem Bereich?

    Vielen Dank
     
  2. #2 Fred Astair, 17.01.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.969
    Zustimmungen:
    3.643
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Sorry, ich kenne keines von den genannten Produkten. Das will bei der Vielzahl der am Markt befindlichen aber nicht bedeuten.
    Als Erstes würde ich mir die Trinkwasserzulassung nach der Positivliste des UWA schriftlich bestätigen lassen. Da wäre dann schon mal geklärt, dass das Produkt keinen schädlichen Einfluss aufs Wasser hat.
    Bewertungsgrundlagen und Leitlinien
    Zu Qualtät, Zeta-Wert, Verarbeitbarkeit und Haltbarkeit wird da allerdings nichts aufgeführt.

    Willst Du selber installieren?
     
  3. #3 nordanney, 17.01.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Sind ja 08/15 Rohre mit entsprechender Zulassung. Aber ein Spezialsystem für die Fittinge. Habe ich noch nie im Einsatz gesehen - würde sie selbst auch nicht nutzen, da Du spezielles Werkzeug benötigst, dass nicht jeder Installateur hat. Ich würde ein Rohr mit passenden Pressfittingen nutzen - Standardware. Selbst Viega wäre mir schon zu speziell, da winken manche Installateure schon ab, da sie nicht die korrekten Presszangen haben.
     
  4. #4 Bauherr24, 17.01.2022
    Bauherr24

    Bauherr24

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    44
    Also ich möchte nicht selbst installieren. Unser Sanitärbetrieb hat Viega und IVT Prineto.

    Für die Steigleitungen haben wir Viega Sanpress installiert bekommen.

    Für die Etagenverteilung nutzt der Betrieb wohl gern das Prineto System.

    Ich bin unentschlossen, ob ich Sanpress bevorzugen und beauftragen sollte oder ob das Prineto System OK ist. Dann stellt sich aber die Frage ob es die Kunststoff-Fittinge sein dürfen oder doch lieber was anderes?
     
  5. #5 Gast85808, 17.01.2022
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    Das ist ein Schiebehülsensystem. Da brauchst Du ne Aufweitzange für. Haste die?

    Edit: Antwort hat sich mit dem Vorbeitrag erledigt.

    Edit 2: na ja, wenn der Betrieb das gerne nimmt und er hat alles Werkzeug dafür, dann lass ihn doch. IVT gehört ja dem Schrauben-König und der verkauft eigentlich keinen Dreck...
     
  6. #6 Bauherr24, 17.01.2022
    Bauherr24

    Bauherr24

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    44
    Ja, das war so ungefähr auch meine Überlegung.

    Allerdings frag ich mich halt ob Kunststoff Fittinge so toll sind oder halt lieber die Standard Messingfittinge oder eben Cuphin…
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.137
    Zustimmungen:
    2.352
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Wenn IVT dann Cuphin, wenn die Möglichkeit besteht dann Viega bevorzugen.

    Diese Kunststoff jeglicher Hersteller sind doch anfälliger ....ich lass das mal so stehen
    Da wollen wir uns lieber bedeckt halten :hammer:
     
    Fred Astair gefällt das.
  8. #8 Gast85808, 18.01.2022
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    Weißt Du, ich will hier keine Grundsatzdiskussion lostreten. Für die Einen ist Makita das einzig seeligmachende Werkzeug, für die Anderen der größte Dreck. Und jeder kennt jemanden, der jemanden kennt der schon irgendwann mal mit irgendwas Probleme gehabt hat. Und je größer das Sortiment, um so eher besteht die Gefahr auch mal daneben zu liegen. Das ändert aber nichts an der Grundausrichtung. Natürlich liegt er mit seiner Preispolitik manchmal etwas daneben weil er von seinen 300 % Preisaufschlag leben muß, da muß man dann halt zum Original greifen und nicht zum umgelabelten Teil... Problem ist nur, wenn man ein bestimmtes Teil an einem bestimmten Ort braucht. Und das ist halt seine Logistik, die er sich bezahlen lässt.
     
Thema:

Werkstoffe für Fittinge

Die Seite wird geladen...

Werkstoffe für Fittinge - Ähnliche Themen

  1. Welche Werkstoffe sind nicht brennbar (Trockenbau) ?

    Welche Werkstoffe sind nicht brennbar (Trockenbau) ?: Hallo, bei uns war der Kaminkehrer da und hat eine Trockenbauwand um den Kamin herum bemängelt, welche wir jetzt wieder abgebaut haben. Beim...
  2. Hilfe, morgen Werkstoff-Prüfung :(

    Hilfe, morgen Werkstoff-Prüfung :(: Hallo, folgendes Problem: ich studiere im ersten Semester Architektur und habe morgen eine Prüfung in Konstruktion, Tragwerkslehre und...
  3. kennt jemand diesen Werkstoff ?

    kennt jemand diesen Werkstoff ?: Hallo Bauexperten ! Ich habe zwecks kaufinteresse ein altes Haus (Bj 1962) besichtigt. Dabei ist mir aufgefallen, daß das Dach mit...
  4. Holz(werkstoff) für hinterlüftete Fassadenverkleidung gesucht

    Holz(werkstoff) für hinterlüftete Fassadenverkleidung gesucht: Eine Nordfassade eines Reihenmittelhauses soll hinterlüftet verkleidet werden. Das Material soll matt, grau und leicht strukturiert aussehen....