Wetterfühler, aber keine Schaltuhr - ist das in Ordnung?

Diskutiere Wetterfühler, aber keine Schaltuhr - ist das in Ordnung? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich beschäftige mich gerade mit unserer Heizung, eine Junkers ZR18-3KE23 Gas-Kesseltherme. Die Heizung wurde von den Vorbesitzern Anfang...

  1. Altitude

    Altitude

    Dabei seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich beschäftige mich gerade mit unserer Heizung, eine Junkers ZR18-3KE23 Gas-Kesseltherme. Die Heizung wurde von den Vorbesitzern Anfang der 90er mit Raumtemperaturregler eingebaut, meine Mutter hat dann vor ca. 2 Jahren auf einen Wetterfühler TA 210 E umrüsten lassen.

    Nun habe ich mich mal mit der Heizung befasst und mir im Internet die Anleitung des Wetterfühlers durchgelesen, weil ich das Gefühl habe, dass man die Vorlauftemperatur etwas senken könnte (Heizkörper werden sehr heiß, Räume heizen schnell auf, Vorlauftemp. vorhin ~70°C).

    Dabei bin ich stutzig geworden, weil dort steht, der Wetterfühler dürfe nach § 7 Heizungsanlagenverordnung nur zusammen mit einer Schaltuhr betrieben werden und dass die Einstellung "Normalbetrieb" nur vorübergehend genutzt werden soll, wenn man ausnahmsweise nachts mehr Heizleistung braucht. Unsere Heizung steht seit Einbau des Fühlers auf Normalbetrieb und eine Schaltuhr existiert nicht; eine Nutzung, die Nachts volle Heizleistung verlangen würde, gibt es und gab es nicht (Nachts wird die Heizung mittels Thermostatventil in den Räumen manuell runtergedreht.) Der Monteur hatte meine Mutter auch keine Bedienungsanleitung überlassen und sie nur aufschreiben lassen, dass alle Regler so bleiben sollen wie eingestellt, ggf. die Fußtemperatur anzupassen ist.

    Wie ist das denn heute - die Heizungsanlagenverordnung gibt es, wie ich gelesen habe, nicht mehr - müsste zusätzlich zum Wetterfühler eine Schaltuhr für die Nachtabsenkung vorhanden sein bzw. hätte die Heizungsfirma bei Beauftragung der Umrüstung auf den Wetterfühler, wobei sie die Nachtabsenkung über den Raumtemperaturregler abgeklemmt haben, diese mit anbieten müssen?

    Wie viel Einsparungspotential bietet denn eine automatische Nachtabsenkung der Vorlauftemperatur per Uhr gegenüber dem manuellen Abdrehen per Thermostatventil? Wenn man so googelt, scheint die Sinnhaftigkeit von Nachtabsenkung ja generell in Frage gestellt zu werden?

    Das Haus ist ein DH-Altbau von ~1930 mit zweischaligem Mauerwerk, z.Z. noch komplett ungedämmt. ~100m², 8 Heizkörper, moderate Raumtemperaturen.

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. robert0204

    robert0204

    Dabei seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Weimar
    nein das ist so nicht in Ordnung. Es hätte entweder eine Uhr ins Gerät montiert werden müssen oder eine entsprechende Fernbedienung in den Wohnraum gemusst.
    Einsparpotential. Je schlechter die Wärmedämmung, desto mehr einsparung.
     
  4. #3 Achim Kaiser, 24. Dezember 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Naja ....
    da ist wohl unvollständig umgerüstet worden und/oder es wurde zwischendurch nochmal *veroptimiert*.
    Der ursprüngliche Raumtemperaturregler hatte vermutlich eine Zeitschaltuhr.

    Also brauchts da etwas mehr Info was umgetrieben wurde.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. Altitude

    Altitude

    Dabei seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Ja, der Raumtemperaturregler TRQ21W hat eine Uhr zur Nachtabsenkung. In der Anleitung vom Wetterfühler taucht er aber nicht als "zulässige Kombination" auf:
    http://www.junkers-kundendienst.at/media/Regelungen/TA 210E.pdf S.5/6

    Als Zubehör sind nur die Einbauuhren EU 3T und EU 2D sowie die Fernbedienungen TW2, TFQ2 und TFP 3 genannt.
    Der TRQ21W dürfte damit nutzlos sein, oder? Die da eingebaute Uhr wird man ja auch nicht direkt als Einbauuhr anschließen können, oder zumindest nicht dürfen?

    Noch eine Frage, der Wetterfühler wurde in einer Höhe von 0,5m angebracht, laut Anleitung wäre er zwischen den Geschossen in ca. 3m Höhe anzubringen. Wie problematisch ist das?
     
  6. robert0204

    robert0204

    Dabei seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Weimar
    Die Uhr aus dem Raumregler passt natürlich nicht.
    Die höhe des Außentemperatursensors ist jetzt nicht so schlimm. Da wirst Du keine veränderungen merken.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bis er weggetreten wurde...
    (wenn zumindest die Himmelsrichtung der Montagewand stimmt)
     
  9. Altitude

    Altitude

    Dabei seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Himmelsrichtung stimmt (nord-ost), öffentlich zugänglich ist er auch nicht.

    Welche Schaltuhr-Lösung wäre denn empfehlenswert?

    Die TFQ 2 scheint günstig gebraucht zu haben zu sein, da ist auch offenbar dieselbe Uhr drin wie in meinem TRQ21, sodass ich die ersetzen könnte, falls sie im gebrauchten Teil defekt ist. Im Internet steht nämlich, der Kondensator der Gangreserve würde gerne mal kaputt gehen. Gibt es noch weitere vergleichbare Schwachstellen?
    Ist eine teurere digitale Lösung sinnvoll, auch wenn man nicht häufig umprogrammieren oder sonstige Features nutzen will?
     
Thema:

Wetterfühler, aber keine Schaltuhr - ist das in Ordnung?

Die Seite wird geladen...

Wetterfühler, aber keine Schaltuhr - ist das in Ordnung? - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?

    WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?: Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat die Firma Wikka Fenster bei uns die Fenster montieren lassen. Aufmaß und Planung ging alles von denen aus....
  3. Abdichtung Kernloch in Aussenwand von Keller so in Ordnung?

    Abdichtung Kernloch in Aussenwand von Keller so in Ordnung?: Hallo liebe Forumsgemende, bei mir wurde im Keller die Wasserleitung neu ins Haus gelegt, von einer Fachfirma im Auftrag des Versorgers....
  4. Estrich-Aufheizen so in Ordnung?

    Estrich-Aufheizen so in Ordnung?: Hallo, ich baue mit Bauträger - anders ist in unserem Städtchen leider nicht an Bauplätze zu kommen. Mir macht die Estrich-Aufheizung...
  5. Hohlraum nicht komplett mit Mineralwolle ausgefüllt, technisch in Ordnung?

    Hohlraum nicht komplett mit Mineralwolle ausgefüllt, technisch in Ordnung?: Bei unserem Neubau werden die Innenwände in Trockenbauweise erstellt. Jetzt haben wir gesehen, dass die Minerallwollplatten sehr lose nur im...