Wie Ausschreibung oder Angebotsanfrage ?

Diskutiere Wie Ausschreibung oder Angebotsanfrage ? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich möchte unser Einfamilienhaus mit einer Dachgaube ausbauen. Architektenzeichnung/Statik und Baugenehmigung liegen vor, es gibt...

  1. digit

    digit

    Dabei seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Herford
    Hallo,
    ich möchte unser Einfamilienhaus mit einer Dachgaube ausbauen. Architektenzeichnung/Statik und Baugenehmigung liegen vor, es gibt allerdings noch keine weitergehenden Ausführungspläne. Ich möchte jetzt am Besten alles aus einer Hand anfertigen bzw. aufbauen lassen (evt. mit Ausnahme der Innenarbeiten (Dämmung, Rigips, Tapeten). Dazu möchte ich 3 oder 4 Zimmereien anschreiben, um ein Angebot zu bekommen. Die Zimmerei soll, falls erforderlich, die Ausführungspläne selbst erstellen und auch die Bauleitung übernehmen. Wie mache ich jetzt am Besten so eine Angebotsanfrage bzw. Ausschreibung ? Was muss da alles drin stehen, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben ? Ich kann als Laie ja keine formvollendete Ausschreibung formulieren. Wichtig ist also, dass das Angebot die komplette Fertigstellung enthält und keine (oder nur geringe) Zusatz- bzw. Folgekosten aufkommen. Wie stelle ich das an und worauf muss ich noch so achten ? (Mein Architekt will für diese Leistungen eine horrende Summe)
    Gruß
    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 19. Mai 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Und wer ..

    überwacht in Deinem Auftrag den ganzen Spaß was da so gebaut wird, stellt Fehlleistungen fest usw.:eek:

    Die ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Peenuts (wenns HOAI-gerecht ist) gegen das was Du drauflegst (Mängel, Preise, ...), wenn eben keiner der nur Dir verpflichtet ist das ganze im Griff hat.

    Vorschlag: treib Dich hier ne Weile rum und lies!! Und dann entscheide neu, ob Du das wirklich so durchziehen willst.

    Kopfschüttelnd
    Olaf
     
  4. #3 Baufuchs, 19. Mai 2007
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wie

    das ausgeht, wenn man "als Laie keine Fornmvollendete Ausschreibung machen kann", trotzdem am Fachmann spart und selbst beauftragt, sieht man hier.

    Mal vollständig und in Ruhe lesen.

    Alternative zu einer detaillierten Ausschreibung (und besser als gar nix) wäre es, wenn der Architekt zumindest eine detailierte Baubeschreibung erstellt, damit alle Anbieter gleich anbieten und nichts wesentliches vergessen wird.
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 19. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nur mal so aus Interesse ...

    ... welche horrende Summe hat denn der Architekt verlangt und wofür genau?
     
  6. digit

    digit

    Dabei seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Herford
    Also, es geht nur um eine normale Dachgaube (Schleppdachgaube), geschätzte Baukosten ungefähr 10000 Euro, also Architektenleistungen nicht nach HOAI, sondern nach Aufwand. Bis zum Bauantrag hat mich der Spaß 1600 Euro für den Architekten gekostet. Nach allem, was ich bisher gehört habe, kostet die komplette Betreuung durch den Architekten nochmal das Doppelte, also geschätzte 3200,- macht in der Summe 4800 Euro für ein Bauvorhaben von 10000 Euro. Das finde ich dann doch ein bischen happig, nicht wahr ?
    Mag sein, dass man mit anderen Architekten das Ganze nach entsprechenden Verhandlungen etwas drücken kann, aber die Tendenz bleibt - es wird nach Stunden abgerechnet. Was spricht jetzt dagegen (es soll kein komplettes Haus gebaut werden) einen renommierten Zimmermannsbetrieb mit den Arbeiten zu beauftragen ? Ich denke, ein Bauvorhaben dieser Größe kann ich in gewissen Grenzen selbst ganz gut auf gravierende Mängel begutachten, die Statik liegt ja nun auch vor und ganz unbeleckt bin ich in diesen Angelegenheiten sicher auch nicht.
    Also nach euren bisherigen Beiträgen : würdet ihr hier wirklich 40 -50 % der Baukosten in den Architekten stecken ??

    Gruß Peter
     
  7. digit

    digit

    Dabei seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Herford
    Noch eine

    Zusatzfrage :

    was muss in der Angebotsanfrage bzw im Angebot vereinbart werden, um größere Abweichungen vom Angebotspreis auszuschließen ? Z.B. Werkvertrag nach VOB ? Oder wie oder was ?
    Entschuldigt bitte mein laienhaftes Verständnis von diesen Dingen. Das ist der Punkt, wo ich wirklich unsicher bin. Alles andere, Bauausführung etc. kann ich ganz gut überblicken, zumal wir einen Bauing. in der Verwandschaft haben, der allerdings in den vertragsrechtlichen Dingen auch nicht so bewandert ist. Also, wer ist mal so nett und gibt mir ein paar Tipps ?

    Gruß
    Peter
     
  8. buell76

    buell76

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Würzburg
    Du benötigst keinen Architekten für die Ausführung, aber für die anschließende Sanierung ganz sicher ! :)
     
  9. #8 wasweissich, 2. Februar 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    abgesehen davon , das auch die sanierung abgeschlossen sein müsste , (datum beachten)

    nicht alles , was ohne architekten gebaut wird ist ein sanierungsfall .

    und manches was mancher architekt verzapft.........
     
  10. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Du solltest dir dafür wirklich professionelle Hilfe einkaufen. Sowas selbst "wasserdicht" auszuschreiben, halte ich für unmöglich.
    Für 10k kann die Thematik aber nicht so komplex sein. Hol doch ein oder zwei seriöse Handwerker ins Haus und die sollten dir dann ein Festpreisangebot geben. Für die technisch einwandfreie Ausführung haften Sie sowieso.

    Trotz Smiley, das ist Quatsch. Für so kleine Projekte gehts auch ohne bzw, mit einem anderen Fachmann / BauIng als Fingerklopfer. Aber vielleicht möchte sich der Architekt mir dem oben genannten Bertrag den Grundstein für eine Buell legen? ;)

    Good Vibrations wünscht
    Landbub
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Architekt? Wegen einer kleinen Gaube für 10T€?
    Holst Du auch den TÜV wenn an Deinem Auto der Auspuff oder die Reifen gewechselt werden?

    Such´ Dir einen guten Zimmermann aus der näheren Umgebung. So eine Gaube ist doch kein Hexenwerk.

    Irgendwann holst Du Dir auch noch einen Statiker nur weil Du das Wohnzimmer neu tapezieren möchtest.

    Gruß
    Ralf
     
  12. #11 Hundertwasser, 2. Februar 2008
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    In der Tat sind auftretende Zugspannungen nicht zu unterschätzen!:eek:
     
  13. #12 wasweissich, 2. Februar 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    @hundertwasser
    bei den vliestapeten von heute hält sich der zug in grenzen:bounce:
     
  14. #13 Hundertwasser, 2. Februar 2008
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Aber das Nassgewicht ....:cry
     
  15. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    So hin und wieder kann ein Blick auf's Datum der Threaderstellung nützlich sein. :Roll
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 wasweissich, 2. Februar 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    #8:p:p
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da sieht man, das Thema ist ewig aktuell..:bounce:
     
Thema:

Wie Ausschreibung oder Angebotsanfrage ?

Die Seite wird geladen...

Wie Ausschreibung oder Angebotsanfrage ? - Ähnliche Themen

  1. Fläche Ausschreibung WDVS weicht von Wärmebedarfsnachweis ab

    Fläche Ausschreibung WDVS weicht von Wärmebedarfsnachweis ab: Hallo, ich habe folgende Fragen: Laut Wärmebedarfsnachweis haben wir eine Fläche von 170 m² neues KS-Mauerwerk an Luft. Die Ausschreibung für...
  2. Trockenbau ausschreiben - verschiedenes

    Trockenbau ausschreiben - verschiedenes: Hallo, ich habe ein paar ganze allgemeine Fragen zur Trockenbauausschreibung, da ich leider unserem Architekten nicht mehr folgen kann. 1-...
  3. Material und Arbeit bei Ausschreibung trennen?

    Material und Arbeit bei Ausschreibung trennen?: Ein bei mehreren Gewerken wiederkehrendes Thema: Fensterbaufirmen bieten Pauschalpreise für Lieferung und Einbau an. Das Problem ist, dass sie...
  4. Verzögerung Ausschreibung - wg Überlastung Architekt (?)

    Verzögerung Ausschreibung - wg Überlastung Architekt (?): Hallo, ich habe einen Architekten für die Phasen 6-9 für einen Neubau von 400 m2 Wfl. Bin fachlich eigentlich sehr zufrieden, aber die...
  5. GAEB vertraglich vereinbaren in Phase 6-9?

    GAEB vertraglich vereinbaren in Phase 6-9?: Hallo, ich möchte gerne einen Architekten mit der Phase 6-9 beauftragen und habe folgende Vertragsklausel vorgeschlagen: "Der AN erstellt seine...