wie erkenne ich Dämmmörtel?

Diskutiere wie erkenne ich Dämmmörtel? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, wir bauen mit Bauträger und Porenbeton, 36,5 cm. Nun habe ich gesehen, dass einige Ecken des Materials abgeplatzt und ausgebessert...

  1. julie

    julie

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    norddeutschland
    Hallo Forum,
    wir bauen mit Bauträger und Porenbeton, 36,5 cm. Nun habe ich gesehen, dass einige Ecken des Materials abgeplatzt und ausgebessert wurden. Wie bekomme ich heraus, ob die Maurer auch wirklich den wärmedämmenden Mörtel dafür verwendet haben? Es liegen auf der Baustelle nur ein paar Säcke Zement und Kalk von Dyckerhoff rum. Die Steine sind von Xella (Ytong). Verpackungen vom Dünnbettmörtel für die Lagerfugen konnte ich finden aber nicht vom Leichtmörtel.
    Der Bauleiter erzählt mir eh nur wieder Märchen, wenn ich ihn frage... .

    Vielen Dank für eine Antwort!
    vg
    Julie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Isolierglas, 18. Juni 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Wenn das nur ein paar Ecken sind -> egal.

    Gruss, Dirk
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    dämmmörtel ist grobkörnig, man kann einzelne körner erkennen. Wen mehrere risse in der vermörtelte fläche zu erkennen sind und man mit ein spitzen gegenstand reinzitzen kann dann war es dämmmörtel.
    Mfg.
     
  5. #4 Gast943916, 19. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

     
  6. #5 Isolierglas, 19. Juni 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    @Gipser: Wer lesen kann, ist im Vorteil. Der Fragesteller schreibt: Einige Ecken. Daraus kann zumindest ich entnehmen, dass die Steine so präzise geschnitten wurden, dass keine Fugen vermörtelt werden mussten... Abgebrochene Ecken, die mit Normalmörtel verschlossen wurden sind. m. E. kein Problem...

    Letztendlich war dann wohl der Beitrag von Yilmaz der einzig produktive... ;-(
     
  7. #6 Isolierglas, 19. Juni 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    @Gipser: Wer lesen kann, ist im Vorteil. Der Fragesteller schreibt: Einige Ecken. Daraus kann zumindest ich entnehmen, dass die Steine so präzise geschnitten wurden, dass keine Fugen vermörtelt werden mussten... Abgebrochene Ecken, die mit Normalmörtel verschlossen wurden sind. m. E. kein Problem...

    Letztendlich war dann wohl der Beitrag von Yilmaz der einzig produktive... ;-(

    Wo steht hier eigentlich irgendwas von Dämmputz? 36,5-er Ytong und Dämmputz? ;-)

    Gruss, Dirk
     
  8. julie

    julie

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    norddeutschland
    genau, isolierglas! Von Dämmputz war nie die Rede. Wir kriegen stinknormalen Reibputz mit zusätzlichem Egalisierungsanstrich.
    Aber erstmal danke für die vielen Antworten! :bounce:
    Ich werde die ausgebesserten Stellen mal genauer unter die Lupe nehmen und yilmaz´ Tipps antesten..., muss übrigens doch hinzufügen, dass so 3 bis 5 Fugen (Im EG) ca. 4 cm breit ausgemörtelt wurden. 3 weitere Fugen habe ich gestern in den Fensterstürzen entdeckt, durch die die Sonne geschienen hat, waren also völlig unvermörtelt... . Die Fugenbreite schätze ich dabei auf mindestens 1 cm - das ist doch auch nicht im Sinne des Erfinders, oder? Wie kriegt man denn so schmale Fugen ausgemörtelt? Die kann man doch sicher nur noch von außen zuschmieren. Wenn das mal nicht ne 1-A-Wärmebrücke ist!? :fleen
    Danke nochmal!
    vg
    Julie
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 buddelchen333, 22. Juni 2008
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    da muß dann aber wirklich dämmmörtel rein, oder wundermittel bauschaum und dann verspachteln von zwei seiten
     
  11. planfix

    planfix Gast

    von ytong gibts eine spezielle reparaturmasse. ...
     
Thema: wie erkenne ich Dämmmörtel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dämmmörtel

Die Seite wird geladen...

wie erkenne ich Dämmmörtel? - Ähnliche Themen

  1. Wie weiße Wanne erkennen?

    Wie weiße Wanne erkennen?: Liebe Bauexperten, zu meiner Frage habe ich noch keine Antwort im Forum gefunden, und erlaube mir, sie hier zu stellen: Unser gebraucht...
  2. Wie erkennen, ob Kork-Fertigparkett gewachst, lackiert oder geölt wurde?

    Wie erkennen, ob Kork-Fertigparkett gewachst, lackiert oder geölt wurde?: Hallo Zusammen, es geht um ein Zimmer in dem Kork Fertigparkett schwimmend verlegt und anschließend endbehandelt wurde. Leider ist nicht...
  3. Asbest im Unterzug

    Asbest im Unterzug: Hallo liebes Forum, Wir haben heute in einen Unterzug gebohrt. Wir sind dabei davon ausgegangen, dass es sich um Stahlbeton handelt. Es hat...
  4. Innenputz q2 - wie erkenne ich, ob die Qualität eingehalten wurde

    Innenputz q2 - wie erkenne ich, ob die Qualität eingehalten wurde: Hallo, wir bauen gerade ein Town & Country Haus und wir haben bereit morgen unsere Hausübergabe. Gestern war ich mit unserem Maler auf der...
  5. Ist das Asbest?

    Ist das Asbest?: Hallo zusammen, wir renovieren gerade ein uraltes Haus und sind dabei auf folgende Platten gestoßen, die als Verkleidung um den alten,...