Wie Gas-Heizung einstellen?

Diskutiere Wie Gas-Heizung einstellen? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir sind seit ein Paar Tagen in unserem Haus und da es schon etwas kälter wird, muss ich mich mit der Heizung auseinandersetzen...

  1. #1 sprudelkiste, 12. September 2011
    sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    wir sind seit ein Paar Tagen in unserem Haus und da es schon etwas kälter wird, muss ich mich mit der Heizung auseinandersetzen und ich hoffe ihr könnt mir etwas auf die Sprünge helfen.

    Wir haben eine Gas-Heizung, in jedem Raum einen Wandheizkörper und im Bad eine zusätzliche Fußbodenheizung.

    Die Heizung ist von Vaillant. Als Regelgerät ist das VRC 410 mit Außenfühler installiert. Der Warmwasserspeicher fasst 150 Liter (VIH R 150/5) und die Brennwert-Therme ist eine VC 126/2.

    Die Heizkurve liegt bei 1,2 und die Absenkung bei 10 Grad.

    Die Heizung ist noch nicht konfiguriert, keine Heizzeit definiert. Man sagte mir nur ich müsse den Vorlauf voll aufdrehen und der Rest würde dann vom Außenfühler gemacht. Ich denke das ist falsch und man muss der Heizung schon sagen wann sie das Wasser heizen soll. Reicht es hier auch ggf. dreimal am Tag auf zu heizen oder stellt man die Heizung auf Dauerbetrieb ein? Meine Frau ist noch in Elternzeit und möchte es natürlich für sich und den Kleine schön warm haben. Normalerweise, unter der Woche, steht meine Frau auch kurz nach mir auf, d.h. so ab halb sechs ist sie auf, der Kleine so ab 7:00 Uhr. Abend geht es so gegen 22:00 Uhr in die Falle. Sollte die Heizung dann von z.B. 4:45 Uhr bis 21:30 Uhr laufen? Reichen 30 Minuten um die Heizung auf Trab zu bringen?

    Das Wasser wird morgen von 5:00 Uhr bis 7:00 Uhr und abends von 18:00 bis 20:00 Uhr auf Temperatur gemacht. Macht man man das so? Ich dusche morgens gegen 5:15 und abends kommt ab und zu mal der Sohnemann in die Wanne, ggf. wird auch mal abends geduscht.

    Die Wassertemperatur habe ich auf 45 Grad eingestellt. Fühlt sich für uns gut an. Duschen ist dann sehr angenehm bei voll aufgedrehtem Hahn.

    Sollte der Legionellenschutz aktiviert werden? Habe bis jetzt keine brauchbare Aussage bekommen, mal ja, mal nein.

    Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe.

    Danke und Gruß,
    Sprduelkiste
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist das ein Neubau?

    Dann ruf den Installateur, der muß das zumindest grob einstellen und Dich einweisen sowie Dir die zugehörigen Unterlagen übergeben.
     
  4. #3 ReihenhausMax, 12. September 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Neubau oder Altbau?
    In einem gut gedämmten Haus fällt die Temperatur ohne Heizung nicht so schnell
    ab, als daß man aus kälteren und wärmeren Zeiten eine relevante Ersparnis
    rausziehen könnte. Ein gleichförmiges Durchheizen erlaubt Dir eine geringere
    Vorlauf&Rücklauftemperatur, was dem Brennwerteffekt hilft. Statt einer nächtlichen
    Absenkung sollte man gleich ganz abschalten, dann braucht die Pumpe keinen
    Strom. Die Einstellung der Heizkurve muß man letzlich selber optimieren (meine
    Erfahrung). Es kann auch nicht schaden, mal zu schaun, wie oft der Brenner
    anspringt. Wenn der alle paar Minuten für 30s läuft, gehts ins Eingemachte ...

    Was ich geschrieben hab, macht natürlich erst so richtig Sinn, wenn der
    Heizi wie Julius geschrieben hat, seinen Job gemacht hat.
     
  5. #4 sprudelkiste, 12. September 2011
    sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    Es handelt sich hier um ein 6 Jahre altes Haus das wir gemietet haben. Die Vormieter haben die Heizung arg verstellt. Der Vermieter sagte nur ich solle den Vorlauf auf "sehr kalt" einstellen und dann würde alles funktionieren.

    Bin um jeden Tipp dankbar.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und für welche Temperaturen wurden die Heizkörper berechnet? Heizkurve 1,2 bedeutet bei AT -10°C ca. 65°C VL, das wäre für meinen Geschmack schon etwas hoch. Eine Heizkurve um 0,8 könnte evtl. besser passen. Das ergibt dann 52°C VL bei AT -10°C und etwa 35°C bei AT +10°C.

    Aber da kann ich nur raten, weil ich weder Dein Haus, noch die Berechnungen dazu kenne.

    Zu den Abschaltzeiten, da muss man testen. Ich würde mit 1h Vorlaufzeit beginnen. Die Therme hat Leistung im Überfluß, die muss man nur noch in die Räume bringen. Bei einem gut gedämmten Haus wird sich die Temperaturabsenkung aber kaum bemerkbar machen.

    Über den Legionellenschutz kann man streiten. Bei einem kleinen Speicher, und kurzen Leitungslängen, sowie intensiver Nutzung, sehe ich keinen Grund warum man den Legionellenschutz aktivieren sollte. Dabei unterstelle ich mal, dass die Anlage ordentlich geplant und gebaut wurde.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 sprudelkiste, 12. September 2011
    sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    @R.B.: Du meinst ich soll die Absenkung auf Null (0) stellen, also nur noch Frostschutz und den ganzen Tag heißen und 'ne Stunde vorher damit anfangen. D.h. wenn wir von 6 bis 22 Uhr daheim sind, dann schon um 5 Uhr die Heizung starten und gegen 21 Uhr wieder runterfahren?

    Was ist mit dem warmen Wasser. Macht es Sinn, das Wasser dreimal am Tag aufzuheizen? Wie lange? Wie viel Grad verliert der Warmwasserspeicher über die Zeit?

    Gruß, Sprudelkiste
     
  8. #7 R.B., 12. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2011
    R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein. Entweder durchheizen, dann Absenkung NULL, oder Du willst absenken, dann xx K und die o.g. Zeiten.

    Wie gesagt, das muss man ausprobieren, es gibt kein Patentrezept.

    Es kann sinnvoll sein, dass man Ladezeiten für den WW-Speicher vorsieht. Wie lange? Das hängt ja wohl von der Temperatur ab, und der Nutzung.
    Der Stillstandsverlust Deines Speichers steht in den technischen Unterlagen, dort ist von 1,4kWh über einen Zeitraum von 24h die Rede, bei einem ΔT zwischen Raum- und Warmwassertemperatur von 40 K.

    Ergänzung. Die Temperatur dürfte dann während 24h um 8K absinken. Das ist aber eher ein theoretischer Wert.

    Ist bei Deiner Anlage eine WW-Zirkulation vorhanden?

    Gruß
    Ralf
     
  9. #8 sprudelkiste, 12. September 2011
    sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    R.B.: Nein, eine Warmwasserzirkulation haben wir nicht.

    Das mit dem Warmwasser habe eh noch nicht so ganz verstanden. Ich habe den Speicher auf 45 Grad stehen. Es handelt sich um einen 150-Liter-Speicher. Jetzt duschen wir morgens und verbrauchen 100 Liter. Habe ich dann noch 50 Liter, 45 Grad warmes Wasser verfügbar oder läuft dann kaltes Wasser hinzu und die Temp. geht in den Keller?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du hast theoretisch 50 Liter, doch für jeden Liter der gezapft wird, fließt ein Liter kaltes Wasser nach. Würde keine Vermischung stattfinden, dann könntest Du die 50 Liter WW noch nutzen, doch in der Praxis klappt das kaum.
    Ob und wann nachgeheizt wird, hängt auch davon ab, wo der Temperaturfühler sitzt und wie schnell er die Temperaturänderung registriert.

    Gruß
    Ralf
     
  11. sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    Das Nachheizen würde dann aber nur in der eingestellten Zeit passieren?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das hängt von den Einstellungen der Regelung ab.

    Gruß
    Ralf
     
  13. sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    Ähh, wie jetzt? Wenn ich die Regelung auf "Programm" stehen habe, dann gehe ich doch davon aus, dass die Zeiten dann auch genutzt werden.

    Habe das System jetzt wie folgt eingestellt. Absenktemp. auf 15 Grad, Heizkurve auf 0,8. Stelle die Heizung dann an wenn ich sie brauche und lasse sie dann komplett laufen (Regler auf Tagestemperatur), also ohne absenken in der Nacht (Heizkörper stelle ich natürlich auf Null).

    Für das Warmwasser habe ich jetzt Mo-Fr 5:00 - 7:00 und 18:00 - 20:00 Uhr, WE 6:30 - 8:30 und 18:00 bis 20:00 Uhr.

    Hört sich das erstmal vernünftig an?

    Gruß und vielen Dank für die Hilfe,
    Sprudelkiste
     
  14. #13 ReihenhausMax, 12. September 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Und wo soll die Wärme dann hin, wenn Du alle Ventile zudrehst? Dann
    machst Du besser die Heizung über Nacht aus und rechtzeitig wieder
    an, so das es wieder auf Tagesniveau warm ist, wenn die Familie aufsteht.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Steht eigentlich in Eurem Mietvertrag, daß alle Mieter mit den Heizungseinstellungen Kirmes spielem müssen...? :shades
     
  16. sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    Hallo Julius,

    natürlich spiele ich keine Kirmes mit der Heizung. Ich möchte lediglich das Heizverhalten und Warmwasser anpassen so das es auf unsere Lebensverhältnisse passt.

    Die Einstellungen waren so gut wie alle Standard, ich habe lediglich die Warmwasserzeiten und die Heizkurve angepasst. Ich denke das geht schon in Ordnung. :-)

    Gruß,
    Sprudelkiste
     
  17. sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    Wie läuft das mit den Thermostaten? In unserer alten Wohnung wurde so gegen 22 Uhr die Heizung komplett ausgeschaltet und die Heizkörper wurden kalt. Ich habe also die Thermostate einfach offen gelassen. Morgens um sechs wurden die Heizkörper wieder warm.

    Soll ich das jetzt auch machen? Wenn ich z.B. über die Optimierung der Heizkurve im Wohnzimmer eine angenehme Temperatur mit voll geöffneten Thermostaten hin bekommen habe, sollte ich sie nachts dann einfach so lassen, also nicht mehr verstellen?

    Da das Haus ja recht neu ist, sollte der Wärmeverlust ja nicht allzu hoch sein.

    Fragend, Sprudelkiste
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja. Eine Absenkung würde über die Thermensteuerung erfolgen.

    Gruß
    Ralf
     
  19. sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    D.h. ich stelle das Wohnzimmer (ist auch der kälteste Raum) optimal ein und passe die anderen Räume über das Thermotatventil (etwas runter drehen) an?

    Entschuldigt bitte, dass ich so viele dumme Fragen stelle, aber mir ist das ganze Thema Heizung bzw. Einstellung der Heizung suspekt und ich würde gerne von Anfang an, eine ordentliche Einstellung nutzen.

    Viele Grüße,
    Sprudelkiste
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein. Du stellst am Thermostat die gewünschte Raumtemperatur ein. Steht der Thermostatkopf auf "3" dann entspricht das üblicherweise so 20-21°C.
    d.h. wird die Raumtemperatur erreicht, dann schließt das Ventil.
    Ist die Heizkurve optimal eingestellt, dann wird das Ventil nicht oder nur sehr selten schließen, denn die Therme stellt nur so viel Energie zur Verfügung dass die Räume auf die gewünschte Temperatur kommen.

    Die Verteilung der Energie und die Leistungsabgabe über die Heizkörper wird über den hydraulischen Abgleich geregelt. Das wird einmalig eingestellt, dann noch optimiert, und danach nicht mehr angerührt.

    Das sind aber Dinge an denen der Mieter nichts zu suchen hat. Ich würde mich bedanken wenn ich für einige hundert Euro die Anlage durch einen Fachmann abgleichen lasse, und dann kommt ein Mieter und verstellt den Abgleich.

    Gruß
    Ralf
     
  22. sprudelkiste

    sprudelkiste

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    NRW
    Aha, okay auf 3 (20 bzw. 21 Grad). Die Heizkurve ist dann so eingestellt, das die Heizung auch eigentlich nicht mehr als 21 Grad liefert. Das würde bedeutet, wenn ich auf fünf drehe sollte der Raum nicht mehr wirklich wärmer werden, da die Heizung ja eh nur 21 Grad per Heizkurve schafft?
     
Thema: Wie Gas-Heizung einstellen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vaillant ecocompact pumpe schaltet sich nicht ein auf Dauerbetrieb einstellen

    ,
  2. vaillant vrc 410 einstellungen

    ,
  3. vaillant heizzeiten einstellen

    ,
  4. vaillant gastherme programmierung,
  5. gasheizung warmwasserspeicher uhrzeit,
  6. wie bekomme ich das wohnzimmer ohne heizung,
  7. heizkurve einstellen vaillant vrc 410,
  8. gastherme vorlaufzeit.,
  9. vaillant vc 126 heizkurve
Die Seite wird geladen...

Wie Gas-Heizung einstellen? - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...
  5. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...