Wie geht das mit dem Geldtransfer?

Diskutiere Wie geht das mit dem Geldtransfer? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wie ist denn der Regelgang wenn man ein Grundstück kauft und das dann zahlen will. Kurz zur Vorgeschichte: Wir haben dem...

  1. drsnurf

    drsnurf

    Dabei seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Dinkelbühl
    Hallo zusammen,

    wie ist denn der Regelgang wenn man ein Grundstück kauft und das dann zahlen will.
    Kurz zur Vorgeschichte:
    Wir haben dem Grundstücksbesitzer der es uns verkauft, zugesagt und nun warten wir auf die Architektenpläne, damit die Finanzierung für das Grundstück und das Haus errechnet und bewilligt werden kann. Nun frage ich mich, wann ich mit dem alten Besitzer des Grundstücks zum Notar gehen kann. Muss ich da das Geld schon von der Bank haben oder bekomm ich den Kredit überhaupt erst bewilligt wenn mein Name im Grundbuch steht? Ist vielleicht ne blöde Frage aber ich frag mich, wie das Geld in so nem Fall fließen muss und wie man da vor geht.

    Viele Grüße und Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmjuchi

    fmjuchi

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentliche Verwaltung
    Ort:
    Speyer
    Hi,

    ich gehe mal davon aus, dass das Grundstück nicht mit Eigenmitteln bezahlt werden kann.

    Dann sollte man zusehen, dass man vor dem Notartermin eine Finanzierungszusage der Bank hat. Die Kaufpreisfälligkeit ist Verhandlungssache und wird im Kaufvertrag vereinbart.

    Die Umschreibung im Grundbuch erfolgt erst nach Zahlung.

    lg fm
     
  4. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Na ja, eure Vorgehensweise ist schon ungewöhnlich. Normalerweise kauft man erst das Grundstück, plant und finanziert anschließend das Bauvorhaben.

    Nun gut: Wenn der Verkäufer des Grundstückes sich darauf einlässt, mit dem im Notarvertrag einen Zahlungstermin vereinbaren, der euch Zeit genug lässt, um die Finanzierung zu organisieren. Im Kaufvertrag wird dann eine sogenannte Auflassungsvormerkung vereinbart. Dies reicht der Bank erstmal, um die Finanzierung des Vorhabens vorzunehmen.
     
  5. drsnurf

    drsnurf

    Dabei seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Dinkelbühl
    Richtig, das Grundstück wird auch mit in die Finanzierung genommen. Ich habe von dem freien Finanzmakler gesagt bekommen, dass ich über die vorgestellte Summe auf jeden Fall bei seinen Banken einen Kredit bekomme aber etwas schriftiches habe ich noch nicht. Brauch ich da etwas schriftiches von der entsprechenden Bank oder kann ich auch so zum Notar?
     
  6. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Zum Notar könnt ihr immer. Halt darauf achten, dass eine Auflassungsvormerkung eingetragen wird - der Eintrag ins Grundbuch kann seeeehr lange dauern, bis zu 6 Monaten - und der Zahlungstermin euch genügend Zeit lässt!

    Und gleich installieren wir hier dann eine Gebetsmühle................:konfusius
     
  7. drsnurf

    drsnurf

    Dabei seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Dinkelbühl
    Wow, das kann so lange dauren!!! Shit!!!

    Danke aber mal für die Info.

    Die Architektenpläne bekommen wir Ende der Woche und geben sie gleich an die Bank damit die das in Verbindung mit den Grundstückskosten bewilligen können.
     
  8. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Hi,

    so ungewöhnlich ist das nun auch wieder nicht. Nicht jeder kann ein Grundstück aus Eigenmitteln bezahlen. Wir haben es ebenfalls mit in die Finanzierung aufgenommen. Über einige Wochen, wenn nicht Monate war es ein ständiges Hin- und Herspringen zwischen verkaufender Gemeinde, finanzierender Bank und der Baufirma (bei uns GÜ). Denn ohne Auftragssumme kein Abschluss der Finanzierung, und die wollte wiederum unsere Gemeinde vorliegen haben, damit wir kaufen durften.

    Viele Gespräche mit allen Beteiligten helfen, und nach Möglichkeit sollte man sich so weit es geht absichern. Z.B. wurde in unser Angebot der Baufirma "vorbehaltlich einer stehenden Finazierung" oder sowas in der Art aufgenommen. Und auf unser Grundstück hatten wir durchgehend eine Option, damit es nicht doch noch an jemand anderen verkauft wird.

    Grüße
    Christiane
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Niemals einen notariellen Kaufvertrag ohne gesicherte Finanzierung unterzeichnen. Erst recht nicht, wenn irgendein freier Finanzmakler Dir ins Ohr säuselt, das sei alles kein Problem.
     
  11. drsnurf

    drsnurf

    Dabei seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Dinkelbühl
    OK, danke für eure Einwände.

    Werde jetzt warten, bis die Pläne vom Architekten da sind, mit denen dann die Finanzierung klar machen und danach das Grundstück kaufen.
     
Thema:

Wie geht das mit dem Geldtransfer?

Die Seite wird geladen...

Wie geht das mit dem Geldtransfer? - Ähnliche Themen

  1. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  2. Dachumdeckung - was geht ohne Einhaltung der neuen Dämmvorschriften?

    Dachumdeckung - was geht ohne Einhaltung der neuen Dämmvorschriften?: Hallo, Vorhaben: Nur Erneuerung der kompl. Dachziegel ohne neue Lattung und ohne Dämmung. oder Evtl. Unterspannbahn einziehen mit Konterlattung...
  3. Wie geht es?

    Wie geht es?: Folgende Situation: Schnitt: bestehend Bebäude soll gesamt aufgestockt werden. Vertikallasten kein Problem.
  4. Definition Staffelgeschoß / Wohnfläche Geht das so???

    Definition Staffelgeschoß / Wohnfläche Geht das so???: Die Landesbauordnung Schleswig Holsteins definiert in §2, was ein Staffelgeschoss ist. "Staffelgeschosse sind Vollgeschosse, wenn sie über...
  5. Albau soweit es geht nachträglich dämmen. Welche Möglichkeiten?

    Albau soweit es geht nachträglich dämmen. Welche Möglichkeiten?: Hallo, ich muss noch mal fragen welche verbesserungsmöglichkeiten ich habe in sachen Dämmung, vorallem im OG. Also Das Haus ist BJ 45. Auf...