Wie hoch Ausgleichsschüttung?

Diskutiere Wie hoch Ausgleichsschüttung? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe ja schon zuvor geschrieben zwecks Fussbodenaufbau Holzbalkendecke. Werden uns für die Füllung der 12 cm hohen Einschübe für...

  1. jepake

    jepake

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Bergen
    Hallo,

    habe ja schon zuvor geschrieben zwecks Fussbodenaufbau Holzbalkendecke.
    Werden uns für die Füllung der 12 cm hohen Einschübe für Trockenschüttung entscheiden. (Blähton)
    Wie hoch darf die Schüttung sein?
    Ich habe immer gehört das ein Hohlraum bleiben soll (Blindboden).

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    bietet in den Einschüben auch kein Trittschall.

    um was geht es denn nun, Trittschall oder nur auffüllen ?

    Peeder
     
  4. jepake

    jepake

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Bergen
    Hallo,

    es geht uns um hauptsächlich um Trittschall.
    Aber Schüttung hat doch eine viel höhere Rohdichte als Steinwolle hat der Händler uns gesagt.
    Steinwolle 28-35 kg/m³ und Schüttung 270 kg/m³.
    Wir haben nun auch schon Trockenbauer bei uns gehabt und jeder erzählt was anderes.

    Das wir es nicht ganz und gar geräuscharm kriegen ist uns schon klar, es sollte nur nicht bei jedem Tritt ein lautes poltern zu hören sein.
    Ich möchte einfach nur eine vernünftige Lösung finden.
    Es ist natürlich auch eine Kostenfrage bei ca. 110 m² Fussboden. Dabei wollte ich natürlich auf Materialien die völlig sinnlos sind und nur Geld kosten verzichten.
    Denn unser kleiner Sohn ist letztes Jahr bösartig erkrankt und das hat unsere Finanzielle Situation gekippt, aber wir wollen den Ausbau fertig bekommen, damit er sein großes Zimmer nutzen kann.
    Was an Material sein muss, das muss sein, versteht sich von alleine.
     
  5. jepake

    jepake

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Bergen
    "Geht es um Trittschall oder Auffüllen"

    Tschuldigung, habe ich vergessen.
    Natürlich geht es um beides.
    Es geht um einen vernünftigen Fussbodenaufbau.
    Natürlich muss ich die Einschübe auffüllen, sie sind doch nun mal da.
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Und da ist das Problem, es werden Luftschall mit Trittschall gemischt oder verwechselt.

    Nun würde ich mal vorweg sagen, gebe oben mal bei " suchen " Luftschall ein, und einige interessante Sachen wirst du finden.

    Ich bin für " Masse " in den Einschüben, Entkoppeln der UK, weichfaser für Trittschall und einen Trockenestrich.
    Immerhin 10 m3 Blähton, nicht gerade ein Pappenstiel !


    Peeder
     
  7. jepake

    jepake

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Bergen
    Hallo,

    erstmal lieben Dank für Die Antwort.
    Sie sind für Masse in den Einschüben, welche wäre denn angebracht und günstiger im Gegensatz zu Blähton und was bedeutet Entkoppeln der UK.

    Eine Frage noch wenn ich denn mal eine Lösung für Masse gefunden habe:confused: würden wir mit folgenden Aufbau arbeiten: Lattung, Verlegplatten, Trittschallmatten, OSB, Laminat oder eher Teppich. Wäre das o.k.
     
  8. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    hört sich schonmal gut an, und das " eher " ist auch eine Verbesserung gegenüber einen harten Bodenbelag wie Laminat.

    Zur Masse, ich finde es nicht mehr :confused: waren da nicht mal Gehwegplatten im Gespräch ??? :confused:

    Möglichkeit -- Dämmung zwischen die Balken, oben re u. li. Dachlatte nageln, und dazwischen nee Gipsfaserplatte so 20 mm , oder noch besser 3 lagen GKB 12,5 , das bringt schon einiges. GKB > 800 kg / m3

    Entkoppeln, alle direkten berührungen so weit es möglich ist , vermeiden.
    Ein Moosgummistreifen unter der Lattung z.B.
    Randdämmstreifen für den Belag, die Schichten schwimmend verlegen.

    Peeder
     
  9. jepake

    jepake

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Bergen
    Hallo Peeder,

    Liebe Dank für die Antwort und den Tipp mit den Gipskartonplatten.
    Du schreibst links und rechts Dachlatte, meinst du die Lattung die über die Deckenbalken moniert wird. Diese werden ja vertikal zu den Deckenbalken montiert, richtig???
    Frage nur weil du links und rechts schreibst.
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    In den Einschüben,die Decklage darf nicht höher sein, als die Balken , zwei cm luft lassen.
    Du nagelst die latten an, darauf die GK oder sonst was.
    Die Dämmung ist drunter.


    Peeder
     
  11. jepake

    jepake

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Bergen
    Habe verstanden, in die Einschübe:think
    Also die Lattung auf den Deckenbalken bleibt ja?
    Auf die Lattung Holzweich- oder Hartfaserplatten, kenne den Unterschied nicht oder gleich Trittschall uns OSB-Platten, reicht das?
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Mal nee bischle jeduld, ich mach mal nee Skizze :konfusius
    ich muss auch mal nebenher eine Firma leiten :cry


    Peeder
     
  13. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ging nicht schneller, könnte so aussehen.

    davon ausgehend.


    Peeder

    Pausen wären langweilig, gebe es nicht das Forum :winken
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Peeder, Deine Schüttung fällt nach unten..:D

    Gruß
    Ralf
     
  15. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Puh, glatt vergessen, da muss ja noch was dran, ich denke mal, das ist bauseits vorhanden.
    Wenn schüttung, hoffendlicht stabil genug .

    Wenn nicht, noch nee Latte, nee Platte, fertig.

    Auf das sich die Balken biegen :biggthumpup:


    Peeder
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mal eine "dumme" Frag meinerseits, wieso die 2cm "Luft" nicht mit MiWo füllen? Ein Hohlraum ergibt doch einen schönen Resonanzkörper. Mit Miwo könnte ich den entstehenden Luftschall in diesem 2cm Bereich wirksam unterdrücken.

    Nur mal so als Gedanke. Ich kann auch völlig daneben liegen.

    Gruß
    Ralf
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ja, haste eigendlich recht, ich bin von diesen Blähton ausgegangen, die dann immer sitzpress überfüllt werden. Aber die glatte oberfläche bei GK oder GF reflektiert den Schall, auch nee möglichkeit um Energie zu vernichten.

    Peeder

    aus Spass wurde ernst, nun ist Ernst erwachsen !
     
  19. jepake

    jepake

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Bergen
    Hallo,

    also mit Miwo und GK auffüllen bis Oberkante (ohne Luftschicht) und dann Fussboden wie Skizze.
    Ein riesiges Dankeschön an Dich Peeder:konfusius
    Dann wird es jetzt wohl Ernst werden.:winken

    Nochmals tausend Dank.
     
Thema: Wie hoch Ausgleichsschüttung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wie hoch kann ich eine Trockenschüttung einbauen

Die Seite wird geladen...

Wie hoch Ausgleichsschüttung? - Ähnliche Themen

  1. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  2. Ausgleichsschüttung ÜBER Fußbodengeizung möglich?

    Ausgleichsschüttung ÜBER Fußbodengeizung möglich?: Hallo liebe Experten Ich habe da eine Frage. Ich habe Trockenestrich auf eine bereits montierte Fußbodenheizung zu verlegen. Da aber die Rohre...
  3. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  4. Dachentwässerung Ziterne liegt zu hoch

    Dachentwässerung Ziterne liegt zu hoch: Hallo, ich habe kürzlich das Grundstück neben meinem Bauplatz gekauft. Auf diesem befindet sich eine Zisterne mit 40m³ Volumen und...
  5. Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand

    Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand: Hallo, mein Installateur hat die Wandscheibe vermutlich zu hoch befestigt. Jetzt steht das Gewinde der Wandscheibe aus den Fliesen heraus. Die...