wie isoliert man eine badewanne?

Diskutiere wie isoliert man eine badewanne? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; wir werden eine duravit Stahl-Badewanne bekommen, die auf Wannenfüßen steht. Wie kann man so eine Wanne vor der Einmauerung selber isolieren?...

  1. thomasf

    thomasf

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    koch
    Ort:
    regensburg
    wir werden eine duravit Stahl-Badewanne bekommen, die auf Wannenfüßen steht.
    Wie kann man so eine Wanne vor der Einmauerung selber isolieren?
    Mit Schaum?
    Mit einer Schüttung?

    Hat jemand bitte Tips?

    Besten Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Budenzauber, 14. November 2008
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    Hallo,
    warum nehmt ihr keine (ohne Füße), die dann in die passende Styro-Konstruktion gesetzt wird? Diese Wannenträger sind zwar nicht gerade billig, aber dafür passts und geht fix. Soll doch eh eingemauert werden, wenn ichs recht verstehe.

    Schüttung oder Schaum (nachträglich) kann ich mir dafür nicht vorstellen, bin aber kein Sani.

    Gruß Budenzauber
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Man kann beim Einmauern den Zwischenraum mit Mineralwolle oder Styroporresten füllen (nicht zu klein).
    Vorher aber noch Antidröhnstreifen auf die Stahlemaillewanne kleben.
     
  5. #4 Budenzauber, 14. November 2008
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    Hmmm,
    man kann - ja. Mit Mineralwolle kpl. ausstopfen, vielleicht. Aber Styropor-Reste? Gibt doch nur Sauerei. Erst recht wenn mal was raussickert

    Ironie ein
    (dafür trocknen die Styroteile dann schneller)
    Ironie aus

    Was sagt denn der Hersteller oder Lieferant zum Thema? Beim fertigen Wannenträger muss nix gemauert werden und die lassen sich auch schnell befliesen.

    Gruß Budenzauber
     
  6. #5 Stromfresser, 14. November 2008
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Bauschaum! Bauschaum!

    Wenn der dann feucht wird, quillt er nach und Du hast eine schwebende Wanne. :biggthumpup:

    Ok, Wannenträger sind schweineteuer, aber die Lastverteilung ist auch besser.
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Hallo? Wir sind hier nicht auf dem Novemberfest.
    Zu den Resten: Ganze Dämmplatten (z.B. 600x1250) passen sowieso nicht rein.
     
  8. #7 Budenzauber, 14. November 2008
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    Novemberfest wär mal doch was! :bounce:
    Ok die Humornische ist um die Ecke, aber vielleicht kann der Starter ja mal nachlegen, was er in welcher Aufbaukonstruktion wie und warum will oder eben nicht?
    Könnte ja theoretisch sein, dass sich die echten Sani-Profis schon über uns kugeln...

    Deine Maße passen zu Styrodur. Da würde man noch mehr Geld versenken, auch wenns obenauf schwimmt. Wenn, soll doch die Wanne die Wärme halten, da krieg ich aber keinerlei Styro sinnvoll dicht drangepappt. Nur als WT.
    Mineralwolle? Evtl. ungeschützt im Feuchtbereich? Klingt doch nicht wirklich gut, oder?

    Also erstmal abwarten...
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die letzte "gedämmte" Wanne die ich gesehen hab ist sooo 5 Jahre her :D

    Also nicht vom Einbau sondern vom Ausbau und die hatte da schon so 25 Jährchen auf dem Buckel
     
  10. thomasf

    thomasf

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    koch
    Ort:
    regensburg
    das klingt gut.


    wen's interessiert; das ist die Wanne: http://www.bette.de/images/6054_im.jpg



    das klingt gut.
    der wannenträger von bette kostet mind. 400 EUR.

    warum sollte denn was raussickern, wenn doch alle Badewannen vor dem "Einmauern"
    ordentlich angeschlossen sind- ich meine dann wäre doch das Problem dasselbe, ob Original-Wannenträger, oder Eigenbau?!
    Mir geht's um eine Isolierung, damit das Wasser nicht so schnell abkühlt. Aufstellen und anschließen macht eh eine SaniFirma und die 400,-- wollte ich sparen. Da muss doch eine nicht verrottende Schüttung funktionieren.
     
  11. #10 Achim Kaiser, 15. November 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Im Schadensfall zeigt sich dann was die Dämmung taugt .... eine gerissene Silikonfuge und das Zeug einmal nass ... dann kannste von den dann zu erwartenden Kosten die 400 Euro als 1% Regelung abziehen.

    Ich hab schon für min 100 000 Euro Schäden saniert die von so nem Quatsch verursacht wurden. So gesehen sind so Lösungen immer gut fürs Geschäft.

    Vor allem ... nachdem es immer *ewig* dauerte bis man den Fehler feststellte waren die Schäden alle nicht *von Pappe* ... und die Versicherung machte jedes Mal Männchen, da Schäden allmählicher Einwirkung (das sind dann die ganzen über die Zeit vergammelten Rohrleitungen und ähnliches) nicht gedeckt waren .... da kam dann immer richtig Freude auf ... und die 400 Euro nahm der RA dann schon für den ersten Schriftsatz als Vorschuss fürs zu erwartende Gerangel :)

    Willste ne relativ warme Wanne in der das Wasser auch lange warm bleibt nimm nen Styroporträger ... oder lass den ganzen anderen Humbug und mach nach ner bestimmten Zeit nochmal den Wasserhahn auf.

    Ausserdem empfehl ich mal Probeliegen in der Wanne ... könnte gut sein dass er dort keine volle Stunde drin gefällt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    abkühlen

    wird die Wanne vor allem über die Oberfläche. Wenn die eingemauert ist und die Kontaktfläche zur Einmauerung gering ist wird zunächst mal der Luftraum zwischen Wanne, Boden und Einmauerung aufgeheizt. Dessen Wärmekapazität ist im Vergleich zum Wasser in der Wanne minimal. Also statt "Isolierung" lieber Deckel auf die Wanne.
     
  13. zwerg99

    zwerg99

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Ort:
    Dresden
    Allgemeine Frage

    Es gibt doch aber voll ILLBRUCK SANITÄR 1K-Montageschaum. Der dient ja zum ausfüllen von Hohlräumen.

    Wie sieht es den damit aus? Nimmt der keine Feuchtigkeit auf und quillt dann weiter?
    Ist das ein Spezial 1k-Montageschaum? Oder ist er letztendlich gleich wie Bauschaum nur in ner anderen Aufmachen (siehe Verpackung etc.... pp....)

    Grüße
     
  14. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Ich halte diese Dämmerei für unsinnig. Man sollte viel mehr Wert auf eine ordentliche Schalldämmung und auf wasserdichte Fugen legen.

    Ist zu langes "Baden" nicht auch ungesund?

    Gruß

    Bruno
     
  15. thomasf

    thomasf

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    koch
    Ort:
    regensburg
    Danke.
    Ich glaube Sie haben recht.
    Ich werde die Wanne nicht selber isolieren. Auf so eine mgl. Zeitbombe hab ich keine Lust.
    Ich werde mich mit der SaniFirma kurzschliessen, was die sagen und dann vielleicht doch den teuren Wannenträger kaufen, oder eben gar keinen.
    Komisch ist nur, dass es scheints keinen Dosenschaum gibt, der dafür geeignet ist, der sich nciht weiter ausdehnt.
    Es geht scheints nur wieder um die Haftbarmachung.

    PS: Wie gefällt euch denn die Wanne?

    Danke an alle für die Ratschläge. :biggthumpup:

    plitschplatsch
     
  16. #15 Stromfresser, 16. November 2008
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Was ist daran komisch? Wenn kein Bedarf besteht, wird er nicht produziert. 1K-Schaum ist immer anfällig gegen Wasser und Verrottung, man sehe sich nur mal so 5 Jahre alte Schaumbaustellen an. 2K-Schaum ist so teuer, da kannst Du Dir auch den Wannenträger reinstellen und hast was Ordentliches.
     
  17. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ähh. Achim, Der Unterschied ob ich da jetzt vor dem Zumauern Styrodingens oder Dämmwolle reingestopft habe oder nicht, macht beim Schaden genau wieviel aus?
    Richtig. Null. Nix.
    Wenn da unten soviel Feuchtigkeit rein kommt, dass es zu Schäden kommt, dann ist das wirklich wurscht, ob da noch 1 kg nasses Dämmmaterial drin steckt oder nicht.
     
  18. #17 Achim Kaiser, 16. November 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Nicht ganz ....
    die Styroporkiste nimmt nicht nicht allzuviel Wasser auf, vor allem ist sie nach unten offen, heisst die Brühe läuft ziemlich ungehindert durch und das Auftreten eines Wassereintritts wird relativ zeitnah erkannt.

    Haste Glas- oder Steinwollegestopfe drunter wirkt das wie ein Schwamm.
    Bis das merkst dass da was daneben geht steht da unter der Wanne u.U. schon seit mehreren Monaten die Brühe .... sind dann noch Leitungen in dem Bereich verlegt ...

    Ausserdem fällt das Stopfzeugs in sich zusammen wenns einmal nass wurde.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... und hat dann keine Dämmwirkung mehr :biggthumpup:
     
  21. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Und bitte von den 400 Euronen noch die Stopfdämmung, die Abmauerung und den Ausgleichsputz abziehen. Auf irgendwas soll ja dann gefliest werden. Der Styroporträger ist ready to papp !
     
Thema: wie isoliert man eine badewanne?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. badewanne isolieren

    ,
  2. dämmung unter badewanne

    ,
  3. badewanne dämmen

    ,
  4. isolierung unter badewanne,
  5. badwanne isolirug.,
  6. isolieren einer badewanne,
  7. badewanne von unten dämmen,
  8. stahlbadewanne dämmen
Die Seite wird geladen...

wie isoliert man eine badewanne? - Ähnliche Themen

  1. Frage Fertigelement Badewanne+Dusche

    Frage Fertigelement Badewanne+Dusche: hallohalli, ich war im Urlaub in den USA. In nahezu jeder Privatunterkunft war das Bad mit Fertigelementen gestaltet. Die Badewanne, Verkeidung...
  2. Trockenestrichplatten unter Badewanne?

    Trockenestrichplatten unter Badewanne?: Hallo zusammen, ich habe eine Aussparung für die Badewanne vor dem einbringen des Estrich vorgenommen. Der Estrich ist nun drin und die Badewanne...
  3. Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne

    Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne: Hallo, wir haben in unserem Haus (Neubau 2015) im Badezimmer eine freistehende Badewanne (ca. 45° in Ecke gestellt). Vor der offenen Seite zur...
  4. Nischenbeleuchtung neben der Badewanne

    Nischenbeleuchtung neben der Badewanne: Hallo wir wollen neben zwei Nischen neben der Badewanne Einbauleuchten oder LED Stripes einbauen können aber keine In der Farbe warmweis +IP 65...
  5. Dichtband an Badewanne

    Dichtband an Badewanne: Guten Tag, wir haben an unserer Dusche momentan einen Wasserschaden, da sich die Silikonfuge zwischen dem Boden der Duschwanne und dem...