Wie ist dieses Grundstück zu bewerten

Diskutiere Wie ist dieses Grundstück zu bewerten im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir interessieren uns für das anliegende Grundstück mit dem "X". Darauf sollte ein 1,5-2 geschossiges EFH errichtet werden. Wohnfläche...

  1. Mercy

    Mercy

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Norden
    Hallo,

    wir interessieren uns für das anliegende Grundstück mit dem "X".
    Darauf sollte ein 1,5-2 geschossiges EFH errichtet werden. Wohnfläche zwischen 150 und 160qm.

    Rechts des Grundstückes ist die Straße (Beplasterung) nicht mit Kraftfahrzeugen zu befahren.

    Was uns Gedanken macht: Die Sonnenausrichtung.

    Für ein paar Anmerkungen, die unsere Entscheidug vielleicht erleichtern wären wir sehr sehr dankbar.

    Viele Grüße,
    Mercy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. planfix

    planfix Gast

    ich finds nicht so prickelnd.
    üblicherweise wohnen + terrasse im süden,
    wenn möglich erschließung von norden her.

    überlege mal selbst, wo du haustüre und garage haben möchtest.
    stell dir vor du willst im garten sitzen und in ruhe ein buch lesen oder grillen und feiern.
    die grundstücke am wendehammer sind relativ groß, werden dort nur EFH gebaut, oder sind MFH möglich?
    wenn de damit leben kannst, dann taugts.
     
  4. #3 Skeptiker, 6. Juli 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Abgeschiedenheit ist anders. Oder positiv formuliert: Das ist was für gesellige kommunikative Leute bis hin zur exhibitionistischen Grundhaltung :D
     
  5. Mercy

    Mercy

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Norden
    Nabend :)

    Danke für eure Antworten. Die betrachte ich mal als Finger weg davon.

    Als Unwissender (der dennoch schon das ein oder andere dazu gelesen hat), hätte ich dennoch die Haustür gen Osten gebaut.

    Der Garten nebst Terasse würde dann in Richtung "Öffentlichkeit" ausgerichtet werden. Was ich mich frage: Ist das nicht in (fast) jedem Wohngebiet so, es sei denn man ergattert ein Randgrudstück?
     
  6. Mercy

    Mercy

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Norden
    Ich habe nun noch eine andere Zeichnung gefunden.

    Das dortige Grundstück "k" dürfte noch uninteressanter sein, oder?
     
  7. #6 papabaut, 6. Juli 2011
    papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Moin,

    es ist nicht immer so.

    Uns war es wichtig,
    - das die Zuwegung auf das Grundstück nicht im Süden ist,
    - das Haus mit dem Giebel in Ost-West Richtung stehen kann (wegen der Solaranlage)
    - es sich möglichst um einen Südhang handelt (dadurch liegen die Nachbarn welche den Ausblick von der Terrasse behindern tiefer)
    - wir möglichst wenig Grenzlinie zu öffentlichen Wegen haben (Winterdienst)
    - nicht jeder Passant auf die Terrasse schauen kann
    - es sich um eine ruhige Stadtlage handelt. (Zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad alles erreichbar)
    - das Grundstück auch noch sicher vor einem Jahrhunderhochwasser ist.

    Dafür haben wir 2 Jahre gesucht und schließlich einen sehr guten Kompromiß gefunden.
    An Eurer Stelle würde ich weiter suchen
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Wennste das nächste mal in B bist, lad ich Dich mal zu meines Vaters Haus ein.
    Dann kannste sehen, wie schön "unüblich" sein kann.:)

    Gruß Lukas
     
  9. #8 papabaut, 6. Juli 2011
    papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Zum neuen Grundstück:

    - das die Zuwegung auf das Grundstück nicht im Süden ist, OK
    - das Haus mit dem Giebel in Ost-West Richtung stehen kann (wegen der Solaranlage) OK
    - wir möglichst wenig Grenzlinie zu öffentlichen Wegen haben (Winterdienst) nicht erfüllt
    - nicht jeder Passant auf die Terrasse schauen kann zumindest deutlich besser

    Das neue Grundstück ist kein Sahnestück, aber ich würde es vorziehen. Wichtig ist aber noch die Gebäudehöhe des südlichen Nachbarn und die daraus ergebene Verschattung.

    Helge
     
  10. #9 Skeptiker, 6. Juli 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Nur dann, wenn Du nicht so gesellig, kommunikativ oder gar eyhibitionistisch bist. :winken
     
  11. Mercy

    Mercy

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Norden
    Gesellig und kommunikativ bin ich zwar, aber man braucht genauso seinen Rückzugsort :bierchen:

    Grundstück "k" also auch nicht :) Die Stadt und das Gebiet gefallen uns leider so gut :mauer
     
  12. Wieland

    Wieland Gast

    Wie ist dieses Grundstück zu bewerten ? Die eigentliche Frage würde lauten, fühle ich mich da nach Fertigstellung meiner Burg / Festung zu Hause ?

    :e_smiley_brille02:
     
  13. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Skeptikers posting galt wohl noch für Grundstück Nr. 1?!
     
  14. #13 Skeptiker, 7. Juli 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    ja

    aber ich sehe zwischen beiden Grundstücken rein nach dem Katasterauszug da auch nur geringe Unterschiede. Aber vielleicht gibt's da ja noch Bestandshecken, große Bäume, eine stark abfallendes Gelände ...
     
  15. Bonnat

    Bonnat

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Kommt drauf an, wie gesellig Du bist. Ihr könntet einen großen, von vier Seiten belegbaren Grill auf Deine südwestliche Grundstücksgrenze mauern, da haben dann auch die drei angrenzenden (fast) Nachbarn was von :D

    Im Ernst: So Wohngebiete mag man, oder eben nicht. Die Grundstücke sind jetzt nicht so klein, dass gar keine Privatsphäre möglich wäre und die Topographie ist nicht erkenntlich. Du hast bei Grundstück "k" die Möglichkeit, Deine Privatsphäre in einen vermeintlich ruhigeren Bereich weg weg vom Wendehammer, hin zu den Nachbargärten (vermutlich) auszurichten. Je nach Gegegenheiten kann das funktionieren, muss aber nicht. Wenn die Nachbarn dauernd am Feiern sind und Du Deine Ruhe möchtest, wärst Du mit "x" und Straßenausrichtung vielleicht doch besser bedient gewesen. Das ist der Preis, den man bei solchen Grundstücken zahlt, jeder angrenzende Nachbar ist im Endeffekt eine unkalkulierbare Variable.

    Gruß
    Peter
     
  16. Mercy

    Mercy

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Norden
    Ob wir ein solches Neubaugebiet mögen, das haben wir für uns ja schon abgewogen :D Aufgrund der Grundstücksgrößen wäre es für uns gut. Ganz im Gegenteil zu anderen Baugebieten, wo zwischen 300 und 500m² vorhanden sind :)

    Wichtig war für uns nun mehr: Wie ist die Sonnenlage? - Auf den Nachbargrundstücken stehen noch keine Häuser, daher wissen wir nicht, wie viel dort abgeschattet wird.
     
  17. Paul99

    Paul99

    Dabei seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    ich muss da auch was zu sagen: ich hatte bisher auch ein Eckgrundstück, 45 Meter Grenze zur Straße. Das Schneeräumen und so ist gar nicht so schlimm, aber man ist stets unterwegs sein Grundstück gegen Einblicke abzuschotten, d.h. im meinem Fall 45 Meter Hecke. Und das ist Arbeit. Die Leute auf der Straße hören jedes Wort welches im Garten gesprochen wird, jeder grüßt durch die Hecke. Das ist meine (subjektive) Erfahrung.
    Ich habe mir inzwischen was anderes gekauft, der Grund war wirklich das Grundstück. Lieber kleiner, dafür privater.
    Das kann jeder natürlich anders sehen.

    Viele Grüße
    Paul
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 ganterj80, 9. Juli 2011
    ganterj80

    ganterj80

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    it beratung
    Ort:
    Berlin
    Hi, also ich finde es auch nicht wirklich abgeschieden und finde wichtig zu klären, was mit den umliegenden Grundstücken ist, aber gleich die Finger davon lassen ist vielleicht übereilt. Warst du auch schon vor Ort und hast dir ein persönliches Bild gemacht?
     
  20. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    800m²-Grundstücke ist allerdings schon was.

    Welche Richtlinien gibts denn in Bezug auf Bepflanzung
    Mit ner 5m hohen Mischbewuchshecke drumherum geht fast alles.

    Wenn jedoch nur 1,20m Hecke in akurater Kurzstutz-Frisur erlaubt sind und dazu auch noch Baumbepflanzung eingeschränkt vorgegeben wird, dann ein absolutes no-go!

    Immer bedenken:
    Es ist deine Nachbarschaft und dein Lebensumfeld für die wahrscheinlich nächsten 20 - 30 Jahre!!
     
Thema:

Wie ist dieses Grundstück zu bewerten

Die Seite wird geladen...

Wie ist dieses Grundstück zu bewerten - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...