Wie kann ich dämmen und meine Laibungen retten?

Diskutiere Wie kann ich dämmen und meine Laibungen retten? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Forumsexperten, ich hoffe, hier kann mir jemand helfen. Wir möchten einen Altbau von 1929 kaufen und dann auch energetisch etwas...

  1. m70537

    m70537

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Walldorf
    Hallo Forumsexperten,
    ich hoffe, hier kann mir jemand helfen.
    Wir möchten einen Altbau von 1929 kaufen und dann auch energetisch etwas nachrüsten. Die Fenster sind zwar "nur" 17 jahre alt (Doppelverglasung), aber leider nicht allzuschön (nicht dem ursprung entsprechend, sondern einfach Löcher in der Fassade.
    Wir würden gerne die ursprünglich in der Planung vorgesehenen Holzfenster mit Oberlicht und zweiflügeligem Aufbau verwenden. Wir möchten ein KFW MAßnahmenpaket durchführen und denken insbesondere an eine Aussendämmung (hauptsächlich wegen der kalten Wände, die ein inangenehmes Klima verursachen. Außerdem befürchten wir Problem, wenn wir nur die fenster austauschen.
    Das Haus ist im Moment komplett ungedämmt.

    Was uns ganz arg wehtun würde - das Haus hat um die Fenster wunderschöne Laibungen mit Ornamenten, die wir gerne erhalten würden (was bei einer Dämmung schlecht geht) - oder: kannm man Laibungen nach der Dämmung simulieren? Von weitem sieht man ja nicht, ob die aus Stein oder Beton sind, oder?

    Leider klappt das mit dem Bilderochladen nicht, aber ich kann gerne Bilder zuschicken.

    Ausserdem sehen wir ein Prblem, weil der Dachüberstand nicht besonders groß sit - was macht man da, wenn man aussen mindestens 10cm VMS draufmachen will.

    Würde mich über Tips oder Erfahrungsaustausch freuen.

    Viele Grüße
    M70537
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo m70537,

    ...das Problem mit dem Hochladen ist bekannt und in Arbeit.

    Du kannst aber trotzdem deine Bilder hier einstellen, wenn du sie in dein Fotoalbum hochlädst.
     
  4. m70537

    m70537

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Walldorf
    Danke Shai...

    für den Tip mit dem Hochladen.

    hoffe, es geht hiermit:

    [​IMG]

    [​IMG]



    Viele Grüße
    m70537

    Ich kann unmöglich der einzige sein, der sowas erhalten will und das Innendämmen skeptisch ansieht.
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 17. Februar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  7. m70537

    m70537

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Walldorf
    Genau...

    ...das was ich suchte!

    Ich danke mal ganz dick für diesen link.
    Dachte ich mir doch, daß so etwas öfters nachgefragt wird.


    Muss aber trotzdem ne Frage hinterherwerfen.

    Die Fassade bekomme ich jetzt also nach der Dämung wieder schön.
    Aber:
    Muss ich bei der Dämmung die Laibungen entfernen und ersetzen (wegen der neuen fenster) oder einfach drüberdämmen (Wärmebrücke des massiven Steins)?

    Was sagt ihr zu dem geringen Dachüberstand? Es ist die Nordseite.


    Macht es Sinn, nur die Nordseite zu dämmen (da ja die Südseite ungedämmt mehr Energie aufnehmen kann, als gedämmt, oder?)

    Danke an alle, die sogar sonntags antworten.
    Klasse Forum.

    Viele Grüße
    m70537

    (habe gerade heute wieder das Haus besichtigt und ein paar Bilder vom Keller gemacht - dort fällt innen der Putz ab). Achso: der Rhein ist ca.500m vom Haus weg ;-)
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    aber auch abgeben!!!

    Grüsse
    Jonny
     
  9. #8 Hundertwasser, 17. Februar 2008
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Unter Leibungen versteht man eigentlich die Schnittflächen die entstehen, wenn das Fenster in die Mauer geschnitten wird. Das Drumherum wird Bekleidung oder Profil genannt.

    Wenn bei dir alles aus Naturstein besteht dann sollte dieser herausgeschlagen werden. Vorher alles fein säuberlich dokumentieren (Aufmaß, Foto, Detailskizzen). Möglicherweise hat die Denkmalschutzbehörde was dagegen!

    Ein besonderes Schmankerl sind auch deine Steinfensterbänke. Die müssten auch ersetzt werden da sie nach der Dämmung zu kurz sind.

    Südseite dämmen macht auch Sinn. Bis in den Wintermonaten die Fassade erwärmt wird (und Wärme nach innen abgeben kann) ist es schon wieder Nacht und die Fassade kühlt ab.
    Dachüberstände müssen evtl. verlängert werden damit die Dämmung Platz hat.
     
  10. #9 VolkerKugel (†), 17. Februar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Apropos Dachüberstand ...

    ... da würde ich auch erstmal prüfen (lassen), wie eine gescheite Verbindung zwischen Fassaden- und Dachdämmung hergestellt werden kann.
    Unter Umständen baust Du Dir sonst eine schimmelproduzierende Wärmebrücke ein.
     
  11. m70537

    m70537

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Walldorf
    Mal eine andere Idee -> kam mir wegen der hohen Amortisationsdauer einer aufwendigen Aussendämmung, neben den oben aufgeführten Problemen:
    Was halten die Experten hier von einer Wandheizung (lehm) in der Innenseite der Aussenwand? Wir waren heute auf der Inventa und haben uns einige system angeschaut.
    Käme uns etwas besser gelegen, als die geplante Fußbodenheizung im Erdgeschoss.
    Ich kann mir nur nicht vorstellen, daß man da nicht voll nach draussen heizt, wenn die Aussenhülle gar nicht gedämmt ist. Der Verkäufer sagte zwar, daß aufgrund der Strahlungswärme 95% nach innen gehen, aber 1. hat das der Verkäufer gesagt und 2. hatte ich auch mal Physik und das geht Wärme von warm nach kalt (in alle Richtungen).

    Andererseits: Durch den Lehmaufbau und Putz (atmend) und die warme Wand dürfte ein Schimmelproblem (irgendwie hab ich da richtig Panik vor) gar nich auftreten, oder?

    Freue mich wieder über kompetente Antworten - weiter so (hoffentlich kann ich mal jemandem helfen)

    Viele Grüße
    m70537
    Oder soll ich mit dem Thema einen neuen Thread aufmachen (hat ja mit den Profilen bzw. Laibung (oder doch Leibungen?) zu tun.)
     
  12. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    meine meinung!
    fassade so lassen wie se iss.
    (nix schlimmeres als nachgemachte fenstergewände)
    und für das geld schöne kamine /kachelöfen einbauen lassen
     
  13. planfix

    planfix Gast

    woraus bestehen die wände und wie dick sind sie?
    hast du mal jemanden eine energieberatung machen lassen?
    es gibt von der KfW ja verschiedene pakete für die sanierung, oder CO2 minderung, wurde hier alle möglichkeiten beleuchte?
    im gewissen sinne kann ich sepps ansicht teilen. erat mal alternativen prüfen.
    liegt dein walldorf in thür.?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 schmachtendorfe, 20. Februar 2008
    schmachtendorfe

    schmachtendorfe

    Dabei seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Ang.
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo m70537
    Ich habe gerade Deine Fragen gelesen.
    Wir haben uns ein altes Haus gekauft, Bj 1898, allerdings eher eine Bauernkarte.
    Für uns war sowohl das Thema Wärmedämmung und Heizungsart wichtig und KfW Darlehen.
    Zum Thema Aussenfassade erhalten können wir nicht viel sagen, nur, das wir Aussenwände mit einer Stärke von 24 - 32 cm hatten. wir haben versucht bzw. wir glauben auch, das wir die Vorgabe der KfW-Bank erfüllt haben, das Haus auf Neubauniveau zu bekommen.
    Also, KfW-Bank schrieb Aussenfassadendämmung von 12 cm mit einem K-Wert von 0,35 vor. Heute merken wir es, wenn wir heizen, das das Haus gut isoliert ist. Die Wandheizung läuft auch nicht den ganzen Tag oder nachts.

    Dachüberstand!!
    Du solltest vorher prüfen lassen, ob der Dachüberstand verlängert werden kann und diese Kosten einplanen. Den Dachüberstand vor der Aussenfassadendämmung anbringen, damit der Aussenputz angearbeitet werden kann. Einfacher als umgekehrt. Habt Ihr Euch schon mit der Dachdämmung beschäftigt?

    Wandheizung und Lehmputz!!
    Der Lehmputz mit der Wandheizung von innen gibt ein angenehmes Raumklima ab. Das sagt uns jeder, der zu uns kommt bzw. wir merken es selbst, wenn wir woanders hingehen. Im Bad z.b. haben wir nach dem Duschen kein Kondenswasser am Spiegel. Der Lehm sorgt also dafür, das die Raumfeuchtigkeit nicht zu hoch ist, damit eine Schimmelbildung entsteht.
    Wir beheizen übrigens das Haus lediglich mit einem Wassergeführten Kamin, der in der Fastmitte des Hauses steht, so das die Wandheizung nur angemacht wird, wenn der Kamin aus ist. Heisses Wasser gibt es auch über den Kamin bzw. Speicher, an dem sowohl die Wandheizung als auch das Brauchwasser hängt.
    Die Planung und Umsetzung ist allerdings eine andere Geschichte mit positiven und negativen Erfahrungen. Das würde hier aber den Rahmen sprengen.

    Vielleicht konnten wir Dir ein wenig helfen. Willst du mehr wissen, maile uns einfach.
    Martin und Moni
     
  16. m70537

    m70537

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Walldorf
    Hallo Sepp, planfix,
    danke für die Antworten.
    Ich würde auch gerne der Aussendämmung aus dem Weg gehen. Hauptsächlich wegen der Aussenfassade. Fenster würde ich gerne (zumindest zur Strassenseite) tauschen. Sind nur 4 Stück. Aber wenn die dann so dicht sind und die Aussenwand (massiv) ist halt recht kalt.
    Kachelofen bzw. Festbrennstoffofen habe ich auch vor, aber geht nicht das meiste durch die Aussenwand?
    ich möchte mich nicht totheizen. Energie wird sicherlich nicht günstiger.
    Kellerdeckendämmung und Dachbodendämmung sind kein Thema. Machen wir sofort. Ich denke auch über eine Lüftung nach.

    Wie bekomme ich diese Quadratur des Kreises hin? Fassade lassen und trotzdem Energie sparen?



    Energieberatung hat noch nicht stattgefunden - machen wir aber natürlich.

    Viele Grüße
    m70537
     
Thema:

Wie kann ich dämmen und meine Laibungen retten?

Die Seite wird geladen...

Wie kann ich dämmen und meine Laibungen retten? - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...