Wie lackiert man Holz?

Diskutiere Wie lackiert man Holz? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe mal eine Frage: Wie lackert man eigentlich Holz richtig? Ich möchte eine Holzplatte mit weißem Lack ein neues Aussehen geben....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 klopsesser, 23. September 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. September 2010
    klopsesser

    klopsesser

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikant
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    ich habe mal eine Frage: Wie lackert man eigentlich Holz richtig? Ich möchte eine Holzplatte mit weißem Lack ein neues Aussehen geben. Wenn ich jetzt als Laie mit Pinsel und Lackfarbe an die Sache rangehe, ist das Ergebnis eher ernüchternd. Nimmt man da spezielle Pinsel oder Rollen? Man soll beim fertigen Ergebnis dann natürlich eine gleichmäßige Farbschicht sehen und möglichst keine Pinselstriche.


    Danke für Tipps und Hinweise :bierchen:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    das Auftragen von Lack wird im allgemeinen eher als "lackieren" und nicht als "lackern" bezeichnet...:winken
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Untergrundvorbereitung ist das A und O (und auch der i.d.R. weit größere Anteil)!

    Wie ist denn der jetzige Zustand?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kann ich mir vorstellen, daran sind auch schon Fachleute verzweifelt.

    Aber es kommt, wie so oft, auf die Erfahrung (richtige Technik), das richtige Werkzeug, und Material an.

    Lack am besten mit Spritzpistole auftragen, aber vorher die Oberfläche entsprechend vorbereiten, und beim Lack natürlich darauf achten, dass sich dieser mit der Spritzpistole verarbeiten lässt.

    Ansonsten mit der Rolle auftragen, aber das erfordert Übung und natürlich die passende Rolle.

    Gruß
    Ralf
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Spritzpistole wird wohl nix werden, wennst keine Spritzkabine hast. Da bläst man sich jedes Staubkorn aus der Umgebung rein.

    Das Wichtigste sind RICHTIG gutes Material und (z. B.) Moltoprenroller o. ähnl.

    Das Zweitwichtigste ist, das man es kann :konfusius
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie groß ist denn diese Holzplatte?

    Schon mal überlegt eine Folie zu verwenden? Bei kleineren Flächen geht das ruckzuck.

    Er muss ja nicht gleich das größte Kaliber an Spritzpistole auspacken. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  8. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Für eine richtig gute Lackierung ist da A und O schleifen und spachteln.Also erstmal die ganze Platte schön anschleifen.Dann mit Vorstreichfarbe streichen/ rollen. Dann noch mal kurz schleifen und spachteln.Dann wieder schleifen nochmal vorstreichen.Wieder schleifen,mit Lack streichen /rollen.Dann schleifen und den Endanstrich mit Lack durchführen.Das lackieren einer Fläche mit einem Pinsel ist für einen Laien ziemlich schwierig darum würde ich dir raten eine kleine Lackierwalze oder auch eine Schaumgummiwalze zu verwenden.
     
  9. klopsesser

    klopsesser

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikant
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich meine natürlich : lackieren. Morgens ohne Kaffee klappt es nicht immer mit den Tasten

    Wir wollen im Flur den Bereich hinter der Garderobe mit, ich denke mal Spanpatte, verkleiden und dieses schön weiß lackern oder besser lackieren...Also muss ich nicht anschleifen und nicht spachteln.
     
  10. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Spanplatte gibts auch fertig weiß-foliert im Baumarkt!
     
  11. klopsesser

    klopsesser

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikant
    Ort:
    Hamburg
    das stimmt, aber irgendwie sieht es nicht besonders aus. wir wollten selber lackieren, weil wir vom bau noch spanplatten haben....die eben nicht weiß sind.
     
  12. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    na ich behaupte mal (ohne Dir zu nahe treten zu wollen), besser als wenn das Dein erster Versuch ist so eine Fläche selbst zu lackieren!

    Und wenn Du Platten über hast: Nimm Ralfs Vorschlag mit den Folien! Sieht gut aus!
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie hoch, wie breit?

    Wenn Du viel Geld für eine gute Farbe (Lack) und das notwendige Werkzeug ausgibst, dann wird es tatsächlich billiger eine fertige "weiß" Platte zu kaufen, oder aber eine Rolle Folie.

    Auch wenn Du eine Spanplatte übrig hast, Du machst Dir viel Arbeit, und rechnest Du dann noch den Materialaufwand hinzu, wird´s vermutlich teurer. Immer daran denken, spachteln, schleifen, Lack aufrollen usw. usw.

    Gruß
    Ralf
     
  14. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Abgefahr'n

    bereits Beitrag #13 und keiner meckert über DIY ???
    :shades Haben Herr Dühlmeyer, Olaf, Lukas und Rübe grade
    genug Aufträge oder Urlaub :D

    Ich hab' jedenfalls - um mal mitzumachen in dieser Bastelwastelstunde hier -
    immer gute Erfahrungen mit so Heizkörperrollern gemacht. Die letzten holte
    ich jedoch nicht im Baumarkt sondern beim Farbengeschäft meines Vertrauens.
    Auf die Aussage "Ich nehm die ganze Schachtel" sah der Verkäufer so aus :wow
    und als ich den Preis pro Röllchen hörte machte ich den da :irre und nahm doch nur
    eine Einzige mit... :mega_lol:
     
  15. klopsesser

    klopsesser

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikant
    Ort:
    Hamburg
    danke für die hinweise. ich werde mir mal die fertigen weißen platten anschauen. das ergebnis soll ja auch gut sein.

    :biggthumpup:
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Du kannst evtl. auch die vorhandenen Platten (nach Zuschnitt) bei einem örtlichen Malerbetrieb (spritz)lackieren lassen.
     
  17. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Julius :28:

    Unter Lackierung versteh ich etwas anderes als mal mit dem
    Heizkörperröllchen drüberrollen!
    Entweder spritzen, oder, manche Maler lernen das gar nicht mehr :motz,
    eine saubere Pinsellackierung!
    Mit dem HZK-Röllchen rollt man doch immer eine Rollenstruktur,
    bei Hochglanzlack für mich eine Todsünde!
     
  18. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wer schreibt denn was von Heizkörperröllchen?

    Ist doch nur ne "Lackierwalze" wahrscheinlich Polyamid-Beflockung oder Moltopren im Angebot.

    Lack richtig einstellen evtl. noch ein bissl Owatrol als Additiv und schon ist ................. der Laie überfordert :D
     
  19. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    ...ganz ehrlich?
    Laß es. Ich habs versucht (auch mit Spachteln und Schleifen) - es ist eine Sauarbeit und ohne Erfahrung kommt nur Mist dabei heraus.

    Folie ist bestimmt ganz nett, würde mir persönlich aber nicht gefallen.

    Laß es einen Maler machen, der weiß was er tut, schaffts in einem Bruchteil der Zeit, die Du benötigst, braucht weniger Material, saut Dir nicht die ganze Bude ein und nimmt seinen Müll hinterher wieder mit.

    Und ich bin mir sicher, daß es nicht mehr kostet, als Deine (Fehl-)Versuche.

    Gruß,
    Erdferkel
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Warum bitte soll man ein fertiges Qualitätsprodukt mit einem
    Produkt eines anderen Herstellers verpanschen?

    VWDS-Fanclub Nordbayern :mega_lol:
     
  22. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich erklärs Dir.

    Das ist das Ergebnis demokratischer Entscheidungsfindung im undemokratisch eingeschränken Entscheidercirkel, da man zu der Erkenntnis kam, daß der zu strenge Umgang evtl. übers Ziel hinausschießt.
    Es ist also u.U. eine Testphase, die daher nicht dazu geeignet ist daraus weitergehende Rechte abzuleiten. :D

    Auf deutsch: Wenns funktioniert, dann kanns so bleiben - wenn nicht, dann nicht.

    Gruß Lukas
     
Thema:

Wie lackiert man Holz?

Die Seite wird geladen...

Wie lackiert man Holz? - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Holz mit Aluminium Sandwichplatten

    Holz mit Aluminium Sandwichplatten: Hallo an die Experten Mein Anliegen Möchte ein sichtbares Dach aus Brettschichtholz und es direkt mit Aluminium Sandwichplatten Dämmen auf diese...
  3. unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?

    unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?: Hi Leute, es geht um eine Garage die über die Jahre gewachsen ist. Es gibt einen Steinteil in dem das Auto steht, daran folgt ein Holzanbau. Da...
  4. Fliesen auf Holz erneuern

    Fliesen auf Holz erneuern: In der zu erneuernden Küche waren Fliesen verlegt, 40cm x 40cm. Die sollen raus und tolle 20cm x 20cm rein. Der Freund und Fliesenleger hat...
  5. Terrassenüberdachung aus Holz

    Terrassenüberdachung aus Holz: Hallo erstmal, ich möchte mir eine Terrassenüberdachung aus Holz bauen habe aber bei der Planung ein problem. Eine seite vom Dach ist 2 Meter und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.