Wie macht sich "verfrorener Estrich" bemerkbar

Diskutiere Wie macht sich "verfrorener Estrich" bemerkbar im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Ich habe in vielen Beiträgen gelesen, daß es bei niedrigen Temperaturen nicht empfohlen wird, Estrich zu verlegen. Mal davon abgesehen, daß ab...

  1. bauhauser

    bauhauser

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Ich habe in vielen Beiträgen gelesen, daß es bei niedrigen Temperaturen nicht empfohlen wird, Estrich zu verlegen.

    Mal davon abgesehen, daß ab bestimmten Aussentemperaturen ein Anhydridestrich nicht mehr angemischt wird, wird empfohlen, im Haus mindestens Plus-Temperaturen zu haben. Ansonsten könnte der Estrich "verfrieren" und muss ggf. wieder raus...

    Allerdings habe ich noch keine Infos / oder vielleicht Bilder gefunden, wie sich ein verfrorener Estrich bemerkbar macht / aussieht.

    Kann das mal jemand von Euch beschreiben?

    Wir haben letzten Dienstag Anhydridestrich verlegen lassen und das Haus mit Gas-Heizlüftern "warm gehalten". Der Architekt kommt erst nächste Woche zum Begutachten, ich würde jetzt schon mal gerne wissen, ob alles gut gegangen ist.

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 5. Dezember 2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    schau mal ob der gänsehaut hat dann wars ihm zu kalt.
    wie soll hier einer wissen wie die situ an der baustelle war nix zu aussentemperaturen nix zu temperaturen im bau.
    glaskugel liegt schnee drauf.

    gruss aus de pfalz
     
  4. bauhauser

    bauhauser

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Ja, vielen Dank gunther1948, da bekommt man als Neuling in diesem Forum glatt das Gefühl, ernst genommen zu werden.

    Ich wollte zudem nicht wissen, wie wahrscheinlich es ist, das der Estrich verfroren ist, wozu die Angabe von Aussen- und Innentemperatur unerlässlich gewesen wären.

    Meine Frage war: Woran erkennt man verfrorenen Estrich, wie sieht das aus und welche Folgen hat das (z.B. für Konsistenz, Belastbarkeit etc.)?

    Wir sind hier zwar nicht bei einer Partnersuche, aber trotzdem gilt: Bitte nur ernstgemeinte Antworten. Alles andere ist Zeitverschwendung.
     
  5. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    1.
    Auch wenn die Antwort von Gunther etwas flapsig war, gibt es für einen Neuling hier keinen Grund, einen so scharfen, unverschämten Ton anzuschlagen.

    2.
    Es ist wesentlich effektiver, wenn Du das Schadensbild, das Dein Estrich aufweist, beschreibst (oder Bilder einstellst), damit wir konkret etwas zu schreiben können. Denn über die verschiedenen Schädigungsbilder einer Frostschädigung kann man ganze Bücher schreiben. Wenn Du nun aber keinen konkreten Schadensfall hast und nur etwas Gewissensberuhigung brauchst, sollten für Deinen speziellen Fall zumindest ein paar Rahmenbedingungen genannt werden, um die Antwort konkretisieren zu können, denn ...
     
  6. bauhauser

    bauhauser

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    1. Die Antwort war nicht flapsig sondern arrogant, und ich sehe keinen Grund, warum sich ein "Neuling" anders verhalten sollen darf, als jemand, der schon länger dabei ist.

    2. Ich war weder scharf noch unverschämt!

    3. Das einzig essentielle an Deiner Antwort war:

    Ich frage dann doch lieber einen Fachmann.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn Du dem genau so wenig Infos lieferst, dann wird das auch nichts.

    Du solltest die Beiträge nicht nur lesen sondern auch verstehen. Dann wäre Dir aufgefallen, dass Deine Frage etwas komplizierter ist als Du es anscheinend annimmst.

    Niemand wird hier einen kompletten Roman schreiben können, nur um Dir alle Möglichkeiten zu erklären.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Warum wurde der Fachmann nicht vorher befragt?
    Sind die vorher immer zu dumm oder zu nichts zu gebrauchen?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Gabi2211

    Gabi2211

    Dabei seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Heidelberg
    Waren bei euch letzte Woche keine Minus-Außentemperaturen?
    Bei uns sollte am Di der Anhydridestrich gelegt werden, aber bis heute haben wir ihn noch nciht drin, weil es bei Minus-Temperaturen absolut nciht ratsam ist (so unser Estrichleger!). Wir haben uns nun für Zementestrich entschieden, der wohl auch um den Gefrierpunkt verlegt werden kann. Innen haben wir 4-5°, außen sollen morgen ebenfalls 2-3° herrschen... also nciht mehr unter 0 und somit sollte nichts passieren und wir morgen abend hoffentlich endlich den Estrich drin haben.
    Uns war es auch lieber, dass sie noch paar Tage abwarten als dass dann etwas passiert !
     
  11. #9 gunther1948, 5. Dezember 2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ich hab dich ernst genommen.
    z.b sagt ein
    mal garnix aus weil da fehlen die notwendigen angaben:
    1. auf wieviel °C
    2. über welchen zeitraum.
    3. war das ausgangsmaterial im freien bei minus °C gelagert und wurde das anmachwasser vorgeheizt.
    4. wurde der bau vorgeheizt
    5. wurde zusätzlich gelüftet
    so und jetzt kann man eine abschätzung der gefahr vornehmen.
    eine antwort wie wenn der frost gekriegt hat dann muß er raus und neu gemacht werden bringt dir doch garnichts. da gibts ein zeit- und temperaturfenster innerhalb dem
    die schäden von nix passiert bis :Baumurks gehen.
    der einsatz von gasheizgeräten kann kontraproduktiv sein da bei der verbrennung von gas sehr viel feuchtigkeit freigesetzt wird bzw. bei falscher aufstellung der geräte zusätzliche spannungen in dem estrich entstehen können.
    so jetzt betrachtest du mal deine frage und gehst davon aus, daß keiner hier etwas über die rahmenbedingungen weis.
    der spruch mit der gänsehaut war zu mindest nicht arroganter wie deine fragestellung.
    wenn der estrich durchgefroren ist dann siehste das ergebnis in seiner vollen konsequenz eh erst wenn er wieder auftaut und dann ist der anhydrith zum raus reissen freigegeben.
    vom prinzip her reagiert anhydrithestrich empfindlicher auf frost wie zementestrich (hängt mit der hydrationswärme zusammen = wärme die beim abbinden entsteht ).
    auf dem anhydrith bilden sich sowas ähnliches das aussieht wie `eisblumen´.

    gruss aus de pfalz

    mit der suchfunktion im forum hätteste das alles finden und lesen können sogar zum teil mit bildern und mit den nötigen angaben hätteste auch antwort bekommen.
     
Thema:

Wie macht sich "verfrorener Estrich" bemerkbar

Die Seite wird geladen...

Wie macht sich "verfrorener Estrich" bemerkbar - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...