Wie man Fliesen verlegt, sollte der Profi wissen-oder?

Diskutiere Wie man Fliesen verlegt, sollte der Profi wissen-oder? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Wir bauen mit BT und hatten schon einige Probleme:motz . Nun ein neues: Wir haben in unserer Dusche Fliesen (30x60 ) verlegen lassen. Beim...

  1. #1 wonder172, 26.11.2006
    wonder172

    wonder172

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Apotheker
    Ort:
    NRW
    Wir bauen mit BT und hatten schon einige Probleme:motz .
    Nun ein neues:

    Wir haben in unserer Dusche Fliesen (30x60 ) verlegen lassen.
    Beim Kauf sagte man uns, dass wir nachher eine schöne ebene Fläche haben, die gut zu reinigen ist und wo weniger Schimmelbildung möglich ist-daher haben wir sie auch genommen.
    Der Fliesenleger hat es leider nicht geschafft, sie so schön eben zu verlegen, obwohl der Untergrung ebenfalls eben ist.
    Wenn man über die Fliesen "wischt", spürt man an den Übergängen/Fuge die scharfen Kanten der Fliesen.
    Der Fliesenleger murmelte was von Toleranzen, aber bitte, ich muß doch erkennen, welchen Typ Fliese ich habe, und die Fliese entsprechend sorgfältig verlegen. Muß ich als Laie noch jetzt auch noch daraufhinweisen, dass ich eine besondere Fliese:shades ausgesucht habe?!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich habe keine Lust mir béim Duschen oder Reinigen der Dusche Hautabschürfungen zu holen.
    Gibt es für scharfkantige Fliesen irgendwelche besonderen Verarbeitungshinweise?

    Des Weiteren wurden im Bad beim Verlegen anderer Fliesen, welche mit verlegt, die eindeutig Macken und fehlende Ecken haben...:yikes
    Muß ich das auch so akzeptieren?
    Oder gibt es da wieder ne Toleranz:irre ?

    Ich habe fertig!
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ja auch da gibt es

    Toleranzen! Resultierend aus der Toleranz des Belagmaterials + Toleranz der Hanwerklichen Arbeit ( eine Baustelle ist ja kein Labor).

    Merkblatt Höhendifferenzen:" Materialtoleranz und Verlegetoleranz(1mm) = Gesamt < 2mm
     
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Welche Macken???

    sind es Mausezähne (kleine Ausbrüche?) welches Material ist das ???
     
  4. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Dann wären die Toleranzen größer.:D
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Sind sie auch ab und zu.
    Fliesen von 60x30cm dürfen schon bis zu 3mm uneben sein.;)
    Und das bei Massenproduktion, ohne Toleranz der handwerklichen Arbeit.

    Waren die Fliesen eben?
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Berni

    Merkblatt Höhendifferenzen 2005-10

    ... setzt sich die zulässige Verlegetoleranz aus der tatsächlich vorhandenen (nicht der zulässigen) Materialtoleranz sowie einer Handwerklichen Toleranz von 1,0 mm zusammen. Nach oben wird die Höhendifferenz unabhängig von der Materialtoleranz auf auf maximal 2,0 mm begrenzt.

    Beton und Naturwerkstein lose Beläge etc sehen anders aus ...
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ja Robby,

    deswegen hab ich auch gefragt, wie eben die Fliesen waren.:)

    Nach DIN EN 98 oder ISO 10545-2 dürfen Fliesen +/- 0,5% der Kantenlänge von der Mittelachse aus gemessen verwölbt sein.
    Bei 60cm Kantenlänge 3mm.
    Wenn in diesem Fall auch noch im Verband verlegt wird?
    Oder Dusche ohne Ablaufrinne?
    In diesen Fällen kann selbst der Fliesenleger als Apotheker keinen Boden ohne Überzähne verlegen.

    Sorry, das mußte sein.
     
  8. #8 Harald W., 27.11.2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Und das kann ich voll bestätigen..

    ..Anlieferung eins deutschen Herstellers A....B......
    Teuer...
    Fliesen 30/60, sollten im Verband gelegt werden...Wunsch Käufer...
    Boden untersucht, ist eben....
    Gewünscht war Halbverband.
    Nach Probeverlegung der Reinfall. Überzähnung von 2-3mm, kein Mangel sondern im Rahmen der Toleranzen...leider...
    Wir haben dann trocken die Verbände gelegt und dann festgelegt im Viertelverband zu fliesen. Das Ergebnis war in Punkt Überzähnung und Schattenwurf gerade noch akzeptabel.
    Das gelieferte Produkt der Fliese für einen deutschen Hersteller finde ich beschämend....nie mehr diesen Hersteller..
    Hätten wir mehr Zeit zur Fertigstellung des Hauses gehabt, hätte ich als Bauleiter dem Zulieferer den Scheiß auf den Hof geworfen.....
     
  9. #9 susannede, 27.11.2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Harald, Du muß jetzt auch Heia!

    Sonst verpennste noch den DS am Mittwoch!

    :D :winken
     
  10. #10 Harald W., 27.11.2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    ne, das ist...

    ...meine Kreativzeit :-)
    Natürlich hast Du Recht........
     
  11. damy

    damy

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Ich hab beruflich wenig mit Fliesen zu tun, nur privat ab und zu.
    Aber dann frag ich mich immer wieder warum man Fliesen in diesen größen mit all den Problemen überhaupt braucht? Ist doch nur wieder eine Modeerscheinung :irre
    Demnächst brauchen die Fliesenleger noch einen Minikkran um 1 qm Flatscher zu verlegen. :biggthumpup:

    damy
     
  12. #12 wonder172, 27.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2006
    wonder172

    wonder172

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Apotheker
    Ort:
    NRW
    So,

    die Sache hat sich insofern schon mal erledigt, dass die Duschtasse mit Zarge (wieder so was neumodisches) nicht fachgerecht mit den Fliesen verarbeitet worden ist, obwohl der sogenannte Fliesenleger eine extra Anleitung zur fachgerechten Verlegung hat (te).

    Ich meine ich kann den sogenannten Fachleuten nicht mehr als Hinweise geben...wenn die dann nicken, und sagen, sie wissen Bescheid, sollte ich davon ausgehen, sie wissen was sie tun-egal welche Fliese es ist-auch bei neumodischen Fliesen.:sleeping

    Eine persönliche Anmerkung:

    Wenn ich als Apotheker eine Rezeptur herstellen muß, die ich nicht kenne, informiere ich mich auch erstmal, wie diese herzustellen ist, und mische nicht einfach drauflos in der Hoffnung, die Salbe wird schon irgendwie zusammenhalten und wirken.
    Dabei geht es dann z.T um 1000tel Gramm; da muß es dann auch genau sein, und nicht heißen "Viel Priel hilft viel".

    So eine Fliesenarbeit ist doch auch eine persönliche Visitenkarte des Könnens,
    und wenn ich keine großen Fliesen verlegen kann, dann laß ich es halt..such mir vielleicht nen anderen Job, und meckere nicht drüber, was der Kunde sich für Fliesen ausgesucht hat.

    Schließlich bezahl ich dafür und kann auch ne korrekte und gute Arbeit verlangen.

    Der Verleger hat 2 Tage gebraucht dafür, ich aber muß mich vielleicht 20 Jahre jeden Tag darüber ärgern.

    Ich komme auch aus einer Handwerker-Familie und habe schon im Elternhaus einiges selber gemacht,
    auch Fliesen verlegt...da muß man dann auch schon mal ne Fliese 2 oder 3mal schneiden bis keine Ecke abbricht...und seine Arbeit 100 oder 150% machen, wenn es gut sein soll.

    So vieleicht versteht jetzt einer meinen Ärger.:think
     
  13. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach wonder172,

    Du baust mit Bauträger, welcher nur Star-Handwerker beschäftigt, welche zumindest in ihrem Gewerk schonmal einen Bundeswettbewerb gewonnen haben?
    Was hast Du mit dem Fliesenleger zu tun?
    Oder ist der Dein Auftragnehmer?
    Was hast Du denn mit Deinem Vertragspartner hinsichtlich der Ebenheit oder Überzähne vertraglich für Toleranzen festgelegt?
    Ich mutmaße mal, Du hast nichts anderes bekommen, als Du bestellt hast.
    Wieviel Abweichung ist denn in der Ebenheit oder wie hoch sind die Überzähne?

    Wenn ich Dir als Apotheker eine normale Küchenwaage zur Verfügung stelle, bist Du dann immer noch in der Lage, auf ein 1000tel Gramm abzuwiegen?
    Auch nicht, wenn Du Dich bei dem Hersteller der Küchenwaage über deren Handhabung informierst?
     
  14. #14 Ralf Dühlmeyer, 27.11.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Anderes Beispiel:

    Die Apothekerverbände regen sich über DocMorris & Co auf, weil bei den Preisen keine Beratungsqualität mehr machbar sei und die Gesundheit der Patienten bedroht sei. Ich will das gar nicht diskutieren.
    Aber wenn ich dann beim Bau den billigsten Bauträger nehme, der des Wegs kommt, warum sollte bei dem dann die Qualität so hoch sein wie beim Bundessieger Fliesenlegen????????
    Haben die Bauträger etwa das Wundermittel zur Überlagerung von billig und gut gefunden.
    Ne, haben sie nicht.
    So what.
    MfG
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Fliesengröße

    RAK Feinsteinzeug 1,2 * 1,2 m Seitenlänge, poliert...

    noch Fragen ???
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ach stimmt...

    wie hoch die Versätze sind wissen wir immer noch nicht :bounce: :bounce:

    Übrigens letztens hat ein Bauherr eine Fliesenoberfläche bemeckert 60/60 weil er sich Barfuß angeblich an den Versätzen verletzt hat...

    Wahrheit war ein 500 Watt Strahler auf dem Boden der hat us den 0,5 mm (tatsächlich) einen 2 cm Schatten gemacht... wahrscheinlich hat man sich am Schatten verletzt :respekt
     
  17. #17 Ralf Dühlmeyer, 27.11.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nö...

    Im Gegenlicht die Augen verletzt :angel:
    MfG
     
  18. #18 wonder172, 27.11.2006
    wonder172

    wonder172

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Apotheker
    Ort:
    NRW
    Ok ich sehe schon,

    es macht wenig Sinn, weiter zu diskutieren.

    Heißt also wer von einem BT bauen läßt, ist selber schuld, da die Handwerker arbeiten können, wie sie wollen...ist ja alles ach so billig.


    Ich möchte mal einen sehen, der das Bad so für den privaten Gebrauch akzeptiert...

    Was den Versatz angeht ist er bei 5 von ca 20 Fliesen > od = 3mm für die, die es noch wissen wollen.

    Es sind auch keine Macken, sondern z.T. die Ecken abgebrochen, aber "liegt bestimmt am Material" und "die wurden schon so geliefert" ...

    Falls ich noch Lust habe, schreibe ich demnächst, wie es ausgegangen ist.
     
  19. #19 Ralf Dühlmeyer, 27.11.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ist die Wahrheit so schlimm...

    Wenn ich zu Ihnen komme und über Nebenwirkungen klage, weil ich meine Medikamente per I-Net in irgendwo bestellt habe, was sagen Sie mir dann ??
    Ja, ah.
    Und warum dürfen wir das Ihnen nicht sagen???
    MfG
     
  20. Franky

    Franky

    Dabei seit:
    31.03.2004
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baustoffkaufmann
    Ort:
    Bestwig
    Benutzertitelzusatz:
    Architekten-Logik: O-Ton aus einem LV: RAUCHSCHUTZTÜR 875/2125 MM MIT LÜFTUNGSGITTER ;-)
    Weil das Schaf sich natürlich unter Schafen Schützenhilfe erhofft und nicht erwartet, dass aus den Schafen plötzlich Wölfe werden.
     
Thema: Wie man Fliesen verlegt, sollte der Profi wissen-oder?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliesen uneben verlegt

    ,
  2. wandfliesen scharfe kanten

    ,
  3. fliesen auf unebenen boden verlegen

    ,
  4. Was man über Fliesen wissen muss,
  5. fliesen ecken scharfkantig,
  6. Kantige fliesen fugentiefe,
  7. wie uneben darf ein boden sein um fliesen zu verlegen
Die Seite wird geladen...

Wie man Fliesen verlegt, sollte der Profi wissen-oder? - Ähnliche Themen

  1. Fliesen ungleichmäßig verlegt

    Fliesen ungleichmäßig verlegt: Wir haben 30x60 Fliesen im Drittelverband in unserer Küche verlegen lassen. Eigentlich müsste jede 3 Fuge gleich sein. Hier hat der Fliesenleger...
  2. Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...

    Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...: Liebe Fachfrauen und Fachmänner, vorweg... ich bin kein fachkundiger Mensch in Bezug auf das Verlegen auf Fliesen. Ich versuche mir nur gerade...
  3. Fliesen unschön verlegt.

    Fliesen unschön verlegt.: Hallo Experten, vorab, ich bin Laie, die entsprechende Schilderung möge man mir nachsehen. In meinem Bad hatten sich an einer Wand Fliesen von...
  4. Fliesen falsch verlegt? abgezockt?

    Fliesen falsch verlegt? abgezockt?: Hallo Forengemeinde, kurze Vorgeschichte zu meinem Problem. Wir haben uns im Januar ein Haus (Bj. 65) gekauft und sind dabei dies komplett zu...
  5. Fliesen sind verlegt,womit am besten abwaschen?

    Fliesen sind verlegt,womit am besten abwaschen?: hallo zusammen, Ich habe heute zum ersten Mal Wandfliesen in der Küche verlegt,nun kommt noch das ausfugen was ich aber morgen erst mache da der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden