Wie nehmt ihr Aufmaß (Hilfsmittel/Arbeitsweise) ?

Diskutiere Wie nehmt ihr Aufmaß (Hilfsmittel/Arbeitsweise) ? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, ich wollte mal fragen, mit welchen Hilfsmitteln ihr die Grundfläche eines Hauses / einer Wohnung ermittelt. Ein...

  1. WITA81

    WITA81

    Dabei seit:
    16. Dezember 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobilienmakler
    Ort:
    65232 Taunusstein
    Hallo,

    ich wollte mal fragen, mit welchen Hilfsmitteln ihr die Grundfläche eines Hauses / einer Wohnung ermittelt.

    Ein Laserentfernungsmesser ist ja mittlerweile Grundausstattung. Interessanter dürfte es sein, wie man die ermittelten Maße speichert / überträgt.
    Skizziert ihr den Raum auf Papier und schreibt ihr die Werte auf, nutzt ihr eine Smartphone / Tablet App in die ihr die Werte händisch eintragt oder habt ihr schon einen Laserentfernungsmesser der sich über Bluetooth mit der App verbindet?

    Welchen Laserentfernungsmesser und welches Programm könnt ihr mir denn empfehlen? Interessant wäre es auch, wenn man mit den erstellten Grundrissen eine schöne Visualisierung (Farbig, mit Möbeln...) erstellen kann ohne alle Daten manuell in ein anders Programm übertragen zu müssen.

    Viele Grüße

    WITA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Du brauchst vermutlich was für die Präsentation. Da sind ein paar cm hin oder her nicht so wichtig, es muss vor allem schnell gehen, oder? Evtl. wird Dir per PN weitergeholfen, Produktbesprechungen gibts hier nämlich nicht.

    Ich persönlich bin ein Fan von Papier und Bleistift. Klar kostet es noch Zeit, die Daten zu übertragen (ich erstelle Energieausweise mittlereweile), aber wenn ich nochmal was nachschauen will etc., dann hab ich die Daten auch nach nem Compiabsturz vorliegen. Zudem hab ich die Häuser dann besser im Gedächtnis. Ich hab mir ne Vorlage erstellt, in die ich nach Bedarf einskizziere.
    Achja und ein Meterstab ist nicht zu unterschätzen. Laser haben vor allem im Winter in ungeheizten Gebäuden die Angewohnheit, sich zu verabschieden. Analoge Messgeräte sind da deutlich -hmm- resistenter ;-) Natürlich benutze ich vor allem den, aber im Notfall hab ich immer Messband und Meter dabei.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 16. Dezember 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Häää? Äbb? Tablet? (Will ich 5-Uhr Tee servieren?)

    Zollstock, Teleskop-Meßlatte, Papier und HB-TK-Stift sind die Mittel der Wahl! Macht natürlich keine schicken Verkäuferbildchen.
    Macht aber nix, der Makler haftet ja eh nicht für die Angaben.
     
  5. WITA81

    WITA81

    Dabei seit:
    16. Dezember 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobilienmakler
    Ort:
    65232 Taunusstein
    Hallo,

    ich habe in meiner Familie eine Bauingenieurin, die allerdings aufgrund Kindererziehung über 15 Jahre aus dem Beruf raus ist. Um ihr eine Beschäftigung und meinen Kunden eine Mehrleistung zu geben möchte ich sie für mich Wohnflächenberechnungen und evtl. Energieausweise erstellen lassen. Bei den Energieausweisen müssen wir aber erst prüfen, ob sie hierzu berechtigt ist.

    Die erstellten Grundrisse sollen dann später natürlich auch für Präsentationen genutzt werden können.

    Da sie schon so lange draußen ist, kennt sie natürlich auch nur die alten Methoden, aber da sich sich mit Computern ganz gut auskennt, wären die neuen Methoden sicher weitaus Zeiteffektiver (habe ich mir zumindest gedacht).
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    löblich.

    §21 enev. Also ja. Ob sie es kann steht auf einem GANZ anderen Blatt. Das wird wohl nach 15a ohne tiefgreifende Bildung (mindestens Gebäudenergieberater) nix werden.

    Falsch gedacht. Feldaufnahme mit Stift und Zettel (Grundriss), Verarbeitung an ordentlichem Gerät im Büro. Dass man beim Messen dann manchmal etwas vergisst, ist anfänglich Lehrgeld - lässt aber nach.
     
  7. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Meine Erfahrung bezüglich schnell:
    A4- Kopien der Bauzeichnungen+Klemmbrett und dann Maße abhaken oder korrigieren. Dazu 3 Einweg-Kulis.

    ohne vorhandene Zeichnungen:
    Klemmbrett, Karopapier, Stift, Lasermesser ohne Speicher
    Aufmaßblätter als PDF einscannen für's Archiv und Plan neu erstellen am CAD.

    Fotos nicht vergessen.
     
  8. WITA81

    WITA81

    Dabei seit:
    16. Dezember 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobilienmakler
    Ort:
    65232 Taunusstein
    Ok, danke! Also reicht ein einfacher Laserentfernungsmesser, der nur den Abstand anzeigt, ohne X Funktionen und Speichermöglichkeiten aus?
    Ist eine ISO Zertifizierung Pflicht?
     
  9. ManfredH

    ManfredH Gast

    Innenräume messe ich mit Laserentfernungsmesser und Zollstock. Entfernungsmesser für die grösseren Abstände, Zollstock für kleinere Distanzen wie z.B. Tür-/Fensterleibungen, kleinere Versprünge.
    Übertragung der Messwerte auf Papier, mit dem Vorteil - wie von Anda2012 schon angeführt - dass man auch später nochmal die Original-Maße nachschauen kann. Wenn es schon Pläne gibt, in denen nur die Masse fehlen, dann Eintragungen in Kopien der Pläne, ggf. hochvergrössert auf ausreichend grossen Maßstab.

    Mit Direktübertragung in Tablets / Smartphones habe ich mich noch nicht näher befasst; es scheint aber auch dafür schon einiges zu geben. Dazu würde ich dir vorschlagen, ggf. auf den Internetseiten der drei namhaften Entfernungsmesser-Hersteller, deren Firmennamen alle aus 5 Buchstaben bestehen, zu recherchieren.
     
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    eher bleiweißgefüllte Holzstäbe. Kulis neigen bei der Witterung und auf manchen Papiersorten rudelweise zum Aussetzen. Nichts macht einen wahnsinniger, als noch mal loszumüssen, weil der Kram nicht schreibt.



    Jede Ecke und vor allem das, von dem man denkt: "Brauch ich eh nicht."
     
  11. ManfredH

    ManfredH Gast

    Meiner ist ca. 20 Jahre alt, und ausser der reinen Abstandsmessung habe ich noch nie eine andere Funktion benutzt oder vermisst. Wobei die aktuellen Topgeräte schon manch tolle Funktion bieten, die aber für reine Innenraum-Aufmasse nicht benötigt werden.
     
  12. saxum66

    saxum66

    Dabei seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Erlangen
    Genau. Und diese tiefgreifende Bildung erfährt man mittels eines 5-wöchigen Lehrgangs (Kosten ca. 1500,- Euro)
     
  13. ManfredH

    ManfredH Gast

    Jein...
    Ausfallrisiko stimmt. Andererseits benutze ich gerne Kugelschreiber, weil sich dann die farbigen Maßeintragungen besser vom Schwarz-Weiss der Planzeichnung abheben. In manchen Fällen benutze ich sogar verschiedenfarbige Kulis und nutze die unterschiedlichen Farben zur Strukturierung (z.B. horizontale und Höhenmasse, oder Aufmasse von verschiedenen Tagen, bei Nivellements verschiedene Standorte etc.)
    Und dem Ausfallrisiko kann man ja ganz einfach dadurch begegnen, dass man von vornherein noch zusätzlich einen oder mehrere Bleistifte als Reserve mitnimmt, bzw. als gut organisierter Architekt/Bauleiter ohnehin immer dabei hat ;-)
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und es ist ein beruhigenden Gefühl wenn man weiß, dass man diese Funktionen nutzen könnte......wenn man sie bräuchte......und ist es dann irgendwann einmal so weit, und man könnte sie sinnvoll nutzen, dann kommt die Frage "wo ist die Anleitung?". :D
    Bevor man dann lange sucht, wird´s doch wieder "konventionell" gemacht.

    So geht´s zumindest mir, da ich das Zeug ja nicht täglich nutze. Folglich habe ich die Menüs und Untermenüs, und Speicherplätze, und Rechenfunktionen, am nächsten Tag schon wieder vergessen. Entfernungsmessung, Winkelabschätzung, das war´s. Alle andere Funktionen habe ich mal ausprobiert, ob sie auch funktionieren (was für eine dumme Idee, natürlich funktionieren sie), und danach wieder vergessen.

    Aber gut zu wissen dass man könnte, wenn man sie bräuchte. ;)
     
  15. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Speichern brauche ich nicht. Sollte ich in absehbarer Zeit einen Auftrag annehmen, der ein größeres Aufmaß verlangt, so würde ich den Erwerb eines Lasermessgerätes mit BT-Anbindung ein an Tablet erwägen. Die gemessenen Distanzen lassen sich dabei zu grafisch und rechnerisch richtigen Geometrie zusammensetzen. In der Vorführung und bei oberflächlichem Probieren sehr überzeugend. Ansonsten sieht es bei mir und meinem Helfer aus aus wie bei Manfred. Ich mache das nämlich immer zu zweit, weil es bei mir dann deutlich schneller geht.

    Für komplexe größere Räume würde ich beim nächsten mal ein dreidimensional verformungsgerechtes Aufmaß durch einen Dienstleister erstellen lassen. Die können dass dank spezieller Messtechnik automatisiert extrem genau und effektiv.
     
  16. Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    auch bei uns identische Arbeitsweise, Zollstock, Maßband, Papier, Stift, Basisfunktion Entfernungsmesser
     
  17. stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Wenn man deine anderen Beiträge zu aktueller Kommunikationstechnik liest, ist zu vermuten, dass du das sogar ernst meinst :mega_lol:


    App-Angebote zur Grundrisserfassung gibt es schon .. z.b. MagicPlan .. könnten durchaus für Maklerpräsentationen geeignet sein.

    LG
     
  18. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Speicherfunktion: Bei solchen Aufmaßen, wo man Kettenmaße bildet find ich die ehrlich gesagt praktisch. Den Rest braucht man alles nicht. Mit Kettenmaßen meine ich, wenn man von einem Punkt aus einmisst. So zumindest habe ich es gelernt. Also z.B. eine Bemaßung für eine Wand mit zwei Fenstern a 1,50 sähe so aus:
    ->0,50 ->2,00 ->2,50 ->4,00 ->4,50
    wäre in Einzelmaßen übersetzt
    //0,50 - /1,50/ - 0,5 - /1,50/ - 0,5//
    Gesamtbreite=4,50
    Und für solche Maße fand ich die Speicherfunktion praktisch: einmal aufgezeichnet, eine Wand durchgemessen, eingetragen -fertig. Sowas mach ich allerdings nur, wenn mir keine Pläne vorliegen und ich die genaue Lage der Fenster und Türen benötige.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 16. Dezember 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was wäre denn daran so lustig?
    Nur weils etwas gibt und alle Hipster alles haben zu müssen meinen, muss es doch weder gut noch hilfreich sein!

    Wenn ich Zeichnungen erstelle, dann will ich auch etwas erkennen können und sehen, welchen Punkt das CAD "fängt" um zu messen oder zu zeichnen. Was bitte soll ich da auf einem mobile oder einem Serviertablet für eine Teetasse denn erkennen?

    Unter 21" fang ich da nicht an. Oder schleppst Du 21" Tabletts mit Dir rum :D. Herr Ober, ne Runde bitte :p

    Man und frau dürfen ruhig vorher mal die Betriebswirtschaftlichkeit selbst kostenloser Programme hinterfragen. Und auf Minibildschirmen kann man nicht wirtschaftlich arbeiten, nur rumspielen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Eigentlich Maßband, Zollstock und Papier mit Bleistift (oder von mir aus Stabilo Point Stifte). Bei großen komplexeren Sachen übertrage ich auch die Daten gleich in ein CAD im Laptop vor Ort, während ein anderer misst, kommt aber eher selten vor. Also alles was nicht maklertauglich ist.

    Das mit Präsentationen ist eh ein heikles Thema. Das weil für eine gute Präsentation mehr nötig ist als einfach mit einem Raumplaner für umme Wände und Möbel zusammen schieben. Nichts ist heute peinlicher als dilettantische Visualisierungen, in einer Welt des Perfektionismus. Der Aufwand lohnt sich nicht. Lerne Freihandzeichnen! Das hat mehr Wirkung als eine dilettantische Visualisierung.
     
  22. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    @Fra MAier: hmmm, denke, dass das mit ner sauberen CAD Grafik schon ok ist, wenn ich so sehe, was da bei Immobilienanzeigen rumschwirrt. Das sind ganz andere Maßstäbe. Da müssen ein paar Wände sein und hübsche Sofas und ein nettes Bad. Ein bisserl bunt, dann ist gut. Manche Makler halten ja nicht mal das für notwendig und stellen irgendwelche miesen Kopien ein, auf denen nichts zu erkennen ist.

    Achja, ich hab radierbare Stifte entdeckt, Frixx***. Die find ich ganz nützlich.
     
Thema:

Wie nehmt ihr Aufmaß (Hilfsmittel/Arbeitsweise) ?

Die Seite wird geladen...

Wie nehmt ihr Aufmaß (Hilfsmittel/Arbeitsweise) ? - Ähnliche Themen

  1. Aufmass Malerarbeiten Fenster DIN 18363

    Aufmass Malerarbeiten Fenster DIN 18363: Hallo zusammen, ich prüfe gerade die Rechnung eines Malerbetriebes und dabei stellen sich mir im Zusammenhang mit der VOB2015 DIN 18363 bei 3...
  2. Fenster Aufmaßbestätigung

    Fenster Aufmaßbestätigung: Guten Abend, Wir haben uns einen Altbau aus dem Jahre 1960 gekauft und uns steht eine Teilsanierung bevor, unter anderem auch die Fenster...
  3. Acryl entfernen-Hilfsmittel

    Acryl entfernen-Hilfsmittel: Servus miteinander, Aktueller Ist-Zustand: Gipskartonplatten auf Lattenkonstruktion. Anschluß an Wand mit Acrylfuge. Dann weiße Farbe der....
  4. Fenster nach Aufmaß oder nach Plan

    Fenster nach Aufmaß oder nach Plan: Hallo, wir planen einen 1-geschossigen Anbau in Holzbauweise. Sind insgesamt 4 Fensterelemente, teilweise bodentief. Mein Architekt kommt...
  5. Kostenvoranschlag mit dem Vermerk nach Aufmaß

    Kostenvoranschlag mit dem Vermerk nach Aufmaß: Hallo an alle Experten hier, ich habe eine Frage an: Für unseren Hausbau beauftragten wir eine Firma welche den Aushub machen sollte wo...