Wie sich den Bauarbeitern vom, Nachbarn gegenüber verhalten?

Diskutiere Wie sich den Bauarbeitern vom, Nachbarn gegenüber verhalten? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, mittlerweile haben auch unsere direkten Nachbarn angefangen zu bauen. Die Woche haben Sie mit der Aufschotterung für die Bodenplatte...

  1. matom

    matom

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    Hallo,

    mittlerweile haben auch unsere direkten Nachbarn angefangen zu bauen. Die Woche haben Sie mit der Aufschotterung für die Bodenplatte begonnen, die wohl heut gegossen weden soll.

    Da ich und meine Frau meist um 6:30 Uhr aus dem Haus sind und um 17 Uhr wieder da bekommen wir davon herzlich wenig mit.
    Vorgestern mussten wir dann von meinen Schwiegereltern erfahren (ihr erinnert euch wir leben nun zusammen ^^), dass die Arbeiter paar Blumen bei uns plattgetrampelt haben und sich einfach mal an unserm Außenwasser bedeinen. Die haben sich gewaschen getrunken Flaschen aufgefüllt.

    Eigentlich habe ich damit kein Problem grade bei der Hitze ist ok wenns bei der sporadischen Nutzung bleibt. Was ich aber überhaupt nicht leidern kann ist halt, dass keiner von uns gefragt wurde man kann doch mal eben schellen und nachfragen?!

    Desweiteren gießen die ja heute Ihre Bodenplatte bei den Temperaturen die heute kommen sollen werden die die Platte sicher nachwässern müssen?

    Da frag ich mich doch womit? Bisher sehe ich da keinerlei Installationen oder Schläuche die das dann bewerkstelligen sollen.
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die unsern Schlauch ins Visier genommen haben.

    Wenn so ist fände ich das mehr als Dreist und eigentlich zuviel des Guten. Oder wie seht ihr das?


    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Dreh doch mal den Hahn im Keller ab dann wird schon geschellt :bounce:
    Trotzdem lieber auf Kooperation setzen als auf Konflikt auch im Sinne der guten Nachbarschaft mit den Bauherren....
    Trotzdem ist das Ganze recht dreist!!
     
  4. arteck

    arteck

    Dabei seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Ob
    lol ist ja geil.. aber du hast bestimmt dein Auto draussen stehen..könntest du mal eben den Schlüssel stecken lassen ich muss mal einkaufen fahren :mega_lol:

    ne ist klar... klär das mal .. schweinerei ist das..
     
  5. #4 rainerS.punkt, 16. Juli 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    So rein juristisch: Diebstahl und Sachbeschädigung und damit indiskutabel.
     
  6. #5 Achim Kaiser, 16. Juli 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ohne ein Wort zu verlieren würde ich sofort die Gartenleitung abstellen.

    Anschliesend wäre wohl ein Gespräch fällig ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    traurig genug, dass die arbeiter bei dieser hitze
    nicht mal nen kasten sprudel vom bauherren
    "spendiert" bekommen und sich an nachbars
    wasserhahn laben müssen.....
     
  8. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    ...und wenn die Kollegen für die öffentliche Hand arbeiten, erwartest Du, dass
    der Bürgermeister mit ner Kiste Bier vorbei kommt!?

    Ist das normal, das die (ehemaligen) Handwerker so eine Erwartungshaltung
    gegenüber dem Bauherren haben?

    Wenn Bauherr und Arbeitgeber eine Person sind - OK, aber für mich ist es
    immer noch ein freiwillger Dienst des (zufriedenen) Bauherren...
     
  9. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    von "Pflicht" hat ja auch keiner gesprochen, eher von Anstand
     
  10. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    OK, dann habe ich Baumal falsch verstanden :biggthumpup:
     
  11. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Vielleicht standen da ja auch vom Bauherren spendierte drei volle Kisten Wasser und zwei Kisten Saft und der Architekt hat sie sich morgens, als von der Bautruppe noch keiner da war, heimlich in den Kofferraum gepackt.

    Traurig,traurig.........


    Gruß,
    Rene'
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    verpflichtet ist keiner zu was.

    aber für getränke bei diesen temperaturen
    zu sorgen, ist eine nette geste.

    zufriedene arbeiter = zufriedene bauherren... ;-)
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    was willst du mir jetzt sagen?
    architekten klauen getränke von der baustelle?????????
     
  14. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    muahahaah, der diebische Archi.... Weltklasse
     
  15. Gast

    Gast Gast

    wieso muß man denn fremde Leute fragen wie man sich verhalten soll??
    Da baut doch der Nachbar, den er kennen müßte.
    also, mal kurz anrufen und die Sache klären.
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    der hat noch keinen telefonanschluss.... :D
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    In diesem Fall hierzu ein klares NEIN!

    1. Nicht die Baufirma wird später der Nachbar sein, insofern ist kein Schmusekurs mit der Baufirma von Nöten

    2. Das Mindeste wäre es gewesen um Zustimmung/ Erlaubnis nachzusuchen

    3. als Nachbar ist man nicht für die Versorgung der Handwerker anderer Baustellen zuständig

    4. Baufirma spart sich anscheinend den Bauwasseranschluß....ob diese Einsparung an den späteren Nachbarn weitergereicht werden?

    5. Auch ich würde auch den Gartenwasseranschluß abstellen. Und Ende Gelände.....

    Thomas
     
  18. matom

    matom

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    da hast du leider Recht! :p
    ABER dafür Internet ^^

    @Werner Haan

    Wir kenne die Nachbarn und da wir wahrscheinlich die nächsten 50 jahre nebeneinander leben werden sind wir natürlich nicht besonders an Konflikten interressiert.
    Nur irgendwie werd ich nicht richtig schlau aus denen, bzw weiss ich noch nicht wie ich mit deren Verhalten umgehen soll.

    Die haben wie wir 1 Kind (2 jahre) die beiden verstehen sich super gut und spielen gerne miteinander.
    Wir gehen sogar zusammen zum Eltern-Kind turnen hier im Ort und halten eigentlich normalen Small-talk.

    Doch hin und wieder kommen dann von denen so Böcke wie in unserer Bauphase. Da hat einer unserer Handwerker Teams es gewagt sein Auto auf deren unbebautem Grundstück abzustellen oder sogar die Gerüstbauteile zwischengelagert. Da hat Sie ziemlichen Rabatz gemacht "das müsse sofort alles entfernt werden da wir ja auch anfangen wollen zu bauen, sonst kostenpflichtige Entfernung!" (man merke das war letzes Jahr die haben diese Woche mit der Herrichtung des Grundstück begonnen)

    Dann diese Woche der nächste, aus meiner Sicht Bock des Jahres, da ruft Sie meine Frau an das wir doch bitte "sofort" die Mülltonnen von der Baustrasse nehmen müssen (die standen am Rande unseres und deren Grundstücks) da die heute mit den Grundstücksarbeiten anfangen und die Handwerker dann nicht arbeiten können. oO (Klar ich fahr eben von Bochum nach Hagen und mach das:( ) Ich habe dann mal kurz den Baggerfahrer gefragt ob die Mülltonnen gestört haben, was er mit einem Kopfschütteln beantwortete.

    Aber dann wiederrum ist alles in Ordunug und wir haben normalen Small-Talk als sei nix gewesen. Irgendwie check ich das wohl noch nicht. :bef1018:
    Nun ja mal abwarten, vielleicht ist das der Baustress der zu solch merkwürdigem Verhalten führt wenn man mit fertigteilen von S*re** baut :mega_lol:



    PS:
    danke das ich mich :cry durfte^^
     
  19. matom

    matom

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    jap werde das auch erstmal so umsetzen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gast3

    gast3 Gast


    :wow

    manchmal kann man sich wirklich fragen, ob wir hier im Kindergarten sind - mannomann ... :o :o :o
     
  22. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Die Nachbarn scheinen ja auf Krawall gebürstet zu sein.
    Schon eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen?
    Ihr seid wohl nicht an Konflikten interessiert. Anscheinend sind es Eure neuen Nachbarn.
    Ich würde etwas auf Distanz zu denen gehen. (man kann sich ja wieder annähern)
    Streng an das Nachbarschaftsrecht halten.
    Zaun auf eigenem Grundstück (auch die Fundamente).
     
Thema:

Wie sich den Bauarbeitern vom, Nachbarn gegenüber verhalten?

Die Seite wird geladen...

Wie sich den Bauarbeitern vom, Nachbarn gegenüber verhalten? - Ähnliche Themen

  1. Entwässerung nach Aufschüttung durch Nachbarn

    Entwässerung nach Aufschüttung durch Nachbarn: Hallo, wir wohnen auf einem Hang Grundstück in Aichach (Bayern), das zu Nachbargrundstück relativ eben ausläuft. Nun soll das Grundstück bebaut...
  2. Niedersachen: Carport mit dem Nachbarn bauen / wie macht man es am besten?

    Niedersachen: Carport mit dem Nachbarn bauen / wie macht man es am besten?: Hallo Leute, wir planen mit unserem Nachbarn gemeinsam ein Carport zubauen. Wir stellen und das so vor, dass die Mittelpfeiler auf der...
  3. 380 V- Freileitung über Grundstück behindert Bauarbeiten des GU - wer zahlt?

    380 V- Freileitung über Grundstück behindert Bauarbeiten des GU - wer zahlt?: Folgender Fall: Bau EFH auf Grundstück. Die Stromversorgung läuft in dieser Straße über 380 V Freileitung. Die Freileitung ist vor Baubeginn über...
  4. Kostenfrage... was gehört zu den Erdarbeiten, was zu den Bauarbeiten?

    Kostenfrage... was gehört zu den Erdarbeiten, was zu den Bauarbeiten?: Hallo, wir bauen massiv, im Vertrag mit der Massivbaufirma sind die Erdarbeiten nicht enthalten. Gerade sind wir an dem Punkt, schwarze Wanne,...
  5. Telekomkabel des Nachbarn als Hochleitung diagonal über unser Grundstück

    Telekomkabel des Nachbarn als Hochleitung diagonal über unser Grundstück: Über unser Grundstück geht der Hausanschluss des Nachbarn diagonal, als Hochleitung. Da wir nun bauen und die Baufirma schon darauf hingewiesen...