Wie sollte das Fliesenraster aussehen?

Diskutiere Wie sollte das Fliesenraster aussehen? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, Ich muss den Fliesenplan/raster eines Badezimmers erstellen. Meine Frage wäre, wo sollte ich am besten die 3/4 Fliese, die am Ende nur...

  1. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Ich muss den Fliesenplan/raster eines Badezimmers erstellen.
    Meine Frage wäre, wo sollte ich am besten die 3/4 Fliese, die am Ende nur noch machbar ist legen? (im moment hab ich den Verschnitt rechts auf dem Bild)
    Und fange ich oben an der Decke oder unten auf dem Boden mit einer ganzen Fliese an?
    Habe auf einem Bild mein derzeitiges Fliesenraster. Im Moment hab ich es mit 20x50 cm Fliesen versucht, aber da sind die 50 wohl eindeutig zu viel.
    Auf dem Bild ist eine Vorwand, die gefliest wird (und natürlich auch später der Rest des Raumes)
    Die Fuge beträgt 5 mm.
    Maßangaben auf dem Bild sind in Milimeter.
    Der WT hängt nur sporadisch in der Luft und soll später in das Fliesenraster an der Vorwand eingebunden werden, wie auch ein WC.

    Bin mir halt nicht sicher, wo ich den Verschnitt der Fliesen ansetze.

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
  4. #3 Achim Kaiser, 20. Juli 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem du die Installation im Rohbau erstellst hast die Tolleranzen der Nachfolgegewerke nicht im Griff ... heisst wenn mit einer vollen Fliese anfängst und der Wandaufbau wurde nicht *millimetergenau* eingehalten hast ein Problem. Wenns 3 bis 5 mm irgendwie schief ist ... wie gleichst das aus ?

    Der Fließenleger kann die Fliesen auch nicht strecken ... und nichts sieht übler aus wie ein 5 mm Krampfstreifen ... oder alles nen knappen cm daneben ...

    Geschnitten wird überall dort wo Bauwerkstolleranzen auftreten können ... gegen Wände rechts und links, gegen Fußboden und ggf. Decke.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Danke dir. Hab auch noch eine Seite gefunden, in der alles gut erklärt wird.
     
  6. platte

    platte

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    :bef1011: Du hast null Ahnung vom Fliesenlegen bzw.Einteilungsregeln und sollst ein Fliesenplan erstellen?
     
  7. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Ganz ruhig! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und du hattest bestimmt auch deine Lehrzeit.
    Und ich habe mich hier nicht angemeldet, um meiner Qualitäten oder Kenntnisse vorschnell beurteilt zu werden, sondern weil ich Hilfe suchte.
    Also wenn du sonst nichts konstruktives zu bemerken hast, schau einfach in den nächsten Thread oder darfst mir auch gern sagen, wie dir mein jetziger Fliesenplan gefällt:

    http://img193.imageshack.us/f/image74z.jpg/
     
  8. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Leider kann man hier anscheinend seine Beiträge nicht editieren...
    Also die Vorwand wurde komplett hochgezogen und die Decke soll 15 cm abgehängt werden.
    Boden wird mit 10 cm Estrich aufgebaut.
    Und der Fliesenplan soll in erster Linie dem Kunden als Anschauungsmaterial dienen, dass er sich ein paar Infos rausziehen kann.

    Der Plan ist noch nicht 100%ig fertig, aber ich denke mal, dass er soweit korrekt ist.
    Oder gibt es noch wesentliche Dinge, die ich nicht beachtet habe, die geändert werden müssen, etc?
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Funktioniert max. 5 oder 10 Minuten nach Absenden des Beitrags.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 Gast036816, 22. Juli 2010
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    fliesenplan

    moin moin,

    immer die mitte der flächen einmessen - ob nun im plan oder vor ort - und die fliesen so einteilen, dass an den ecken immer eine fliese endet, die größer ist eine halbe fliese.

    Passt immer und toleranzen können ausgeglichen werden.

    Installationen, steckdosen, schalter etc. immer im fliesenkreuz anordnen und genau vermaßen mit bezug zum rohbau. Bei abweichungen nicht so kleinlich sein. Abweichungen innerhalb der din 18202 beachten - ist keine uhrmacherarbeit.

    Freundliche grüße aus berlin
     
  11. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Die Sache in meinem Fall ist jedoch, dass nur eine Innenfläche von 2m x 2m vorliegt und das Bad altersgerecht nach DIN 18025-2 gestaltet werden muss.
    Deshalb zählen in erster Linie die Bewegungsabstände und die Abstände zu Wänden und Objekte.
    Fliesengerecht ist deshalb nur sekundär machbar, sollte aber eben eine Symetrie ergeben.
    Hab mich in die Materie auch noch reinlesen können.
    Also danke soweit.
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hinweis:
    So, wie Du es jetzt gezeichnet hast, dürfte die Steckdose links des Waschbeckens NICHT angebracht werden! Sie befände sich im Schutzbereich (Fadenmaß, da bodengleiche Dusche).

    Da die Raumgröße ein Ausweichen kaum zuläßt, empfehle ich, die Duscharmatur deutlich nach rechts zu rücken.
     
  13. Gast

    Gast Gast

    das wäre zu schön wenn im Vorfeld sich die Elektro- und Sani-Menschen nach einem Fliesenplan richten würden, denn mit so was haben die gar nichts am Hut und würde sowieso nicht funktionieren.(wäre Millimeterarbeit)
    Ein Traum eines jeden Fliesenlegers das alles so einigermaßen in die Fliesenkreuze passen würde.
    Ich drück schon mal alle Daumen für das Gelingen so wie es geplant wurde
     
  14. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Also eigentlich nicht...
    Der Schutzbereich 2 hat eine Tiefe von 60 cm ab Wannen- oder Duschende.
    Ich wüßte nicht, dass das ab Armatur gilt.
    Die Dusche ist 1,20m + 60cm = 1,80m
    Die Steckdose beginnt bei fast genau 1,83m und der Duschbereich wird durch einen Vorhang abgetrennt. Damit sollte das legitim und auch nach DIN sein.

    http://www.baunetzwissen.de/standar...Elektrische-Schutzbereiche-im-Bad_172830.html

    Ja kenne ich leider nur zu gut aus eigener Erfahrung.
    Aber da muss ich auch mal die Monteure verteidigen, was da manchmal verlangt wird, ist nicht wirklich umsetzbar. Zuviel nicht bedachte äußere Einwirkungen und höhere Mächte auch noch. ;-)
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Erstens ist der Link veraltet - den Bereich 3 z.B. gibts längst nicht mehr.

    Zweiten galt das Gesagte nur für Duschen MIT Wanne.
    Aufgrund Deiner Skizze und Beschreibung (behindertengerecht) bin ich bisher davon ausgegangen, daß es sich hier um eine bodengleiche Dusche handelt (also OHNE Wanne).
    Dort gilt dann ein (wesentlich längeres) Fadenmaß ab Armatur.
    Der Vorhang ist unbeachtlich. Es zählen nur feste, ausreichend hohe Wände (also auch keine verschraubten Abtrennungen!).

    Womit auch ich bei der Frage wäre:
    Warum machst Du Arbeiten, für die Dir offenkundig die Qualifikation fehlt?
    (soll kein persönlicher Vorwurf sein, eher einer an Deinen Chef)
     
  16. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Ja, es ist bodengleich und ohne Wanne, also Duschbereich wird gefliest o.ä.
    Gut, dann werd ich mich wohl nochmal kundig machen, wie genau die Vorschriften sind.
    Andererseits frage ich mich dann, wie ich das bewerkstelligen soll. Ein Steckdose muss in Spiegelnähe sein und die Armatur muss 50 cm von der Wand entfernt sein.
    Ich hab zwar theorethisch noch 10 cm Spiel für die Armatur der Dusche, aber erstmal die Vorschriften ausfindig machen.
     
  17. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Ich komme leider irgendwie nicht in mein Profil, um den Beruf zu ändern.
    1. Bin angehender Techniker für HLK, also Studierender, wie auch immer.
    2. Das ganze ist meine Projektarbeit.
    3. Ich kenne genügend "Ausgelernte" die auf dem Papier, die Qualifikation hätten, aber in der Praxis gar kein Plan.
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es wird auch massiv Probleme geben, wenn über dem Waschbecken eine Beleuchtung (für Spiegel etc.) sein soll.
    Denn das fällt bei Dir vollständig in den Bereich 1, Beleuchtung wäre also NUR in begrenzter Schutzkleinspannung (z.B. 12V~ mit Anordnung des Trafos außerhalb des Bereichs) zulässig!

    Wie sieht denn die vorgesehene Duscharmatur aus? Feste Brause oder mit Handbrause? Wo sitzt ggf. die Stange mit Halterung?


    Und "es muß/soll aber" ist schon gar kein Argument.
    Es gibt durchaus Bäder, die sind derart unglücklich geschnitten, daß darin überhaupt keine Netzsteckdose angebracht werden darf!
    Kleiner Raum in Verbindung mit bodengleicher Dusche ist Garant für Probleme, Krämpfe und Klimmzüge...
    Sowas macht man erst gar nicht.
     
  19. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Die Duscharmatur soll eine ganz simple mit Dusch-Schlauchanschluß sein. Vorgesehen ist eine Handbrause. Die Stange mit Halterungen sollte wohl rechts von der Armatur sitzen. Allerdings muss ich mich nun schlau machen, wie sich der Bereich bei Handbrausen verhält.

    Und ob eben eine Duschwanne mich noch retten kann...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Aran

    Aran

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker HLK
    Ort:
    Hessen
    Also eine Handbrause ist keine Bereichserweiterung.
    Bei Duschen ohne Wanne entfällt der Bereich 2 und Bereich 1 wird um 120 cm vergrößert.
    Bereich 1 misst einen Radius von 120 cm ab Wasseraustritt.
    Damit hätte ich einen Mindestbereich von 240 cm ab Wasseraustritt, in dem keine Steckdose sitzen darf.

    Beim Duschen mit Wanne hätte ich die 120 cm aus Bereich 1 + 60 cm aus Bereich 2 und damit wäre in Bereich 3 ab 180 cm eine Steckdose möglich.

    Oder weiß es jemand besser? ;-)
     
  22. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
Thema: Wie sollte das Fliesenraster aussehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Fliesenraster

Die Seite wird geladen...

Wie sollte das Fliesenraster aussehen? - Ähnliche Themen

  1. Deckenschalungsstein - soll das so aussehen?

    Deckenschalungsstein - soll das so aussehen?: Hallo, Deckenschalungssteine begrenzen einen kleinen Balkon. Nun wurde eine Grundierung für eine Abdichtung aufgetragen und es sieht so aus.......
  2. Müssen neue Tonziegel so aussehen?

    Müssen neue Tonziegel so aussehen?: Hallo zusammen, bin neu hier und habe die Hoffnung auf einige konstruktive Ideen zur weiteren Handhabung meines Problems. Vielleicht steckte der...
  3. könnte so die Baufinanzierung aussehen?

    könnte so die Baufinanzierung aussehen?: hi wir bauen ein massivhaus (kfw70) laut architekt wird der preis ca. 295000€ sein grundstück für 40000€ haben wir von unserem Geld schon...
  4. Aussehen Kaltlkleber

    Aussehen Kaltlkleber: Hallo, Hab letztes Wochenende die zweite Lage "Dachpappe" auf die Gartenhütte gemacht. Unten war nomale Dachpappe (vom Gartenhaushersteller...