Wie stabil ist Poroton?

Diskutiere Wie stabil ist Poroton? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Stimmt es , dass Poroton Druckbelastungen nicht so gut gewachsen ist und zu Rissen neigt? Unser Haus soll 2 Etagen bekommen und im Wohnbereich...

  1. satello

    satello

    Dabei seit:
    18. Januar 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    betriebswirt
    Ort:
    dessau
    Stimmt es , dass Poroton Druckbelastungen nicht so gut gewachsen ist und zu Rissen neigt?

    Unser Haus soll 2 Etagen bekommen und im Wohnbereich haben wir eine riesige Fensterfront über mind. 4 Meter. In der Ecke dann ein schmales Stück Steine und dann wieder ein großes Fenster. Decke aus Beton. Fenster evtl. ohne Sturz. Unser Planer meint, dass es da mit Poroton Probleme mit Rissbildung geben kann, weil die Steine durch diese Wabenstruktur mit Belastungen nicht so klar kommen.

    Was habt ihr denn da so für Erfahrungen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 25. Januar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dein Planer soll den Tragwerksplaner fragen, ob die Pfeiler die von oben kommenden Lasten tragen können oder nicht!
    Wenn nein, wirds spannend. Was Poroton nicht trägt, trägt Porenbeton auch nicht. Also entweder Betonpfeiler integrieren mit entsprechendem Konstruktionsaufwand, um die Dämmung hinzubekommen und aussen einen einheitlichen Putzgrund oder auf KS + aussenliegende Dämmung wechseln!

    Wenn die Pfeiler das schaffen, dann reisst da auch nix! Ausser bei Setzungen, aber dann reisst es auch bei Minilasten!
     
  4. #3 Thomas Traut, 25. Januar 2013
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ob der Poroton hält, sagt der Statiker. Wenn die zulässigen Spannungen eingehalten werden, sollte auch die Rissbildung kein großes Problem darstellen. Aber ein Fenster in 4 m Breite ohne Sturz ist schon eine Hausnummer. Wie sollen die Lasten aus dem OG abgetragen werden?

    Für weitergehende Aussagen sind die Angaben zu dürftig.
     
  5. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Fenster ohne Sturz heisst ja dann wohl dass diese Fenster bis UK Betondecke reichen?! Somit muss dann die Decke entspr. konstruiert sein/ werden?!

    Das ist den Porotonsteinen aber meiner Meinung egal ob die Lasten nun aus der Decke oder aus einem Sturz in die entspr. Mauerwerkspfeiler eingeleitet werden.
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja, wo ist das Problem, ein Fenster von 4 m Breite ohne Sturz einzubauen? Dann gibts einen Deckengleichen Unterzug oder halt einen Oberzug... DAS ist doch dem Beton egal, womit er jetzt trägt... ;)

    Wobei ich da nicht an einen deckengleichen Unterzug denke...
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Thomas Traut, 25. Januar 2013
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Das ist dem auch egal, wenn er gar nicht trägt, weil er wohl auch in diesem Fall keine Bedenken haben wird, der Schwerkraft zu folgen. (Moralische Auslassungen wurden meines Wissens beim Versagen mit Vorankündigung noch nicht beobachtet):winken

    Bei "Überzug" denke ich immer gleich an die möglicherweise vorhandenen bodentiefen Fenster im OG. Da ist Gehirnschmalz gefragt!
     
  9. satello

    satello

    Dabei seit:
    18. Januar 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    betriebswirt
    Ort:
    dessau
    Im OG sind keine bodentiefen Fenster geplant. Wie die Last abgetragen wird wissen wir noch nicht. Ich vertraue dann mal auf den Tragwerkplaner. Vielleicht klappt es ja mit dem Poroton. Danke!
     
Thema:

Wie stabil ist Poroton?

Die Seite wird geladen...

Wie stabil ist Poroton? - Ähnliche Themen

  1. Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage

    Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage: Der Baustoffhändler meinte Klebe und Amierungsmörtel oder LM21 oder egal..........google sagt Fassadenleichtputz Was sagen die Leute vom Fach...
  2. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  3. Poroton 6er mit 0,8 von Bott und Eder

    Poroton 6er mit 0,8 von Bott und Eder: Hallo zusammen, ich bin Sachverständiger und suche dringend Informationen zu einem Poroton-Stein der früheren Firma Bott und Eder aus Rauenberg...
  4. Druckfestigkeit von Poroton

    Druckfestigkeit von Poroton: Unser Haus wurde vor 28 Jahren laut Baubeschrieb mit einer Außenwand aus 30 cm Porotonsteinen - ich vermute Hochlochziegel - gebaut. Jetzt sollen...
  5. Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz

    Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz: Schönen guten Tag zusammen, ich möchte den aktuellen Stand von Porenbeton vs. Poroton diskutieren. Grundlegend erreichen sowohl Poroton (gefüllt...