Wie unter Estrich Isolieren?

Diskutiere Wie unter Estrich Isolieren? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich hab mal eine Frage. Ich baue (lasse bauen) im Moment ein altes Stallgebäude in ein Wohnhaus um. Mein Architekt meinte ich...

  1. BeRo

    BeRo

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Dinslaken / NRW
    Hallo zusammen,

    ich hab mal eine Frage. Ich baue (lasse bauen) im Moment ein altes Stallgebäude in ein Wohnhaus um.
    Mein Architekt meinte ich könnte die Dämmung unter dem Estrich selber durchführen
    ( um Koste einzusparen und damit es vernüftig gemacht wir.... da dort wohl oft von Firmen nicht so sauber gearbeitet wird).

    Mir stellt sich nun die Frage wie ich im EG dämmen soll. Die Vorgabe meines
    Architekten sieht vor im EG Bitumen Schweissbahn, 50mm Wärmedämmung sowie 20mm Trittschalldämmung einzubringen,
    dann halt die Fußbodenheizung und zum Schluß 50mm Estrich.
    Da ich aber keinen Keller habe, würde ich gerne wissen ob ich nicht besser
    das EG mit 70mm Wärmedämmung dämmen sollte, und die Trittschaldämmung
    weglassen soll.
    Dazu muss ich sagen das meinen Bodenplatte im Schnitt gute 40cm stark ist, eher mehr.
    Also Schwingungstechnisch dürfet dabei doch eigentlich nicht so
    viel passieren? Oder?

    Vielen Dank im voraus

    BeRo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mehr schadet nicht nur wird irgendwann unwirtschaftlich. Gibt es keinen Wärmeschutznachweis? Da steht sowas drin.

    Den Aufbau sollte man eh noch einmal prüfen denn eine Gesante Estrichdicke mit einem Zementestrich der Klasse F4 bräuchte idR 45mm Rohrüberdeckung über der Fußbodenheizung.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Trittschalldämmung wirkt ja auch als Wärmedämmung.
    Vermutlich wurde doch irgendwo ein U-Wert festgelegt, oder zumindest der Aufbau inkl. Spezifikation der Materialien.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Alles eine Frage der Wärmeleitfähigkeitsgruppen. Man kann auch dünnere und bessere Dämmung nehmen. Im übrigen dürfte auch die Trittschalldämmung eine Wärmedämmung darstellen.
    Aber mehr als das Minimum ist natürlich fast immer schön.

    Thomas
     
  6. BeRo

    BeRo

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Dinslaken / NRW
    Vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten.

    Also wenn ich das richtig verstehe, wird der U-Wert der Trittschalldämmung
    mit in die Wärmeberechnung eingebracht, müsste dann also als U-wert
    irgendwo im Wärmeschutznachweiß aufgeführt sein....

    Dann werde ich diesen nochmal durchforsten, und ggf. nochmals mit meinem
    Architekten durchsprechen.

    Grüße

    BeRo
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. THFJAW

    THFJAW

    Dabei seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Konstrukteur
    Ort:
    Mühlheim
    Wlg 0035

    In Abhängigkeit der Flächengröße ergeben sich bei Dämmung und Trittschall unter dem Estrich im vergleich der Wärmeleitgruppe nur "geringere" Preisunterschiede.
    Hier vergleichen und wenn´s machbar ist doch zur besseren WLG 0035 greifen.
    Weit sollen später extrem schwere Einrichtung (z Bsp. der ein oder andere Kaminofen) aufgestellt werden könnte bei hohem Aufbau die Druckbelastbarkeit zum Problem werden.
    Hier besteht die Möglichkeit Dämmung und Trittschall mit höherer Belastbarkeit einzusetzen.

    Gruß THF
     
  9. Jom0815

    Jom0815

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Bauwesen/ Baufacharbeiter
    Ort:
    Erfurt
    Trittschalldämmung im EG, vor allem in einem EFH, macht keinen Sinn. Sollten die 70 mm eine obere Dickenbegrenzung für die WD darstellen, würde ich hier versuchen, eine PUR-Wärmedämmung mit einer WLG -025- einzubauen. Soviel mehr als EPS kostet die nicht, aber der geringere Energieverbrauch wirds einem danken...
     
Thema:

Wie unter Estrich Isolieren?

Die Seite wird geladen...

Wie unter Estrich Isolieren? - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...