Wie wahr...

Diskutiere Wie wahr... im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Gesetz der Marktwirtschaft Es ist unklug zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen,...

  1. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Gesetz der Marktwirtschaft

    Es ist unklug zuviel zu bezahlen,
    aber es ist noch schlechter,
    zu wenig zu bezahlen.

    Wenn Sie zuviel bezahlen,
    verlieren Sie etwas Geld,
    das ist alles.

    Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen,
    verlieren Sie manchmal alles,
    da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe
    nicht erfüllen kann.

    Das Gesetz der Marktwirtschaft verbietet es,
    für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

    Nehmen Sie das niedrigste Angebot an,
    müssen Sie für das Risiko,
    das Sie eingehen, etwas hinzurechnen.
    Und wenn Sie das tun,
    dann haben Sie auch genug Geld,
    um für etwas besseres zu bezahlen.

    (J. Ruskin 1819 - 1900)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..alt und bekannt....aber bringt es uns irgendwie weiter? :biggthumpup:
    -
    Ruskin beschreibt oberflächlich einen Zusammenhang, bringt aber keinerlei Lösungsansätze..
    Er schreibt nicht einmal, dass vom billigsten Angebot zwingend Abstand zu nehmen ist...
    -
    gruss
     
  4. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Muss man ja auch nicht!

    Aber erschreibt, was passieren kann, wenn man es macht und das man es eigentlich daher lieber nicht machen sollte. Und wenn alleine das alle beherzigen würden, wäre schon viel gewonnen!
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 23. Oktober 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Meine Oma kannte garantiert weder Herr Ruskin noch seine These(n).
    Aber dafür hat sie das wunderbar auf den Punkt gebracht:

    Wir sind arm, wir können uns nichts billiges leisten!
     
  6. Gast943916

    Gast943916 Gast

    dieser Spruch sollte eigentlich all den Bauherren zu denken geben, die ihre AN nur nach der Summe unten rechts im Angebot aussuchen.
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Das schöne (?) an Ruskins Gesetz (Geschwätz?) ist: Jede(r) denkt, dass er/sie es kapiert.
    (Weil es eben so schön allgemein gehalten ist und jeder seine eigenen Ansichten und Erfahreungen einbringen kann...auch Ralfs Oma...)
    -
    Er sagt nicht: Man kann, darf, sollte das günstigste Angebot nicht annehmen...er sagt, man muss sich halt Gedanken machen.

    Nebenbeibemerkt: Er lebte in einer Zeit in von heute auf morgen durch Entwicklung...Produkte günstiger (und u.U. sogar besser) herstellbar waren....

    Eine bessere Hilfestellung, aber auch kein Allheilmittel, wäre gewesen: Nimm immer das mittlere Angebot!
    ...unter der Annahme, dass das günstigste nicht qualitativ angemessen herstellbar ist und das teuerste (ggf) Abzocke.
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..ich bin bekennender Rechtsuntengucker (bzw bei MyH rechts oben...) :biggthumpup:
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    darauf hätte ich fast noch geantwortet
    es hatte sich damit erledigt

    Ob mit oder ohne Ruskin. Wer so blöd ist und eine Handwerksleistung, die er eh nicht einschätzen kann, nach Zahlen beauftragt, ist selbst dran schuld und soll hinterher nicht heulen. Dafür darf er sich sicher sein, daß ich eher Schadenfreude den Mitleid hab, wenn er auf die Fresse fällt.:bounce:

    Gruß Lukas
     
  10. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Der Spruch gefällt mir!
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja!
    Auch wenn er nicht ursprünglich von Ralfs Omma ist.
    Den kannte nämlich schon meine Uromma. :respekt
    Und vermutlich hatte sie ihn auch nicht selbst formuliert...
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kannte Deine Uromma Ralfs Oma? :(:(

    Gruß
    Ralf
     
  13. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Ich kenn den Spruch: Billig ist zweimal teuer!
     
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    moin Lukas

    Die Problematik ist, dass du weder Ruskin noch meinen Humor kennst. Und dass du wirtschaftliche theoretische Überlegungen und deine realen Erfahrungen nicht auseinander halten kannst (oder willst).
    -
    Wer Handwerksleistungen, die er nicht einschätzen kann, beauftragt, für den hab ich auch kein Mitleid. Unabhängig davon ob nach Zahlen vergeben oder nach sonst was....
    gruss
     
  15. #14 HolzhausWolli, 25. Oktober 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ruskin´s Spruch fand sich doch tatsächlich einmal auf der Rückseite der Visitenkarte eines Fliesenlegers, der sich um einen zu vergebenden Auftrag bewarb.

    Von 5 Anbietern hat er dann erstaunlicher Weise das mit Abstand günstigste Angebot abgegeben. Ich habe es ihm nicht verraten, er wurde beauftragt und hat eine einwandfreie Leistung abgegeben. :biggthumpup:

    Im Übrigen: Ruskin´s Spruch suggeriert leider auch dass man jemanden nur gut genug bezahlen muss, damit man eine Gute Arbeit bekommt. Und das ist faktisch Falsch!
     
  16. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Handwerker haben da oft eine sture und einseitige Sicht und zeigen daher seltens Verständniss für die Naivität des Kunden/Laien. Das Handwerk ist alles andere als Transparent und es ist für den Kunden/Laien in keinster Weise im Vorfeld abzusehen, wieso "50m² Pflastern" bei einem Handwerker das Doppelte oder mehr kosten soll, als bei einem anderem. Zumal geben sich ein Teil der Handwerker ja regelrecht Mühe, ihr Berufsbild schlecht dastehen zu lassen. Dies alles führt unweigerlich dazu, dass der Kunde nach dem Preis vergleicht, da er (abgesehen von Empfehlungen) nicht nach Qualität bewerten kann. Wenn sich das je ändern soll, geht das nur von Seiten der Handwerker, da liegt auch der Ursprung des Problems (kein Vorwurf gegen die "Guten", aber der Murks und die Abzocke wurde einfach ewig toleriert und hingenommen)

    Wie es halt so oft ist - da haben einige für alle ein Problem erschaffen und jetzt müssen es alle gemeinsam wieder ausbügeln^^
     
  17. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...auch das macht er nicht!...aber immerhin ein gutes Beispiel was man alles reinpacken kann :biggthumpup:
     
  18. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ähhm, wir Bauherren haben es in der Hand, die Spreu vom Weizen zu trennen. Macht mehr Aufwand auf unserer Seite und die Billigheimer spielen da vielleicht nicht mit, aber die will ich eh nicht. Am puren Preis kann man es definitiv nicht fest machen.

    Solange die schlechte Handwerker schlechte Bauherren finden, gibt es die Marktnische "Abzocke mit Murks".

    Gruß
    Frank Martin
     
  19. #18 HolzhausWolli, 25. Oktober 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Da liegt halt der Unterschied von meiner Auffassung zu DEINER ganze persönlichen Meinung.... so ist das halt. Nicht mehr und nicht weniger.

    Aber dennoch, der Spruch ist klingt zwar recht geistreich, ist aber in Wahrheit absolut oberflächlich und "klemmt" an einigen Passagen. Das muß aber nicht für das vorvergangene Jahrhundert gelten.....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    da hast du nicht Unrecht. Aber die meisten Bauherren sind da einfach naiver dank ihrer Laienstellung und es wird gnadenlos ausgenutzt. Seh mal nicht nur die Bauherren drin, die ja oft noch Architekt oder Bauing an der Seite haben, sondern auch diejenigen, die Handwerker für einzelne Arbeiten beauftragen.

    Der Laie glaubt dem Fachmann und ist danach der Depp. Meiner Ansiccht nach ist der verwerfliche Part dabei nicht der Laie, der sich an einen Fachmann wendet, sondern der Fachmann der (mehr oder weniger) bewusst den Laien ausnimmt.

    Klar - das trifft bestimmt nicht auf alle Handwerker zu - aber Negatives fällt immer mehr auf als Positives. Von stolzer Arbeit wie es früher einst sich mit den Handwerkszunften hatte, is heute nich mehr viel. Die Qualität eines Handwerkers ist im Vorfeld nicht so einfach zu vergleichen, der Preis schon. Wen wunderts also, dass sich der Laie am Preis orientiert? Anscheinend kann der teure Anbieter keine dem Laien ersichtlichen Gründe nennen, wieso er teurer ist - oder er will es einfach nicht.

    das is keine Nische...
     
  22. #20 wasweissich, 25. Oktober 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das ist harter tobak , ich würde bald sagen verleumdung

    das bisschen zurückrudern hilft da auch nicht mehr .

    stolz muss man sich leisten können . :yikes

    und das liegt nicht am anbieter , sondern am GiGgeblendeten BH , der hinter einem höheren preis sofort abzocke vermutet , und nicht die zusätzliche zeit , die der handwerker braucht , um auch die schnittstellen zu anderen gewerken 100%ig zu lösen , die die billigen (andere-gewerke)handwerker nicht gelöst haben , und die günstigeren:mega_lol: anbieter nicht lösen werden...... warum sollten sie auch .

    es wird auch hier im forum öfter gefragt , warum die handwerker nicht mitdenken , und über den tellerrand schauen . es wird gröstenteils daran liegen , dass keiner bereit ist den sich daraus meistens ergebenen mehraufwand zu bezahlen , und die vernunft es gebietet , die finger stillzuhalten und sie nicht in die offenen wunden zu stecken .

    ich ärgere mich oft genug über mich selber , weil ich dieses nichtmeinebaustelle mal wieder nicht durchgehalten habe , und wieder wwi wieviele stunden für nullkommanull gewuselt habe.........
    j.p.

    zum glück machen wir den grösseren teil unseren umsatzes nicht im neubaubereich , weil , bis unser gewerk dran ist , sind alle reserven verbraucht , der baufrust im zenit und noch soviel baustelle vor einem , und da auch noch der teil , den die nachbarn sofort sehen......::eek:
     
Thema:

Wie wahr...

Die Seite wird geladen...

Wie wahr... - Ähnliche Themen

  1. Aussenwände sanieren, Bestandsschutz wahren

    Aussenwände sanieren, Bestandsschutz wahren: Guten Tag, wir können ein dreistöckiges Bauernhaus, Baujahr ca. 1900, erwerben. Der Verkäufer, Teil einer Erbengemeinschaft, hat uns auf die...
  2. Ist da was Wahres dran?

    Ist da was Wahres dran?: Mit Bangkirai wird angeblich geschummelt: Die-Schummelei-mit-falschem-Bangkirai-Tropenholz
  3. Wahrer Profi

    Wahrer Profi: http://www.youtube.com/watch?v=2UjHul2KX48&feature=feedrec_grec_index
  4. Rekordfenster... was ist die wahre Wahrheit bez. 0.5 oder 0.6 W?

    Rekordfenster... was ist die wahre Wahrheit bez. 0.5 oder 0.6 W?: Liebe Forumteilnehmer.... ich bin ehrlich gesagt überfordert. Ich hab mich für Rekord Fenster entschlossen (Österreich). Die Preise sind gut,...