Wie Warmwasser erzeugen ?

Diskutiere Wie Warmwasser erzeugen ? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich schon wieder. Frage : Mein "Bauberater" ist der meinung, das wenn ich eine Grundwasser WP einbaue(FBH) das warme...

  1. Oleri

    Oleri

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    xxx
    Hallo zusammen,

    ich schon wieder. Frage :

    Mein "Bauberater" ist der meinung, das wenn ich eine Grundwasser WP einbaue(FBH) das warme wasser über druchlauferhitzer erzeugen soll ...

    Macht das sinn ? Sicher ist, warmes wasser wird nur dann erzeugt wenn ich es auch benötige. Wie sieht es mit dem energieverbrauch solcher geräte aus, wenn ich 2 bäder 2 küchen und 6 personen rechne? (eine whg 4 P/1bad/klo/küche, andere 2 P/1bad/küche).

    Ist in diesem falle ein Warmwasserpufferspeicher effizienter? Wie schaut es aus wenn ich Solarzellen für Warmwassererzeugung hinzunehme (Fläche ca 10-15qm optimal süd, mehr geht nicht da auf carport, haus würde leider nord/süd stehen).

    danke vorabe für eure hilfreichen antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein DLE hätte den Vorteil, daß man das Thema Verluste, die in einem Speicher zwangsweise auftreten, abhaken könnte. Andererseits sind diese Verluste bei einem gut gedämmten Speicher nicht so gravierend wie oft angenommen. Details finden sich in den Unterlagen zum Speicher.

    Den Energieverbrauch kannst Du mit Q=m*c*dT abschätzen. Abschätzen deswegen, weil in dieser Formel evtl. auftretende Verluste noch nicht berücksichtigt sind. Für die Praxis, mit der spez. Wärmekapazität c=1,16, m = Masse in kg (ca .Liter) und dT in Kelvin kriegst Du das Ergebnis Q in Wh.
    Diese kannst Du auch mit Angabe der "Zeit" in Leistung (Einheit "W") umrechnen.

    Bsp.: 6 Personen, täglich 50 Liter/Person, Temperatur Kaltwasser 10°C, Temperatur Warmwasser 40°C.

    Macht Q=300[kg] *1,16 [Wh/kg*K] * 30[K] = 10.440Wh oder 10,44kWh

    Jetzt kannst Du für Deinen Fall selbst rechnen. :biggthumpup:

    Bei einem DLE muß man auf jeden Fall auf die benötigte Durchflußmenge achten. Das erfordert entweder an jeder Zapfstelle einen kleinen DLE oder einen großen "zentralen" DLE mit adäquater Anschlußleistung.

    Falls Solar eingebunden werden soll, muß sowieso ein Speicher vorhanden sein. Dann würde ich WW mit der Wärmepumpe bereitstellen, die nur dann zufeuert wenn keine solaren Erträge vorhanden sind.
    Zudem über Heizungsunterstützung nachdenken.

    Das Thema Solar sollte man also genau planen, sonst wird man von den Erträgen enttäuscht sein.
    Hilfreich -> GetSolar laden, installieren, und mit den Werten etwas "spielen".
    Das verschafft schon einmal einen Überblick, ersetzt aber keine Planung.

    Man sollte auch nicht glauben, daß man mit Solar den dicken Profit einfahren kann. Falls die Rentabilität im Vordergrund steht, wird es schwer eine Solaranlage zu empfehlen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Oleri

    Oleri

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    xxx
    danke Ralf, das nenne ich mal ne adäquate antwort :-)
     
  5. planfix

    planfix Gast

    Von Sofath gib es eine kleine DV WP, die einen Erdkollektorkreis erhält und nur der WW Bereitung dient. Sie arbeitet unabhängig von der Heizung falls das der Sinn Deiner Frage ist.
    Ansonsten gibt es genügend Hersteller, die mit ihren WP auch WW bereiten können.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich weiß nicht, ob sich nur für die BW Aufbereitung eine DV WP lohnt. Bei dem üblicherweise geringen Bedarf kann die DV ihre Vorteile nicht ausspielen.

    Aber eine BW-WP (egal ob DV oder Luft) wäre natürlich eine Alternative zu einem DLE.

    Man müßte jetzt die Nutzergewohnheiten genauer analysieren. Welche Wassermengen werden in welchen Zeiträumen benötigt. Dann erledigt sich das Thema DLE vielleicht ganz von alleine.

    Das ist es was ich immer sage. Es muß ein Konzept gebastelt werden, aber das ist leider nicht in 1-2 Stunden erledigt.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Oleri

    Oleri

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    xxx
    Es will ja keiner schnell schnell die heizung einbauen :-) Darum Frag ich ja, was sinn macht.

    Nutzergewohnheiten, das ist doch nicht vorhersehbar. Eine WHG wird vermietet, die andere ist selbstgenutzt bei 2 erwachsenen 1 kind eins noch geplant ...
    Da ist die nutzergewohnheit eher eine unbekannte größe.

    Aber danke für eure tips.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann würde ich auf die Variante mit einem zentralen DLE verzichten. Der müsste worst case ziemlich leistungsstark dimensioniert werden. Ist zwar auch machbar, aber mir würde für diesen Fall eine Lösung mit einem BW-Speicher mehr zusagen. Damit können auch schnell mal 2 Badewannen gefüllt werden, ohne daß jemand im kalten Wasser sitzen muß.

    Laden des Speichers über die WP, evtl. in Verbindung mit Solar. Das wäre vielleicht ein Ansatzpunkt den man rechnen könnte.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Mein Favorit wenn eh neh Wasser/Wasser Wärmepumpe reinkommt, wird auch von der ENEV gern gesehen. :biggthumpup:
    (Solar natürlich abhängig von der persönlichen Einstellung :D )

    Grüsse
    Jonny
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sehe ich ähnlich...aber ich versuche ja zumindest ein wenig "objektiv" zu sein. :biggthumpup:
    Habe das letzte Wochenende damit zugebracht solche Konstellationen zu rechnen. So lange moderate BW-Temperaturen möglich sind, ist selbst die Luftpumpe ein Gewinner.

    Heizöl durchschlägt bald die Schallmauer von 1,-€/Liter. Vor etwa 4 Monaten habe ich noch 62Ct. bezahlt. Gas ist bereits jenseits von Gut und Böse, so viel kann man durch Energiesparmaßnahmen garnicht einsparen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    deswegen ist meine Ölheizung seit 2 Wochen total ausgeschaltet. Geduscht wird nur noch kalt :bounce:

    Gruß

    Bruno
     
  12. #11 VolkerKugel (†), 14. Mai 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Tscha ...

    ... die Nordfriesen :biggthumpup:
     
  13. #12 Shai Hulud, 14. Mai 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    :respekt, Bruno, :respekt!

    Ich hingegen bin ein bekennender Warmduscher, deswegen planen wir mit Solarthermik.
     
  14. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Solarthermie, mein lieber Shai.
    Oder duscht du mit warmer Luft? :D :D :D

    :winken
    Jonny
     
  15. #14 Shai Hulud, 14. Mai 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    :biggthumpup:
     
  16. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... ich hatte schon ganz vergessen, wie wenig warmes Wasser man wirklich braucht. Aber es wird nicht mehr lange dauern, dann spielt meine Frau nicht mehr mit :shades

    Gruß

    Bruno
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo Bruno,

    WW Aufbereitung komplett abschalten? Da läuft meine Familie Amok (und ich ehrlich gesagt auch). Momentan verbrenne ich etwa 1-1,2Liter pro Tag für WW und die zwangsweise auftretenden Verluste.

    Im Mittelalter war ein Pferd Luxus.
    Im 19 Jhd. war el. Licht Luxus
    Im 20 Jhd. war ein großes Auto Luxus
    Heute, im 21 Jhd. ist ein warmes Bad im Sommer Luxus.
    WO LEBEN WIR?

    Gruß
    Ralf
     
  18. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    In einer Zeit mit zunehmend steigenden Energiepreisen (wodurch auch el. Licht und großes Auto wieder unter "Luxus" fallen).

    Seit Abschaltung der Heizung und nur noch Gas für WW und Gaskochfeld liegen wir (noch zwei Personen) bei knapp unter 10 kWh pro Tag, wobei ich allerdings auch eher weniger WW verbrauche und auch mal konsequenter das Wasser beim Duschen abstelle. Sind bei aktuellen Preisen also weniger als 50 c pro Tag für WW (k.A. wie hoch der Kochanteil ist!). Da rechnet sich Solarthermie für WW momentan also eher noch nicht wirklich. Wird sich in Zukunft wohl ändern, aber da muss man dann halt abwarten und auch ggfs die nötigen Investitionskosten in andere "Projekte" (KFZ mit geringem Verbrauch) stecken - je nachdem wo sich's eher bezahlt macht.
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich wollte an sich schreiben:

    Heute, im 21 Jhd. ist bereits ein warmes Bad im Sommer Luxus.

    Sprich, wir gehen mit Riesenschritten wieder rückwärts. Wie wir aber alle wissen, wer zu schnell rückwärs läuft, fällt auch schnell um...habe ich vor vielen Jahren bereits meinen Kindern gepredigt.

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    natürlich wäre das ein Rückschritt. Ich muss zugeben, dass meine Abschaltung durch einen Defekt meiner Anlage (Rohr im Bodenbereich) veranlasst wurde. Eigentlich sind wir auch "Warmduscher", aber diese Zeit erinnert mich an meine Jugend, denn in den ersten 23 Jahren meines Lebens hatten wir auch keine zentrale Wassererwärmung, geschweige denn ein Badezimmer.

    Da ich immer noch überlege, wie es mit meiner Anlage nun wirklich weitergeht, habe ich keine Lust unnütze Arbeiten durchzuführen. Und siehe da, es geht auch so. Sogar mein Sohn ist über Pfingsten zu Besuch gekommen, obwohl er ein bekennender Warmduscher ist.

    Aber ich gebe es zu, mit Warmwasser und einem warmen Fußboden lebt es sich wirklich besser. Kommt Zeit, kommt Rat. Bisher hatten wir nur Sonnenschein und wenn der erste Regentag kommt, dann wird wohl auch etwas verändert :>))

    Gruß

    Bruno
    ... der schon immer etwas eigen war :shades
     
  22. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Dann kannst du sogar noch mehr sparen und dich zum Duschen einfach vor die Haustür stellen ;)
     
Thema:

Wie Warmwasser erzeugen ?

Die Seite wird geladen...

Wie Warmwasser erzeugen ? - Ähnliche Themen

  1. Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal

    Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal: Werte Bauexperten, das Brauchwasser wird bei uns in einem REFLEX Speicher-Wassererwärmer, Type VF 300-2S, (Inhalt 295 l) erwärmt.Nebenbei, die...
  2. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  3. Zirkulationsleitung Warmwasserboiler

    Zirkulationsleitung Warmwasserboiler: Hallo, Bei uns wurde im EFH der alte ineffiziente Elektroboiler durch einen modernen WP-Boiler getauscht. Die Situation war bisher so:...
  4. Problem Warmwasser und Zirkulation

    Problem Warmwasser und Zirkulation: Guten Morgen, ich habe ein Problem seit ca 3 Monaten. HB/Sanitär können oder wollen nicht helfen. Vorabfakt: vor 1 Jahr wurde eine neue...
  5. Warmwasserleitung verstopft

    Warmwasserleitung verstopft: Hallo, ich habe einige Fragen an die Experten hier im Forum. Ich weiß nicht genau, wo dieses Thema einzuordnen ist. Sollte die Rubrik hier...