Wie werden Flachkabel verlegt

Diskutiere Wie werden Flachkabel verlegt im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Wie werden Stegleitungen verlegt Hallo, wenn man Lampen unter der Decke anbringt, sind die Zuleitungen unter Putz. Flachkabel mit drei Adern,...

  1. #1 0815, 11.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2004
    0815

    0815

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Stein auf Stein
    Wie werden Stegleitungen verlegt

    Hallo,
    wenn man Lampen unter der Decke anbringt, sind die Zuleitungen unter Putz. Flachkabel mit drei Adern, dürfen diese Kabel einfach um 90° geknickt werden.

    Es wurde so durchgeführt die Leitung kommt die Wand gerade hoch jetzt mußte das Kabel nach rechts, es wurde einfach nach rechts 90° geknickt und einmal mit einem Hammerschlag plattgeklopft. :boxing

    Habe den EL gefragt ob man das heute so macht ,sicher das Material ist dafür ausgelegt.

    Soll man überhaupt eine Rechnung des EL zahle

    Habe Fotos vnden Arbeiten
     
  2. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Unzulässig

    Dieses Flachbandkabel heißt Stegleitung und hat ganz harte Verlegevorschriften, weil die Isolierung sehr dünn ist. Biegeradius mindestens 6x (?) Dicke des Kabels.

    Bei einer 90°-Ecke sind die 3 Adern aufzutrennen und nur die äußerste Ader darf direkt 90° gebogen. Die anderen beiden Adern müssen von der äußeren Ader weggebogen werden und Omega-förmig verlegt werden - alle Radien größer 6x.
     
  3. 0815

    0815

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Stein auf Stein
    Hallo Ebel,
    der EL hat die Stegleitungen so verlegt wie ich beschrieben habe, was würdet ihr in diesem Fall machen. Ich habe alle Leitungen fotografiert, dann hat der sicherlich für mich kostenlos gearbeitet oder soll der noch Geld mitbringen :boxing.

    Gibt es eine Norm in der ich das nachlesen kann :deal
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    jau! das is die richtige einstellung! zock den blöden elektriker richtig ab! :irre

    ...wer kriegt wohl als erste einen elektrischen schlag? :cool:
     
  5. 0815

    0815

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Stein auf Stein
    Hallo,
    was soll mir diese Antwort nur sagen :sleeping . Vieleicht will mir jemand sagen das ist schon richtig, blöder Kunde du hast jetzt zu zahlen :winken
     
  6. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
  7. 0815

    0815

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Stein auf Stein
    Hallo Ebel,
    ich habe schon das Merkblatt zum Einbau von Stegleitungen nach DIN VDE 0100 Teil 520 gefunden. Da steht genau das drin was du mir gesagt hast. Die Links werde ich mir noch ansehen ich kann nur Danke sagen.

    Ach was mach ich denn jetzt mit dem EL. Die Leitungen sind schon unter Putz
     
  8. Lebski

    Lebski Gast

    Ganz einfach: Rückbau

    Akzeptabel ist es nicht, da Lebensgefährlich. Also gehts auch nicht um Preisnachlass.

    Je nach Status, und Bauzustand (Abnahme) und Vertragsbedinungen (Dierkt Elektriker beauftragt? Architektenhaus? Bauträgerhaus?) ist anders vorzugehen.

    Also, wie sind die Vertragsverhältnisse?
     
  9. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    @mls, im allgemeinen bin ich auch Deiner Meinung, was solche Kunden betrifft, aber hier ist es etwas anderes. Wer Stegleitungen verbaut, will in der Regel ...

    Eine fachgerechte Verlegung von Stegleitungen ist in der Regel so arbeitsaufwendig, daß praktisch kein Fachmann Stegleitungen verwendet, deswegen werden keine neuen mehr eingekauft und beim VDE-Verlag wird bei den entsprechenden Schriften keine Nachauflage gemacht. Auf meine entsprechende Frage antwortete ein Elektriker sinngemäß: Ich wollte bloß meine Reste verbrauchen, aber wenn Sie auf fachgerechter Verlegung bestehen, dann laß ich das lieber.
     
  10. 0815

    0815

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Stein auf Stein
    Hallo,
    das ist ein Bauträgerhaus ( Schlüsselfertig ) und der Elektrikerbetrieb ist ein Meisterbetrieb und wenn man einen seiner EL auf der Baustelle fragt sollte es doch klar sein das man eine richtige Antwort bekommt. Die Leitungen liegen alle schon unter Putz, aufstemmen Leitung raus und neue rein und neu verputzen, Innenputzer ist noch auf der Baustelle. Ich würde aber sagen das muß der Bauträger veranlassen.

    Gibt es eigentlich heute keine E-Pläne mehr für ein DHH muß ein EL so etwas nicht für ein DHH erstellen.
     
  11. 0815

    0815

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Stein auf Stein
    Hallo,
    hier mal ein Beispiel nicht das wir von der falschen Art von Kabel sprechen
     
  12. #12 Ingo Nielson, 12.01.2004
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    da habe ich schon andere sachen gesehen...
    kirche im dorf lassen.
    man kann sich sicherlich drüber streiten, wie stegleitungen verlegt werden, denn eine tolle lösung ist das aufdröseln der einzelnen adern sicherlich nicht. das umknicken (wie auf dem foto) und eine dahinter liegende vertiefung würde ich eher akzeptieren als "fachgerecht" gebogene adern, die dann noch nicht mal tief genug eingeputzt sind und aus der natur der sache heraus über eine längere zeit viel anfälliger für beschädigungen sind als eine umgeknickte ecke.
    din hin, vde her.
    schlimmer finde ich dann schon die aufgestemmten wände oder mit kabeln vollgestopfte betondecken.
    am besten, ihr macht mal den praxistest und dann reden wir weiter.
    @08/15: lassen sie ihren elektriker in ruhe weiterarbeiten und sagen sie ihm, dass er das nächste mal die vertiefung hinter der ecke etwas tiefer aufstemmt, dann muss er nicht mit dem hammer nachhelfen. er sollte die ecken nochmal auf beschädigungen prüfen (ach so, geht ja nicht mehr, ist ja schon geputzt). aber da sie ja schon alles fotografiert haben, wird dann wohl auch eine etwaige beschädigung zu sehen sein.
     
  13. 0815

    0815

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Stein auf Stein
    Hallo Herr Architekt,
    sagen Sie mir doch mal bitte warum gibt es Vorschriften, DIN, VDE usw. und warum studieren Leute damit jeder machen kann was er will. Ich habe nur ein Leben. Mit der Kirche im Dorf usw. Ihren Humor möchte ich haben



    Ich darf auch nicht bei rot über die Kreuzung fahren, auch nicht wenn sie frei ist :wow
     
  14. #14 Ingo Nielson, 12.01.2004
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    hallo herr neuer benutzer,

    wenn die ampel schon drei stunden auf rot steht, bleiben sie dann immer noch stehen? ;--)

    vorschriften gibt es aus den unterschiedlichsten gründen, aber hauptsächlich wohl deshalb, damit bald keiner mehr mit dem eigenen kopf denken muß...

    was ist eigentlich ihre alternative? alles schlitzen und nym verlegen? ist DAS dann din-konform? ;--)

    was ist eigentlich ihr problem? wollen sie geld beim elektriker sparen?

    zum elektroplan: so etwas zu planen braucht seine zeit und einige gespräche mit den bauherren. sie hätten die planung der haustechnik vorher beauftragen müssen, in der regel macht man so etwas nach der lph 4 und arbeitet das dann in die ausführungsplanung ein. sie haben doch eine ausführungsplanung?
     
  15. 0815

    0815

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Stein auf Stein
    Ach Herr Architekt,
    es geht hier doch nicht um Geld sparen, Arbeiten die richtig und nach Vorschrift durchgeführt werden sollen auch bezahlt werden.


    So so wenn ich sie richtig verstehe kaufen sie sich einen Porsche ohne Bremsen und die letzten 2 qm Grundstück dazu :respekt


    Jetzt aber wieder zur Sache das Haus ist schlüsselfertig ich habe dem EL gezeigt wo ich Dosen usw hin haben möchte was er auch ausgeführt hat machen die denn keinen E-Plan den ich bekomme das ich erkennen kann wo die Leitungen liegen


    Was ist denn jetzt mit den Stegleitungen wie würdet ihr euch verhalten
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    abnahme verweigern und nachbessern lassen.
    der elektriker hat am ende nicht kostenlos gearbeitet[/], sondern machts solange, bis es passt!
     
  17. Lebski

    Lebski Gast

    0815: "Jetzt aber wieder zur Sache das Haus ist schlüsselfertig ich habe dem EL gezeigt wo ich Dosen usw hin haben möchte was er auch ausgeführt hat machen die denn keinen E-Plan den ich bekomme das ich erkennen kann wo die Leitungen liegen"

    Nein, machen die nicht. Pläne wären Vergütungspflichtig.

    Es gibt Installationszonen, an die sich Elektriker halten, in diesen Bereichen muß mit Elektroleitungen gerechnet werden. Ansonsten helfen viele Fotos und Leitungssuchgeräte (selbstzweifel).

    Rückbau wurde ja schon angeregt. Beim BU die Abnahme verweigern. Und zwar sofort, wegen der Schadensminderungspflicht. (soll aber keine Rechtsberatung sein)
     
  18. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Zitat aus:
    http://www.haustechnikdialog.de/forum.asp?fid=43371&forum=7&uebersicht=1

    Verfasser:
    Dax Datum:
    28.12.2003 12:12:49 @Baffm

    Falsch, Stegleitungen gibts leider auch 5x1,5... leider...

    Ich finde es wirklich erschreckend, das in Deutschland alles so genau genommen wird aber die Drecks Stegleitungen immer noch erlaubt sind :(

    Meiner Meinung nach PFUSCH !!! Und gerade die Stegleitungen regen zum pfuschen an. Werden mit Nägeln in der Rille in der Wand befestigt. Zu oft hab ich erlebt, das ein Nagel doch Kontakt zum Leiter hatte und sich ein Maler nachher beim Streichen gefreut hat... Oder der FI dauernd ras geflogen ist... Bei Stegleitungen hat man da einfach verlohren. Aufstemmen ist angesagt. Hast du Leerrohre, bist du fein Raus. Da kannst du auch mal eine angebohrte Leitung ganz einfach austauschen ohne gross aufstemmen zu müssen. Problematisch sind auch immer die 90° Winkel bei Stegleitungen. Die werden dann richtig übel gefalzt, damit man grad noch im Putz bleibt. Schaut dann teilweise aus dem Putz hervor oder die Leitung geht kaputt.

    Habt ihr schonmal neue Steckdosen in Bestandsinstallation mit Stegleitungen gesetzt? Viel Spass. Die Ummantelung zerfällt nach 10 Jahren zu Staub... :x

    Thema Deckenauslässe: Wie oft hab ich schon die Leitung zu einem Lampenauslass ausgetauscht (Leerrohr) weil irgendein Penner die auf 5 mm abgeschnitten hat? Viel Spass bei Stegleitungen.

    Ich flehe die Normenväter an: BITTE VERBIETET ENDLICH DIESE BESCHISSENEN STEGLEITUNGEN!

    weiterer Link:
    http://www.pflaum.de/de.dir/de/archiv/2003/15-16/a_de-elektro01.html
     
  19. 0815

    0815

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Stein auf Stein
    Hallo,
    ich habe heute den EL auf der Baustelle getroffen, hab ihn gefragt ob er die DIN VDE 0100 Teil 520 kennt nö kennt er nicht. Die sollte er sich mal besorgen und mir dann sagen ob er nachts noch ruhig schlafen kann. Ein Mitarbeiter kann nur so gut sein wie sein Lehrherr (Chef)



    Ich sehe dieses Thema als erledigt an :winken :winken
     
  20. #20 Thomas Praefcke, 13.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2004
    Thomas Praefcke

    Thomas Praefcke

    Dabei seit:
    08.05.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kiel
    Dann hier mal mein Stegleitung-Lieblingsbild .

    Niederspannungsklingelleitung auf 220V Stegleitung genagelt.
    Der Bauträger behauptet: "Alles ist mangelfrei......"
     
Thema: Wie werden Flachkabel verlegt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flachkabel unterputz

    ,
  2. flachkabel kurve

    ,
  3. stegleitung um die ecke legen

    ,
  4. flachkabel um die ecke,
  5. flachkabel ecke,
  6. stegleitung verlegen,
  7. gibt es noch stromflachkabel,
  8. wie stegleitung um die ekce legen,
  9. strom flachkabel unterputz,
  10. flachbamdleitung befestigen wand,
  11. unterputz flachkabel,
  12. wie erkenne ich bei stegleitungen:die verschiedenen kabel,
  13. verlegung Flachkabel,
  14. flachbandkabel decke,
  15. befestigung flachbandkabel 230v,
  16. flachbandkabel um ecken,
  17. Stegleitung Ecke,
  18. wie verlegt man ein flachbandkabel in eine verputzte decke?,
  19. flachbandkabel 230v unterputz,
  20. Darf man Flachkabel noch verbauen,
  21. flachleitungen verlegen,
  22. fachgerecht flachband elektrokabel verlegen,
  23. korrekte verlegung von stegleitung,
  24. flachkabel in ecken verlegen,
  25. auslass flachbandkabel decke
Die Seite wird geladen...

Wie werden Flachkabel verlegt - Ähnliche Themen

  1. Horizontalsperre (Sperrbahn) fehlerhaft verlegt - Geniestreich!

    Horizontalsperre (Sperrbahn) fehlerhaft verlegt - Geniestreich!: Liebe Experten und Leidende, bei meinem Anbauvorhaben hat der Baubetrieb eine Mauerwerkssperrbahn (G200 DD) zwischen Streifenfundament und erster...
  2. Randdämmstreifen verlegt ja oder nein?

    Randdämmstreifen verlegt ja oder nein?: Ich höre in meiner Wohnung laut die Schritte des Nachbarn unter mir. In meiner Wohnung ist Parkett verlegt, darunter ist eine Betondecke. Mein...
  3. Frisch verlegter Parkett wellt sich

    Frisch verlegter Parkett wellt sich: Hallo, wir haben vor ca. 6 Wochen in vier Zimmern Parkett verlegen lassen. In drei Zimmern Schiffsboden in einem Dielen, alles Fertigparkett von...
  4. Ausbesserung mit Wachs bei neu verlegtem Parkett

    Ausbesserung mit Wachs bei neu verlegtem Parkett: Hallo, kann mir jemand sagen, ob es ein Mangel ist, wenn bei einem neu verlegtem Parkett Beschädigungen durch andere Handwerker (Steine in den...
  5. Erdkabel nicht ordnungsgemäß verlegt

    Erdkabel nicht ordnungsgemäß verlegt: Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich mein Anliegen hier an richtiger Stelle poste... Wir haben ein neues EFH gebaut und unser Tiefbauer hat die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden