Wiederholter thermischer Spannungs-Riß in 3-fach Verglasung

Diskutiere Wiederholter thermischer Spannungs-Riß in 3-fach Verglasung im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, mittlerweile ist bei unserem Bau, kurz nach Abnahme der eingebauten Fenster, die zweite Fensterscheibe gerissen. Es handelt sich um 3-fach...

  1. #1 alohasteffi, 22. Oktober 2011
    alohasteffi

    alohasteffi

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dentist
    Ort:
    München
    Hallo, mittlerweile ist bei unserem Bau, kurz nach Abnahme der eingebauten Fenster, die zweite Fensterscheibe gerissen. Es handelt sich um 3-fach Verglasung, betroffen ist jeweils die mittlere Scheibe.
    Die Fenster wurden vom Glashersteller sowie vom Fensterbauer nach Ausbau begutachtet, beide kamen zu dem Schluss thermischer Spannungsriß, somit keine Gewährleistung :-(
    Telefonisch wurden uns bzw dem Architekt Kosten für den Austausch der 1.Scheibe Materialkosten von 800 Euro plus ca 300 Euro für den Einbau genannt.(Baukran noch vorhanden)
    Nachdem der Fensterbauer erfahren hat, dass der Schaden eventuell von unserer Bauwesenversicherung übernommen wird, erhielten wir ein schriftliches Angebot über 4500 Euro, dies ein sogenannter "Versicherungslistenpreis", den die Versicherung bei einer Scheibe dieser Größe auch übernehmen würde.
    Ist das normal????
    Habe hier im Forum gelesen, dass bei einigen Herstellern wie z.B. Josko und anderen auf Kulanz getauscht wird? Ist ja für uns nachvollziehbar, dass wenn kein Verschulden vorliegt, der Glashersteller die Scheibe berechnet und der Fensterbauer den Einbau, warum sich dann aber bei Versicherungsbeteiligung der Preis fast vervierfacht, ist nicht nachvollziehbar.
    Spannungsfördernde Ursachen für den Spannungsriß wie davorstehende Möbel oder Jealousien sind bei uns noch nicht vorhanden. Beide Scheibe befinden sich an der Südseite.
    Da mittlerweile die zweite Scheibe defekt ist, haben wir Angst, dass das so weiter geht.
    In einem Gespräch mit einem Schadensgutachter der Versicherung wurde uns gesagt, dass das Problem bei 3-fach Verglasung sehr bekannt sei, häufig vorkäme und sich durch eine mittlere Scheibe aus ESG vermeiden ließe. Er fragte uns ebenfalls, ob uns nicht der Fensterbauer oder der Architekt vorweg auf diese Problematik hingewiesen hätten...
    Der 2.Riß sowie die Aussage des natürlich nicht ganz unabhängigen Versicherungsmitarbeiters, haben uns jetzt doch ein wenig verunsichert.
    Was meint ihr zu der Sache?




    Foto der Scheibe:

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....war zu erwarten

    ....das ist schon recht dreist....leider gabs das erste Angebot nur telefonisch und mittlerweile kann sich keiner mehr daran erinnern.
    Was, wenn die VS nicht übernimmt?
     
  4. Windfun

    Windfun

    Dabei seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Kierdorf
    Benutzertitelzusatz:
    Elektiker
    Ich versteh jedoch nicht warum man sich auf solche Leute überhaupt dann noch weiter einläßt. In dem Moment wo ich eine solch überteuertes Angebot vorgelegt bekomme würde ich mir umgehend mind. zwei Gegenangebote holen und da dann mal nix von der Versicherung erzählen.

    Da es ja schon die zweite Reperatur ist wäre der Vergleich zur ersten Reperatur interessant.

    Selber stehe ich kurz vor einem privaten Bauvorhaben mit 44 Fenster. In diesem habe ich auch zwei Fenster von 2,40 mal 1,5 Meter. Mir hat auch niemand gesagt das es da Probleme geben könnte. Überlege jetzt ggf. doch noch die Gebäudeversicherung auf Glas zu erweitern....

    Ist das Gewerk Fenster vollständig abgeschlossen ? Viele Versicherungen versichern schon nach Abnahme eines Gewerk mit den Leistungen der Gebäudeversicherung für dieses Gewerk. ggf. dahin mal nachfragen.

    Mich würde mal interessieren wie groß das Fenster ist.
     
  5. #4 alohasteffi, 24. Oktober 2011
    alohasteffi

    alohasteffi

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dentist
    Ort:
    München
    mittlerweile schon die 3. Scheibe gerissen,

    hier die Grössen B/H 2182 / 2580, ISO 3-fach VSG10/Float6/VSG10
    2814/ 2580 VSG12/Float 6/VSG 10
    1645/2176 10/6/10
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn es möglich ist, stell einmal ein foto von den rändern der glasscheiben im forum ein. ich würde mir gerne die kantenbehandlung der scheiben anschauen. am besten die kanten, an der stelle, an der der riss ansetzt.
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Weis jemand ob das in Ordnung ist, eine Floatglasscheibe zwischen zwei VSGs zu packen....
     
  8. #7 Romeo Toscani, 25. Oktober 2011
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Ja.
    Wird vor allem bei Seitenteilen von Haustüren häufig gemacht. Aber die sind ja nicht so groß, und daher auch nicht derartigen Lasten ausgesetzt.

    Bedingt! Wenn das kurz nach dem Einbau passiert, eine einzelne Scheibe betrifft, und du die Schlussrechnung noch nicht bezahlt hast, lässt sich hier leichter was auf Kulanz machen.
    Bei dir passiert das aber nach der Abnahme (sprich "alles in Ordnung"), betrifft große, teure Glaselemente. Da gehts um Beträge, die man über Kulanz nicht einfach so abwickeln wird.

    Mir stellt sich hier die primäre Frage, ob das überhaupt ein thermischer Spannungsbruch ist. Das wär nämlich das erste, was der Hersteller mal behauptet, um die Schuldfrage von sich zu weisen.
    Da würde ich - wie rolf a i b - auch gerne die Glaskanten sehen wollen, um hier eventuell einen Transportschaden, Lagerungs, Herstellungs- oder Einbaufehler erkennen zu können, der unter Umständen auf einen Spontanglasbruch schließt.
    Sind zwar jetzt nur Spekulationen, aber anhand der Glaskante könnte man erkennen, was Sache ist.
     
  9. Mo81

    Mo81

    Dabei seit:
    28. September 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fassadenmonteur Alu/Stahl/Glas
    Ort:
    Im Südwesten
    guter ansatz

    ne weitere möglichkeit:
    Die Lieferung
    Waren die Scheiben gegen Sonneneinstrahlung geschützt ?
    Wenn mehrere Scheiben auf einem Glasgestell zusammen stehen/standen, kommt es nicht selten erst nach dem Einbau zu solchen Rissen.

    PS:lese mich schon länger durch das forum und wollte jetzt auch meinen Senf dazu geben:winken
     
  10. Linearbau

    Linearbau Gast

    Wiederholter thermischer Spannungsriss

    Sehr geehrter Fragesteller,

    die sg. "Selbstattestation" der Glasindustrie und deren Vertriebsstruktur sind allgemein bekannt.

    Aus der Ferne ist die Beurteilung des Schadenbildes und der ggf. rückschließenden Verursachungsfindung recht schwierig. Habe aber erhebliche Zweifel an der hier geschilderten Ursache sowie an dem Gewährleistungs- und Haftungsprocedere. Das klingt mir alles eher nach einer Art selbsterteilten Freifahrtsdiktion des Hersteller/ Lieferanten und Weiterverarbeiters.

    Neben der Frage nach den technischen Verursachungsbeiträgen

    - Verwerfungen am Randverbundsystem bzw. den Abstandhaltern,
    - Material der Abstandshalter,
    - ist die Verglasung mit einem technischen Gas gefülltß,
    - wenn, ja welches? ..etc. pp

    ist auch die Frage nach der Vertragsgestaltung

    - Liefervertrag,
    - Werkvertrag (BGB - Vertrag),
    - VOB - Vertrag, etc. pp.,
    - hat eine Abnahme vor Schadeneintritt stattgefunden?,
    - wie wurde die Abnahme bewirkt?, ... d.h. förmliche Abnahme im Ortstermine, konkludente Abnahme etc. pp,

    von tragender Bedeutung.

    MfG
    Linearbau
     
  11. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Sollte ein thermischer Spannungsriss so oft nacheinander auftreten stimmt sowieso etwas nicht. Alle Fenster die mir bisher geliefert wurden, kommen mit den hiesigen Klima zurecht. Rissbildung hatte ich nur bei falscher Verklotzung, oder weil es zu minimalsten Beschädigungen der Kante beim umglasen kam. Also, meistens sind die Risse auf mechanische Einwirkung zurückzuführen. Ich gehe zudem davon aus, das evtl Kondensat nicht punktuell mit dem Heißluftfön getrocknet wurde.
    Ich würde einfach mal nachsehen (lassen) ob die verklotzungen richtig sitzen, oder ob irgendwelche Schraubenköpfe nicht ganz eingedrht sind
     
  12. #11 alohasteffi, 29. Januar 2012
    alohasteffi

    alohasteffi

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dentist
    Ort:
    München
    Hallo, die Ursache für die Risse in den Scheiben liegt wohl darin, dass die mittlere Floatglas-Scheibe beschichtet worden ist.
    Der Fensterbauer argumentiert, dass dies an sich keinen Mangel darstellt sondern ein Mangel erst eintritt, wenn eine Scheibe reisst.
    Die 3 Scheiben wurden bereits ausgetauscht. Letzte Woche ist an einem sonnigen Tag die mitlerweile 4. Scheibe gerissen....und wir sind noch nicht mal eingezogen!
    Wir wissen auch nicht, wie das weitergehen soll und ob die Argumentation des Fensterbauers so korrekt ist. Auf der Internetseite des Glasherstellers steht ausdrücklich, dass wenn die mittlere Scheibe beschichtet wird, diese in ESG ausgeführt werden sollte.
    Eine Anfrage bei unserer Versicherung (Bauwesenversicherung), dort auch Glas/ Hausratversicherung der jetzigen Wohnung, argumentiert, dass die Scheiben mangelhaft seien und somit auch langfristig nicht versicherbar.
    Wir wissen momentan auch nicht weiter.
     
  13. mreded

    mreded

    Dabei seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheit
    Ort:
    Sachsen
    Ich wollte als Blickschutz fürs Bad die mittlere Scheibe verspiegelt. Der Fensterbauer hat davon dringend abgeraten. Die Begründung war die Aufheizung der Scheiben durch die Totalrefflexion, was dann zum Riss führen würde.
    Schien mir logisch und habs dann gelassen.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Fenstermann, 10. Februar 2012
    Fenstermann

    Fenstermann

    Dabei seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich
    Therm. Spannungsbruch

    Bis vor einigen Jahren setzten auch wir beschichtete Floatscheiben mittig ein bis wir bemerkten das dies zu Therm. Spannungsbruch führt. Seither wenn die mittlere Scheibe beschichtet sein muss immer Esg. Und nu is ruh.
    Wenn der Hersteller ein Fachmann wäre, hätte er kein beschichtetes floatglas in die Mitte platziert. Vermutlich wird er es ab nun nicht mehr tun.
     
  16. #14 Berndmann, 2. Oktober 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Oktober 2013
    Berndmann

    Berndmann

    Dabei seit:
    30. September 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betriebswirt
    Ort:
    75236
    Hallo an alohasteffi,

    wir haben vor 8 Jahren unser Eigenheim gebaut. Bei uns sind in der Zwischenzeit schon 14 Fensterscheiben geplatzt (in Worten vierzehn!!!)
    Dabei lässt es einen dermaßen lauten Knall, dass unsere beiden kleinen Kinder noch Tage völlig verstört waren. Bei den Fenstern handelt es sich um 3-fach verglaste Holz-Aluprofile der Firma XXXXX. Die Firma XXXXX selbst reagiert bisher nicht auf unsere Reklamationen. Überhaupt nicht zu empfehlen. Können Sie mich wissen lassen, welcher Hersteller ihr Fenster geliefert hat?

    Gruß Berndmann
     
Thema: Wiederholter thermischer Spannungs-Riß in 3-fach Verglasung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. thermischer riss fenster verschulden

    ,
  2. neues fenster eingebaut riss in scheibe

    ,
  3. riss fensterscheibe spannung

Die Seite wird geladen...

Wiederholter thermischer Spannungs-Riß in 3-fach Verglasung - Ähnliche Themen

  1. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...
  2. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  3. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....
  4. Risse über Hohlsteindecke

    Risse über Hohlsteindecke: Hallo, nachdem ich Holzplatten an der Decke im Haus Bj.1968 entfernt habe, entdeckte ich ganz viele Risse und einen kleinen Durchbruch. Es ist...
  5. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...