Wieneberger T9 Aussenputz frage

Diskutiere Wieneberger T9 Aussenputz frage im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Zustand Mauerwerk: Wieneberger T9 (Tauchverfahren sehr sauber verarbeitet) Putzausschreibung: Quickmix Elanith Zur Zeit steht bei mir der...

  1. jman

    jman

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Berlin
    Zustand
    Mauerwerk: Wieneberger T9 (Tauchverfahren sehr sauber verarbeitet)
    Putzausschreibung: Quickmix Elanith

    Zur Zeit steht bei mir der Aussenputz an. Bei den Ausschreibungen musste ich feststellen, das viele Gipser den T9 nur mit Gewebespachtelung putzen würden. Andererseits sagt ja Talli das es auch nur mit dem Quickmix Elanith reichen würde. Die Gipser meinen jedoch das sie so keine Gewährleistung übernehmen können und Risse entstehen werden.

    Nun habe ich 3 versiedene Optionen mein Haus verputzen zu lassen:

    1. nur mit Quickmix Elanith + Oberputz
    2. Gewebespachtelung + Quickmix Elanith + Oberputz
    3. Gewebe in den Quickmix Elanith eingebettet + Oberputz

    Auf die 3. Option will mich mein Gipser überrreden, der schon gute Arbeit bei meinem Innenputz geleistet hat. Ich weiss aber nicht ob das gut ist, da von Ihm gar keine Gewährleistung zu erwarten ist (Polnische Putzertruppe). Er meint jedoch das er das immer so machen würde. Also Putz aufspritzen + Gewebe einlegen, wenn er einmal ums Haus rum ist die zweite Schicht dann geglättet darüber.

    Fragen sind Folgende:
    - Welche Variante sollte man wählen (Kosten/Nutzen)?
    - Kommen trotzdem Risse (die in der Norm liegen)?
    - Wann treten meist Risse auf (innerhalb/ausserhalb der Gewährleistungsfrist)?

    In hope of constructive answers
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xaner21

    xaner21

    Dabei seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baustoffhändler
    Ort:
    Ludwigsfelde
    Zu deinen Fragen:

    Empfehlung:

    Ringanker, Fensterecken, Rolladenkästen usw. vorher mit einen NICHT wasserabweisenden Armierungsmörtel mit Gewebe aufkämmen nicht glätten.

    Danach kannst du getrost den Elanith aufbringen, würde aber lieber beim T9 einen min. Faser-Leichtputz z.b. MFL von Quick-Mix für Mauerwerk 0,09W/mK wie es der T9 auch hat nehmen. Eine Gewebespachtlung gehört beim T9 nicht in den Putz und schon gar nicht in einen Faserverstärkten wie den Elanith oder MFL.

    Danach auch nur mit einen min. Oberputz versehen.

    Wenn du im System bleibst kannst du Dir auch die Grundierungen sparen, wobei ich immer der Meinung bin Grundierung gehört immer drauf.

    Dann noch kurzer Kommentar: ein T9 darf nicht im Tauchverfahren verarbeitet werden, es ist auch nicht möglich.


    MFG
    X
     
  4. hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    Da muss ich leider widersprechen. Auf einem Wienerberger T9 darfst Du den Elanith nicht auftragen. Hier ist zwingend der MFL (mineralischer Faser-Leichtputz) vorgeschrieben. Dies ist von quick-mix, wie auch von Wienerberger selbst so empfohlen und unbedingt zu beachten. Ich habe das Material selbst schon auf diesem Stein verarbeitet und bin daher im Thema:Brille. Der MFL kostet auch ein wenig mehr, kann aber ohne Grundierung aufgetragen werden und ist sehr ergiebig. Auf das Gewebe kannst Du dann auch verzichten, wenn überhaupt (um gaaanz sicher zu gehen), dann nur auf der Wetterseite. Am besten gehste zu Deinem Baustoffhändler und lässt Dir die Nummer eines quick-mix Außendienstlers geben und lässt Dich nochmals beraten.
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Warum sollte man einen T9 nicht tauchen dürfen? Können und Gelingen ist was anderes aber dürfen?
     
  6. #5 Isolierglas, 3. November 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Beim Tauchen liegt das Perlit in der Wanne. Nimmst Du die VD Walze, dann klebt es daran. Daher VPLUS... ;-)

    P.S.: Du darfst auch in den See, wenn Du nicht schwimmen kannst...
     
  7. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Schlagmann T9: mit Vplus gemauert, obenliegender Stein leicht eingetaucht.
    Schlagmann Putzvorschlag bei T9 normaler Putz, steht auch so im Flyer.
    Wenn Wieneberger T9 gleich ist, wirds wohl auch so sein. (Danke des tollen DIN EN ISO Denkens von Schlagmann und Wieneberger:sleeping -- waren da grad Würstel essen :offtopic:).

    Trocknungsphase Rohverputzung, Erstlage außen wie Dus nennen willst, pro mm einen Tag.

    Andere T-Steine - 10/12 kriegen Faserleichtputze!!!:konfusius (T8 weiss i net).
    Nachdem wir jetzt gelernt haben, dass der alte T9 jetzt getunt T8 ist bei Schlagmann, sollte der wohl auch normal zu putzen sein. T7 k.A.

    Wieneberger ??????

    Ich habe nur noch die Stoßstellen und Übergänge Beton /Stein mit Gewebe gemacht, Sockel auch klar.

    Das andere habe ich gelassen.

    Habe aber auch gehört, dass es Probleme geben soll. Teilweise sieht man die Steinstellen durch. Gesehen selber habe ichs nicht. Aber obs da nicht an was anderes gelegen hat???

    Ich habe aber dafür eine gröbere Vereibetechnik gewählt, so dass die Lage etwas dicker als Standart sein dürfte. :)
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    So meinte ich das

    Dürfen darf ich schon ....
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    der T9 hat "keine" Zulassung für das Tauchverfahren ... warum
    das auch gar ned geht hat Isolierglas/Xaner bereits angesprochen.

    Wienerberger T9 verputzbar mit "nur" mit Faserleichtputz ??? ...
    da haste sicher einen Link dafür ?

    die notwendigkeit von Faserleichtputz ergibt sich durch die Stegdicke/
    Scherbenrohdichte & E-Modul ... bei 15mm Stegdicke T9 passt
    der Quick Mix Elanith mit 3mm Oberputz locker (!)

    "ABER" pauschal T9 = Quick Mix Elanith ist aber auch ned weil:

    - der Standort bzw. die Wetterbeeinflussung eine grosse Rolle dabei spielt (!)

    - gute oder schlechte Verarbeitung haben ebenfalls Einfluss auf die Wahl des Putzes (!)

    - und zu guter letzt mein Lieblingsthema ... viele gedämmte Flächen etc. in der
    monolitischen Fassade können auch dazu führen die Wahl des Putzes umzustellen (!)

    T7 & T8 haben ebenfalls 15mm Aussenstegdicke = pauschal Elanith natürlich
    wieder unter den oben genannten Bedinungen (!)

    @ Wolfgang
    "oja" schon zu hauf gesehen und die Gründe dafür:

    - Wetterseite stark bewittert

    - Untergrund herkömmliche mit Mörtelfuge gemauerte Ziegel

    - zu dünner Grundputz

    - etc.
     
  10. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Jetzt will ichs wissen_
    Was versteht Ihr unter Tauchen?????
    Ich verstehe das T9 leicht in das Kleber-/Mörtelband zu tauchen und dann auf das Vplus zu stellen.

    Da fällt nix Perlit aus - liegts am Können????

    Oder meint Ihr irgendwas, wo der Stein einen Schnorchel braucht?
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Wolfgang Du bist verwöhnt :)

    Außerhalb des Weisswursräquators können und wollen die Leute "KEIN" V-Plus-System verarbeiten :D

    ... als Ersatz sind folgende eigenwillige Varianten auf´n Markt:

    1.) VD-System (!)

    2.) herkömmlich wird die Lagerfuge mit Mörtel vermauert (!)

    3.) die Steine werden abisserl in nen Bott mit Dünnbettmörtel (ja welcher eigentlich)
    getaucht und so vermauert.

    Nr. 3 hat´s aber echt in sich ... weil der Dünnbettmörtel bei jeder Tauchung
    etwas Perlit aus den Stein zieht ... spätestens nach dem 10ten. Stein
    schwimmt Perlit im Bottich ... und des haftet dann schön auf den Ziegelstegen
    der Lagerfuge ... quasi eine mit Perlit gedämmte Lagerfuge :D ... wo´s natürlich
    keine Zulassung dafür gibt :28:

    ne kleine Anekdote ... zu Zeiten Leichtmauermörtel mit EPS (Styroporzuschlägen)
    wurden ganze Häuser nach dem errichten abgebrochen weil das Zeug in der Lagerfuge
    stark zu Setzungen neigte :)

    Du Wolfgang haste V-Plus in Deinem T9 intus ... lehn Dich einfach wie
    ich zurück wennste solche Geschichte hier liest ... ich lach da regelrecht
    am PC ab :)
     
  12. #11 Isolierglas, 3. November 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    ja, Nummer 3 mein ich... ;-)
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Kannst die ja alle rauspopeln ;)
     
  14. #13 Isolierglas, 3. November 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Aber Nr1 ist auch übel: Ich kriegs so nicht hin...
     
  15. #14 Isolierglas, 3. November 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Mit dem Strohhalm absaugen?
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich denke das ganze wird sowas von umständlich das es ohne die Gewebeeinlage nicht möglich ist Sinnvoll und als Unternehmer lohnend zu arbeiten
     
  17. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    als der T9 das erste mal getestet wurde ... war´s 2000 oder 2001 ich müsste
    nachsehn auf alle Fälle hat man damals auch die Varianten "Tauchen" Spezialwalze
    die nur die Stege aufmörtelt und das VD-System probiert ... mit einer Engelsgeduld
    haben die Schlagmann Pioniere vergebens versucht die Systeme auf die Reihe
    zu bekommen.

    - VD schied aus weil das Perlit abgehoben hat (soll aber mittlerweile verbessert sein)

    - Spezialwalze in Spur zu halten war echt der Lacher

    - Tauchen wurde schnell zum Lacher

    "aber" des V-Plus-System hat ohne murren und meckern seine Dienste
    zur vollsten Zufriedenheit aufgenommen ... vom V-Plus damals schon überzeugt
    habe ich geraten den T9 "nur" in Verbindung mit V-Plus auszuliefern ... und
    wär des ned will soll´s halt bleiben lassen :) ... die hätten mich für die Aussage
    bald gesteinigt ... man müsse ja auch anderen Kunden die kein V-Plus verarbeiten
    was bieten damit sie den T9 auch annehmen ... an diesem Beitrag sieht
    man´s wieder was dabei raus kommt :D

    mein Fazit: V-Plus und alles wird gut :)

    können solche Bilder gefakt sein ???

    http://www.Baumurks.de/verfilmtha.zip
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    hab nachgesehn es war im Jahr 2000 :)
     
  19. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    :konfusius .......:think.......:28:

    Danke für den historischen Rückblick!

    Guts Nächtle
    .......und jetz leg ich mich sogar hin :shades :biggthumpup:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Der T9 hat eine Wärmeleitfähigkeit von 0,09W7mK.
    Gemäß der Broschüre „Putz-Systeme Leichtputz“ der Fa. Quick Mix, Seite 3, sind für diese Steine empfohlen:
    Unterputz : MFL-wa (kein ELANITH, da dieser ein höheres E-Modul hat)
    Deckputz: z. B. dünnlagiger Edelputz mit Egalisierungsanstrich
    Bei meinem letzten Seminar der Fa. Quick Mix teilte der Fachberater mit, das alternativ auch Leichtputz (z. B. ELANITH) mit Zwischenlage aus gewebearmierten Spachtel möglich ist, da diese Ausführung preiswerter sei als der hochwertige MFL-wa.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
     
  22. hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    Das die Ausführung mit einer zusätzlichen Zwischenlage aus gewebearmiertem Spachtel günstiger ist mag ich zu bezweifeln. Auch wie das funktionieren soll :irre, arbeite ich frisch in frisch, ganz sicher nicht. Also muss ich Standzeiten einhalten, danach die Lage aus Spachtel (wieder Standzeit) und dann nochmals Leichtputz drüber ????? Hat der quick-mix Berater das nur so gesagt, oder steht das auch irgendwo:deal??
     
Thema: Wieneberger T9 Aussenputz frage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. porenziegel t9

Die Seite wird geladen...

Wieneberger T9 Aussenputz frage - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...