Wienerberger T8 / Toleranz

Diskutiere Wienerberger T8 / Toleranz im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Guten Tag zusammen, durch die Suchfunktion bin ich leider nicht wirklich fündig geworden - nun hoffe ich auf die Hilfe zu folgendem Problem....

  1. #1 Dominik1015, 22.01.2023
    Dominik1015

    Dominik1015

    Dabei seit:
    22.01.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Bersenbrück
    Guten Tag zusammen,

    durch die Suchfunktion bin ich leider nicht wirklich fündig geworden - nun hoffe ich auf die Hilfe zu folgendem Problem. Vorab möchte ich einmal den komplettem Sachverhalt schildern:

    Unser Bauunternehmer hatte uns für unseren gewerblichen Bau (Büro) den 42,5 er Wienerberger Poroton Planziegel T8 empfohlen, welcher am Ende nur noch verputzt wird. Dieser wurden mit einem Wärmedämmsturz und einem Ziegelsturz kombiniert. Leider gab es hier bei der Ausführung der Arbeiten schon einige Unsicherheiten. Die Wärmedämmstürze wurden, anstatt nach außen, nach innen gebaut und der „kalte“ Sturz nach außen. Nach Fertigstellung des Rohbaus (EG + OG) stellte man dann fest, dass die Stürze falsch eingebaut wurden. Kurzerhand wurden diese dann wieder komplett aus dem Mauerwerk geschnitten, gedreht und einfach wieder eingesetzt.

    Nach diesem Zwischenfall schaut man dann natürlich etwas genauer hin und stellt auch sicherlich mal zu viel infrage... Uns ist aber aufgefallen, dass einige der T8 Ziegel doch sehr weit aus dem Mauerwerk herausragen. Von 5 mm bis 17 mm ist alles vorhanden, wobei ich als Laie nicht bei 5 mm anfange zu grübeln.
    Angesprochen auf diese Unregelmäßigkeiten sagte man uns mit, dass dies den Ziegeln geschuldet sei (Nut und Feder) und diese durchaus von der Form her abweichen könnten.
    Wie sieht es hier mit einem Toleranzbereich, auf den man sich berufen kann?

    Die Anschlagschalen wurden teilweise ebenfalls wieder abgenommen und erneut angeklebt, ohne vorher den alten Mörtel zu entfernen. Dadurch sind diese krumm und schief angeklebt, sodass wir uns schlecht vorstellen können, dass dies den Herstellervorgaben entspricht.

    Zu den oben beschriebenen Fragen / Problemen unsererseits habe ich ein paar Bilder beigefügt. Es wäre schön, wenn uns jemand weiterhelfen kann.
     

    Anhänge:

  2. #2 Tilo, 22.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2023
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    205
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Schade um den schönen Ziegel und seine guten Eigenschaften. Der wird auch nur im Duennbett geklebt und bei dir ist da vermutlich mehr mit Mörtel gearbeitet worden .
    Beiliegend das Datenblatt deines Steines.
    Ließ dir alles durch ......
    Geh auf die Internetseite von Wienerberger , ließ dir durch, wie dein Stein verarbeitet wird und nimm mit ihnen zu dem Thema Toleranzen Kontakt auf.

    Keine gute Maurerleistung und jetzt ist der Stein dran Schuld. Da fehlte die Maurerschnur und die Wasserwaage . Der Maurer, welcher die Fenster- oder Türöffnungen als erstes angelegt und hochgemauert hat (Bild 21 + 22) der hätte besser auch den Rest mauern sollen.
     

    Anhänge:

  3. #3 Dominik1015, 22.01.2023
    Dominik1015

    Dominik1015

    Dabei seit:
    22.01.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Bersenbrück
    Hallo Tilo,

    danke für deine Antwort und das Datenblatt.
    Eine Anfrage an Wienerberger haben wir nun gestellt - bleibt abzuwarten, ob und was von denen kommt.

    Dünnbettmörtel war laut Bauunternehmen "sowieso immer zu wenig dabei". Daher haben die welchen von deren Lager mitgebracht. Ob das derselbe gewesen ist, wissen wir leider nicht.
    In der Tat ist es aber so, wie du sagst, dass bspw. das EG und die von dir erwähnten Arbeiten im OG ein anderer Maurer hochgezogen hat. Bis auf ein paar Ausnahmen ist das EG auch mehr oder weniger "glatt" gemauert, ohne Steine, welche großartig überstehen. Man kann m.E. auch gut erkennen, dass das jemand anders gemacht hat (zumindest, wenn man vor dem Bau steht). Fotos und Realität sind natürlich immer Zweierlei, ich habe aber nochmal welche angehängt.
     

    Anhänge:

  4. #4 Deliverer, 22.01.2023
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    140
    "... und der Maurer ist froh, wenn er auf dem Grundstück bleibt."
    Fieses Sprichwort, aber auch bei uns waren die leider echt kreativ...
     
  5. #5 simon84, 22.01.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das hat mit den Steinen nix zu tun ist einfach unschön gemauert
    Ggf Mehraufwand bei Dämmung und verputz aber mehr passiert deshalb nicht

    @Yilmaz
     
  6. #6 Tilo, 23.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2023
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    205
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Das Überbindemass (Versatz der Stossfuge) dürft bei dem Steinformat bei der halben Steinbreite liegen. Damit hatten die Jungs auch ihre Schwierigkeiten. Links neben der Toroeffnung sieht es so aus, als fehle da die horizontale Feuchtigkeitssperre, Es gehört sich auch die offenen Verzahnungen, gerade in den Eckbereichen, für den Aussenputzer noch zu verschließen. Über ordentlich, buendige Leibungen mit Glattstrich freut sich auch der Fensterbauer.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 Dominik1015, 23.01.2023
    Dominik1015

    Dominik1015

    Dabei seit:
    22.01.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Bersenbrück
    Guten Abend,

    danke für eure Hilfe.

    @simon84 : Morgen ist ein Treffen mit dem Bauunternehmer + Sachverständigen auf der Baustelle angesetzt, bei dem wir die Thematik mit dem dem höheren Verbrauch für Putz ansprechen. Man möchte zwar nicht kleinlich sein - allerdings wäre es umgekehrt wahrscheinlich nicht anders.

    @Tilo : Bzgl. der Feuchtigkeitssperre prüfen wir dies morgen ebenfalls einmal. Ordentliche Arbeit hatte wahrscheinlich nach dem Problem mit den Stürzen keine Priorität mehr. Aber fragen kostet morgen ja nichts ;-)
     
  8. #8 simon84, 23.01.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Haltet ihr denn mit den fetten Mörtelfugen die Wärmeschutz Vorgaben noch ein ?
    Manch andere investieren da ja in der Planung in detaillierte Wärmebrückenberechnungen und bei euch wird sowas gebaut ….
    Sollte zwar nur im sehr kleinen Prozentbereich sein aber trotzdem, manche Berechnungen sind ja wirklich auf Kante genäht
     
Thema:

Wienerberger T8 / Toleranz

Die Seite wird geladen...

Wienerberger T8 / Toleranz - Ähnliche Themen

  1. Rauchrohranschluß im Wienerberger ISS 20 L schließen

    Rauchrohranschluß im Wienerberger ISS 20 L schließen: Hallo, in unserem Haus befindet ich ein 3-schaliger Schornstein (20cm, Wienerberger ISS 20 L ) mit Keramikrohr. Da der derzeitige Warmluftofen...
  2. Mörtelschlitten für Wienerberger T8

    Mörtelschlitten für Wienerberger T8: Hallo zusammen, Ich plane im früher einen Anbau an mein Haus und mochte die nicht gefüllten Wienerberger T8 Planziegel verwenden. Daher möchte ich...
  3. Rauchrohranschluss Wienerberger Kamtec LSAW Wandfutter noch notwendig?

    Rauchrohranschluss Wienerberger Kamtec LSAW Wandfutter noch notwendig?: Hallo Experten, ich bin gerade dabei, meinen Kamin aufzubauen und bin an dem Punkt angelangt, wo das Rauchrohr an den Schornstein herangeführt...
  4. Ziegelstein = Ziegelstein ? Wienerberger, Schlagmann, Röben

    Ziegelstein = Ziegelstein ? Wienerberger, Schlagmann, Röben: wie ist es eigentlich gibt es je nach Hersteller Unterschiede zwischen Ziegelsteinen. Kann man sagen ein T7 36,5er ist bei jedem Hersteller gleich...
  5. Wienerberg T8 mit Mineralwolle zu wenig

    Wienerberg T8 mit Mineralwolle zu wenig: Hallo, wir bauen aktuell mit dem T8 von Wienerberg gefüllt mit Mineralwolle und einer Stärke von 36,5cm. Eigentlich war ich der Ansicht nicht...