Wieviel Bewehrungsstahl hat euer Hausbau verschluckt?

Diskutiere Wieviel Bewehrungsstahl hat euer Hausbau verschluckt? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, mich würde mal interessieren wieviel Bewehrungsstahl euer Neubau verschluckt hat. Ich weiß das man dies auf andere Objekte Aufgrund von...

  1. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Hallo,

    mich würde mal interessieren wieviel Bewehrungsstahl euer Neubau verschluckt hat. Ich weiß das man dies auf andere Objekte Aufgrund von unterschiedlichen Spannweiten etc. nicht umlegen kann, allerdings würde mich einfach mal interessieren was bei euch verbaut wurde.

    Ich mache mal den Anfang:

    Außenmaße: 13,00 x 1,00m
    1,5 Geschoss
    200m² Wohnfläche

    1 x Bodenplatte
    1 x Decke EG

    Derzeit geplant:

    BSt 500 S: 3500kg
    BSt 500 M: 5500kg


    Grüße Steve
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 12. Oktober 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und was soll das bringen ?

    was sollen die holzhausbauherren eintragen ?
     
  4. #3 Gast036816, 12. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Oktober 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    nennt sich beengtes wohnen.

    dein stahlverbrauch ist nichts ungewöhnliches.
     
  5. JResniz

    JResniz Gast

    Ob es da eine Durchgangsdusche gibt?
     
  6. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    upps! :) sollte natürlich 13x10m heißen :shades
    Das soll hier kein zensiert werden.
     
  7. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Die Fragestellung ist ungefähr so sinnvoll wie "Wie schwer ist ein 53-jähriger kurzsichtiger Mann mit Glatze?" und lässt sich deshalb nicht vernünftig beantworten.
     
  8. #7 wasweissich, 12. Oktober 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    der TE möchte die stahlmengen anderer bauvorhaben zum vergleich haben .

    ist genau so sinnvoll , wenn ich frage , wie vie spritt verbraucht euer auto ....
    so bekomme ich mit meinen knappen 8 litern ein gutes gefühl , wenn die jeep,jaguar und ferarrifahrer antworten .
    antworten aber überwiegend die smart , adam und aygofahrer , kann ich mich schön schwarzärgern ....
     
  9. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    das ist mir schon klar, nur wird hier sehr viel vorausgesetzt, aber nicht geschrieben, was einen Vergleich so sinnlos macht

    Ich habe hier schon einmal erläutert, dass selbst bei gleicher Kubatur und ganz ähnlichen statischen Systemen drastische Unterschiede auftreten können und genau deshalb halte ich die Frage so gestellt eben für hochgradig sinnlos. Die Angaben des TE können gleichermaßen zu niedrig, passend oder viel zu hoch sein. Ich habe 30 - 200 kg / m2 im Angebot. Und was sagt das jetzt?
     
  10. #9 gunther1948, 13. Oktober 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hausbau geht nicht wie kuchen backen mit festen mengen/massen.

    gruss aus de pfalz
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mein Vergleichsgebäude (vieleckig, ca. 200m², 2 Vollgeschosse):
    Ursprünglich gar kein Baustahl - denn den gabs im 16. Jahrhundert noch nicht...
     
  12. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Tja @Julius,

    Schon irgendwie komisch.Und die alten Buden halten auch ohne Ringanker.
    Stürze wurden noch handgemauert.

    Gruß Helge 2
     
  13. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Darf ich als LKW-Fahrer auch mitmachen? Ist ja auch ein Fahrzeug.
    l/b/t = ca. 8x10x8m
    50t Stabstahl + dreviertel Tonne GEWI's

    OK ich gebe zu maximale OK Beton = +1.00m ü. OKG, der Rest ist Keller. und es ist kein Wohnhaus. Arbeitshaus.
    Ist ein Objekt, ist ein Gebäude, ist ein Neubau.
    watt nuu?
     
  14. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe keine Ahnung. Wofür wäre das denn wichtig zu wissen?

    Ich weiß auch nicht, wie viel Tonnen KS, Porenbeton, Klinker, Glas oder Mineralwolle verbaut wurden.
     
  15. rodopp

    rodopp

    Dabei seit:
    8. November 2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Erfurt
    auf jeden Fall weniger als geplant, bestellt und vom Bauleiter "bestätigt" :_)
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das bisschen Stahl wird auch völlig überbewertet. :mega_lol:
    Wenn das nachher verputzt ist sieht das sowieso niemand mehr. ;)
     
  17. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Na das ist doch prima, da weiß der TE jetzt wenigstens, dass er sowieso nicht so vielen braucht und kann pauschal kürzen. Wie viel Prozent sind Deiner Meinung nach üblicherweise zu viel angeboten?
     
  18. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    In 3 Jahren kann ich Dir das, unter der Annahme, dass mir alle Haare ausfallen, dann ganz genau sagen (die Brille nehme ich zur Messung ab).
    Ob das in meinem Fall repräsentativ ist, sei mal dahin gestellt ... :shades
     
  19. #18 Thomas Traut, 13. Oktober 2015
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Dann kann Dir auch das Ergebnis egal sein, die Zahlen kannst Du sowieso nicht erkennen!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Bei Kurzsichtigkeit wie bei zunehmendem Bauchumfang hilft die sprechende Waage!
     
  22. #20 Thomas Traut, 13. Oktober 2015
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Nicht noch das! "Hilfe, meine Waage meckert mich an: Du hast im letzten Monat 1689 g zugenommen! Mach mir doch das Leben nicht so schwer!" Dann wiege ich lieber die Brille mit und kaufe mir eine größere Waage.
     
Thema:

Wieviel Bewehrungsstahl hat euer Hausbau verschluckt?

Die Seite wird geladen...

Wieviel Bewehrungsstahl hat euer Hausbau verschluckt? - Ähnliche Themen

  1. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...
  2. PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?

    PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?: Hallo zusammen, so langsam nähere ich mich mit der Installation der Lüftungsanlage dem Ende... der nächste Schritt wäre nun der Einbau der...
  3. Hausbau Dachstuhl offen bei Regen

    Hausbau Dachstuhl offen bei Regen: Hallo zusammen wir sind gerade am Bauen und unser Dachstuhl liegt schon seit einer Woche offen und es dauert auch noch ein paar Tage bis die Folie...
  4. Handwerker. Wieviel Geld einbehalten bis Mangelbehebung?

    Handwerker. Wieviel Geld einbehalten bis Mangelbehebung?: Moin, ich habe ein Gartentor einbauen lassen vor 1 Woche. Es wurden 3 Mängel von mir schriftlich per Email beschrieben. 1. bei einem...
  5. Lichtplanung - wieviel LED Spots pro qm ?

    Lichtplanung - wieviel LED Spots pro qm ?: Hallo, ich bin gerade dabei die Lichtplanung für unser EFH zu machen. Ich habe mich dabei an dieser Rechenformal orientiert:...