Wieviel Haus kann ich für mein Geld bekommen?

Diskutiere Wieviel Haus kann ich für mein Geld bekommen? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, da sich in diesem Forum offenbar Fachleute mit fundierten Kenntnissen befinden, hoffe ich auf tatkräftige Hilfe. Sagt mir doch bitte,...

  1. #1 unregistiert, 15. Juli 2006
    unregistiert

    unregistiert Gast

    Hallo,

    da sich in diesem Forum offenbar Fachleute mit fundierten Kenntnissen befinden, hoffe ich auf tatkräftige Hilfe.

    Sagt mir doch bitte, ob es möglich ist, ein 1,5-geschossiges EFH für 150.000,- € mit Satteldach (exklusive sämtlicher Nebenkosten) zu bauen.

    Meine Vorstellungen diesbezüglich sind noch ziemlich vage: Ich denke an eine möglichst offene Küchen-, Ess-, Wohnraumgestaltung. Darüber hinaus werden vier Zimmer und Abstellflächen benötigt; selbstverständlich auch ein Bad und ein Gäste-WC (evtl. mit Dusche). Idealerweise wären die Räume nach oben möglichst offen (mir fehlt die Fachsprache).

    Könnt ihr mit diesen Angaben etwas anfangen?

    Es dankt euch
    copet
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo

    80-90 m² ohne Keller.
    Mfg.
    Yilmaz
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Das ist regional abhängig....

    .... hier in S-H bekommst Du für diesen Kurs schon fast zwei dafür. Und Keller brauchste eh nicht, ist eh nur ein teurer Müllabladeplatz. Frage ist auch, welche Ansprüche Du an Ausstattung und Schnörkel stellst. Je weniger um so billiger.
     
  5. #4 unregistriert, 15. Juli 2006
    unregistriert

    unregistriert Gast

    Hallo,

    erst einmal "thanks".

    Nun weitere Angaben: Ich befinde mich in Niedersachsen.

    Wenn ich eines nicht mag, sind es Schnörkel, Erker u. ä. (nicht nur aus Kostengründen).

    Keller finde ich ebenfalls verzichtbar, wenn entsprechende Stellfläche vorhanden ist.

    Kann ich auf weitere Hilfe eurerseits hoffen?

    copet
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Gut, also weiter im Text....

    .... kannste selbst was machen? Es gab mal ein Haus in unserer Serie, daß so in etwa diesen Vorstellungen entspricht (Gaube mal wegdenken) preislich kommts auch so in etwa hin:

    http://www.hjaltevadshus.com/hus/?id=33&menu=1.5

    Keine Sorge, bin momentan nur auf Urlaub hier, hab keine Zeit für Deutschland und deswegen könnt ihr mir keine Werbung unterstellen: biggthumpup:
     
  7. lugasch

    lugasch

    Dabei seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Emsbüren
    mit Eigenleistung möglich

    Nun, es gibt überall so schicke Billigangebote: schlüsselfertig für 95.000,-- usw. Clever, dass du da nicht drau reinfällst.

    Ich habe selbst gebaut mit einem Schalungsstein und verdammt viel Eigenleistung und habe ca. 240 qm Wohnfläche für ca. 220.000,-- hingeschnitzt. Und das in NRW, was m. E. teurer ist als Niedersachsen.

    ein Jahr Bauzeit mit im Grunde 3 Personen. Nur Wochenende und Urlaubszeiten. Bin noch nicht ganz fertig damit, wohne aber bereits.

    Also, viel Glück
     
  8. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    Mit welchem Wert hast du alle Eigenleistungsstunden reingerechnet?

    Die darf man ja nicht mit Null annehmen.
     
  9. Uli1

    Uli1 Gast

    95 m² mit Keller

    In Baupreise hab ich ja mal unsere Kosten aufgeschrieben.

    Das Haus selbst, 95 m² mit weißer Wanne, kpl. Fussbodenheizung und WW-Wärmepumpe kostet 170.000 abzgl. 3% bei Bezahlung der einzelnen Stufen innerhalb 8 Tage.
    Weiße Wanne weg, würde ich mal mit 5-7000€ annehmen, Wärmepumpe und Brunnen raus und Gasheizung rein, ca. 8-10.000€ weniger, FBH ersetzen mag auch noch ein paar € bringen.
    Da ist keine Eigenleistung rausgerechnet. WEnn du nun noch Isolierung, Tapeten und Streichen selbst machst, dann kommst du gut hin.
    Allerdings haben wir neben dem großen offenen Wohn/Essbereich mit Küche oben nur 3 Zimmer + Bad. Unten dann nur noch ein Gäste-WC mit Dusche.

    Dafür ließen sich im Keller noch 2 Zimmer ausbauen.

    Gebaut wird mit Bauträger in vorhandenem Grundstück.

    mfg
     
  10. lugasch

    lugasch

    Dabei seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Emsbüren
    Antwort für Quelle

    Doch, den Wert für die Eigenleistung habe ich mit Null angesetzt. Weil es eben meine Freizeit ist, die ich generell als Luxus und Kostenlos ansehe.

    Jetzt wirken 220.000 € manchem vielleicht viel. Zur angegebenen Wohnfläche kommen aber noch 40 qm Speicher und 60 qm Galerie im nach oben offenen Wohnzimmer hinzu sowie ein ca. 40 qm großer Balkon über Eck.

    Gruß
    lugasch
     
  11. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    das kann du aber nicht machen, wenn du hier reale baupreise angibst.

    schön für dich, aber mit null als annahme ist das am thema vorbei.
     
  12. lugasch

    lugasch

    Dabei seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Emsbüren


    einer macht Tai Chi und Sport. Das macht er um Fit zu sein für den Beruf, weil er mehr Geld verdienen möchte. Das möchte er, weil er ein großes Haus kaufen will. Trotzdem rechnet man nicht die Freizeitbetätigung zum Hauspreis hinzu, obwohl sie indirekt auch die Bauleistung schafft (eben durch mehr Leistung -> mehr Geld).
    Und darum erlaube ich mir, meine Freizeit am Bau auch nicht zu berechnen.

    Ich habe eine gewisse Menge Geld und will dafür ein Haus haben. Ich hole zwei Angebote ein und erbringe Eigenleistung. Ein anderer holt 20 Angebote ein und bringt wenig Eigenleistung. Hat aber beim Vergleichen der Angebote mit Musterhäusern anschauen etc. ähnlich viel Zeit verballert, wie ein anderer mit Eigenleistung. Zum gleichen Zweck: um zu sparen.

    Gruß
    Lugasch
     
  13. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    unsinn
     
  14. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Hmmm,

    und was genau ist Unsinn?

    Marion :)
     
  15. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    stimmt, war sehr kurz. editieren geht nicht. ich meinte natürlich nicht, dass es unsinn ist, wie er es durchgezogen hat. davor habe ich hohen respekt, weil ich das nicht könnte. :)

    aber die argumentation, warum eigenleistung nicht zum hauswert zählt, finde ich eben unsinnig. aber das ist ja nur meine meinung.:Brille
     
  16. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hat er ja nicht. Ihr diskutiert aneinander vorbei.
     
  17. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Und andererseits sehe ich keine Argumentation von Quelle, warum und wie die Eigenleistung berücksichtigt werden sollte.

    Marion :)
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 26. Juli 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Unterschied ...

    zwischen Herstellungskosten und Gebäudewert.
    Für die Herstellungskosten ist von der Eigenleistung nur der Materialanteil anzusetzen.
    Für den Gebäudewert ist es (qualitative Gleichheit vorausgesetzt) unwichtig, ob ein Material von einer Firma oder vom Bauherren verbaut wurde. Es zählt der Zustand und Wert, so wie erstellt.
    Ich kann also mit viel Eigenleistung bei geringen Kosten hohen Wert erschaffen - wenn ich nicht pfusche!
    Und da ist der Zusammenhang - aber auch nur da.
    MfG
     
  19. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Eigenleistung ist klasse!

    In meinen Augen hat Eigenleistung folgende Vorteile:

    1. Die Arbeit macht Spaß (Ja, sie kann sogar befriedigen)
    2. Man kann sicher sein, dass die Arbeit ordentlich ausgeführt wird
    3. Man muss sich nicht über Fehler ärgern, die andere Handwerker/Architekten/Bauträger/GÜ etc. gemacht hätten und muss mit ihnen nicht um Mängelbeseitigung und Gewährleistung streiten (wichtiges Argument!)
    4. Die Leistung wird preiswerter (schöner Nebeneffekt)

    Freilich sollte man nur die Arbeiten ausführen, die man auch wirklich kann.

    mfg, Ortwin
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 VolkerKugel (†), 26. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ebend ...

    ... ganz ganz früher sind z.B. Reihenhäuser noch tatsächlich schlüsselfertig ausgeführt worden, also einschließlich Tapeten und Bodenbelägen.
    Übergabemängel hauptsächlich:
    offene Tapetenstöße, Farbe auf den Rolladengurten, klaffende Sockelleisten und und und.

    Heute sind diese Gewerke überwiegend Eigenleistungen.
    Und was siehst Du, wenn Du dann später mal reinkommst:
    offene Tapetenstöße, Farbe auf den Rolladengurten, klaffende Sockelleisten und und und.
    Und wen stört´s: kein Schwein :biggthumpup: .

    Ich liebe Eigenleistungen!
     
  22. #20 unbekannt, 27. Juli 2006
    unbekannt

    unbekannt Gast

    @ copet
    Ich bin nur Laie, aber ich finde 150T reichlich knapp. Vorallem bleibt es nicht dabei. Es kommt immer was dazu, womit man vorher nicht rechnet.
    Wir haben uns jetzt ein "altes" Haus gekauft mit großem Grundstück. Die meisten Arbeiten erbringen wir auch in Eigenleistung. Heizung und Sanitär haben wir an eine Fachfirma vergeben, ebenso das Einsetzen der neuen Fenster. Bei den Heizung- und Sanitärarbeiten kam es uns vorallem auf die Gewährleistung an.
    Ich denke, bei Eigenleistungen sollte man vorsichtig sein. Es bringt nur was, wenn man in der Familie oder Bekanntenkreis einen Handwerker der jeweiligen Gewerke hat. Fakt ist allerdings, dass man sparen kann, u.U. kann es aber auch reichlich teuer werden.

    MfG
     
Thema:

Wieviel Haus kann ich für mein Geld bekommen?

Die Seite wird geladen...

Wieviel Haus kann ich für mein Geld bekommen? - Ähnliche Themen

  1. Öbuv sachverständiger Kreis Viersen-Geldern

    Öbuv sachverständiger Kreis Viersen-Geldern: Hallo, Kann jemand uns einen guten öbuv bau sachverständiger empfehlen im kreis Viersen / Kleve Danke.
  2. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  3. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  4. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  5. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...