Wieviel Pütze bei Falchdach ist noch ok?

Diskutiere Wieviel Pütze bei Falchdach ist noch ok? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, das Fachdach (2 Dächer) wird gerade "erstellt" mit Gefälledämmung 2%. Für mich als Laien sieht es soweit ok aus bis auf 2 Stellen wo...

  1. #1 loewe501, 9. Mai 2014
    loewe501

    loewe501

    Dabei seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Hallo,

    das Fachdach (2 Dächer) wird gerade "erstellt" mit Gefälledämmung 2%. Für mich als Laien sieht es soweit ok aus
    bis auf 2 Stellen wo sich Putzen bilden. Einmal direkt am Ablauf Dach 1 und einmal an einer doch deutlichen Kante
    aus der Unterliegenden Dämmung Dach 2. Ist das soweit normal und richtig oder gabe es Optimierungsmöglichkeiten?

    Die Bilder werden beim Hochladen scheinbar verkleinert, kann man den roten Text im Bild noch lesen?

    Danke

    P1020198.jpg P1020192.jpg P1020199.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast360547, 9. Mai 2014
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    dürfte kein Problem sein, aber: wer plant denn so eine Lage der Dachablaufe?? Und - gibt es mehr als einen Ablauf?

    Grüße

    si
     
  4. #3 Inkognito, 9. Mai 2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Gibt es Notüberläufe? Und ist das Dach bemessen für die entsprechenden Eislasten?
     
  5. #4 loewe501, 9. Mai 2014
    loewe501

    loewe501

    Dabei seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Hallo Stefan,
    Planer sind natürlich Architekt bzw. Dachdecker. Obere Dach ca. 60m² ein Ablauf etwas versteckt hinter der Nische wo noch ein Schornstein hinkommt halb in der Wand deshalb
    diese noch nicht fertiggestellte Ausbuchtung Bild3. Dach 1 läuft dann auf Dach 2 ca. 34m² hat dann 2 Abläufe auf Gelände. Hier überlege ich ein Gründach "Bauder light" zu nehmen.
     
  6. #5 loewe501, 9. Mai 2014
    loewe501

    loewe501

    Dabei seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Stimmt wo sind eigenlich die Notabläufe, bisher keine da, habe ich aber auch schon oft gelesen:think. Eislasten sagt mir garnichts es ist eine 18er Betondecke.
    Ich habe natürlich eine Statik müsste mit drin sein oder muss das der Dacker nochmal irgendwie berechnen?
     
  7. #6 gunther1948, 9. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bei dem einlauf gehts um die gewöhnungsbedürftige ecklösung. ein sauberer anschluss der dichtmanschette ist da schon ein kleines kunstwerk mit einer gerigen halbwertszeit.

    gruss aus de pfalz
     
  8. #7 loewe501, 9. Mai 2014
    loewe501

    loewe501

    Dabei seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    hmmm ich fand die Idee eigentlich gut den Abfluss etwas hinter dem Schornstein zu verstecken zumindest wenn man von vorn guckt hmmmm...:wow
     
  9. #8 gunther1948, 9. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hmmm
    gruss aus de pfalz
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, die Stelle ist Murks, wird aber immer wieder gerne so gemacht...

    Und wie ist die mechanische Randfixierung gemacht worden? Was ist das überhaupt für eine Bahn?
     
  11. #10 loewe501, 9. Mai 2014
    loewe501

    loewe501

    Dabei seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    ich beschreibe kurz den Aufbau ab Betondecke:
    - Bauder Bitumenvoranstrich Burkolit auf die besenreine und trockene Betondachfläche
    - Bauder Super AL-E Spezial Elastomerbitumen-Dampfsperrschweißbahn
    - Bauder-Gefälledach B1 nach DIN 4102 EPS 035 DAA dh 150 kPa unkaschiert mit PU Kleber verlegen
    - Bauder TEC KSA Elastomerbitumen-Kaltselbstklebebahn
    - RHEPANOL-hg, 1,8 mm Kunststoff Dichtungsbahn aus Polyisobutylen
    - Kiesauflastung bzw. Gründach

    Was genau meinst du mit Randfixierung? Die Attikaverblechung muss noch gemacht werden.
    Welche Stelle genau ist warum Murks und wäre es noch zu optimieren? Danke
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Gullys gehören 40 - 50 cm von allen aufgehenden Bauteilen entfernt angeordnet. Dann kann man sie problemlos eindichten, so wird das doch immer schwierig. Rhepanol kann keine Spannungen an den Nähten vertragen, die ziehen sich dann wieder auf.
     
  13. #12 loewe501, 9. Mai 2014
    loewe501

    loewe501

    Dabei seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    ok das heißt also von der Attika 40-50cm ja?
    Wo genau wäre denn hier die Spannung nur am Abfluss?
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wenn das ein senkrechter Gully ist ist das der übliche Wunschtraum. Es gibt auch Gullys die durch die Attika nach Aussen gehen, wenn ich mich da nicht schwer irre haben die aber einen viel kleines Schluckvermögen. die Hälfte oder nur ein Drittel von einem Gully der nach Unten weggeht...

    Dieser Konstruktionsfehler wird aber immer und immer wieder gemacht... Gullys direkt an der Attika, einen Lüfter direkt daneben, Gullys bei Leichtdächern an den Stützen etc. Immer und Immer wieder wirds falsch gemacht...
     
  15. #14 loewe501, 9. Mai 2014
    loewe501

    loewe501

    Dabei seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Ich muss leider zugeben das ich wohl nicht komplett folgen kann. Alle 3 Gullys sind mehr oder weniger am Boden durch die Attika geführt.
    Ist das jetzt falsch/Murks?

    P1020194_1.jpg

    P1020166_1.jpg
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das sind Gullys die nach Unten weggehen. Die sind schluckfreudig *g*

    Es ist so einzudichten, schöner wäre es halt gewesen, die Gullys etwas weiter in die Fläche zu ziehen...
     
  17. #16 rechter Winkel, 10. Mai 2014
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Ich kenn es so, dass im Randbereich (aufgehende Attika) ein Gegengefälledämmkeil gelegt wird, Die sind i. d. R. 5 cm hoch und 50 cm breit. Der Tiefpunkt für die Entwässerung liegt dann auch nicht direkt an der Attika was. Senkrechte Einläufe bei Trapezdächern dann in Feldmitte (spielt bei der Betondecke nicht so eine große Rolle). Und natürlich die Notentwässerung vorsehen (Verstopfte Gullys, Jahrhundertregen)
     
  18. loewe501

    loewe501

    Dabei seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    hast du vielleicht ein Bild oder Link zu einem Produkt, habe selbst erstmal nichts gefunden

    dafür habe ich jetzt diesen Hinweis in der "Flachdachrichtlinie" gefunden war ja hier schon ein Hinweis gegeben worden

    "Der Abstand von Dachdurchdringungen untereinander und zu anderen Bauteilen, z.B. Wandanschlüssen, Bewegungsfugen oder Dachrändern, soll mindestens 30 cm (besser jedoch 50 cm) betragen, damit die jeweiligen Anschlüsse fachgerecht und dauerhaft hergestellt werden können. Maßgebend ist dabei die äußere Begrenzung des Flansches."
     
  19. #18 rechter Winkel, 10. Mai 2014
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    wenn ich "gegengefällekeile" eingebe kommt bei mir sofort als erstes ein PDF Link (fa. Bai_ler). Da ist auch eine Schemaskizze von der besagten Stelle zu sehen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Durch den Keil biste bei diesem Aufbau der Abdichtung aber lecker futter für jeden SV.
     
  22. loewe501

    loewe501

    Dabei seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Hallo Klaus, kannst du das kurz etwas besser für uns Laien beleuchten. Danke
     
Thema:

Wieviel Pütze bei Falchdach ist noch ok?

Die Seite wird geladen...

Wieviel Pütze bei Falchdach ist noch ok? - Ähnliche Themen

  1. Malervlies auf Kalkzement-Putz

    Malervlies auf Kalkzement-Putz: Hallo zusammen, der Verputzer hat bei uns den ganzen Keller mit KalkzementPutz verputzt. Ich sagte ihm, dass ich den Keller zum Teil tapezieren...
  2. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  3. Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?

    Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?: Hallo zusammen, unsere Dacharbeiten sind beendet. Allerdings sind bei der Gaube überall löscher wo man nach aussen schauen kann. Ich fragte den...
  4. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...
  5. Größe der Kinderzimmer ok?

    Größe der Kinderzimmer ok?: Hallo zusammen, wir planen aktuell ein Haus zu kaufen, dessen Bau diese Woche begonnen hat. Der Grundriss unten hat uns sofort gefallen. Oben...