Wieviel Wasser lässt Klinker durch ?

Diskutiere Wieviel Wasser lässt Klinker durch ? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo , ich habe mal eine Frage. Bei dem starken Sturm der letzten Tage hatte ich zufällig einen Rolladenkasten auf weil eine Motor defekt...

  1. #1 Karsten112, 28. Januar 2007
    Karsten112

    Karsten112

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    Münsterland
    Hallo ,

    ich habe mal eine Frage.
    Bei dem starken Sturm der letzten Tage hatte ich zufällig einen Rolladenkasten auf weil eine Motor defekt war.
    Bei unserem Haus kann man durch den Kasten direkt auf die Innenseite des Klinkers schauen.
    Bei dem starken Regen und dem Wind lief nun sehr viel Wasser an der innenseite des Klinkers herunter.

    Frage : Gibt es Erfahrungswerte wieviel Wasser durch die Fugen und den Klinker in die Luftschicht eindringen darf ?
    Ist evt. die starke Windlast für das massiven Wassereinbruch verantwortlich ?
    Das Wasser trocknete sehr schnell wieder ab , aber wohl ist mir nicht dabei.
    Man hört auch viel über " hydrophobierung " von Fassaden. Ist das wirklich sinnvoll ?

    ( Haus Bj. 1982 , 24cm Yton , ca. 8cm Luft , dann eine 10cm Klinkerwand aus Hochlochsteinen. )

    Die Klinkerfassade wurde vor ca. 2 Jahren komplett neu verfugt da es die Wetterseite ist und die Fugen z.T. schon nicht mehr so schön waren.

    Kennt jemand evtl. einen Fachmann/frau im Raum Müster/Westf. mit dem man sich in Verbindung setzen kann ?

    Vielen Dank im vorraus...

    Gruß

    Karsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robby, 28. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2007
    Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das kann man

    sicher beurteilen und messen. Stichwort ist da messen der Schlagregendichtigkeit nach Prof. Karsten.

    das Problem sehe ich auch in der nicht vorhandenen Sperrbahn über dem Rolladenkasten mit Entwässerungsfugen.
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    und

    ist das auch gesandstrahlt worden???

    Manchmal kann man auch durch unsachgemässes Neuverfugen die Aufnahmefähigkeit der Wand stark erhöhen.
     
  5. #4 Ingo Nielson, 28. Januar 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ich bezweifle mal, dass es sich um "klinker" handelt :--)

    hydrophobieren? wozu?
    einige ziegelhersteller werben zwar damit und kleben kleine regenschirmchen auf die hochglanzfotos aber drauf reingefallen bin ich bis jetzt noch nicht.
    wie lange hält das? 2 jahre? 3 jahre? ...

    ein fachmann für vormauerziegel?
    z.b. fachverband ziegelindustrie nord e.V. in oldenburg,
    dr. altaha, telefonnummer kriegt man über google raus.
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @ingo

    bei manchen Fassaden hat das sicher schon seine daseinsberechtigung... ist aber von Fall zu Fall verschieden!

    Muß man sehen...

    Übrigens werden leider 80% der Fassadenhydrophobierungen nicht Fachgerecht durchgeführt.
     
  7. #6 Karsten112, 28. Januar 2007
    Karsten112

    Karsten112

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    Münsterland
    Hallo , nein , die Wand wurde nicht gesandstrahlt.
    Es wurde nur ca. 1,5 cm alte Fuge entfernt , mit einem Hochdruckreiniger gesäubert und dann neu verfugt.
    In wieweit kann sich dann durch unsachgemässe Verfugung das Aufnahmevermögen erhöhen ?

    Gruß

    Karsten
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    es kann

    verschiedene Gründe geben z.B. Fugen zu haufwerksporig

    muß man wirklich sehen...
     
  9. #8 Karsten112, 28. Januar 2007
    Karsten112

    Karsten112

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    Münsterland
    Hallo ,

    wieso ? Wie nennt man es denn sonst ?
    Wo liegt der Unterschied ?

    Gruß

    Karsten
     
  10. #9 Karsten112, 28. Januar 2007
    Karsten112

    Karsten112

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    Münsterland
    Hallo ,

    erst mal vielen dank für das Sportliche antworten hier ;-) ,
    aber was ist denn nun "haufwerksporig " , diesen Begriff habe ich noch nicht gehört ?

    Karsten
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    an der

    Art des Steines! Meist werden alle Verblende als Klinker bezeichnet...

    im Gegensatz zum Verblender ist ein Klinker "härter gebrannt" und somit dichter.
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Karsten

    Struktur des Mörtels...

    dafür kenn ich nen Rettungsknoten und ´ne Hakenleiter :D
     
  13. Karsten112

    Karsten112

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    Münsterland
    Hallo ,

    Wie wird die Schlagregendichtigkeit gemessen ?
    Ist es möglich diese Sperrbahnen nachzurüsten ?

    Karsten
     
  14. #13 VolkerKugel (†), 28. Januar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Im Klartext ...

    ... das muss sich jemand vor Ort anschauen. Glaub´s bitte.
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Volker

    stimmt alles andere ist raten :konfusius
     
  16. Karsten112

    Karsten112

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    Münsterland
    Hallo ,

    gut zum Mörtel kann ich nciht sagen , der wurde vom Fuger angemischt.
    Habe nun auch schon gelesen das es da wohl bessere Fertigmischungen gibt.
    Aber der war halt noch " Oldschool ".

    Wer nutzt den heute noch Hakenleitern ? ;-)

    Karsten
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    und

    wenn hydrophobieren dann sollte das ein Fachbetrieb mit Protokoll der Feststellung / Erhöhung des Schlagregenschutzes machen.
     
  18. Karsten112

    Karsten112

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    Münsterland
    Hallo ,

    glaub ich ja , deshalb auch die Frage in meinem ersten Post , wer kennt jemand aus dem Raum Münster ( Fachmann / frau ) ...

    Karsten
     
  19. #18 Carden. Mark, 28. Januar 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Erfahrungsgemäß kann bis zu 5% der unter Staudruck aufschlagenden Wassermengen, durchdrücken und rückseitig der Verblendung ablaufen.
    Ist aber eher selten und hierfür muss der Verblender schon gesättigt sein (was aber wiederum den Stein selber „imprägniert“
    Eine gesunde Verblenderschale braucht keine hydrophobierung.
    Die werkseitig vorhydrophobierten Steine sind für mich ein Verarbeitungsschutz – mehr nicht.
    Schwachstelle ist meistens der Stein- Mörtelverbund. Zu feste Fugen (MGIII) ist hier häufig zu beobachten, was aber in fast allen Fällen falsch ist. Wird zwar von der 1053 toleriert, von der Fachwelt aber abgelehnt.
    Robby schreibt was über fehlende Z-Sperre über der Öffnung. Kann ich hier aber nicht raus lesen. Diese liegt in der Regel auf der 3. bis 4. Schicht über der Öffnung (bei Rollladenkästen). Die hierbei entstehende Schürze ist Rückseitig „negativ“ zu sperren.
    Ist denn überhaupt gesichert, dass das Wasser hinter der Schale herkommt?
    Könnte es sein, dass dieses um den Sturz herumläuft und dann abtropft?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Mark

    aber ich bleib dabei ... muß man sehen...
     
  22. Karsten112

    Karsten112

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Brandmeister
    Ort:
    Münsterland
    Hallo ,

    wir haben das Haus nicht selbst gebaut , sondern vor 2 Jahren gekauft.
    In der Luftschicht ist über den Fenstern garnichts.
    Vom nachträglichen Einbau zweier Giebelfenster liegt auch ein wenig Schutt in der Luftschicht.
    Da es sich um die Wetterseite handelt hatte ich erst die Vermutung das der Wind evtl. Wasser unter den Ortgängen hindurch in die Luftschicht drückt.
    Als es ein paar Tage nach dem Sturm noch mal geregnet hat ( ohne Wind ) habe ich noch mal nachgeschaut und der Klinker ( ich nenn ihn mal so ,-) ) war auch wieder nass , natürlich nicht in so starken Maß wie beim Sturm.

    Bei Sturm trat auch überigens Wasser an einem Spalt in der Kellerdecke aus was mir die Vermutung nahelegt , das auch eine Z-Folie nicht wirklich vorhanden ist. ( War die ´82 schon stand der Technik ? )
    Lüftungs/Entwässerungsschlitze finden sich auch nur auf der anderen Giebelseite.
    Ich dacht mir wenigstens diese auf der Wetterseite nachzurüsten , damit das Wasser vorne rausläuft und nicht in den Keller !

    Gruß

    Karsten
     
Thema: Wieviel Wasser lässt Klinker durch ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spritzwasser klinker

Die Seite wird geladen...

Wieviel Wasser lässt Klinker durch ? - Ähnliche Themen

  1. PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?

    PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?: Hallo zusammen, so langsam nähere ich mich mit der Installation der Lüftungsanlage dem Ende... der nächste Schritt wäre nun der Einbau der...
  2. Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant

    Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant: Hallo Foren-Mitglieder, ich bin zurzeit mein Altbau (1960) am Kernsanieren und es wurde ein Anbau (1 Zimmer) erstellt. Der Anbau wurde so...
  3. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...
  4. Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich

    Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich: Hallo in die Runde, bin einer der vom starken Regen in Berlin in diesem Sommer betroffen wurde. Bin Laie und dankbar für Hinweise und Kommentare...
  5. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...