Wintergarten - was kostet der Spaß?

Diskutiere Wintergarten - was kostet der Spaß? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; wir sind zurzeit noch auf der suche nach einem baugrundstück, aber bei der gedanklichen planung sind wir schon recht weit fortgeschritten. in...

  1. #1 MartinaSimon, 30. April 2013
    MartinaSimon

    MartinaSimon

    Dabei seit:
    26. März 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Stuttgart
    wir sind zurzeit noch auf der suche nach einem baugrundstück, aber bei der gedanklichen planung sind wir schon recht weit fortgeschritten. in unserem kopf existiert unser traumhaus schon, natürlich ist uns bewusst, dass wir unsere vorstellungen noch mit den vorstellungen des bauamtes zusammenbringen müssen.
    jedenfalls sagte man uns, wenn wir einen wintergarten wollen, wäre es gut, das direkt zu anfang mit dem architekten zu besprechen, damit wir hinterher keine einschränkungen durch treppenabgänge usw. haben. wir sind da noch komplette anfänger, haben überhaupt keine ahnung von wintergärten. was kommen da wohl an zusatzkosten auf uns zu? pi mal daumen
    gruß
    martina und simon
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 30. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das kann hier keiner beantworten. Zwischen 5.000 und 75.000 € ist so ziemlich alles drin.

    Dafür geht Ihr ja zum Architekten (ich hoffe, Ihr meint einen und keinen Verkäufer eines Franchise-GÜ), der kann Euch dann auch sagen, was für Euer Projekt ein Wintergarten nach Euren Vorstellungen mehr kosten wird!
     
  4. #3 Gast036816, 30. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    nebenkosten so zwischen 10 % und 15 % der herstellkosten, je nach bearbeitungsgrad auch mehr.
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Pi ist klar (ca. 3,14159...)

    Daumen.

    Tja...hängt vom Daumen ab.

    Ist ja auch klar: kleiner WiGa, 2 - Scheiben - Verglasung, 1 - geschoßig......oder eben 2-geschoßig, 3-fach-Verglaung, Witziges Tragwerk, Verschattung á la bonneur, ....

    Da sind einige 100% Unterschied gar kein Thema.....
     
  6. #5 Corinna72, 30. April 2013
    Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Wir hatten uns überlegt, einen Erker als Wintergarten ausführen zu lassen.
    Abmessung Grundfläche 1m x 3,50m
    Höhe 2,50 - 2,80 m (eingeschossig)

    Der Spaß hätte mit 3 fach Verglasung (ohne Verschattung) bereits EUR 8000.- gekostet, also haben wir es gelassen und sind mit dem verglasten Erker völlig zufrieden. So hat man wenigstens nicht das Problem, dass auf dem Glasdach sichtbarer Dreck liegt.
     
  7. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Im Sommer ist es für den WG zu heiss, im Winter zu kalt (falls nicht beheizt). Nutzen kann man es nur in der Übergangszeit.
    Wer Sonne braucht solle lieber direkt raus gehen.

    Daher halte ich WG für 'vergoldete Wasserhähne', dafür kann man Geld ausgeben wenn man nicht weiss wohin damit.

    (Habe keinen WG, hatte lange darüber nachgedacht und es dann verworfen)
     
  8. #7 MartinaSimon, 2. Mai 2013
    MartinaSimon

    MartinaSimon

    Dabei seit:
    26. März 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Stuttgart
    das hilft uns schon sehr weiter, danke euch allen. besonders das rechenbeispiel von corinna hat uns eine gute richtung aufgezeigt

    der hinweis von uban (im winter zu kalt, im sommer zu heiss) verunsichert uns jetzt aber doch ... dachten, da gäb es lösungen für, sonst würde doch kaum jemand soviel geld dafür ausgeben oder? wäre jetzt für uns auch ein grund abstand zu nehmen, aber vielleicht hat ja doch noch jemand andere erfahrungen? wahrscheinlich auch wieder eine kostenfrage.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es gibt für fast alles eine Lösung. Man kann den Wintergarten ja klimatisieren, sprich im Sommer kühlen, oder zumindest sehr gut lüften, und im Winter dann beheizen. Dann kommt es noch darauf an, in welche Himmelsrichtung der Wintergarten ausgerichtet wird. Deswegen sollte man bei der Planung auch über den Sonnenstand während der Jahreszeiten nachdenken, und wie sich das auf den Wintergarten auswirkt. Auch die Größe des Wintergartens hat einen Einfluss, eine kleine Glaskammer heizt sich schneller auf als ein riesigen Gewächshaus.

    Ich würde mir ein paar Gedanken darüber machen, wie der Wintergarten genutzt werden soll, den Wintergarten einfach auf die Wunschliste setzen, dann soll sich der Architekt um die Details kümmern. Er sollte dann auch sagen können, ob und wie das sinnvoll machbar ist.

    Gruß
    Ralf
     
  10. ypg111

    ypg111 Gast

    Ich stimme R.B. zu: überlegen, wozu der Wintergarten dienen soll.
    Das Haus ist noch in Planung, wenn er als Wohnflächenvergrösserung dienen soll, das geht auch anders.
    Wenn man den grünen Daumen hat, also nur für Pflanzen, sollte er wohl gar nicht in den beheizten Wohnbereich einfliessen...
    Wenn es das Highlight des Hauses sein soll, dann sollte er mit in die Hausplanung und die Finanzierung eingeschlossen werden und nicht extern betrachtet werden.
    Das ist aber Laienmeinung, aber wohlgemeint :)
     
  11. #10 MartinaSimon, 14. Mai 2013
    MartinaSimon

    MartinaSimon

    Dabei seit:
    26. März 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Stuttgart
    naja ist im grunde alles noch reine spinnerei. wir haben halt so bilder von wintergärten gesehen, in denen man auch wenn's regnet oder kühler wird "draußen" frühstücken kann ... holzboden, gartenmöbel und palmen drum herum - was will man mehr. zusätzlicher wohnraum - schon irgendwie. aber eben mit einem gewissen touch von urlaub. wir werden das beizeiten mal mit einem architekten durchgehen und sehen, was machbar ist. danke euch allen fürs mitgrübeln! :-)
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Meine Eltern haben seit 20 Jahren einen Wintergarten, 2 Seiten Glas, fast komplett nach Süden ausgerichtet, Dach komplett verglast. Es gibt Tage, da ist er zu warm. Dann sitzen wir halt VORM Wintergarten. Es gibt Tage, da ist er zu Kalt. Da sitzen wir halt im Kaminzimmer.

    Aber 3/4 mindestens des Jahres ist das der Universalraum schlechthin. Da wird gegessen, gesessen, gebügelt, gebastelt...

    Da wird das Wohnzimmer eigentlich gar nicht betreten...

    Ohne Wintergarten können wir uns nicht mehr vorstellen...

    (externe Beschattung bitte nicht vergessen sonst geht ihr kaputt da drin!)
     
  14. Popeye

    Popeye

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditanalystin
    Ort:
    Stuttgart
    Meine Eltern haben eine Alternative: Terrasse mit Glas überdacht (+Markise), Seitenteile mit Türen aus Glas und vorne so eine "Faltmechanik" für Glassegmente.
    In der Übergangszeit sehr gut nutzbar, im Sommer vorne und an den Seiten auf und damit auch gut nutzbar, im Winter tatsächlich zu kalt. Aber gut zum Überwintern für Pflanzen und als Schleuse zum Garten. Kein echter Wintergarten (wohl auch baurechtlich), aber vielleicht auch ein Gedanke?
     
Thema: Wintergarten - was kostet der Spaß?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. glaserker 80 x 2 4 kosten

    ,
  2. grosser wintergarten 2 geschossig kosten

Die Seite wird geladen...

Wintergarten - was kostet der Spaß? - Ähnliche Themen

  1. Erstellun eines Wintergartens Altbau

    Erstellun eines Wintergartens Altbau: HAllo ich möchte meinen Wintergarten erneuern ! Zur zeit sind da die Haustür mit 2 Glaselementen Uwert liegt ca bei 3 ist aus den 80ern ! ICh...
  2. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...
  3. Estrich im Wintergarten

    Estrich im Wintergarten: Hallo und erst einmal vielen Dank für dieses tolle Forum! Und natürlich habe ich ein Problem: In unserem Wintergarten wurde Estrich verlegt....
  4. Kappen für Fenster, Wintergarten gesucht

    Kappen für Fenster, Wintergarten gesucht: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Lieferanten für die folgenden Abdeckungen. Windabdeckungen, verhindern das eindringen von Wasser....
  5. Was kostet eine Asphaltdecke?

    Was kostet eine Asphaltdecke?: Hey, Was kostet es wohl, wenn eine "übliche" Tiefbaufirma, mit Bagger, Asphaltmaschine, 2-3 Leuten(?) auf einen tragfähigen Untergrund...