WK2-Fenster und Montage

Diskutiere WK2-Fenster und Montage im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Guten Abend zusammen durch Google bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe einige Fragen bezüglich des Einbaus von Fenstern und...

  1. svbzc

    svbzc

    Dabei seit:
    28. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtisch
    Ort:
    FFM
    Guten Abend zusammen

    durch Google bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe einige Fragen bezüglich des Einbaus von Fenstern und Terrassentüren gemäß WK2-Richtlinien und bitte um Hilfe.

    Wir bauen momentan eine DHH mit einem Bauträger. Wir haben sechs „Terrassentüren“, ein festverglastes Fensterelement (2,40 hoch und etwa 2m breit), ein kleines Badfenster in „normaler“ Ausführung sowie sechs Fenster, die etwa einen Meter breit und 50 cm hoch sind. Da wir keine Standardfenster wollten, haben wir ein Angebot für WK2-Fenster angefordert und dieses heute bekommen. Dieses liest sich wie folgt.

    Für alle Fenster heißt es „Mehrpreis für die Ausführung der Fenster und der Türen zum Aussenbereich im Sicherheitsstandard WK2 für die Türen bzw. in Anlehnung an WK2 für das Fenster im Wohnzimmer (festverglast), Bad, Zimmer 1-3 (Fensterrahmen, abschließbarer Fenstergriff, P4A Verglasung und verklebte Glasleisten (verklebte Glasleisten funktionieren nicht am feststehenden Element))“ . Gleichzeitig wird ein zusätzlicher Posten ausgewiesen für die „Montage nach WK2-Richtlinien“ für alle Terrassentüren und für das oben genannte kleine Badfenster.
    Mir wurde das ganze so erklärt, dass die Beschaffenheit der Fenster (erstmal unabhängig vom Einbau) mit Ausnahme des festverglasten Elements den WK2-Anforderungen genüge (erste Frage – stimmt das?). Da für das Prädikat WK2 aber auch die Montage genormt sei, könne diese nur für die separat genannten Fenster so erfolgen, dass die Fenster auch tatsächlich WK2-zertifiziert sind. Die sechs kleinen (1m breit, 50cm hoch) Fenster können nicht gemäß WK2-Richtlinien eingebaut werden, da sie in der Dämmebene liegen.

    Ich habe also laut Bauträger ein Angebot hier liegen für alle Terrassentüren und das kleine Badfenster im WK2-Standard; für sechs kleine Fenster in einer „WK2-ohne-Montage“-Ausführung und für ein festverglastes Element, bei dem m.E. nur die Verglasung zum Tragen kommen dürfte (da die verklebten Leisten angeblich nicht gehen und Fenstergriff und Pilzköpfe glaube ich nicht relevant sind?). Liege ich mit dieser Einschätzung richtig?

    Die Frage, die mich jedoch am meisten beschäftigt ist die der WK2-konformen Montage. Durch die Tatsache, dass einige unserer Fenster definitiv nicht WK2-zertifiziert werde können fallen also Gedankenspiele wie „WK2-zertifiziert überall wegen Versicherung o.ä.“ aus. Mir stellt sich jetzt die Frage, wie wichtig für den Einbruchschutz die Montage tatsächlich ist. Mich hat nämlich wirklich verwundert, dass dieser Posten im Angebot nur optional angegeben wurde, da der Fensterbauer wohl zum Bauträger sagte, die WK2-Montage sei eigentlich nicht so wichtig (sie verkaufen das ganze dann daher nur als „in Anlehung an WK2“) . Sehe ich das zu einfach, wenn ich denke „die WK2-konforme Montage ist ja nur dann wichtig, wenn jemand mit einem Traktor das Fenster rauszureißen versucht, das wichtige sind Rahmen, Griffe, Verglasung und Verkleben“ oder spielt die Montage auch für den Schutz vor dem Aufhebeln eine Rolle?

    Ich bin ehrlich gesagt recht unsicher und weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll. Mir ist klar, dass für ein WK2-Fenster natürlich die Montage entscheidend ist, es stellt sich nur eine Frage nach dem "praktischen Nutzen".
    Ich wäre daher für Kommentare von euch Fachleuten zu meinen beiden Fragen sehr dankbar!

    Viele Grüße,

    Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Ein wesenntlicher Punkt für die Sicherheit ist die Befestigung der Fenster. Bei einem WK-2 Fenster, das mit Krallen oder Schlaudern und Schaum montiert wird, knackt Dir der Einbube und Spitzbrecher einen Verriegelungspunkt nach dem anderen auf wie einen Reißverschluss wenn zB hier die druckfeste Hinterfütterung fehlt.

    WK2 heißt: es gibt eine Systemprüfung des Fensterherstellers, die das Fenster und die Montage beschreibt. Das ist zwingend zu befolgen. Wenn irgendwas nicht erfüllt wird, zB ein Einbau in Poroton statt in KS-Mauerwerk und Poroton ist im Prüfzeugnis nicht erfasst, hat es sich ausgeWKzweit.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 29. April 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1) Ja, es stimmt. Bei Fenstern, die in der Dämmebene liegen, ist eine druckfeste Verklotzung nicht möglich, daher kann der Einbau nicht WK 2 sein, auch wenn das Fenster an sich gemäß den Prüfzeugnissen gebaut wurde.

    2) Verklebte Leisten gehen nicht - keine Ahnung. Aber Schrauben zur Sicherung gehen IMMER.

    3) Pilzköpfe gehen nicht - Hersteller der Fenstergetriebe befragen.

    4) Macht so ein Mischmasch Sinn?
    Kommt drauf an! Wird eine WK II Zertifizierung gebraucht (Versicherung z.B.) in keinem Falle!
    Wird ein hoher Einbruchsschutz gewollt, müsste man genau abklären, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Einbrecher diese Fenster als Angriffspunkt sucht.
    Liegen die alle im OG ohne Dach/Balkon davor zur Strasse hin, ist es sicher sehr unwahrscheinlich, dass der Schwachpunkt schädlich ist (aber nict ausgeschlossen).
    Liegen die gut zugänglich auf einer schlecht einsehbaren Seite und sind somit erste Wahl beim Einbruch, macht es sicher keinen Sinn.

    5) Was geht? Umplanen! Sonst werdet Ihr keinen WK II Standard überall hinbekommen.

    *****

    Ihr solltet dann aber auch auf allen Zertifikaten bestehen und die mit dem eingebauten Standard abgleichen!
     
  5. svbzc

    svbzc

    Dabei seit:
    28. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtisch
    Ort:
    FFM
    Hallo,

    vielen Dank, insb. an Ralf für die Antwort. Ja, es geht uns weniger um Versicherungsfragen sondern mehr um den Einbruchschutz "für uns selbst". Daher wäre der Mischmasch nicht das schlimmste.

    Hat jemand eine Meinung zu Türen und Fenstern "Winkhaus activPilot Concept WK2"? Davon hatte ich zum Angebot jetzt nämlich auch die Kurzfassung einer gutachterlichen Stellungnahme des ift Rosenheim im Briefkasten, die eine Einbruchhemmung Widerstandsklasse 2 nach DIN V ENV 1627-1630 bescheinigt.

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Sven
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Immerhin ist das ein detailliertes und fachlich kompetentes Aufpreisangebot.
    Das spricht sehr für den BT, weil so dort alles andere als üblich.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 svbzc, 30. April 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Mai 2011
    svbzc

    svbzc

    Dabei seit:
    28. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtisch
    Ort:
    FFM
    Nachtrag:

    Wie mir gesagt wurde, ist Winkhaus nur ein Beschlagshersteller. Auf dem Gutachten fand ich jetzt noch eine Freigabe des Gutachtens durch Winkhaus an die Firma XYZ in Lübz. Das wird wohl der Fensterbauer sein.

    Ist mit dieser Freigabe des Beschlagsherstellers denn für mich erkennbar, ob die Fenster tatsächlich die WK2-Anforderungen erfüllen? Ergänzend sollte ich vll noch sagen, dass auf dem Gutachten auch Angaben zum Rahmen (PVC-U, weiß aus dem System trocal), zur Angriffseite (Schließseite/Schließfläche nach DIN 107), zur Verglasung (EN 356 Klasse P4A) und nochmals zu den Beschlägen (Winkhaus activPilot mit mindestens 7 einbruchhemmenden Verriegelungen und abschließbarem Fenstergriff der Firma Hoppe) zu finden sind. Die Freigabe des Gutachtens für diesen Fensterbauer heißt dann vermutlich auch, dass er zwingend diese Anforderungen erfüllen muss?

    Vielen Dank nochmals und viele Grüße,

    Sven
     
  9. svbzc

    svbzc

    Dabei seit:
    28. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtisch
    Ort:
    FFM
    Gibt es eigentlich Richtwerte, wie hoch der Mehrpreis für WK2 ungefähr sein kann? Oder ist das aufgrund der verschiedenen Faktoren, die zusammenspielen (Beschläge gehen ja wahrscheinlich nach Anzahl, das Glas nach qm?) nicht möglich? Wir haben jetzt für die 15 Fenster (also sechs Türen, ein festverglastes Element, ein normales Fenster und sieben [hatte im ersten Post eines unterschlagen] kleine Fenster) einen Mehrpreis für die Elemente von 4.700 Euro, für die Montage der sechs Türen und des kleinen Fensters dann nochmals 1.700 Euro.
     
Thema:

WK2-Fenster und Montage

Die Seite wird geladen...

WK2-Fenster und Montage - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  3. Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen

    Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen: Liebe Bauexperten, folgender Sachverhalt: wir haben einen Neubau (Fertighaus) und vor der Bauabnahme an mehreren Fenstern sichtbare Mängel...
  4. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...
  5. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886