Wo kaufen sie Werkzeuge?

Diskutiere Wo kaufen sie Werkzeuge? im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, Ich bin mal verirrt, die Leute sagen mir so oft das sie Werkzeuge Online in irgendwelchen Shops finden und kaufen, selber hab ich es...

  1. #1 Stefan44, 20.12.2013
    Stefan44

    Stefan44

    Dabei seit:
    17.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doctor
    Ort:
    Ravensburg
    Hallo,

    Ich bin mal verirrt, die Leute sagen mir so oft das sie Werkzeuge Online in irgendwelchen Shops finden und kaufen, selber hab ich es noch nie so gekauft,
    Ich gehe noch immer zu denn Laden, lass mir etwas zuerst sehen, und danach kaufe ich. Jetzt dachte ich auch die Online Shops eine Chance zu geben,
    Was denkt ihr, gibt es da kompetente und Qualitative Shops die sehr gute Werkzeuge Online verkaufen, oder ist das alles Mull?

    Danke, und Gruß, Stefan!
     
  2. mseppo

    mseppo

    Dabei seit:
    09.06.2012
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (ET)
    Ort:
    SO
    Werkzeuge gibt es bei allen möglichen Online-Shops von Billigkram bis zum Handwerker-Dauerlauf-tauglichen Hochpreisgerät. Ich kaufe gerne Online, weil ich dort die Bewertungen lesen kann und vor allem viel Auswahl habe. Vor Ort wüsste ich nicht mal, wo ich hier hingehen sollte (und das Gewünschte dann doch nicht finden würde).
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, die gibt es.
    Bei weitem nicht alles ist Müll, aber leider vieles.
     
  4. #4 trekkie, 21.12.2013
    trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Das hab ich bislang ebenso gemacht, also nicht online, hab bislang aber auch nicht viel gebraucht, da noch viel sowieso vorhanden ist.

    Aber online hast Du die bessre Auswahl bzw. kannst ja schonmal vorfühlen/googeln, dann weiss man auch in etwa, in welcher Preisklasse man sucht.

    Ob nun den Stechbeitel von 'Dünn - fiese Werkzeuge' oder nen 0815-Teil, Kettensäge von 'Zweihell oder Stiel' oder nen Schleifgerät von 'Muster oder Fastool' ... sollteste halt vorher eruieren, was genau für deine Zwecke passt.

    Verlier halt nie aus den Augen, wofür du es _wirklich_ brauchst: Hobby oder Geldverdienen?
    Weil, da kannste richtig Geld versenken, das muss sich ja auch irgendwie vertretbar rechnen.

    Die Unterschiede sind gewaltig - auch die mittenmang zwischen 01815 und Profi,
    aber das musste schon erstmal für Dich selbst definieren, was genau du suchst, sonst wird es schwierig Dir zu helfen.
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Maschinen kaufe ich alle vor Ort in Dunkelblau. Wenn da was dran ist kann ich hinfahren und die Reklamation auf kleinem Dienstweg erledigen. Und wenn das dann wichtige Maschinen sind bekomme ich eine Ersatzmaschine mit. Ich verdiene halt mein Geld mit meinen Maschinen, da kann ich nicht lange drauf warten.

    Allerdings guck ich im Netz, was für eine Maschine ich haben will. Und was die im Netz kostet, ich handel dann auch mit meinem Händler...

    Handwerkszeug kauf ich online bei Ebay bei einem wipperfürther Händler. Online gucken was er hat, bei Ebay kaufen, hinfahren, abholen und bezahlen. Und dann hab ich direkt noch 14 Tage Fernabsatzgesetzrückgaberecht... Das ist das Ideale ;)
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau das ist der Knackpunkt . Wofür brauche ich die Maschine?
    Wenn man damit Geld verdienen muss, hat man keine Zeit sich mit irgendwelchen online-shop herum zu schlagen wenn das Teil mal nicht funktioniert. Da ist es auch völlig egal ob die Maschine nun 10, -€ mehr oder weniger kostet.

    Wenn ich ein Markengerät kaufe, dann kriege ich die gleiche Maschine, egal aus welchem Regal sie geholt wird. Der Service macht dann den Unterschied.
    Bei Online-shops werden aber oftmals auch "Schnäppchen" angeboten bei denen man vorsichtig werden sollte. Wenn ich für eine Maschine x überall um die 200,- € bezahlen muss, und dann so ein Teil von irgendeinem unbekannten Hersteller online für 100,- € angeboten wird, dann sollte jedem klar sein, dass solche Unterschiede nichts mit Produktionskosten oder Margen zu tun haben können.
    Im Fachhandel ist das Risiko auf solche Schnäppchen reinzufallen doch deutlich geringer, denn der Fachhändler kann es sich nicht leisten einen Kunden zu verärgern, oder später langwierige Reklamationsprozeduren zu bearbeiten. Dann hätte er gar nichts mehr verdient. Er wird also schon aus Eigeninteresse darauf achten, was er da seinen Kunden verkauft. Bei den Online-shops geht es meist nur um Zahlen. Da werden irgendwelche Maschinen containerweise gekauft, egal was da drin ist. Nur der Preis zählt. Dann kommt die Marge drauf und raus damit. Ist der Ruf erst ruiniert, dann eröffnet man halt nächstes Jahr einen neuen Shop, und weiter geht´s.

    Eine Alternative im Heimwerkerbereich können Baumärkte sein. Die haben sowohl Marken als auch No-Name Produkte und im Notfall hat man einen Ansprechpartner und die Reklamationsabwicklung vor Ort, und muss nicht Pakete hin und her schicken, nur damit man später gesagt bekommt, dass das kein Gewährleistungsfall ist und blablaba. Baumärkte sind aber nicht zwingend günstig, da kriegt man Maschinen im Fachhandel oftmals zu besseren Konditionen.

    d.h. zuerst mal überlegen was für eine Maschine man für welchen Zweck wirklich benötigt. Dann entscheiden, wo man kauft.

    Maschinen die mir wichtig sind kaufe ich im Fachhandel (kommt selten vor, weil ich für meinen Job kaum Maschinen benötige, und das was ich an Messtechnik brauche kriegt man nicht in jedem Laden um die Ecke), Markengeräte kaufe ich im Fachhandel oder Baumarkt, irgendwelche Billigmaschinen die ich vielleicht nur einmal brauche, bestelle ich irgendwo, wo der Preis am günstigsten ist. Das Geld schreibe ich dann ab sobald die Maschine hier auf dem Tisch liegt. Funktioniert sie, dann habe ich gewonnen, funktioniert sie nicht, dann fliegt sie in die Tonne.
     
  7. #7 Baufuchs, 21.12.2013
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @mseppo
    Versuchs doch mal Am Silberg 2. :-)
     
  8. Uwe M

    Uwe M

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtner
    Ort:
    Mendig
    Ich habe kürzlich einen erdbohrer bei einem kleinen deutschen hersteller gekauft. Marken gerät sollte um die 1600 € kosten. Das billig gerät incl 3 bohrern 200. Wir haben es seid der Anschaffung rund 15 mal gebraucht und sind super zufrieden. Ersatzteil Versorgung ist garantiert. Selbst wenn das teil nach 2 Jahren den Geist aufgegeben sollte war es sein Geld wert

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ich muss gestehen...im Laden hab ich seit Jahren nichts mehr gekauft. Aber auch nicht bei "irgendwelchen" Online-Shops.
    Sondern bei Händlern die auf dem Versteigerungsportal anbieten. Einige von denen haben schon 30000 Bewertungen, sind also sicher keine dubiosen Anbieter.

    Üblicherweise kaufe ich Markengeräte (meistens die Blauen...), gelegenlich aber auch mal ein günstiges No name Gerät. Da kann man Pech haben (ein Rührgerät hat nach (zu) kurzer Zeit aufgegeben, mit dem 5kg Bohrhammer gabs mal Kabelprobleme) aber auch richtig Glück haben (ein Trockenbauschleifer für 115 Euro hat sich als wirklich gut konstruirtes und gefertigtes Gerät erwiesen, absolut handlich, Motor vorne am Teller, schwimmend gelagerter Staubschutz...
    Nach etlichen m² mit 24er und 40er Schleifpapier kann ich sagen...das Gerät ist in Ordnung.).

    Manchmal ist es aber auch sinnvoll, Gebrauchtgeräte zu nehmen. Die werden oft fast unbenutzt angeboten und kosten oft nur einen Bruchteil des Neugerätes.
    In diese Kategorie fällt ein Metabo Bandschleifer, den ich vor einigen Wochen ersteigert hab.
    Der ist weitgehend baugleich mit dem Festool Gerät, kostete aber nur ca 1/3.
    Mein Vorgängergerät (HolzHer, ebenfalls baugleich,aber ohne Drehzahlregelung)mit Zubhör (Stationäreinrichtung, Schleifrahmen) hab ich vor ca 10 Jahren ersteigert und läuft nach wie vor, allerdings zwischenzeitlich getriebeseitig etwas laut (so zumindest mein Eindruck).

    Fazit: Wie weiter oben schon geschrieben: Man muss wissen was man braucht.
     
  10. #10 MoRüBe, 21.12.2013
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Sein wir ehrlich: zu verschenken hat heute keiner was. Weder Käufer noch Verkäufer. Wir haben vor fast 10 JahrenKontakt zu einem online-Händler aus der Bucht aufgenommen. Dadurch ist eine gute Geschäftsbeziehung geworden. Heute nur noch mail ich brauch das und das Paket kommt und gut ist. Da wird nicht mehr über Preise gefeilscht, weil ich weiss das sie gut sind. Hinzu kommt, dass es unter den Werkzeugherstellern keinen "Allrounder" gibt, bei jedem gibt es Stärken und Schwächen, egal welche Farbe das Ding hat...
     
  11. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    vielleicht bin ich altmodisch, aber ich kaufe mine Werkzeuge bei einem Eisenwarenhandler. wenn ich heute bestelle, dann habe ich morgen um 6 das Gerät da. Ich kaufe aber nur was ich auch kenne und ausprobiert habe. Katalogversprechen reichen mir da nicht, nur bei Kreisaegen kaufe ich ausschließlich die mit dem roten Gehäuse.
     
  12. #12 MoRüBe, 21.12.2013
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Tja, wenn man denn einen in der Nähe hätte... Hier haste nur die Auswahl zwischen Baumarkt und Baumarkt und Baumarkt.

    Wennste hier nach Schusspistolen fragst z.B. da schaun sie dich an, als wennste vom Mond kommst
     
  13. #13 Gast943916, 21.12.2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    werden bei uns in speziellen Läden gekauft, Rüdiger :)
     
  14. #14 malgucken, 22.12.2013
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Handwerkszeug kauf ich online bei Ebay bei einem wipperfürther Händler. Online gucken was er hat, bei Ebay kaufen, hinfahren, abholen und bezahlen. Und dann hab ich direkt noch 14 Tage Fernabsatzgesetzrückgaberecht... Das ist das Ideale ;)

    ---

    Wieso schmeißt du ebay Geld hinterher, wenn dein Händler oder du es besser gebrauchen könnte, als so Steuertrickser Konzerne? Hat er keinen eigenen online shop, ohne ebay Provision?
    Wenn ihr euch schon so gut kennt, sollte dass doch ohne ebay gehen, vorallem da eher noch was mehr verdient bzw. du es bissel günstiger kriegst.
     
  15. #15 ralf9000, 22.12.2013
    ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Ein eigener Onlineshop benötigt eine professionelle Shop-Software, Wartung hierfür, Netzwerkschutzmechanismen und einen Provider mit Rechenzentrum. Ohne das wirst Du nach dem ersten Hack schnell arm. Die Schwelle ist hoch, den ROI zu haben, gerade im Anfang, wo man geringe Stückzahlen verkauft. Da machen Angebote, wie eBay oder Amazon oder Andere, den Shop zu betreiben durchaus auch finanziel Sinn.
     
  16. #16 steves, 22.12.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.12.2013
    steves

    steves

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ich war auch lange skeptisch was diesen Online einkauf macht, doch durch Empfehlungen kam ich zu dieser Seite: XXXX habe mir dann erst eine Kleinigkeit bestellt und war zufrieden nicht nur mit der Qualität des Produkts sondern mit der Lieferung, Bezahlung etc. Versuche es doch mal selbst, ich hoffe das du nicht enttäuscht wirst, ich war es wirklich nicht. Du findest auch wirklich alles was du für eine kleine Werstatt brauchst und auch günstiger als im Geschäft finde ich. :)
    Hoffe das hilft dir weiter.

    @Steves: Schick dem TE eine PN
     
  17. #17 malgucken, 22.12.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.12.2013
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Ja klar, da bietet e....m oder m... schon Vorteile bei kleinen Läden. aber so lange die klein sind, kennt man die Leute evtl. und da geht quasi auch alles besser unter 4 Augen ;)
     
  18. #18 Kassimir, 27.12.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.04.2014
    Kassimir

    Kassimir

    Dabei seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokraft
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich finde die Geräte von isdochegal.de toll, habe sie im Arbeitsbetrieb kennengelernt und nach jahrelanger Arbeit waren die Geräte immernoch top, die Haltung griffig und solide, deshalb habe ich mir dann auch die private Anschaffung überlegt und kann sagen, dass man hier nicht enttäuscht wird!
     
  19. #19 Junker86, 03.04.2014
    Junker86

    Junker86

    Dabei seit:
    01.04.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Berlin
    Diese gibt es aber auch nur online zu kaufen? Und sind nicht in einem Laden irgendwie erhältlich?
     
  20. #20 Selfmade1981, 09.04.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.04.2014
    Selfmade1981

    Selfmade1981

    Dabei seit:
    02.04.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    braunschweig
    Das Thema ist zwar nicht mehr aktuell, aber da wir selber gerade am bauen/restaurieren sind musste ich mich auch damit befassen! Eins habe ich gelernt, gehe in Baumarkt und lass dich ordentlich beraten, schmeiß zuhause die Suchmaschiene an und bestell online, meistens kann man sparen! Aber viele Baumarktketten folgen dem ach so tollem Motto:"Kunde ist König" und lassen sich auf einen Preisnachlass ein, falls man Sie nett fragt. Bei Sicherheitskleidung lassen die nicht so gerne mit sich verhandeln, da dort eher kleine Gewinnmagen sind. Daher hole ich meine Sicherheitskleidung immer Link entfernt !
     
Thema:

Wo kaufen sie Werkzeuge?

Die Seite wird geladen...

Wo kaufen sie Werkzeuge? - Ähnliche Themen

  1. Andere Immobilie kauf trotz bestehendes (Immobilien) Kredit

    Andere Immobilie kauf trotz bestehendes (Immobilien) Kredit: Guten Tag zusammen, mein (vertrauter) Finanzberater ist aktuell im Urlaub und sehe ihn erst Richtung September da ich ja auch im Urlaub fahre....
  2. Gebrauchten Baustromverteiler kaufen, worauf achten?

    Gebrauchten Baustromverteiler kaufen, worauf achten?: Hallo zusammen, ich muss als Bauherr dem Bauunternehmen Baustrom zur Verfügung stellen (gefordert ist lediglich eine 32A CEE und eine "normale"...
  3. Haus mit Eternit/Asbestverschieferung kaufen?

    Haus mit Eternit/Asbestverschieferung kaufen?: Hi zusammen, wir haben uns in ein Haus aus dem Baujahr 1979 verguckt, dass uns in Bezug auf Lage und Schnitt extrem gut gefällt. Es ist fast...
  4. Wohnung kaufen in Österreich

    Wohnung kaufen in Österreich: Hallo Leute, Ich bin es mal wieder... Wir haben ein schönes Objekt in Österreich gefunden. Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Skigebiet. Was...
  5. Gebrauchte Werkzeuge kaufen

    Gebrauchte Werkzeuge kaufen: Hallo, hat von euch jemand schon mal gebrauchte Werkzeuge für den Bau gekauft? Mir wurde u.a. isdochegal und isdochegal empfohlen, aber ich hab...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden