Woher den Keller ...

Diskutiere Woher den Keller ... im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, wenn ihr einen ca. 100 qm reinen Nutzkeller (Garage, Lager, Haustechnik), abgedichtet gegen aufstauendes Sickerwasser und mit...

  1. #1 Felsverbau, 21. Januar 2013
    Felsverbau

    Felsverbau

    Dabei seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Kfm
    Ort:
    Lohmar
    Liebe Experten,

    wenn ihr einen ca. 100 qm reinen Nutzkeller (Garage, Lager, Haustechnik), abgedichtet gegen aufstauendes Sickerwasser und mit 8-10 cm Außendämmung auf 'normalem' Boden (Schluffe),

    möglichst preisgünstig bauen wolltet,

    würdet ihr dann einen Fertigkellerbauer
    oder den örtlichen Bauunternehmer fragen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Planung und Ausschreibung erstellen (lassen) und mehrere Firmen zwecks Angebotsabgabe anfragen.

    Gibt da keine Regel wer preiswerter ist.

    "Fertigkellerbauer" ist eh ein für mich nicht definierter, bzw. unklarer Begriff. Eine Firma, die Keller aus (Halb)Fertigteilen baut? Dann ists aber auch eine Bauunternehmung?!
     
  4. #3 Unregistrierter, 21. Januar 2013
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    die kernfrage ist gar nicht WER das baut, die kernfrage ist WAS er baut.

    weisse wanne? schwarze wanne? liegt auch drückendes wasser vor?

    100qm keller in vernünftiger bauart kosten als wasserdichte ausführung (bevor die experten mich erschlagen: rein allgemein gesagt, natürlich abhängig vom konkreten lastfall!) irgendwas zwischen 35 und 55tsd euro

    "preiswert" definiert sich bei problematischen wasserverhältnissen eigentlich immer nur durch die ausführungsgüte, von "billig" würde ich in jedem fall die finger lassen.
    kommt wasser in den keller, gibt es viel spass mit der bude...

    ich hab für nen 100qm keller in drückendem grundwasser (bis 0,5m unter die grasbnarbe!) 30tsd euro bezahlt.
    der keller ist fachmänisch perfekt gemacht, völlig trocken...zwei gutachter waren drin.
    lohn vom dumpingpreis: der bauunternehmer ist nach dem richtfest in die insolvenz gegangen...alle anderen firmen, die für den keller in der machart 50tsd haben wollten, sind noch am markt.

    über 20tsd "gesparte" euro kann ich mich nicht freuen...ich musste 50tsd insolvenzbedingt nachlegen!
     
Thema:

Woher den Keller ...

Die Seite wird geladen...

Woher den Keller ... - Ähnliche Themen

  1. Hauswasserwerk in Keller verlagern

    Hauswasserwerk in Keller verlagern: Hallo zusammen, ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen bohren lassen. Da ich jetzt aktuell am Abdichten und Dämmen des Kellers von außen bin und...
  2. Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau

    Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Euren Rat. Ich bewohne seid 3 Monaten ein Neubau.Im Keller an der Außenwand (Wand aus Beton. Weiße Wanne) habe...
  3. Revisionsschacht Abwasser ? im Keller - mit Gestankentwicklung

    Revisionsschacht Abwasser ? im Keller - mit Gestankentwicklung: Hallo Zusammen, bei uns im Haus (BJ 1915) ist ab und zu ein schlechter Geruch unterwegs aus dem Keller. Nachdem es gestern ziehmlich stark...
  4. Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht

    Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht: Liebe Bauexperten, nach zweimal Starkregen steht Wasser an unserem Haus an, ca. 1,50 von der Oberfläche gemessen. Es versickert nur sehr sehr...
  5. Sockeldämmung angefressen / beschädigt

    Sockeldämmung angefressen / beschädigt: [ATTACH] Guten Tag, Unser Haus liegt am Hang, also ist das EG auf der anderen Seite komplett im Boden. An dieser Steigung wollte ich nun eine...