Woher Wasserfleck im Keller, wenn Leitung noch nicht befüllt sind???

Diskutiere Woher Wasserfleck im Keller, wenn Leitung noch nicht befüllt sind??? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Guten Tag. Mir ist folgendes in unserem Kellerraum (unbeheizt) aufgefallen.(Neubau, noch nicht ganz fertig gestellt) Ein Wasserfleck im Eck...

  1. #1 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    Guten Tag.
    Mir ist folgendes in unserem Kellerraum (unbeheizt) aufgefallen.(Neubau, noch nicht ganz fertig gestellt)
    Ein Wasserfleck im Eck unterhalb der Ablaufleitung!
    Ich habe festgestellt, dass das Abwasserrohr (an Wanddurchführung) feucht und nass ist!
    Die Zuflussleitungen sind noch nicht befüllt!
    Woher kommt dann das Wasser?
    Der Kellerraum macht nicht das Gefühl, dass dieser "schwitzt". Also Schwitzwasser schliesse ich aus.
    Aus dem Abwasserrohr durch mangelnde Montage schliesse ich auch aus, da ja noch kein Abwasser durch die Leitungen fliessen...
    Bin total ratlos?

    Woher könnte der Wasserfleck sonst noch kommen?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Inkognito, 11. März 2016
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Einer hat in die Ecke gepinkelt?
    Wasser von außen durch eine mangelhafte Durchdringung?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das würde ich so schnell nicht ausschließen. Schon mal die Temperatur am Rohr gemessen? An besagter Wanddurchführung? Abwasserleitung, deren Temperatur kann aktuell irgendwo um die 0°C bis vielleicht 10°C liegen, zumal wenn kein "warmes" Abwasser durch fließt. Wie hoch ist die Raumtemperatur und rel. Luftfeuchtigkeit? Neubau, hohe Luftfeuchtigkeit, da kann es an so einem Rohr sehr schnell zu Kondensat kommen. Schau Dir das Rohr noch mal genauer an und "fühle" ob die Oberfläche etwas feucht ist, vor allen Dingen im Bereich der Wanddurchführung und in einigen Zentimetern Abstand (10cm, 20cm).

    Bringt dieser Versuch keine neuen Erkenntnisse, dann wäre die Wanddurchführung an der Reihe. Das Rohr in diesem Bereich kann man so ziemlich ausschließen, geht ja normalerweise in einem Stück durch, und das Rohr wird auch noch nicht genutzt, also muss man noch von außen ran und nachschauen. Vielleicht wurde die Wanddurchführung nicht richtig abgedichtet, die letzten Tage gab´s Regen, und der hat nun den Weg an bzw. in die Wanddurchführung gefunden.
     
  5. #4 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    Danke für die Info.
    Leider kann ich kein Foto hochladen.(Immer zu groß, obwohl ich schon auf 52kb reduziert habe!)

    Aber:
    Die Wanddurchführung geht zum nächsten Kellerraum! Nicht die Wanddurchführung zur Außenwand!
    Das Rohr ist an der Durchführung (ist nur eine Bohrung mit Isolierung) feucht und nass. Und von hier tropft es zum Boden
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hättest Du früher schreiben können. :D

    Wie sieht die Durchführung im Nachbarraum aus? Das Rohr selbst? (auch feucht) ? Beide Kellerräume in etwa auf gleicher Temperatur?
    Wie weit ist die Stelle von der Außenwelt entfernt? Vielleicht geht meine Theorie mit der von außen abgekühlten Abwasserleitung damit den Bach runter. ;)

    Entweder die Wand ist an der Durchführung extrem kalt, Raumluft dringt dort ein, oder die Wand durchfeuchtet aufgrund einer anderen Leitung o.ä. und das Wasser kommt dort zum Vorschein (was ich eher nicht glaube).
     
  7. #6 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    Foto
     

    Anhänge:

  8. #7 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    So, habe es nun endlich geschafft ein Foto (wenn auch nicht richtig ausgerichet) hochzuladen.
    Hier sieht man die Durchführung und den Fleck
     
  9. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    evtl. schwitzt die darüber verlegte ungedämmte Wasserleitung?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was ist das oben an der Decke? Ist es dort auch feucht?
    Verbindungen "dicht" oder ist das komplette Rohr an dieser Stelle feucht?

    Die Wände sehen trocken aus, die Wanddurchführung selbst scheint auch trocken zu sein. Die obere Wanddurchführung sieht etwas eigenartig aus, aber da die Rohre ja noch nicht in Benutzung sind....

    Schau doch mal genauer hin, wo welches Rohrstück feucht ist, man müsste auch Laufspuren erkennen können von wo das Wasser kommt und abtropft.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 11. März 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich find beim TE so einiges merkwürdig.
    Das Foto, dass sich hier angeblich nicht hochladen ließ, wurde doch schon am 07.03. für einen anderen Strang hochgeladen!
    http://www.bauexpertenforum.de/show...ller%29-2-Meinungen-%28Install-Bautr%E4ger%29

    Wieso ginng da, was jetzt nicht gehen sollte? Wieso konnte man nicht dahin verweisen?

    Und auch auf dem Bild ist der Fleck zu sehen und wurde nicht hinterfragt?

    Woher die Salamitaktik??

    Ist es überhaupt Wasser. Fleck hat sich nicht verändert (gleiches Foto?). Das erste, was man macht, ist doch das Rohr abtasten. Kein Wort dazu.
    SEHR merkwürden, das alles!
     
  12. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    die ganze Beitragshistorie vom Sepp ist merkwürdig.
    Es macht den Anschein als ob der im Tiefschlaf eine Eigentumswohnung gekauft hat, jetzt wird er wach und merkt langsam was da alles faul ist oder sein könnte
     
  13. #12 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    Danke für deine nützliche Antwort. Viele Anworten hier sind ja für die Tonne...

    Die o.g. Zuflussleitung ist trocken!
    Der Abzweig an der Durchführung (zum Nachbarkeller! Nicht Außenwand) ist an der Stelle zur Wanddurchführung feucht bis nass.
    In den Leitung ist noch kein Wasser gelaufen!

    Dankeschön!
     
  14. #13 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    Es ist das gleiche Foto!
    Es ist ein Wasserfleck!
    Ich habe geschrieben, dass der Abzweig der Abflussleitung nass ist!
     
  15. #14 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    nein, die ist trocken! Tropft also nicht von der oberen Zuflussleitung!
    Abzweig der Ablaufleitung zur Wanddurchführung ist feucht/nass!
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 11. März 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    n e i n
     
  17. #16 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    was soll uns das jetzt sagen???? gehts noch ungenauer?
     
  18. #17 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    Warum wird hier ständig so blöd geantwortet.
    Betrifft überhaupt nicht das Thema.
    Ich bedanke für ausdrücklich an alle, welche anständige Antworten/Rückfragen stellen!
     
  19. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    oft wird grad so (gscheid oder blöd) geantwortet, wie auch gefragt wird...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also, dann kann es von oben schon mal nicht abtropfen, auch nicht vom Abzweig (Anschluss Wama?). Wenn ausschließlich das Rohr an der Wanddurchführung feucht ist, dann frage ich mich, warum der Fleck auf dem Boden min. 20-30cm von der Wand entfernt ist, sieht aus wie wenn das Wasser von der Verbindungsstelle abtropft. Aber vom Wanddurchgang dürfte es an sich (Gefälle) nicht am Rohr zurück laufen, sondern müsste an der Wand entlang nach unten laufen.
    Also wäre die Verbindung nicht dicht, doch nachdem noch kein Wasser durch das Rohr gelaufen ist, dürfte sich das auch nicht durch austretendes Wasser an einer evtl. undichten Verbindungsstelle zeigen.

    Aus was besteht die Wand? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass da irgendwo Wasser austritt, in der Wand nach unten läuft, und dann am Durchbruch wieder nach außen kommt.
     
  22. #20 seppstangl, 11. März 2016
    seppstangl

    seppstangl

    Dabei seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Traunstein
    Danke für deine Anwort.
    Das Wasser fliesst am Eck runter zum Boden. Sieht man schlecht auf dem Foto!
    Die Wand ist aus Poroton Ziegel mit Kalkputz.

    Bauträger meint "Schwitzwasser"....
    Komisch ist, dass nur wir im Kellerraum diese Pfütze haben... Alle anderen Kellerräume nicht...
    Wenn ich wieder auf die Baustelle "darf", werde ich wieder nachsehen und berichten!

    Danke für deine Hilfe!
     
Thema:

Woher Wasserfleck im Keller, wenn Leitung noch nicht befüllt sind???

Die Seite wird geladen...

Woher Wasserfleck im Keller, wenn Leitung noch nicht befüllt sind??? - Ähnliche Themen

  1. fremde Leitungen über Grundstück

    fremde Leitungen über Grundstück: Hallo, zuerst mal vielen herzlichen Dank für dieses informationsreiche Forum. Ich habe eine Frage und würde mich über Eure Einschätzung freuen:...
  2. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  3. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  4. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  5. Hauswasserwerk in Keller verlagern

    Hauswasserwerk in Keller verlagern: Hallo zusammen, ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen bohren lassen. Da ich jetzt aktuell am Abdichten und Dämmen des Kellers von außen bin und...