Wohin mit den Rolläden bei T9?

Diskutiere Wohin mit den Rolläden bei T9? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich wollte mich erstmal vorstellen. ich heisse eva und wohne in der Nähe von Altötting. Ich lese schon seit geraumer Zeit in eurem...

  1. #1 midwife84323, 4. Januar 2009
    midwife84323

    midwife84323

    Dabei seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hebamme
    Ort:
    Altötting
    Hallo,

    ich wollte mich erstmal vorstellen.
    ich heisse eva und wohne in der Nähe von Altötting.

    Ich lese schon seit geraumer Zeit in eurem tollen Forum und lerne auch immer mehr dazu.
    Trotzdem hab ich jetzt einige Fragen und ich hoffe, ich werde von euch nicht gleich in der Luft zerfetzt, wenn ich allzu laienhafte Fragen stelle...?!?

    Also: Wir wollen im Frühjahr mit unsrem EFH (ca 135qm Wohnfl.) beginnen.
    Wir werden wohl mit T9 bauen (lassen), 36,5-er.
    Jetzt waren wir heute im Musterhaus der Baufirma, welches in Holzständerbauweise gebaut ist. Wir sprachen die Rolläden an, dessen Kästen bei diesem Musterhaus innenliegend (also halt von aussen nicht sichtbar) waren.
    Der Typ sagte, sie würden auch bei T9-Ziegelbauweise die Rollädenkästen innenliegend (also im Ziegel) machen, nicht diese Vorbau-Rolläden.
    Also ich dachte, das mit "innen integriert" macht man eigentlich heute gar nicht mehr , zwecks der wärmebrücke? Oder bin ich da auf dem Holzweg?
    Sind die Rolladenkästen mittlerweile schon in sich selbst so gut gedämmt, dass man sie nicht unbedingt aussen dranmachen sollte/muss?

    Sorry diese vielleicht blöde Frage, aber ich hab in den Themen der Suchfunktion nichts darüber gefunden.

    danke im voraus, eva
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. planfix

    planfix Gast

    hier mal ein Link zu einem Hersteller, der mit vielen Bildchen das anschaulich darstellt. Bitte nicht als Werbung sehen.
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    das sind schöne Querschnittslinks Isa, das einzige was mich dabei stört
    sind die Steine die auf den Rollokästen umher liegen, das vermittelt den
    Eindruck man könnte auf diese Rollokästen ohne Maßnahmen drauf mauern,
    das ist leider "nicht" richtig ... da gehört ein Ziegelsturz (je nach Spannweite )
    in 7,1 oder 11,3 hoch oder sonstige Maßnahmen drüber (!)
     
  5. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    die Bauweise mit dem Ziegelsturz habe ich noch nie gesehen. Entweder werde die Steine direkt auf den Rollokasten gestellt oder es kommt eine Styrodurplatte mit einer Dicke von ca. 8 oder 10 cm über den Rollokasten.

    In Moment stehe ich auch vor der Entscheidung der Ausführung über den Rollokasten. Welche Vor-und Nachteile gibt es beit der Styrodur Ausführung?

    Danke

    Gruß
    Sergej
     
  6. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Hallo Josef,

    bei mir wurde diese Rolladenkästen verbaut und da wurde kein extra Sturz verwendet (die Baufirma könntest Du evtl. sogar kennen).

    Die Dinger sind so massiv, dass sie mit dem Kran in ihre Position gehoben wurden.

    Viele Grüße,
    derF
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ich wiederhole:

    mit ganz ganz wenigen Ausnahmen sind Rollokästen aus Ziegel bzw.
    XPS oder Sauerkraut nur selbsttragend ... die Tatsache das sie mit
    dem Kran versetzt werden können heisst noch lange nicht das sie belastbar sind (!)

    vor vielen Jahren bereits mal beschrieben bzw. gezeichnet:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?p=45036

    XPS oder Sauerkrautrollokästen beim monolitischem Mauerwerk
    geht gar nicht ... die Gründe (erhöhter Rissgefahr) hab ich
    auch schon mal beschrieben.

    egal ob ich eine Firma kenne oder nicht ... das macht so eine
    Ausführung auch nicht richtiger.
     
  8. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    Hallo, ich hätte da einen Vorschlag.

    --> Wenn man die 7,1 er Ziegelsturz auf die Seite legt hat man noch genug Platz für den Betonsturz und die Elementdecke kann auf dem Rollokasten bleiben.

    Wäre das eine gute Lösung?

    Danke

    Gruß
    Jesse
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    des errinnert mich an den Meister der zu seinem Gesellen sagt:

    "halt mal .. ich hol des Geld"
     
  10. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    :bef1018:

    :Baumurks ?

    Wieso?

    Bei dem Baustoffhändler gibt auch keinen hohen Ziegelsturz, nur breiten. Er meinte nur: Ziegelsturz über Rollokasten? Ne braucht man nicht, macht niemand, wieso, noch nie gesehen und noch nie gehört?

    Gruß
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    bestell den Quacksalber nen schönen Gruß von mir ... einfach mal beim Rollokasten-
    hersteller nachfragen oder doch vielleicht lieber Fischsemmeln verkaufen (!)

    ein einzige Foto hab ich von der Ausführung ... manchmal hab
    ich den Eindruck ich muss alle meine Schritte fotografieren :eek:
     
  12. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    Super Bild. Klasse Ausführung. Danke.

    Mit diesem Sturz bleibt leider nicht mehr genug Platz für die Bewehrung/Betonsturz, vermute ich. Die Elementdecke wollten wir auf dem Rollokasten aufliegen lassen.

    Es war nur ein Gedanke von mir, wenn ich den Sturz auf die Seite legen würde hätte ich genug Platz für die Bewehrung. Als Ausgleichsziegel auf dem auf der Seite liegenden Sturz würde dann ein schmaler Ziegel (6er oder 7er) kommen. Ist nur ein Vorschlag von mir über den ich gerne diskutiere

    Gruß
    Jesse
     
  13. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ich glaube dies wird zum DIY-thread :winken
    @Josef: lies mal hier

    Gruß
    Frank Martin
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Jesse hilft es Dir wenn ich schreibe daß ich Dir überhaupt nicht folgen kann ?
     
  15. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    Ich versuche es mal mit einer Skizze.

    Die erste Skizze ist von einem anderen Thread. Die zweite von mir. Der einzige Unterschied ist, dass der Ziegelsturz auf der Seite steht und somit es mehr Platz für die Ausführung von der Bewehrung über den Rollokasten steht. Es würden 4,4 cm mehr zur Verfügung stehen mit einem auf der Seite liegendem Ziegelsturz.

    Oder liege ich mit dem Gedanken es so auszuführen total daneben......?

    Danke

    Gruß
    Jesse
     
  16. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern

    Hallo Frank,

    sind hier etwa die selbsthäuslebauer nicht erwünscht?

    Gruß
    Jesse
     
  17. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    meine Meinung dazu hab ich doch schon kundgetan (!):
    hatten wir im Forum nicht mal nen Trasheimer ? ... da gehört Dein Detail rein :)

    gibt´s auch nen Tragwerksplaner zu der Kiste oder wird´s ein dgl. Balken auf gut dünken ?
     
  18. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    Eine statische Berechnung gibt es natürlich zu dem Haus.
    Alles klar, Detail ist Schrott. Wollte nur nicht die XPS Lösung wegen Putzrissen nehmen und habe nach weiteren Möglichkeiten gesucht.

    Gruß
    Jesse
     
  19. #18 pauline10, 16. Mai 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Alle Welt baut in D Rollläden und ihre Kästen.

    Dabei gibt es auch Raffstorekästen! Ein Einbruchschutz sind die Rollläden sowieso nicht. Aber eine Wärmebrücke.

    Bei eine Firma, die mich an den B&H errinnert, gibt es das inzwischen auch in D. Sonst muß man die Teile aus der Schweiz beziehen.

    pauline
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Manfred Abt, 17. Mai 2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    ich erlaube mir mal folgende geratene Übersetzung:
    • einen Tragwerksplaner gibt es nicht.
    • eine statische Berechnung liegt vom Fertigdeckenhersteller vor.
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm" nur dann steht in den Plänen des Deckenherstellers:

    "Unterzüge dgl. Balken etc. nach bauseitiger Berechnung (!)"

    also dann doch wieder zurück auf Los ?

     
Thema:

Wohin mit den Rolläden bei T9?

Die Seite wird geladen...

Wohin mit den Rolläden bei T9? - Ähnliche Themen

  1. Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?

    Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?: Hallo! Wir planen gerade ein breites (140cm) Dachfensterband aus drei Elementen (z.B: 98/140/98)) für ein Wohnzimmer. Rollläden sind als...
  2. T9 Kleben oder doch Leichtmörtel

    T9 Kleben oder doch Leichtmörtel: Hallo, welche vor und Nachteile hat das Verwenden von Leichtmörtel LM21 bzw. Kleber bei T9 Steinen mit 42,5 cm? Wie unterscheiden sich die...
  3. Wohin mit dem Pool

    Wohin mit dem Pool: Wir möchten gerne einen Pool dem Neubau zufügen. Eine erste Frage dazu wäre: In welche Lage baut man den Pool? Süden? Süd Ost? Oder doch besser...
  4. Rolladen Nothandkurbel - zweiter Rettungsweg

    Rolladen Nothandkurbel - zweiter Rettungsweg: Hallo, Ist im OG bei elektrischen Rolläden eine Nothandkurbel Pflicht? In welchem bundeslandspezifischen Gesetzen könnte so etwas...
  5. Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?

    Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?: Hallo zusammen, ich habe eine Eigentumswohnung gekauft, die Ende des Monats bezugsfähig sein soll. Jetzt habe ich heute bei einem Besuch auf...