Wohin mit der Dampfbremse

Diskutiere Wohin mit der Dampfbremse im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen, folgender Dachaufbau ist geplant (von außen nach innen) Aufsparrendämmung 80mm...

  1. #1 Martin1706, 26. August 2015
    Martin1706

    Martin1706

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Essen
    Guten Morgen,

    folgender Dachaufbau ist geplant (von außen nach innen)

    Aufsparrendämmung 80mm
    Zwischensparrendämmung 120mm
    Querlattung mit Untersparrendämmung 40mm
    Dampfbremse sd über 150
    Gibskartonplatte 12,5mm

    Ist es sinnvoll die Dampfbremse an dieser Position zu montieren?, oder könnte Tauwasser zwischen Dampfbremse und GKP entstehen, da es auch keine Installationsebene (Luftschicht) zwischen GKP und Dampfbremse gibt?
    Da ich in hier in der Schräge eh keine Elektroleitungen Steckdosen usw. plane wäre die Gefahr der Beschädigungen der Dampfbremse sehr gering.

    Gruss Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Jop ...
     
  4. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wat soll die blaue Plastiktüte?
     
  5. #4 Martin1706, 26. August 2015
    Martin1706

    Martin1706

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Essen
    Lt. Angaben des Herstellers der Aufsparrendämmung (Ba...) muss eine Dampfbremse mit einem hohen SD Wert verbaut werden..
    Lt Hersteller sind die Aufsparrendämmplatten diffusionsoffen..

    Zuerst war die Planung die Dampfbremse sofort hinter die Zwischensparrendämmung zu verbauen und anschließend dann die 40mm Untersparrendämmung, aber da ich eh keine Installationsebene brauche ist die Überlegung die Dampfbremse sofort hinter die GKB zu packen.
     
  6. #5 Alfons Fischer, 26. August 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Warum wurde denn dieser Dachaufbau so geplant?
    welchen sd-Wert hat die Aufsparrendämmung? Wird diese neu eingebaut? Und warum dieses Produkt?

    wenn diese Aufsparrendämmung wirklich so einen hohen sd-Wert der Dampfbremse benötigt, könnte es sein, dass der ganze Aufbau nicht unkritisch ist.
    Den Verzicht auf eine "Installationsebene" raumseitig der Dampfsperre unter der GK-Verkleidung halte ich unter diesen Voraussetzungen für nicht so empfehlenswert.
    Auch werden, sollte tatsächlich solch hohe sd-Werte benötigt werden, die Detailausführungen sehr genau geplant werden müssen. Stichwort: Flankendiffusion.

    Leider kann man, ohne weitere Randbedingungen zu kennen, keine Empfehlung aussprechen. Außer vielleicht die, dass dieser Aufbau kritisch hinterfragt werden muss. Und vor allem, dass das jemand planen muss, der sich damit wirklich auskennt.
     
  7. #6 Martin1706, 26. August 2015
    Martin1706

    Martin1706

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Essen
    Dieses Produkt wurde gewählt, weil es bei einem relativ niedrigen Aufbau trotzdem einen sehr guten Wärmeleitwert von 0,26 bei 80mm hat.
    Des weiteren darf ich einen max. Dachversatz zum Nachbarn von 25cm nicht überschreiten und daher kam eine Holzfaserdämmplatte nicht in Frage. Dies hätte einen viel zu hohen Aufbau erfordert und ich wäre locker über 25cm mit Dacheindeckung gekommen. Daher ist dieses Produkt schon okay und ich bin sehr zufrieden damit.

    Es handelt sich um eine Aufsparrendämmung aus dem Material Polyiso-Hartschaumplatte (PIR)
    Steildachwärmedämmelement zur direkten Verlegung auf den Sparren oder auf Holzschalung und als Deckschicht ein Mineralvlies
    Die Platten haben einen sd-Wert von 80 mm: ≥ 12
    Unterhalb und Zwischen den Sparren geht's dann mit Holzfaser weiter..
    Nur wohin mit der Dampfbremse...
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Bestand oder Neubau?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Martin1706, 26. August 2015
    Martin1706

    Martin1706

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Essen
    Bestand
     
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Dann dürfte dem geneigten Leser ja einiges klar werden. Ich verweise noch mal auf die Antwort von Herrn Fischer.
     
Thema: Wohin mit der Dampfbremse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfbremse bis wohin

Die Seite wird geladen...

Wohin mit der Dampfbremse - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  4. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  5. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...